Ein gefährliches Netzwerk und unsägliche Allianz- Bill Gates und die WHO

In den letzten zehn Jahren hat sich der reichste Mann der Welt Bill Gates zum größten Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelt. Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, mit der sich das Paar gegen Armut und Krankheiten engagiert, gilt als die größte private Stiftung der Welt. Zu der Stiftung gehört auch Warren Buffet, er wurde mit Coca Cola reich und investiert in Monsanto. Die WHO ist eine Sonderorganisation der UNO und spätestens nachdem die WHO bekannt gab, dass Glyphosat doch nicht krebserregend sei, wusste man, wer im Hintergrund die Fäden zieht. Diese Großzügigkeit von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung gibt ihnen einen übergroßen Einfluss und genau da ist das Problem. Denn schauen Sie sich die Bill-&-Melinda-Gates-Foundation genau an. Sie werden feststellen, dass Bill Gates nie alleine unterwegs ist. Im Gepäck hat er nicht nur die großen Pharmakonzerne, sondern auch die Gentechnik-Lobby. Erst kürzlich wurde der genmanipulierte Mais von BayerMonsanto in Afrika entlarvt  und Bill Gates mit der ganzen Genlobby zeigte sich geschockt, denn sie  waren schon auf Werbetour. Indien stellte die Förderung durch die Bill-und-Melinda-Gates-Foundation ein und warf ihnen Interessenkonflikt auf Grund der Allianz mit den großen Pharmakonzernen vor. Weiterlesen →

Die erschreckende Wahrheit über finnische Pelzfarmen – Shocking footage in Finnish fur farms

Nerze, Füchse und Marderhunde werden in winzigen Käfigen gehalten und leiden an schrecklichen Wunden, wenn sie sich bekämpfen. Füchse werden auf eine enorme Größe gezüchtet und krankhaft gemästet. Je fetter das Tier, desto fetter der Gewinn. Diese Zustände wurden nicht in China aufgedeckt, sondern in Europa, und zwar in Finnland. Über die schrecklichen Zustände in Pelzfarmen in China haben wir mehrfach berichtet. Doch war Ihnen bekannt, dass Pelzzucht auch in Finnland eine langjährige Tradition hat? In Finnland werden etwa 2,1 Millionen Nerze, 2,2 Millionen Füchse und 134.000 Finnraccoon, das ist die Bezeichnung für Marderhunde, gezüchtet. Und wie jetzt wieder aufgedeckt wurde: unter schrecklichen Bedingungen.  Weiterlesen →

Wie Banker ganze Staaten plündern – Malaysia erhebt Strafanzeige gegen Goldman Sachs

Wie bei der Mafia, erst die Deutsche Bank und jetzt Goldman Sachs. Keine US-Bank ist umstrittener als Goldman Sachs und jetzt ist sie in einen handfesten Skandal verwickelt. Der Bank drohen Milliardenstrafen, denn  Malaysia will das Geld seiner Steuerzahler zurück. US-Staatsanwaltschaften zufolge haben zwei hochrangige Goldman-Sachs-Banker Bestechungsgelder bezahlt und Geld von einem malaysischen Staatsfonds gestohlen und „gewaschen“. Kennen Sie „The Wolf of Wall Street“ mit Leonardo DiCaprio? Auch DiCaprio bekam Geschenke und  ausgerechnet diese Produktionsfirma bekam mehr als 100 Millionen US-Dollar der malaysischen Entwicklungsgelder. Wie im Film wurden mit dem malaysischen Staatsfonds rauschende Partys gefeiert. Der Hauptdarsteller ist der  deutsche Goldman-Sachs-Banker Tim Leissner, der mit dem amerikanischen Model und Reality-Star Kimora Lee Simmons verheiratet ist. Passt doch, jetzt Reality-TV, wie Banker ganze Staaten plündern. 2,7 Mrd. Dollar kamen statt der Entwicklung von Malaysia u. a. Prominenten zugute: Super-Jacht, Juwelen für ein Unterwäschemodel von Victoria’s Secret und andere Geschenke für Prominente, darunter ein transparentes Klavier. Es ist der größte Finanzskandal in der Geschichte und mitten drin Goldman Sachs. Weiterlesen →

Neue Studien zeigen: Cannabis hilft bei vielen Krankheiten! – Verhindern große Branchen wie Pharma die Legalisierung von Hanf?

Cannabis oder Hanf rückt immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. In vielen Ländern hat sich Cannabis als Medizin schon etabliert. In dem EU-Bericht kommt man zum Schluss, dass weitere Forschungsarbeiten und vor allem klinische Studien unbedingt erforderlich seien. Wir hatten bereits berichtet, dass Forscher in den USA in einer Studie feststellten, dass Medicare-Rezepte für Befindlichkeiten gesunken sind, die mit Cannabis behandelt werden können, einschließlich Angst, Depression, Schmerz, Übelkeit, Psychose, Anfälle, Schlafstörungen und spastische Lähmung. Daraufhin wurde auch in Kanada eine Studie durchgeführt. Reaktion:  Medikamente können durch Cannabis ersetzt werden. Mittlerweile gibt es einen regelrechten „Goldrausch“ in den USA und Kanada. Neurowissenschaftler der Uniklinik Bonn wiesen an Mäuse-Gehirnen nach, dass Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), das wichtigste Cannabinoid der Cannabis-Pflanze, die nachlassende Gehirnleistung von alten Mäusen verbessert. Jetzt haben Wissenschaftler in São Paulo herausgefunden, dass die berühmte nicht-psychotoxische Substanz von Marihuana, Cannabidiol (CBD) genannt, die Symptome einer Depression für einen bestimmten Zeitraum reduzieren kann. Seit 10 000 Jahren nutzen die Menschen Hanf – viele scheinen den Vorteil der Pflanze vergessen zu haben. Weiterlesen →

Ein Film über den Whistleblower der Nestlè entlarvte – Movie about the Nestlé Baby Food Scandal

Die schreckliche Wahrheit über Vanille – The Truth About Vanilla – the world’s most expensive and dangerous ingredient

Madagaskar ist das ärmste Land der Welt und hat das, was die Welt braucht: Vanille! 80 Prozent der auf dem Weltmarkt gehandelten Vanille stammen von dem Inselstaat vor der Küste Ostafrikas. Das Gewürz erzielt Rekordpreise,  von fünfzehn Dollar pro Kilo vor fünf Jahren auf mittlerweile über 500 Dollar.  Von dem Preis-Boom bekommen die Bauern auf Madagaskar nichts ab, denn die Madagassen sind ärmer denn je: 92% leben heute von weniger als zwei Dollar pro Tag; 80% gehen jede Nacht hungrig oder durstig ins Bett; Jedes zweite Kind leidet an Unterernährung und Wachstumsstörungen. Auf den Vanille-Plantagen arbeiten Zehntausende Kinder unter teils sklavenähnlichen Verhältnissen. Was machen, wenn die hergestellten Lebensmittel mit Vanille zu den aktuellen Preisen nahezu unverkäuflich sind? Es gibt schon Ersatz: Ein Bioreaktor und Gentechnik machen es möglich. Der Verbraucher erhält ein künstliches Vanille-Aroma, aber Vorsicht! Regelmäßig in größeren Mengen verzehrt, kann es Krebs auslösen,  zell- und erbgutschädigend sein. Außerdem wirkt es stark appetitanregend und es soll die Konzentrationsfähigkeit herabsenken. Nur ein Prozent des verwendeten Vanille-Aromas ist echte Vanille. Im Jahr 2014 etablierte sich in den USA ein Verfahren mit genmanipulierter Hefe, die auf Kuhfladen und Cellulose gedeiht. Die Folgen, wenn mit Lebensmittel spekuliert wird, wird nirgends deutlicher als bei Vanille.  Weiterlesen →

Hört auf, unsere Kinder krank zu machen! Chemikalien in Babynahrung, Genmanipuliertes und giftige Zusatzstoffe in Kindernahrung!

Immer wieder erleben wir, dass auch in Babynahrung Schadstoffe gefunden werden. Auch neue Tests fanden Chemikalien in Babynahrung für Säuglinge. Von 14 getesteten Milchpulverprodukten erhielten nur zwei die Bewertung ‚gut‘. Vier Produkte fielen komplett durch, sechs waren von der Qualität her ‚ausreichend‘. Sogar Holle Bio-Anfangsmilch 1/Demeter bekam die Note ungenügend. Sogar Glyphosat wurde in Frühstückspeisen für Kinder gefunden. Warum strotzt biologische Nahrung vor giftigen Zutaten – und wie kommen GVOs in Babynahrung? Werden Zusatzstoffe und Aromen unmittelbar aus einem gentechnisch veränderten Organismus hergestellt, so müssen diese in der Zutatenliste gekennzeichnet werden. Nicht kennzeichnungspflichtig sind dagegen Zusatzstoffe, die mit Hilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt werden. Weiterlesen →

Gutshof-Idylle -„Gut Ponholz“, „Mühlenhof“ oder „Gut Drei Eichen“ gibt es gar nicht und trotz neuem Fleisch-Siegel kaum Verbesserungen bei der Tierhaltung

Verbraucher lehnen Billigfleisch aus Massentierhaltung zunehmend ab, daher greifen die Discounter und Supermärkte vermehrt zu Tricks. „Meine Metzgerei“, so wirbt Aldi und im Sonderangebot ein XXL-Krusten-Braten! Doch wer nun glaubt, dass die „Metzgerei“ sich gleich in der Nachbarschaft befindet, irrt sich. Und auch Pennys „Mühlenhof“und  Nettos „Gut Ponholz“ gibt es gar nicht. Das Logo des Wurstherstellers Rügenwalder Mühle ist eine Mühle mit roten Würsten als Flügel. Eine echte zum Unternehmen gehörige Windmühle gab es aber weder in Rügenwalde noch später in Niedersachsen. Vorsicht auch bei Werbebegriffen wie „aus der Region“ oder „von hier“, denn der Begriff „Region“ ist gesetzlich nicht geschützt. Neuerdings werben die Discounter mit neuem Fleisch-Siegeln, doch auch hier gibt es kaum Verbesserungen bei der Tierhaltung. Weiterlesen →

Oh Tannenbaum – wie giftig sind deine Blätter – sogar Glyphosat!

Tanne3Bis zu zehn Jahre dauert es, bis ein Weihnachtsbaum verkaufsfertig ist, gefährliche Schadstoffe wie Insektizide, Unkrautvernichtungsmittel, Pilzmittel und auch Glyphosat incl. Dass Glyphosat-haltige Herbizide auch in Nadelgehölzen zu finden sind, davor warnen wir bereits seit Jahren. Es ist seit Jahren das gleiche, viele Weihnachtsbäume sind einem regelrechten Pestizidcocktail ausgesetzt. Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Liste von Öko-Weihnachtsbaum-Anbietern. Etwa 28 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr in deutschen Wohnzimmern. Europaweit gibt es 120.000 ha Anbaufläche für Weihnachtsbäume. Die meisten der etwa 28 Millionen in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume stammen aus Plantagen, die gedüngt und mit Pestiziden bespritzt werden – eine enorme Belastung für Böden, Gewässer und Tiere, insbesondere Insekten. Auch im Wohnzimmer möchte man diesen Giftcocktail nicht haben.  Weiterlesen →

Bananen, die Chemie-Keule in der Hand – Don’t eat bananas – because they are dangerous!

zur englischen Version Essen Sie wirklich noch Bananen? Die Banane ist eine der weltweit beliebtesten Früchte. Es ist nicht so, dass wir den Geschmack der Bananen nicht mögen. Besonders die Bananen, die man dort bekommt, wo sie wirklich wachsen und sogar am Straßenrand angeboten werden, sind sehr lecker. Aber die haben durchaus nichts mit dem zu tun, was wir aus Lateinamerika importiert bekommen. War Ihnen bekannt, dass Bananen aus Ecuador mit hochgiftigen Pestiziden besprüht werden? Von den 26 Chemikalien, die auf den Bananenplantagen Ecuadors gesprüht wurden, sind sieben in der EU verboten. Weiterlesen →