Lustiges Video: It’s smarter to fight in groups – Es ist klüger in Gruppen zu kämpfen

Netzfrauen GemeinsamSwarm Intelligence – Yes, we can!
Die Natur verblüfft uns immer wieder mit hochkomplexem Verhalten bei Tieren in großen Gruppen. Angefangen bei der blitzartigen Bewegung eines ganzen Fischschwarms, über die Nahrungssuche der Ameisen und Bienen bis hin zum Fluchtverhalten einer Herde Gnus.
Weiterlesen →

Die Top 10 der Pharmakonzerne – Das große Fressen

Die Gesundheit des Menschen ist ein einträgliches Geschäft

 

 

 

Netzfrauen.PharmaIm Jahr 2014 dürften im weltweiten Pharmamarkt etwa 1,1 Bio. US-$ (748 Mrd. €) umgesetzt werden, so das IMS Institute for Health Informatics. Die USA zeichnen dabei für mehr als ein Drittel des gesamten Marktvolumens verantwortlich, gefolgt von der EU und Japan.

Wegen der erheblichen Investitionen in China für den Sektor pharmazeutische Forschung und Entwicklung (R & D) wird voraussichtlich bis zum Jahr 2020 der Umsatz in diesem Bereich 315.000.000.000 $, betragen, das wäre  mehr als 650-Prozent-Umsatzwachstum. Nach einem neuen Bericht von Forschungs- und Beratungsunternehmen Globaldata, wird der chinesische Markt für medizinische Geräte auf 54 Milliarden US-Dollar wachsen.
Weiterlesen →

BKA: Cyberkriminalität nimmt zu – Die Statistik unterstützt diese Behauptung nicht

Netzfrauen BKA

Sie ging gestern durch die Medien – die Pressemitteilung des BKA (Bundeskriminalamtes), in der vor einer deutlichen Zunahme der Internetkriminalität gewarnt wurde.

Richtig ist: Die Dunkelziffer nicht bekannt gewordener Fälle mag hoch sein. Richtig ist auch: Die Internetkriminellen werden immer dreister und die Methoden immer radikaler. Nur die Statistik, mit der das Bundeskriminalamt die Medien aufgewühlt hat, belegt diese Kriminalitätswelle überhaupt nicht. Hier wird wieder der typische, statistische Fehler begangen, dass man Zuwachsraten – hier die Meldefälle für Internetstraftaten – isoliert betrachtet, ohne sich anzusehen, wie sich der Bezugswert verändert.

Ein nominaler Zuwachs ist ja gegeben, aber in welcher Relation steht dieser Zuwachs? Die Zahl der Internetnutzer nimmt kontinuierlich zu, also ist per se ein Zuwachs von Straftaten zu erwarten. Mehr Nutzer ist gleichbedeutend mit mehr Potenzial für Kriminelle.

Isolierte Betrachtung der Zuwachsraten von Cybercrime von 2009 (Index=0) bis 2013

Grafik BKA

 

Die Kernaussage des BKA ist letztlich: „Auffällig ist außerdem die Zunahme der Delikte, bei denen das Bundeskriminalamt das Internet als Tatmittel registrierte. 2013 wurden hier 257.486 Fälle gemeldet und damit rund 12 Prozent mehr als im Vorjahr.“ Diese Aussage ist eben völlig losgelöst vom Anstieg der Internetnutzer im gleichen Zeitraum. Betrachtet man die Fallzahlen der gemeldeten Internetverbrechen laut BKA-Statistik zum Cybercrime sowie die Zuwächse von Internetnutzern im gleichen Jahr und setzt man diese in Relation zueinander, stellt sich die Situation nicht als so dramatisch dar.

Betrachtet man sich die gleichen Werte wie eben nicht in prozentualen Zuwächsen ausgehend von einem Index=0, sondern auf 100 skaliert, ist die eigentlich stattfindende Seitwärtsbewegung besser zu erkennen:

Grafik BKA2pngLegt man nun die Statistik der Internetbenutzer darüber, ist auch die Gleichförmigkeit der Zuwächse zu erahnen:

Grafik BKA3

Und was letztlich interessiert ist die Zunahme der gemeldeten Cybercrime-Fälle in Relation zum Zuwachs der Internetbenutzer. Da erleben wir dann „optisch“ eine Überraschung:

Grafik BKA4

2011 gab es tatsächlich auch mal ein Jahr, in dem die Anzahl der Internetnutzer rascher gewachsen ist als die Anzahl gemeldeter Cybercrime-Fälle. Und wenn wir ganz ehrlich mit dieser Sicht sind: Im Vergleich zum Zuwachs der Internetnutzer, sinkt die Anzahl der gemeldeten Fälle sogar seit Jahren …

Diese statistischen Fehler sind allerdings kein Trost für die vielen Internetnutzer, die massiv von Erpressungen, Pishing, Ideen- und Identitätsdiebstahl betroffen sind und bedroht werden. Die Schätzungen in Milliarden Euro entstandener Schäden übertreffen sich gegenseitig. Die wahren Schadenssummen kennt keiner.

Und eines kann auch die Durchleuchtung der statistischen Werte nicht zu Tage fördern: Die Dunkelziffer. Je höher die bandenmäßige Erpressung von Internetnutzern wird, desto mehr dürfte die Dunkelziffer im Hintergrund ansteigen. Es ist also völlig richtig, wenn das Bundeskriminalamt die Alarmglocken läutet und vor der Welle der Kriminalität warnt – auch wenn die Statistik der Entwicklung eher hinterher hinkt.

Links:

BKA-Statistik zum Cybercrime:

http://www.bka.de/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Cybercrime/cybercrime__node.html?__nnn=true

Statistik der Internetuser:
http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id?=394

BKA-Original-Pressemitteilung:
http://www.bka.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2014/140827__BundeslagebildCybercrime.html?__nnn=true

Vorsorgetipps gegen Internetangriffe:
https://www.sicher-im-netz.de/

Informationsseite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Home/home_node.html

Tipp: Beim BSI gibt es auch einen Newsletter (Kasimir), der fortlaufend über bekannt gewordene Sicherheitslücken informiert.

Seite des Bundesverbandes für Verbraucherschutz:
http://www.vzbv.de/Digitale_Welt.htm

Seite des BITKOM-Verbandes zu Fragen der Datensicherheit:
http://www.bitkom-datenschutz.de/

Weitere Informationsquellen:

Startseite Ihres Online-Banking-Portals Ihrer Bank.

Informationen von Ihrem Antiviren-Softwarehersteller und Ihrem Firewall-Hersteller.

Netzfrauen-Mann Andreas Müller-Alwart

Das könnte Sie auch interessieren:

Aus dem „Weißen Haus”: Die Entfesselung der Kraft von ‘Big Data’ – Orson Welles „1984“

Überwachung – einfach erklärt!

GCHQ und NSA haben auch Wohltätigkeitsorganisationen ins Visier genommen – Es wurden keineswegs nur potenzielle Kriminelle oder Terroristen überwacht.

Mit Seifenblasen und TTIP zur konjunkturell besseren Stimmung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gaza: Chilenischer Abgeordneter zeigt Netanjahu an

GutierrezDer Abgeordnete der Kommunistischen Partei (PC), Hugo Gutiérrez, reichte am vergangenen Freitag vor der chilenischen Justiz Klage gegen den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu ein, wegen im Gaza-Streifen begangener Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
„Die Menschheit, deren Teil wir sind, ist erschüttert über die Verbrechen, die zur Zeit in Gaza begangen werden, und wir können nicht gleichgültig bleiben gegenüber dem, was dort vor sich geht“ erklärte Gutiérrez.

Weiterlesen →

TOPP Mexiko – Sieg für Maya-Bauern und Imker über Monsanto- Victory for Mayan Farmers and Beekeepers over biotech giant Monsanto

Netzfrauen MexikoEine kleine Gruppe von Imkern hat auf der Yucatan-Halbinsel in Mexiko einen Sieg gegen den Biotech-Riesen Monsanto errungen.

Die vorgelegten Beweise überzeugten den  Richter, dass der Anbau von transgenen Sojapflanzen eine Bedrohung für die Honigproduktion auf Yucatan darstelle. Monsanto hatte die Lizenz zum Anbau der transgenen Sojapflanzen  vor zwei Jahren erhalten.Die Genehmigung galt für 250.000 Hektar in sieben Bundesstaaten Mexikos. Nun wurde diese Genehmigung wieder zurückgezogen. Weiterlesen →

Raubzug der Wasserkonzerne: Bottled Water Comes From the Most Drought-Ridden Places in the Country

Flaschenwasser2

Wenn Sie eine Wasserfirma sind und in Kalifornien nach Wasser bohren und welches finden, gehört es Ihnen.

Erwartet uns dies auch im Rahmen des Freihandelsabkommens mit den USA?

Technische Entwicklungen helfen zwar bei der breiteren Versorgung, aber niemand kann Wasser herbeizaubern. Die Vereinten Nationen rechnen damit, dass Mitte dieses Jahrhunderts bis zu sieben Milliarden Menschen in 60 Ländern von Wasserknappheit betroffen sein werden. Wasser wird zur Mangelware – und damit voraussichtlich zum Zankapfel. Da wir hier in Deutschland über reichlich Wasserquellen verfügen, stelle man sich vor, Nestlé kommt und nimmt sich diese Quellen und Sie können dann das Wasser teuer kaufen, wie jetzt Kalifornien zeigt.   Weiterlesen →

Wenn der Mensch Gott spielt! Spinnenziege VS Seidenpflanze

Netzfrauen SpinnenziegenDie spinnen, die Ziegen!!!

War Ihnen bekannt, dass Forscher eines kanadischen Unternehmens (Nexia-Biotechnologies) zusammen mit Forschern der US-Armee bereits vor über 10 Jahren an Tieren und Pflanzen forschten, welche Spinnenseide produzieren sollten?
Nigerianischen Zwergziegen wurde hierfür ein Gen der Kreuzspinne eingebaut.
Damit sich die Produktion in der Milch dieser Ziegen rentieren würde, müssten etwa 1 bis 10g Seide pro Liter enthalten sein.

Weiterlesen →

Frankensteinsküche: Medikamente aus gentechnisch verändertem Mais, Reis, Karotten …Kostengünstig!?

Netzfrauen -MediViele Medikamente enthalten Hilfsstoffe, wie genmanipulierten Mais oder GVO-Baumwolle. Was auf unserem Teller nicht erwünscht ist, wird als Medikament verordnet. Auch dienen Reissamen als Produzenten, genauso wie Karotten. Derzeit sind in Deutschland mindestens 169 Arzneimittel mit 128 Wirkstoffen zugelassen, die gentechnisch hergestellt werden. Weiterlesen →

Fukushima: TEPCO muss Entschädigung für Suizid zahlen – Fälle von Schilddrüsenkrebs gestiegen

Fukushima1Die Zahl der Selbstmorde in der Präfektur Fukushima ist weitaus höher als in anderen Regionen Japans.

Obwohl das Kabinett  eine Suizidprävention-Hotline eingerichtet hatte und Berater für die Bewohner von Notunterkünften in Fukushima entsandten, haben sich solche Maßnahmen als unzureichend erwiesen. Weiterlesen →

ALS Ice Bucket Challenge versus Water Challenge

So sieht seine Wasser-Challenge ausVon dem kürzlich tödlich verünglückten Corey C. Griffin mit einem tollen Hintergedanken ins Leben gerufen, verkommen die Icebucket Challenges immer mehr zu einem Schmierentheater.

Dabei dient die Ice Bucket Challenge einem guten Zweck: Sie macht auf die unheilbare Nervenkrankheit ALS aufmerksam – und hat zu einem Spendenrekord geführt.

Weiterlesen →