Global Water Summit 2017 in Madrid – Schweiz gewinnt zweiten Preis im Global Water Award und dürregeplagtes Kenia den ersten Preis

138 Projekte aus 43 Ländern konkurrierten um die innovativsten Lösungen für das Problem der globalen Wasserknappheit. Schweiz, da war doch was? Ja, es stimmt, die Heimat von Nestlé, dem größten Wasserkonzern der Welt. Zufällig, aber auch nur ganz zufällig, befindet sich der Preisträger des Global Water Award auf dem selben Gelände wie Nestlé. Ist auch nicht verwunderlich, denn laut Nestlé arbeitet der Konzern  mit den meisten Universitäten und Universitätskliniken der Schweiz zusammen, allen voran mit der Universität Lausanne (UNIL), der ETH Zürich und dem Preisträger  ETH Lausanne (EPFL). Nestlé pflegt eine Forschungskooperation mit dem Brain Mind Institute (BMI) an der EPFL. Weiterlesen →

Alle 30 Minuten wird in Indien ein Kind vergewaltigt- 5-Jährige vergewaltigt, Krankenhaus verweigerte die Behandlung – Schülerin darf nach Vergewaltigung Schule nicht mehr betreten

Indische Abgeordnete fordern eine Gesetzesänderung, da die Vergewaltigungen von Kindern in den letzten fünf Jahren um 151% gestiegen sind. Laut National Crime Record wird alle 30 Minuten ein Kind im Alter zwischen zwei und 10 Jahren in Indien missbraucht. Weiterlesen →

Widerlich! Gefälschte Lebensmittel im Wert von 230.000.000 € im Zuge der weltweiten OPSON-Operation beschlagnahmt- EUR 230 MILLION WORTH OF FAKE FOOD AND BEVERAGES SEIZED IN GLOBAL OPSON OPERATION TARGETING FOOD FRAUD

zur englischen Version OPSON VI, die gemeinsame Operation von Europol und Interpol zwecks Aufspürung gefälschter und minderwertiger Lebensmittel, sowie das organisierte kriminelle Netzwerk hinter diesen rechtswidrigen Machenschaften, hat zur Beschlagnahmung von 9800 Tonnen, mehr als 26,4 Millionen Liter und 13 Millionen Einheiten an potenziell schädlicher Nahrung und Getränken in einem Wert von geschätzten 230 Millionen Euro geführt. Zu diesen gehören u. a. alkoholische Getränke, Mineralwasser, Gewürze, Meeresfrüchte, Olivenöl bis hin zu Luxusgütern wie Kaviar. Weiterlesen →

Ein vierjähriges Flüchtlingsmädchen ist eines der Vergewaltigungsopfer in Griechenland, wo Tausende von Asylbewerbern in Lagern festsitzen- Four-year-old girl among refugees raped in Greece as thousands of asylum seekers trapped in camps

zur englischen Version Auf der verzweifelten Suche nach Schutz  bleibt vielen Kindern nur „Sex zum Überleben“. Haben viele Kinder auf der Flucht die Gefahren sexueller Gewalt ausgehalten oder solche selbst erlebt, so leiden die geflüchteten Kinder heute weiter unter der Angst vor sexuellem Missbrauch. Bereits 2013 berichtete cf2r.org über einen Sklaven-Markt, wo Frauen und Kinder an die Saudis, Katarer und Emiratis verkauft werden.

Dieser Beitrag sollte an unsere Minister geschickt werden, die Europa zur Festung erklären und die die Balkanroute geschlossen haben. Es ist eine Tragödie ungeahnten Ausmaßes und die Auswirkungen werden uns auf den Kopf knallen, dass es nur so scheppert. Es wird uns ein Vielfaches dessen kosten, was es jetzt kosten würde, die Kinder in anständige Unterkünfte oder zu Pflegeeltern zu bringen. Wir lassen zu, ja fördern es, dass Generationen von Kindern zwischen null und 18 der Welt verloren gehen, weil sie solche Schäden  erleiden, die kaum noch wiedergutzumachen sind.  Weiterlesen →

Achtung! Agrarkommissar Hogan will Glyphosat weiter wie bisher zulassen und unabhängiges Umweltinstitut wird plötzlich geschlossen!

Viele Organisationen demonstrieren gegen die geplante Übernahme des US-Konzerns Monsanto durch Bayer. Pünktlich zur Bayer-Hauptversammlung will der EU-Agrarkommissar Phil Hogan sich für dafür einsetzen, dass der Wirkstoff Glyphosat weitere 15 Jahre ohne Auflagen zugelassen wird.  Weiterlesen →

Die künstliche Gebärmutter ist da! Lämmer wachsen in einer „Tasche“ – als nächstes Menschen – This Fluid-Filled Bag Lets Lambs Develop Outside the Womb. Humans Are Next.

zur englischen Version Sie ist da,  die „Künstliche Gebärmutter“.  Sie sieht aus wie ein großer Gefrierbeutel. Ärzte im Kinderkrankenhaus von Philadelphia arbeiten mit Lämmern, die 23 Wochen alt sind, um die „künstliche Gebärmutter“ zu testen. Weiterlesen →

Erwischt: Ivanka Trump bezahlt minimale Löhne an Arbeitende in Ausbeuterbetrieben für 57-Stunden-Wochen – BUSTED: Ivanka Trump pays sweatshop workers near minimum wage for 57-hour workweeks

Während Ivanka Trump auf der WOMEN20 SUMMIT über Frauenrechte und faire Arbeitsbedingungen für Frauen spricht, wird bekannt, dass Inspektoren der Fair Labor Association (Vereinigung für faire Arbeit) eine Fabrik in China untersucht hatten, die der G-III Apparel Group gehört und die berechtigt ist, Ivankas Modelinie herzustellen und zu vertreiben. Dabei entdeckten sie Dutzende Verstöße gegen internationale Arbeitsstandards. Weiterlesen →

Organhandel in Katar? – Qatar organ trafficking allegations

zur englischen Version Nach den Vereinten Nationen ist Gesundheit ein Menschenrecht und genau deshalb will Katar jetzt auch eine Studie mit den WM-Arbeitern durchführen, damit sie gesund ernährt werden. Schon erstaunlich, wo doch bekannt sein sollte, dass gerade die vielen ausländischen Arbeiter wie Sklaven behandelt werden. Dazu kommt, dass jetzt ein Schicksal einer indonesischen Haushaltsgehilfin, die in Katar gearbeitet hat, für weiteren Unmut der indonesischen Regierung sorgt. Vor vier Jahren hat Indonesien ein Moratorium erlassen, das verhindern soll, dass Frauen in Saudi Arabien oder auch Katar arbeiten dürfen. Doch noch immer werden Frauen mit schönen Angeboten gelockt, und wenn sie erst mal in den Ländern sind, nimmt man ihnen den Ausweis ab. So können sie das Land nicht wieder verlassen. Weiterlesen →

Bio- und Fair-Label auf dem Prüfstand: Studie bringt große Unterschiede ans Licht – „Bio“ ist also nicht gleich „Bio“ und „Fair“ ist nicht gleich „Fair“.

Kaum ein Produkt kommt noch ohne aus: Label dienen Verbrauchern als schneller Wegweiser durch die Vielfalt der Warenangebote. Doch nicht bei jedem Label erschließt sich sofort, was es bedeutet oder wie hilfreich es tatsächlich ist. Wer ethisch konsumieren will, bewegt sich durch ein Labyrinth aus Siegeln und Standards. Weiterlesen →

Indien verbannt Bill and Melinda Gates Stiftung wegen Interessenkonflikt durch Pharmakonzerne – India Bans Bill Gates Foundation Over Vaccine Fears

zur englischen Version Indien stellt die Förderung durch die Bill-und-Melinda-Gates-Foundation ein. Der Stiftung wird Interessenkonflikt auf Grund der Impfallianz Gavi mit großen Pharmakonzernen vorgeworfen. Bei den Milliarden-Umsätzen war die Begeisterung bei der Pharmaindustrie groß; Sie teilten bei der großen Geberkonferenz in Berlin, wo Angela Merkel Schirmherrin war, mit, dass für Impfstoff-Hersteller die Beteiligung an GAVI von großer Bedeutung ist, denn die Allianz sorgt für eine stabile Nachfrage.  Weiterlesen →