Offener Brief an Frau Miosga – ARD-Tagesthemen – Berichterstattung

Screenshot

Screenshot

Berichterstattung der ARD-Tagesthemen vom 26. 8. 2013

An Frau Miosga -Tagesthemen

NDR / ARD-aktuell Hugh-Greene-Weg 1 22529 Hamburg

redaktion@tagesschau.de  https://www.facebook.com/tagesschau https://twitter.com/tagesschau

Berichterstattung der ARD-Tagesthemen vom 26. 8. 2013 

Sehr geehrte Frau Miosga,

ich habe in den letzten Jahren ja schon einiges an Pro-Kriegspropaganda in der Tagesschau und auch in den Tagesthemen gehört , aber die von Ihnen heute zu verantwortende Sendung ist an Verkürzung, Verdrehung von Fakten bzw. Umständen und der Ansammlung unverblümter einseitiger Propaganda wirklich kaum noch zu toppen……………

1. Sie sagten sinngemäß: „Es ist völlig egal, wer das Giftgas eingesetzt hat, auf alle Fälle muss gegen das Assad-Regime eingegriffen werden.“ und Herr Pertes hat Ihnen nach dem Mund geredet, obwohl auch er es besser wissen müsste. Einen Krieg anzufangen ohne zu zuweisenden Grund ist laut Internationalem Recht ein Kriegsverbrechen. Wer solch ein Vorgehen propagiert, macht sich strafbar, denn er/sie stört laut Grundgesetz das friedliche Zusammenleben der Völker – und ist eigentlich zu bestrafen…

2. Sie haben behauptet, dass sich der Westen seit mehr als zwei Jahren aus dem Konflikt „raus hält“. Schauen Sie keine Nachrichten, lesen Sie keine Zeitungen? Die USA haben seit Jahren massenweise „Rebellen“ in Lagern in Jordanien ausgebildet und schicken diese Mörder-Banden (Al-Qaida-Gruppen aus Libyen, Al-NUsra, etc.) schwer bewaffnet über die Grenzen. Die USA schrecken auch nicht davor zurück, Al-Qaida-Banden zu unterstützen und mit denen zusammenzuarbeiten, die ihnen in Libyen schon so nützlich waren. Die USA sorgen seit Beginn des Konflikts über Quatar und Saudi-Arabien dafür, dass diese Terror-Banden über unseren NATO-Partner Türkei ständig ausreichend mit Waffen und Munition versorgt werden. Die Regierung und die Armee Assads bekämpfen also eine von außen genährte „Rebellen-Armee“, deren Schandtaten von satten und in feinsten Zwirn gewandte sogenannten „‚Exil-Führern“ schöngeredet werden. Die Welt weiß das – Sie nicht? Wenn nicht, dann sei Ihnen z. B. der entsprechende Report von SIPRI empfohlen, oder lesen Sie in den Archiven von SZ und LUFTPOST-KL, da finden Sie, was Ihre Redaktion offensichtlich nicht findet…

3. Hören Sie doch bitte endlich auf, immer und immer wieder die Legende zu spinnen, Deutschland hätte sich aus den völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak herausgehalten. Ohne die uneingeschränkte Gewährung der Überflugrechte und die tätige Unterstützung der US-Kriegsmaschinerie auf den US-Basen in Deutschland (Ramstein, Spangdahlem, Ansbach, Grafenwöhr, Stuttgart, Wiesbaden-Erpenheim usw.) u. a. Flugsicherung, Beamtenapparat und durch deutsche Soldaten, hätten die USA mit ihrer „Koalition der Willigen“ diesen Krieg gar nicht führen können. Schröder hat sein Volk genauso getäuscht, wie es Frau Merkel im Falle des Überfalls auf Libyen auch getan hat. Da kann Herr Westerwelle noch so viele wohl gesetzte Worte verlautbaren: Deutschland macht bei jedem Krieg mit! Wir Deutsche sind bei jedem Krieg der USA, Frankreich und der Briten mit dabei, weil Deutschland die Kriegs-Drehscheibe für die USA und der NATO ist……..

4. Übrigens: Seit letzter Woche fliegen wieder die großen Tankflugzeuge von Ramstein aus nach Süd-Ost. Und die Kampfbomber über schon seit mehreren Wochen in der TRA-Lauter und über den Polygonen in einer Intensität, die nicht zum Sparzwang des US-Militärs passt. So hat sich der Überfall auf Libyen auch angekündigt.

Insofern haben Sie schon Recht mit Ihrer Aussage, es sei egal, wer das Giftgas eingesetzt hat – die Vorbereitungen für einen neuen Angriffskrieg laufen eh auf Hochtouren. Und unsere Politiker ducken sich weg – und TV-Sender können ungehindert Kriegs-Propaganda verbreiten, als gäbe es keine journalistischen Tugenden mehr.

Es ist eine Schande!

Mit entsetzten Grüßen

Netzfrau Fee Strieffler

P. S. Für alle, die die Sendung verpasst haben hier der LINK:

http://www.ardmediathek.de/sendung/tagesthemen?documentId=3914

41 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Deutscher Fernseh-Journalismus (in ZDF, ARD etc..) 2013: welch Parodie eines aufklärerischen und unabhängigen Journalismus! Ist es das, was man in den Medienseminaren an deutschen Universitäten lehrt? Da empfehl ich dringend das Buch des australisch-britischen, vielfach preisgekrönten Journalisten John Pilger, Verdeckte Ziele – über den modernen Imperialismus, 2004, Frankfurt, Verlag Zweitausendeins. Pilger lehrt die Hofjournalisten in Hamburg, Köln, München, Mainz usw. die Aufgaben des Journalisten, als 4. Gewalt im Staat.
    Beste Grüße, Günter Schenk, Strasbourg

    P.S. die US-Airbase in Wiesbaden befindet sich übrigens in Wiesbaden-Erbenheim (nicht Erpenheim)

  2. Sehr geehrte Frau Strieffler,

    es ist unfassbar, wie Sie die Augen vor Massenvernichtungswaffen oder C-Waffen in überzogenen Pazifismus/Anti-Amerikanismus verschließen. Ist Massenmord ist okay? Sollen sich die Länder raushalten, bis sich die Syrier fast alle ermordet haben bzw. der Diktator sein halbes Volk? Ich bin auch gegen Kriegseinsätze und sehe sie als letztes Mittel an. Und man hat sich in Syrien jetzt lange zurückgehalten, aber mit dem C-Waffeneinsatz ist eine Grenze überschritten worden, hin zu einen Massenmord am eigenen Volk.

    Wenn es jetzt zu einen militärischen Eingreifen kommt, ist dieser gerechtfertigt.

    • Guter Mann.
      Sie haben absolut nichts begriffen.
      Sie vertreten die typische Mainstreammeinung.
      Frau Strieffler hat absolut Recht.

    • Sehr geehrter Herr X, Sie sprechen von Massenvernichtungswaffen – ja – deren Anwendung ist grauenhaft. So setzen die USA und England seit dem Jugoslawienkrieg bei allen Kriegshandlungen URAN-Munition ein. Dort wird schwach radioaktives Uran als Geschoß verwendet, welches beim Aufprall in NANO-Partikel zerstäubt und somit selbst durch die Haut aufgenommen weren kann. In betroffenen Gebieten ist die Geburt von Säuglingen mit Mißbildungen in der Zwischenzeit auf 25 % gestiegen und das was dort das Licht der Weltr erblickt, so weit Augen vorhanden sind, ist kaum als menschliches Lebewesen erkennbar. Diejenigen, die derartige Massenvernichtungswaffen einsetzen, schwingen sich auf und „BESTRAFEN“ ein anderes Land – weil ihre eigenen Vasallen dort Giftgas zum Einsatz gebracht haben. Wer dabei auch nur ganz entfernt humanistische Aspekte ins Rennen wirft – ist für meine Begriffe abslut pervers – ich kann keine andere Ausdrucksweise für diese Argumentation finden!

      Günther Wassenaar
      Alte Dorfstraße 35
      D-06886 Lutherstadt Wittenberg
      +49 162 76 363 76
      +49 3491/612484
      wassenaar@web.de

      PS: somit können Sie erkennen, dass ich mit meiner ganzen Person für das stehe, was ich dort geschrieben habe. Friedenskampf und die Wahrheit braucht keine Nicknamen.

    • Woher meinen Sie das alles zu wissen, was Sie da schreiben? Waren Sie vor ort oder vertrauen Sie diesem korrupten Pack aufs Wort?

    • „aber mit dem C-Waffeneinsatz ist eine Grenze überschritten worden, hin zu einen Massenmord am eigenen Volk“.

      Lieber Mr. X,
      woher nehmen Sie denn die Information, dass der Giftgaseinsatz von Assads Seite ausging? Alle Informationen außerhalb der Staatsmedien deuten eher darauf hin, dass die von Saudischer Seite und von Katar (die dann endlich ihre Pipeline durch Syrien, in die Südtürkei nach Westeuropa ziehen können und Westeuropa so weniger abhängig von russischen Öllieferungen wird) mit Waffen unterstützten Rebellen diese Anschläge verübt haben.
      Natürlich ist auch Assad ein Verbrecher, denn Schwarz und Weiß gibt es hier nicht. Auch ist vorstellbar das auch die Regierungsseite zu anderen Zeitpunkten Giftgas eingesetzt hat. Aber der Mann ist doch nicht völlig bescheuert und setzt jetzt in seinem eigenen Regierungsviertel Giftgas ein, nachdem Obama schon von „Ernsthaften Konsequenzen“ beim Überschreiten der „Roten Linie“ angedroht hat. Nicht ohne Grund hat er nun die UN-Inspektoren ins Land gelassen, die dann von „Unbekannten“ Heckenschützen beschossen wurden.
      Und die Vorstellung, dass mit einem Angriff die Zivilbevölkerung nun endlich „befreit“ wird und die Gewalt ein Ende hat, ist leider ein Wunschtraum. Ohne hier weiteren Antiamerikanismus schüren zu wollen, liegt auf der Hand, das mit einem militärischen Einsatz von Außen keinerlei humanitäre Zwecke verfolgt werden.
      Nur eine diplomatische Lösung kann den Schutz der Zivilbevölkerung in dem Mittelpunkt nehmen!

    • …hmmm…und die 100.000 toten (auf beiden seiten) in 2 jahren waren wohl kein massenmord…? welcher im übrigen von beiden seiten begangen wurde.

    • Leider scheinen SIe nicht begriffen zu haben, dass man EINFACH SO keinen Angriff auf ein anderes Land tätigen kann wenn nicht die Beweise klar sind. Die USA nehmen sich einfach die Gesetze und wenden diese so das es für diesen Einsatz passt. Es wurde nicht mit einem HAAR bewiesen das der Präsident den Einsatz der C-Waffen befohlen hat. Die Mehrheit des Syrischen Volk steht hinter dem Präsidenten. Das immer Stimmen sind die etwas an einem Land verändert sehen wollen ist immer vorhanden, in Deutschland sowohl auch in anderen Ländern der Welt auch.

      Krieg ist immer nicht GUT egal von wem nur Waren Syrien an Friedensverhandlungen mit den Oppositionellen bereit ABER WER SIND DENN DIE OPPSITIONELLEN ? WAS WOLLEN DIE ? VIELLEICHT SIND ES KEINE OPPOSITIONELLE SONDERN TERRORISTEN Schon mal darüber nachgedacht.

    • Die Antwort auf die einzig wesentliche Frage wird bei Ihnen vielleicht Licht ins Dunkel bringen: CUI BONO ?
      Wer profitiert von der sogenannten Bestrafungsaktion, von der Zerstörung und Destabilisierung eines Landes und der Implementierung einer leichter zu handhabenden Marionette.. und welch Zufall! Hat man nicht unlängst jede Menge Öl entdeckt vor der syrischen Küste?

    • Wie erklären Sie sich, dass noch immer die Mehrheit des syrischen Volkes hinter der Regierung steht und nur die sogenannte Opposition nach Krieg schreit? Woher wissen Sie, dass Assad Giftgas eingesetzt hat? Bei Reuters wurde diese Meldung schon einen Tag vor dem Einsatz gemeldet. Wer gibt dem westen und erst recht den USA immer das Recht sich in die Angelegenheiten souveräner Staaten einzumischen? Sollte man Massenmörder bekämpfen müsste da an erster Stelle Amerika stehen, denn die haben n vielen ungerechtfertigten Kriegen viele unschuldige Menschen umgebracht und nur Chaos hinterlassen. In all diesen Ländern st bis heute keine Ruhe!

  3. Mr. X! Hätten sie den Text wirklich mit voller Aufmerksamkeit gelesen, dann wäre Ihnen klar geworden, dass der Westen sich eben nicht die ganze Zeit aus dem Konflikt rausgehalten hat. Ich werde nun hier extra nichts aus dem Text zitieren, da Mr.X durchaus selbst auf die Lösung kommen sollte.

  4. Gibt es überhaupt noch Leute die denken können? Mann kann doch nicht Bomben nur der Bomben wegen abwerfen…WER HAT DEN DAS GIFTGAS EINGESETZT? Diese frage sollte geklärt werden. denn im anderen Fall müssten die tollen westlichen Kriegstreiber die Stellungen der Rebellen die sie selber ausrüsten bombardieren. ABER NEIN es ist grundsätzlich die Armee des souveränen Staates Syrien die bombardiert werden sollen. Von Anfang an wird sofort gegen Assad propagiert …ohne Beweise. Super Demokratie!!!!!!! Welche der Parteien hat die Rote Linie überschritten? WArum sollte Assad das tun? Seit Wochen ist seine Armee im Vormarsch und auf der Gewinnerseite…und dann zufällig fallen Giftgasgranaten keine 10min vom Präsidentenpalast und ebendsoweit vom Hotel der UN Inspektoren ? Wie Naiv seit Ihr doch alle? Noch vor 4 Wochen wurden syrische AL Nusra Rebellen in der Türkei mit Saringasbehältern festgenommen!!! Kamm das auf der ARD? Es gibt genug Beweise das das eine False Flag Operation ist!

  5. Respekt aber das wird das UnGEZiefer-TV auch nicht zu redlichem Journalismus bewegen können. Auch hier gilt: Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

  6. Einen offenen Brief an eine Nachrichtensprecherin schicken, die lediglich vom Teleprompter ablesen können muss, anstatt sich an die verantwortliche Redaktion zu wenden… Brachte mich heute so richtig zum Lachen, danke für dieses Netzfundstück.

    • schon mal gehört, dass die auch die Texte mitverfassen? Außerdem kann man Interviews auch so oder so führen.

  7. Lieber Mr. X

    Alles was Ihnen einfällt ist Anti-Amerikanismus.
    Sie sollten diesen Krieg mal zu Ende denken. Wo ist der Unterschied wenn Menschen mit Giftgas oder mit Waffen umgebracht werden. Was soll mit einem 2 Tage Krieg dann erreicht werden? Ein längerer Krieg würde zum Sturz der Regierung führen. Was kommt danach? Das sollten Sie mal bedenken. Es gibt Beispiele genug was nach solchen Kriegen in einem Land passiert. Zudem verstößt dieser Krieg gegen das Völkerrecht.

  8. Mr. X
    wenn Sie schon mit Pseudonym arbeiten, so möchte ich Sie doch fragen: haben Sie nichts davon gelernt, wie die Welt, auch unsere US-amerikanischen Freunde, in die Kriege seit Vietnam hineingelogen wurden? Haben Sie wirklich nichts gelernt von den nie gefundenen Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins (natürlich in unserem Sinn kein besonders frequentabler Mann) ? Von den vielen Hundertausenden, ja Millionen unschuldiger Opfer, derer, die angeblich Menschenrechte in die Welt bringen wollten, jedoch nie etwas anderes im Sinn hatten, als Macht. In wenigen Tagen begeht die Welt die 74. Wiederkehr der ersten monströsen Kriegslüge, der nach vorsichtigen Berechungen 10 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Auch am 2. September 1939 wurde einem ganzen Volk weisgemacht, es müsse sich gegen einen Angreifer verteidigen… Die Folgen müssten Sie zum Nachdenken bringen. Es ist kein Anti-Amerikanismus, der Menschen hier und dort gegen die schlimmste aller „Lösungen“ eines Konfliktes aufstehen lassen, das sollten Sie verstehen. Ich frage mich, hätten Sie sich vielleicht auch am 2. September 1939 von den monströsen Lügen des Vorvaters und Lehrmeisters aller Kriegspropagandisten, des Dr. Josef G. blenden lassen? Bitte verunglimpfen Sie nicht all jene, die, anders als offensichtlich Sie, Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben.

  9. Die jetzt einen Angriff auf Syrien befürworten, sind durch die Bank verlogen, dumm und ignorant bis zum erbrechen. Warum marschiert kein robustes Blauhelmkontingent in den Kongo ein? Dort herrscht Chaos, Massenvergewaltigungen gehören zum Alltag, seit 2002 wurden 4 Millionen Zivilisten umgebracht. Ihr Befürworter, gebt doch wenigstens zu, ihr habt Aktien von Banken und Waffenherstellern oder wollt einfach nur möglichst lange Benzin für eure Autos. Ihr seit so widerlich.

  10. Mr. X hat einen wesentlichen Punkt nicht erkannt: Nämlich, dass man 3-mal hinterfragen sollte, wer die Nachrichten über einen Giftgas-Angriff durch Assad lanciert.
    Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass es keine unabhängigen Medien gibt, die solche Berichte bestätigen? Sie können sich offensichtlich nicht vorstellen, dass die USA, GB und F ein ureigenstes Interesse haben, die nächste Erdölquelle in ihren Besitz zu bekommen?
    Vielleicht sollten Sie sich darüber mal bei den vielen öffentlichen Quellen kundig machen.

    • Es geht nicht um Öl…es ist das größte Erdgasvorkommen im Mittelmeerraum. Deswegen wurde auch Zypern destabilisiert die zum Teil darauf sitzen aber der größte Teil liegt unter Syrien. Aber mal abgesehen davon hat die USA 2005 schon Syrien als Ziel genannt. (siehe Interview General Clark). Es geht aber um nochmer…es ist auch ein Glaubenskrieg der hier geführt wird. Syrien ist einer der wenigen verbliebenen Schiitischen Staaten die radikalen Islamisten gehören zu den Wahabiten(das sind die extrem Islamisten wie in Bahrain, Saudi-Arabien etc. die noch Köpfe abschlagen und steinigen usw.) Dort wird der Islam nicht so gemäßigt ausgelegt und es sind die Wahabiten die Islamische Heiligtümer zerstören weil ihre ausprägung anders ist. (Siehe Mekka wo Moscheen und das Geburtshaus Mohammeds abgerissen wurde). Die syrische Bevölkerung ist großteils schiitisch und wird von den Rebellen massakriert…Assad als Schiit würde einen Teufel tun. So etwas kommt natürlich nicht in den Mainstreammedien. Und nicht zu vergessen…er wurde demokratisch gewählt von seinem Volk. Und es gab eine Opposition die mit in der Regierung saß.

      • Wo hast Du Dir den diesen totalen Unfug herausgedrückt!?

        Assad wurde nicht gewählt, sondern schlichtweg als Nachfolger seines Vaters als „Präsident“ eingesetzt (der zuvor in einem Staatstreich ja auch „gewählt“ wurde, nicht wahr??)…
        Ausserdem ist die Mehrheit der syrischen Bevölkerung NICHT schiitisch, sondern SUNNITISCH!!!! Und Assad und seine Regierung gehören der alewitischen Nussairi-MINDERHEIT an (Und nein! Das ist nicht das Gleiche wie schiitisch!!!). Mit anderen Worten, eine Minderheit regiert die anderen ReligionEN angehörenden Mehrheit (grösstenteils Sunniten, dann Schiiten, Juden, Christen und sonstige islamische Sekten und Abzweigungen). Und diese erwähnte sogenannte Opposition wurde übrigens einfach inhaftiert.
        Wie diese Minderheit an die Macht gekommen ist, kannst Du Dir dann selbst zusammenreimen oder einfach nachforschen (dann wären wir nämlich wieder beim Staatsstreich…). Aber hättest Du das vor dem Verfassen Deines Kommentars gemacht, dann wäre dieser Quatsch wohl nicht entstanden…

  11. Liebe Fee Strieffler,
    da das ein Offener Brief ist, darf auch ich darauf antworten.
    Ihr Text vermengt so Einiges, darunter Richtiges und Falsches. Man kann die Berichterstattung der Tagesthemen an diesem Datum für nicht ausgewogen halten. Ich könnte diese Sicht sogar unterstützen, wenn ich dazu nicht eine andere Meinung hätte. So weit, so gut.
    Ihr Text belässt es dabei aber nicht. Ihnen unterlaufen Fehler. Von Volker Perthes zu behaupten, dass er Carmen Miosga nach dem Mund redet, ist absurd. Der Mann hat genug eigene Kenntnisse von der Materie. Perthes zählt zu den weithin anerkannten Experten für diese Region. Lesen Sie bitte ein paar seiner Veröffentlichungen, bevor Sie so urteilen. Er vertritt einen sehr fundierten, jedoch realpolitischen Standpunkt. Das mag Ihnen nicht passen, ändert aber nichts an der Evidenz seiner Argumente.
    Weiter gehts. Den USA zu unterstellen, denn Fakten habe ich im Text dazu nicht gefunden, dass diese Terrorgruppen ausbilden (!), um sie dann in die Unruhe- und Kriegsregionen zu entsenden, ist infam. Das hieße im Umkehrschluss nämlich nichts anderes, als dass der islamistische Terror selbst erzeugt wäre. Bemühen Sie auch bitte hier die zugängliche Literatur. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat genügend Bücher dazu veröffentlicht, zu einem fairen Preis. (Und die anderen Kommentatoren kommen mir jetzt bitte nicht mit Unabhängigkeit oder Internetquellen) Zu guter Letzt, und dabei will ich es bewenden lassen: In Richtung Südosten liegt nicht nur Syrien von hier aus gesehen, sondern auch Afghanistan. Wohin die Tankflugzeuge unterwegs sind, wissen Sie also nicht.
    Fazit: Ihr Text enthält eine gute Portion Antiamerikanismus und nur wenige Argumente.
    P.S. Wäre schön gewesen, wenn Sie einen Vorschlag gemacht hätten, wie es im Drama um Syrien weitergehen soll. Daneben stehen und rufen „Hört auf“? So einfach ist das nicht. Auch habe Bauchschmerzen bei der derzeitigen Entwicklung. Nur damit keine Missverständnisse aufkommen.
    Viele Grüße

    • @ Christian
      Also soooo unglaublich naiv, geradezu ignorant auf die Wirklichkeit zu reagieren und hier zu behaupten die USA würden keine Terrorgruppen ausbilden und unterstützen grenz für mich an Wahnsinn. Sie sollten Ihre Rechergen mal genauer betreiben und dann liegt es doch wohl klar auf der Hand wer in der Welt der Kriegsverbrecher NR 1 ist – die USA- gelenkt von der proisraelischen Lobby !
      Was ist Al Kaida und woraus sind die entstanden- aus einem Personalprogramm der CIA und die Kontras in Südamerika alles durch die CIA, sprich USA. Ich muss mich hier ganz schön beherrschen so viel gequirlte Sch…. nicht entsprechend zu kommentieren, ich hoffe aber das Sie Herr Christian irgend wann mal ihre Blindheit ablegen und die Wahrheit erkennen mögen- hoffentlich nicht zu spät – wenn schon jemand die Bundeszentrale für politische Bildung empfiehlt dann kann ich mir jedoch denken aus welcher schwarzen Ecke ihre Erkenntnisse kommen, keine Angst lesen bildet. Den einen halt Wissen und Weisheit, den Anderen halt seine Gehirnwäsche sonst kann ich mir nicht erklären wie Jemand den Amerikanern seit Irak noch vertraut so und jetzt Ihre Chance mit einem „-Ismus“ zurück zu kommentieren denn das ist alles was Euch bleibt um die Wahrheit noch zu verbergen- Diffamierung!

  12. Was ich einfach nicht begreifen will ist die unverfrorene, langweilige und mehr als unintelligente Wiederholung von Geschehnissen. Ich würde – als Mensch UND als Profi – mir so verarscht vorkommen, wenn ich immer und immer wieder die Nutte für einige wenige Nimmersatts spielen müsste. Welch‘ eine totlangweilige Besitzstandswahrer-Mentalität. Dabei wären doch auch unorthodoxe Lösungen möglich. Es würde möglich sein, ohne weiteres Krieg-Krieg-Kriegsführen. Die Länder der Welt müssten einfach ihre Tore aufmachen und den Syrern anbieten, solange bei ihnen unter zu kommen, bis – welcher Diktator auch immer – wegen Untervölkerung aufgeben muss. Und mit all‘ unseren elektronischen Möglichkeiten wäre es möglich, aus dem Exil heraus, aus vielen Ländern heraus, darüber nachzudenken und dann zu beschließen, wie es weitergehen soll. Zur Not basisdemokratisch und so lange, bis der letzte Zweifler sein Einverständnis gibt. Das wäre wirklich eine neue Herangehensweise. Das wäre wirkliches Verhindern weiteren Leides und weiterer sinnloser Machtkämpfe, die letztlich nur Oligarchen und Cooperacy, sprich dieser ganze Mafia der internationalen Firmen und Banken dienen würde.
    Es wäre interessant, welche persönliche Geschichte Frau Miosga hat. Vielleicht kann man dann wenigstens nachvollziehen, wie man zu einer solchen Marionette wird und warum jemand wie sie zu einer solch banalen und durchsichtigen Besitzstandswahrerin wird.

  13. @Christian:
    „Den USA zu unterstellen, denn Fakten habe ich im Text dazu nicht gefunden, dass diese Terrorgruppen ausbilden (!), um sie dann in die Unruhe- und Kriegsregionen zu entsenden, ist infam. Das hieße im Umkehrschluss nämlich nichts anderes, als dass der islamistische Terror selbst erzeugt wäre. Bemühen Sie auch bitte hier die zugängliche Literatur.“

    Das ist keine Unterstellung, im Gegenteil! Wenn Sie sich mit den vielen seriösen Quellen zu 9/11 beschäftigen und ohne Scheuklappen die verschiedenen Seiten abwägen, werden Sie Ihre Meinung fundamental ändern.
    Mein Rat an Sie: Bemühen Sie die entsprechende Literatur ;-)

    • @ Christian, es ist erwiesen und unleugbar das die CIA die Taliban (und damit später die Al Kaida) ausgebildet hat. In Camps in Afgahnistan und Pakistan. Warum sollten sie das nicht weiterhin machen? Und es gibt auch genug Nahostexperten…wie z.b. Peter Scholl- Latour die mit Ihren Kontakten und jahrzehntenlangen Erfahrung eben auch Aussagen, das die Rebellen von den Westlichen Allierten unterstützt und ausgebildet werden. Die Gründe liefern wann und wie und vor allem WARUM dies dort unten passiert. Welche Gruppierungen dort zu gange sind und wem sie Angehören. Und ja dieser Terror ist selbst gemacht den er rechtfertigt viele Dinge die die Orwellsche Elite sonst nie durchbekommen hätte. Mal abgesehen von Milliardenfachen verdienen. Netter Nebeneffekt: Die NSA Affaire ist aus den Schlagzeilen verschwunden. Jetzt wo es immer enger wurde….

  14. tragischerweise ist es nun so, daß die vorherrschende kriegspropaganda durchaus wirkung zeigt. der beitrag von mr.x verdeutlicht wohl hervorragend, daß den gängigen medien uneingeschränkter glaube geschenkt wird.
    dauerbeschallung im radio von schreienden kindern, die in todesangst um ihre eltern weinen, triggern empathie. einseitige berichterstattung und mit höchster wahrscheinlichkeit unwahre und verdrehte darstellung von „tatsachen“ runden die sache ab. vielleicht gibt es ja sogar ein drehbuch zur bereichterstattung, wann welches material gesendet werden muss, um die größte wirkung zu entfalten.

    der nicht vorhandene kritische blick auf die medien und ein höchstmaß an vertrauen in das vorherrschende system macht die menschen blind. berichterstattung als meinungsmache bleibt auch in vermeintlich „aufgeklärten zeiten“ notwendig.

    wahrscheinlich hat ein c waffen angriff stattgefunden, aber wer dies inszeniert hat bleibt offen.

    dumm ist, daß eine solche gegenargumentation kaum möglich ist, da die „verschwörungtheorie“ karte, die unweigerlich gezogen wird, nicht gekontert werden kann, da ein beweis der „theorie“ ja letztlich ausbleiben muss. entweder, weil man keine „beweise“ hat, oder ebenjenen kein glaube geschenkt wird, da nicht durch „öffentliche medien“ bestätigt.

    naja, selbst, wenn man noch so doll an die „guten“ glaubt, sollte aber mittlerweile jedem klar sein, daß ein nun folgender „gerechtfertigter großer krieg“ nichts besser machen wird. es wird keine „präzisionsangriffe“ geben. es werden nachwievor menschen sterben. nur noch viel mehr. dieses land wird ins mittelalter zurückgebombt und im anschluss in die abhängigkeit gestürzt. und mr.x ist teil des plans.

  15. Lasst Mr. X….

    Demokratie ?

    “ In Großbritannien sind in einer Umfrage vom Wochenende nur 9 Prozent dafür, Truppen nach Syrien zu schicken, 74 Prozent sind dagegen. 77 Prozent stimmten für humanitäre Hilfe, nur 16 Prozent sind dafür, die Rebellen mit leichteren Waffen auszustatten. Wie aus der Umfrage auch hervorgeht, ist die britische Regierung mit ihrer Politik stark unter Druck. 58 Prozent sagen, die britische Wirtschaft sei in einem schlechtem Zustand, 45 Prozent gehen davon aus, dass es auch in nächster Zeit nicht besser wird, was nur 14 Prozent hoffen.

    Ähnlich ist die Stimmung in den USA. Nach einer Reuters/Ipsos-Umfrage vom 19.-23. August sprechen sich nur 9 Prozent der Amerikaner für ein militärisches Eingreifen in den USA aus. Die Washington Post verweist darauf, dass selbst der politisch verachtete Kongress mehr Zustimmung habe. „

  16. @Christian
    Ausbildung von Terrorgruppen durch die USA in Jordanien:

    Zeit Online: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-06/syrien-jordanien-rebellen-ausbildung
    Stern: http://www.stern.de/politik/ausland/kampf-gegen-assad-usa-trainieren-syrische-rebellen-in-jordanien-1982040.html
    Das sind Quellen aus der Mainstream Presse…

    Es ist weder „infam“ noch eine „VT“.
    Es ist genauso wenig eine Unterstellung wenn wir nach der Türkei schauen wo die Terroristen Unterschlumpf fanden und dies schon März 2011. Das dort auch Terroristen der Al Nursa mit Sarin hops genommen wurden wird Sie bestimmt genauso wenig interessieren. Sie werden es sowieso entweder abstreiten als VT oder einfach ignorieren.

    Es geht jedoch in dem offenen Brieg um die Berichterstattung des ARD Tagesthemen. Da hätte man auch Frau Slomka oder Herrn Kleber vom „heute Journal“ nehmen können.

    Die selben “ Geheimdienste“ welche jetzt „Beweise“ haben wollen waren es auch 2003 als es „Beweise“ hatte usw. Es ist schlicht und einfach gelogen.
    Und erst Recht wird die ARD Propaganda Lügenschow absurd wenn diese berichtet: „Die USA sehen die UN Inspektoren als zu spät an da Assad schon alle beweise vernichtet hat“.
    Also, halten wir fest: Die ARD fragt nicht kritisch nach, Kerry selbst lässt keine Rückfragen zu aber die USA selbst haben Beweise. Alles klar… und wer das nicht glaubt… O-Ton Kerry: „der sollte seinen moralischen Kompass überprüfen“… alles klar?

    Die syrische Armee hat keinen zugriff auf das mutmaßliche Gebiet. Kann also überhaupt nichts vernichten. Die einzigen die das können sind die Terroristen die solche Videos ins Netz stellten.
    Die selben Terroristen die seit 2 Jahren durch die Türkei und der USA unterstützt, ausgebildet, bewaffnet und versorgt werden.

    Wenn die ARD Objektiv wäre hätten diese die letzten Jahre ganz anders berichten können. Was machen diese aber? Sie manipulieren, berichten verdreht wie Armbruster, senden ganze Interviews entweder nur halb oder verdreht (Roth/Putin 2008) oder berichten wie harmlos doch die Rebellen sein… obwohl diese bei Homs, Latakia, Ildleb, Aleppo zahlreiche Massaker durchführen an Männer, Frauen und Kinder und genau diese Bilder und Videos senden die ARD mit keinem Wort! Obwohl es die selben Video Kanäle sind wie die vom vermeintlichen Chemiewaffen Angriff. Alles klar?

    Die Reihe der einseitigen Nachrichten, Suggestionen und Manipulationen, der offenen wissentlich falschen Tatsachen welche die ARD und das ZDF senden ist unendlich lang.
    Wer will findet dazu Blogs in Hülle und Fülle wo in Details und Nachweisbar dies aufgezeigt wird.

    Wer will kann sich informieren…. aber bitte nicht auf ARD und ZDF.

  17. Oh mein Gott! Kann mich mal bitte jemand aufklären, auf welcher Seite ich hier gelandet bin? So etwas inkompetentes und vollkommen an den Haaren herbeigezogenes habe ich in letzter Zeit selten bis gar nicht gelesen.

    Erste Bemerkung: Ihr offener Brief strotzt vor orthografischen und grammatikalischen Fehlern. Vom Ausdruck ganz zu Schweigen. Absolut unangenehmer Lesefluss.

    Zweite Bemerkung: Wie sagte schon einst so schön Wittgenstein „sinngemäß“ (und ja, hier ist es wirklich sinngemäß): Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten. Ihre Ausführungen über strafbare Handlungen, Eingriffe in das Völkerrecht, falsche Anwendung von Gewohnheitsrecht, etc. sind in vielen Teilen so dermaßen falsch, dass man sich fremdschämen muss.

    Dritte Bemerkung: Behauptungen über etwaige „Rebellenausbildungen“ der US-amerikanischen Regierung als faktisch erwiesen darzustellen, ist in einem solch hohen Maße unangemessen, dass es einer Verleumdung gleich kommt (womit wir wieder im Strafrecht wären, nicht wahr!?). Aber ich kann Sie verstehen. Verschwörungstheorien aufzustellen oder an sie zu glauben ist sehr viel einfacher für den gemeinen Verstand, als der Realität ins Auge zu blicken und mit ihr klar zu kommen. Im Übrigen ist es nie ratsam, eigene Quellen zu zitieren (Luftpost-KL).

    Schade, dass Frau Miosga diesen unsinnigen Brief niemals lesen wird. Ich würde mich sehr über ihre Reaktion freuen. Wobei…lassen wir dieses Niveau lieber dort, von wo es herkam.

    P.S.: Ich muss mich in meinen Ausführungen stark bremsen, damit ich hier nicht komplett vor den Hocker trete.

    • Selbst wenn Sie in Ihren Hocker beißen, ändert es nichts an den Fakten das sich unsere sog. „westliche Wertegemeinschaft“ massiv in innerstaatliche Angelegenheiten einmischt und Terrorbanden – ja, man darf sie so nennen (würden Sie sicher auch, wenn bewaffnete Kräfte in unserer schönen Bundesrepublik plündernd und mordend durch die Straßen ziehen mit dem Ziel gegen die gewählte Regierung vorzugehen) mit Waffen und Logistik versorgt.

      Ihre gespielte Empörung bezieht sich dann auch weniger auf Fakten, sondern beschränkt sich auf persönliche und formale Angriffe gegen die Verfasserin des offenen Briefes.

      Mietmaul nennt man wohl solche Zeitgenossen ihrer Couleur.

  18. Hat die USA durch den Einsatz von Uranmuntion im Irak nicht selbst die rote Linie überschritten?

  19. StGB § 80. Vorbereitung eines Angriffskrieges.
    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik
    Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die
    Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit
    Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

  20. Auch wenn es einigen Gutmenschen nicht passen wird, dennoch vertrete ich die Meinung, dass wir uns aus innerstaatlichen Konflikten anderer Länder heraus halten sollten.
    Niemand verlangt von uns, unsere westlichen Wertevorstellungen anderen Staaten – vorzugsweise islamistischen – mit Waffengewalt einzuprügeln. Unser Verständnis von Demokratie muss für die betroffenen Völker geradezu eine Verhöhnung darstellen, wenn wir dazu Bomben und Marschflugkörper als überzeugende Argumente benötigen.

  21. Nicht nur an Frau Miosga ist dieser Brief zu richten sondern auch an Thomas Roth.!
    Die Rebellen sind um keinen Deut besser als das Assad – Regime.

  22. Ich warte bis heute auf die Bestrafung der USA für ihre Kriegsverbrechen.zb. fallujah : https://www.google.de/search?q=fallujah+children&client=firefox-a&hs=G7d&rls=org.mozilla:de:official&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=0sodUo-aEqHC7Abrt4DQCw&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1280&bih=649&gws_rd=cr
    Machthaber Obama ist dabei ein Kriegsverbrecher zu werden sollte er einen
    Völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien starten. Mit dem Angriff auf Syrien unterstützt er die Terroristen.

  23. Syrische Behörden legen Beweise für Nichtbeteiligung am Giftgaseinsatz vor

    Syrische Behörden haben UN-Inspekteuren, die den Einsatz chemischer Waffen untersuchen, Beweise vorgelegt, dass sie keine Giftstoffe verwendet hätten, erklärte gegenüber Reportern in Damaskus der stellvertretende syrische Außenminister Faysal Mikdad.

    “Die syrischen Regierungstruppen haben niemals chemische Waffen eingesetzt. Beweise dafür haben wir an die Kommission der UN-Inspekteure übergeben”, sagte Mikdad. Zuvor hatte er das Büro besucht, in dem die Inspekteure untergebracht sind.

    Der Diplomat erklärte auch, dass “die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich Terroristen in Syrien beim Einsatz chemischer Waffen geholfen haben und bald werden dieselben Terroristen chemische Waffen gegen Bewohner Europas verwenden”.
    gefunden bei: http://german.ruvr.ru/news/2013_08_28/Syrische-Behorden-legen-Beweise-fur-Nichtbeteiligung-am-Giftgaseinsatz-vor-5601/

  24. Dieser Brief basiert meiner Meinung nach auf einer völligen Fehlinterpretation! Frau Miosga werden Worte in den Mund gelegt, die so nicht gefallen sind und so auch nicht gemeint sein können. Darum ist doch die ganze Diskussion, die diese Berichterstattung im Fokus hat, nichtig. Anders verhält es sich, wenn über eine von außen gesteuerte militärische Operation in Syrien debattieren möchte. Doch das ist nicht Gegenstand des eigentlichen Problems!

  25. Gestern zeigte das ARD Magazin Monitor einen Beitrag unter dem Titel: Syrien: die deutsche Verantwortung.
    Wer es nicht schon längst wusste, hier bekam er es zu sehen, wie Terroristen aus aller Welt nach Syrien eingeschleust werden.
    Unser Nato-Partner Türkei (nach G.W. Bushs Definition zur „Achse des Guten“ gehörig) öffnet Selbstmordattentätern und religiös verblendeten Psychopathen bereitwillig seine Grenzen.

    http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2013/0829/syrien.php5

  26. Hier noch ein Bericht einer gut informierten Quelle der aufzeigt, weshalb es gerade in der jetzigen Situation
    zwingend erforderlich ist in Syrien militärisch einzugreifen.
    Die vom Westen unterstützten „Agent Provokateur“ werden an allen Fronten zurückgedrängt, der inszenierte Putsch droht zu scheitern.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58676

    Jeder der noch in der Lage ist seine Schuhe selbst zu binden, dürfte wissen, wer hinter dieser Inszenierung und dem vermeintlichen Giftgasangriff steckt.
    Al-Assad kann man einiges nachsagen, Lebensmüde ist er sicher nicht.

    Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich unsere „Bundes“wehr nicht dazu hinreißen lässt, die an der türkisch-syrischen Grenze stationierten Patriot-Raketen gegen Syrien einzusetzen.
    Damit wäre dann eindeutig – wenn auch auf tragische Weise – belegt, wer in unserer „Bundesrepublik“ nach 1945 immer noch das Sagen hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.