Vorsicht! Facebook und Twitter – wer nicht passt, der fliegt! Bestimmen jetzt Despoten? Neues Opfer: lateinamerikanischer TV-Sender Telesur

Vorsicht! Facebook ist eine Partnerschaft mit dem Atlantic Council eingegangen, der übrigens neben Firmen wie dem Waffenhersteller Raytheon, Daimler ExxonMobil u. a. auch Spenden aus mindestens 25 verschiedenen Ländern, darunter den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem König von Bahrain akzeptiert, und es kommt noch schlimmer! Wir erleben zurzeit eine richtige Zensurwelle. Und nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Twitter. Ein saudischer Prinz ist zweitgrößter Aktionär von Twitter. Zum zweiten Mal in diesem Jahr schließt Facebook die Seite des lateinamerikanischen TV-Senders Telesur English, ohne ein Erklärung dafür abzugeben. Aber auch Twitter löscht Profile. Telesur ist eine internationale Rundfunkstation, die von den Regierungen Venezuela, Kuba, Nicaragua, Uruguay und Bolivien unterstützt wird. Im Beirat von Telesur sitzen oder saßen angesehene lateinamerikanische und internationale Intellektuelle wie der Nobelpreisträger Adolfo Maria Pérez Esquivel, der Dichter und ehemalige Kulturminister Nicaraguas, Ernesto Cardenal, der 2015 verstorbene Schriftsteller Eduardo Galeano aus Uruguay und sogar der US-Schauspieler Danny Glover, um einige zu nennen. Nachdem Telesur plötzlich von Facebook entfernt wurde, haben Unterstützer und Medien ihre Solidarität für TeleSUR ausgesprochen. Weiterlesen →

Respect Aretha Franklin, Idol von Freddie Mercury und David Bowie – jetzt „fliegt“ Aretha zu ihnen!

„Aretha Franklins Phrasierung ist einfach wunderbar, so mühelos. Ich wünschte, ich könnte so singen wie sie. Sie singt wie ein Traum, sie muss nicht darüber nachdenken. „-  sagte Freddie Mercury.  Bei der Beerdigung von Freddie Mercury am 27. November 1991 begleitete Freddie das Lied  „You’ve Got A Friend“ von Aretha Franklin. Der Krebs, der vor etwa acht Jahren diagnostiziert wurde, hat leider gesiegt. Aretha Franklin, die nach einem Vorfall Flugangst hatte, tritt ihren letzten“ Flug“ an, zu den anderen Stars,  Freddie Mercury. Oder George Michael, der sicher auf sie gewartet hat. Die beiden sangen einst das Duett: „I Knew You Were Waiting“. Sie trifft Ray Charles wieder, mit dem sie unvergessen „Georgia On My Mind“ gesungen hat und viele andere Songs. Und auch John Belushi von den Blues Brothers wird sie herzlich empfangen. Im Kultfilm „Blues Brothers“ war die Queen Of Soul als Imbissbudenbesitzerin Mrs. Murphy zu sehen. Und sie trifft  David Bowie wieder, der ihr 1975  den Grammy für die beste R & B-Gesangsdarbietung einer Frau überreichte. Aretha wird sich sicher auch bei Otis Redding  für den Song “ Respect“ bedanken.  In der Fassung von Aretha Franklin aus dem Jahr 1967 wurde der Titel ein Millionenseller der Soulmusik. Mittlerweile ist im „Himmel“ ein bessere Band, als auf Erden. Weiterlesen →

Die seltenste Meeresschildkröte der Welt tot, blutig und gefangen im Barhocker – Most endangered sea turtle in the world found dead and stuck inside bar stool

zur englischen Version Sie ist die kleinste, seltenste und am meisten gefährdete Meeresschildkröte auf dem Planeten. Und jetzt gibt es eine weniger. Als sie gefunden wurde, war sie blutbeschmiert und steckte in einem Barhocker an einem weißen Strand in Florida fest. Es ist die „Sea Turtle Season“ an den Stränden in Florida. Aus dem Wasser schleppen sie sich zu einer Stelle am Strand und beginnen, mit ihren Hinterbeinen  ein Loch zu graben. Darein legen sie die Eier, graben das Loch wieder zu und machen sich auf den Weg ins Wasser. Doch diese vom Aussterben bedrohte Schildkröte hat das Wasser nie erreicht. Ein zurückgelassener Barhocker aus Metall wurde für sie zum Verhängnis. Doch nicht nur durch zurückgelassene Gegenstände sterben Meeresschildkröten, der einst schöne Sandstrand von Florida gleicht einem Massengrab. Immer mehr tote Meeresschildkröten, Delfine, Manatis und Fische werden seit Ende Juli an die Strände in Florida angespült. Darunter eine ca. 200 kg schwere Meeresschildkröte. Sie schwamm 100 Jahre durch die Weltmeere und ihr Leben endete an den Stränden Floridas.

Weiterlesen →

Bizarre Situation in Europa? Kommt eine Gemüsekrise?

Wir nehmen das Überangebot in unseren Supermärkten als selbstverständlich hin. Dass das meiste Gemüse aus dem Ausland kommt, sollte mittlerweile jedem Verbraucher klar sein. Und genau da, wo in Europa das meiste Gemüse angebaut wird, nämlich in Spanien, herrscht auch Dürre. Auch in den Niederlanden sieht es nicht besser aus. Auf Grund der Knappheit steigt der Preis für Kartoffeln auf dem freien Markt. Die ersten Supermärkte beobachten eine geringere Verfügbarkeit der Freilandprodukte und des Blattgemüses aus dem Gewächshaus. Das erste hat mit der Dürre zu tun, das zweite mit der Verbrennung im Gewächshaus. Auch Produkte wie Paprikaschoten und Gurken ertragen die extreme Hitze im Gewächshaus schlecht. „Wir verstehen, dass die Lage extrem ist, und arbeiten mit den Lieferanten zusammen, um die Nachfrage der Konsumenten zu erfüllen,“ so eine Supermarktkette in den Niederlanden. Warnstufe gelb gilt übrigens nicht nur für Porree. Sie gilt wahrscheinlich für alle Freilandgemüsesorten. Außerdem sind nicht nur die Niederlande betroffen, sondern ganz Europa. Weiterlesen →

Erschütternd! Der Wasserkrieg in Arizona – The Water Wars of Arizona

zur englischen Version Die USA werden von starken Dürren heimgesucht. Besonders betroffen sind der Südwesten, der Mittlere Westen und der Süden des Landes. Durch die schwere Dürre in Teilen des Westens sterben die Wildpferde. Es war ein schreckliches Bild, als man 200 Wildpferde am Rand eines ausgetrockneten Wasserlochs im Nordosten von Arizona fand. Freiwillige bringen Wasser und Futter zu den Weiden, wo das Wasser und die Vegetation verschwunden sind. Auch die Menschen in Arizona haben kein Wasser mehr. Während ein 79 Jahre alter Mann mit seinem Wasserbringdienst Menschen mit Wasser versorgt, werden von Reichen neue Golfplätze errichtet und große landwirtschaftliche Betriebe u. a. aus Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten  „klauen“ den letzten Tropfen. Ein Mann dürfte die bedrohliche Lage jedoch zumindest mit einem lachenden Auge sehen: Hedge-Fonds-Milliardär John Dickerson. Bereits Ende der 1990er-Jahre begann er, entlang des Colorado River, der Lebensader des gesamten amerikanischen Südwestens, Wasserrechte aufzukaufen. Die Kriege der Zukunft werden um Wasser geführt, denn Wasser verspricht für das 21. Jahrhundert das zu werden, was das Öl für das 20. Jahrhundert war: DAS kostbare Gut, welches den Reichtum der Nationen bestimmt. Von den 37 größeren Aquiferen weltweit stehen 21 kurz vor dem Zusammenbruch. Paradox, T. Boone Pickens wurde mit Erdöl zum Multimilliardär. Er wusste bereits 2008, dass Trinkwasser einmal knapp werden würde, und er ist im Besitz von mehr Wasserrechten als alle anderen Menschen in Amerika. Mangelware Wasser –  in Arizona gibt es einen Krieg ums Wasser.   Weiterlesen →

Mit 90 die Welt retten! Wachstum ist nicht die Lösung – Wachstum ist das Problem.

mit90Wie zeitgemäß ist der Mythos des grenzenlosen Wachstums angesichts der weltweiten Ressourcenknappheit noch? „Mehr Wachstum!“ – diese Forderung ist besonders in Zeiten von Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzkrisen beliebt, denn die amerikanische Immer-mehr-Ideologie gilt weltweit als Garant für eine gesunde Ökonomie. An ein unendliches Wachstum in einer endlichen Welt  können bloß Verrückte und Wirtschaftswissenschaftler glauben. Shirley und Hinda sind 90 Jahre jung. Ihr Aussehen mag ihr Alter verraten, aber ihr Geist funktioniert noch immer sehr scharfsinnig. Sie machen sich auf den Weg, um zu erfahren, was Wachstum ist, und stellen am Ende fest: Wachstum ist nicht die Lösung – Wachstum ist das Problem. Weiterlesen →

Gerichtsdokumente enthüllen Monsantos Machenschaften! Monsanto beschert Bayer Sammelklagen wegen Glyphosat! Monsanto verliert ersten Prozess – Tausende folgen! – Monsanto Ordered to Pay $289 Million in World’s First Roundup Cancer Trial

zur englischen Version Monsanto geht es jetzt richtig an den Kragen! Es ist der erste Prozess gegen Monsanto, der von Bayer übernommen wurde, von schätzungsweise 4000 weiteren Klagen wegen angeblich verschleierter Krebsrisiken seines Unkrautvernichters Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat. Der 46-jährige Familienvater Dewayne Johnson hat Lymphdrüsenkrebs im Endstadium und wirft Monsanto vor, die Risiken seines Unkrautvernichters verschwiegen zu haben. Die Geschworenen-Jury gab ihm recht. Wissenschaftler der Internationalen Agentur für Krebsforschung fanden bereits 2014 heraus, dass zwischen Pestizidbelastung und Blutkrebs – bekannt als Non-Hodgkin-Lymphom – eine starke Verbindung besteht. Es ist nicht das erste Mal. Im Februar 2012 wurde Monsanto vom französischen Landesgericht Lyon des Vergiftens mit Chemikalien schuldig gesprochen. Ein Landwirt hatte geklagt und gewonnen. Da die Verpackung von Lasso keine entsprechenden Warnhinweise über mögliche Gefahren des Giftes aufwies, hatte Monsanto grob fahrlässig gehandelt. Auch im Skandal um PCB, ein weiteres chemisches Produkt aus der Skandalchronik von Bayer-Monsanto müssen Monsanto und seine drei weiteren Unternehmen Pfizer, Solutia, und Pharmacia, Millionen € an PCB-Geschädigte zahlen.  Auch hier klagen weitere Geschädigte und auch sogar Städte. Weiterlesen →

Sehr bedenklich! Tierversuche an Rotkehlchen! Das muss aufhören!

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. Dass immer noch in Deutschland Tierversuche durchgeführt werden und dies sogar mit Steuergeldern unterstützt wird, haben wir bereits mehrfach berichtet. Wie schrecklich, jetzt erfahren wir, dass sogar Tierversuche an Rotkehlchen durchgeführt werden. Machen Sie mit bei unserer Online-Petition für einen Stop der grausamen und unsinnigen Singvogel-Versuche! In Oldenburg werden freilebende Rotkehlchen gefangen, um sie grausamen Experimenten auszusetzen. Erst kürzlich haben wir berichtet, dass die Singvögel verhungern und dass Deutschland und Europa in den letzten 30 Jahren 421 Millionen Vögel verloren haben. Auch in anderen Ländern warnen Ornithologen vor einem zunehmenden Vogelsterben auf den Agrarflächen. Und während die Singvögel verschwinden, werden in einem Versuchsprojekt 40 Rotkehlchen geköpft. Das muss aufhören! Tiere dürfen nicht länger dem Forscherdrang geopfert werden!  Weiterlesen →

Erntehelfer sterben in Italien – sie lebten wie Sklaven – Nur durch Ausbeutung und Subventionen ist es möglich, dass italienische Tomaten so günstig exportiert werden können! – Mafia uses slave labour for tinned tomatoes dumped in Australia

zur englischen Version Zwischen der Provinzhauptstadt Bari, der Stadt Foggia und den Hügeln färben große Ghettos die Landschaft wie Tumore. Das sind so schreckliche Orte, so traurig, so dreckig, dass es – im Kontext der bukolischen Landschaft von Pugliese betrachtet – schwer ist, sie nicht als einen Albtraum zu betrachten. In den abgelegenen Ebenen am Fuße der Gargano-Hügel gibt es eine schreckliche, geheime und oft gewalttätige Welt. Dort leben Hunderttausende von Migranten, und was sich dort abspielt, kann sich keiner im modernen Europa vorstellen. Sie sind die neuen Sklaven Europas und sie schuften für ein paar Cent, damit Tomaten billig u. a. ins 18.000 Kilometer entfernte Australien und Neuseeland exportiert werden können. Während in Europa die Verbraucher Tomaten in Dosen durchaus aus China erhalten, werden diese Menschen ausgebeutet, damit die Tomaten billig exportiert werden können. Von der Ausbeutung profitiert die Mafia. Jetzt starben 16 von ihnen und ihr Tod erschüttert Italien. Weiterlesen →

Wir sollten uns beim Essen „Viel Glück!“ wünschen! Vermehrt Rückrufe! Salmonellen, Noroviren, Kolibakterien, erhöhter Jodgehalt, Listerien oder Verunreinigung!

Wenn wir zu Tisch sitzen, sollten wir uns nicht ‚Guten Appetit‚, sondern ‚Viel Glück‚ wünschen. Täglich werden in Deutschland Lebensmittel und sonstige Produkte wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurückgerufen. Ob nun wegen Salmonellen, erhöhten Jodgehalts, des Nachweises von Listerien oder wegen einer Verunreinigung. Und auch das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt vermehrt vor Noroviren in tiefgekühltem Gemüse oder Obst. Doch mal ehrlich, wer schaut schon auf die Plattform RASFF? Aktuell wurden zum Beispiel in Deutschland Auberginen aus der Dominikanischen Republik mit nicht zugelassenen Substanzen entdeckt und gefrorene Garnelen aus Indien. In Italien fand man gefrorenes Rindfleisch aus Brasilien mit Kolibakterien. Erst im Juni gelangten erneut mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden in den deutschen Einzelhandel. Und aktuell wird vor Bioeiern wegen Salmonellen bei Aldi , Penny, Real, Kaufland und Lidl gewarnt. Weiterlesen →