Wunschzettel ans Neue Jahr

2014Immer werden Briefe ans Christkind geschrieben. Dafür fühle ich mich langsam doch ein wenig zu alt.

Wünsche habe ich trotzdem.

Warum also nicht einmal einen Wunschzettel ans Neue Jahr schicken?

2014 soll/sollen

Monsanto weltweit verboten werden;

Nestlé alle Patente verlieren und Wasserquellen nicht mehr nutzen dürfen;

Bayer, Syngenta & Co. auf ihre ursprüngliche Bestimmung zurückkehren, nämlich nur der Menschheit helfen, ihre Gesundheit zu erhalten;

Coca-Cola & Pepsico weder Wasser, noch Aspartam und sonstige Chemikalien mehr bekommen, mit denen sie ihr Gebräu herstellen;

Mondelez & Mars einen Dauerstreik ihrer Kakaobohnen-Lieferanten erleben;

Procter & Gamble + L’Oreal der Zugang zu Palmöl gestrichen werden;

Wilmar & Co. niemanden finden, der als Strohmann für sie agiert, nachdem sie sich dem RSPO angeschlossen haben;

Unilever und sein Partner WWF keine Grundlagen der weiteren Existenz haben;

UNO, Unicef, USAID, IAEA, WTO und ähnlich agierende Einrichtungen aufgelöst werden;

Panzer verrosten;

Waffen versagen;

Grenzen (auch in den Köpfen) verschwinden;

Kettensägen stumpf werden;

Banken zu Museen werden;

LKWs und PKWs & andere Benzinverbraucher keinen Treibstoff mehr bekommen;

Lobbyisten Berufsverbot erhalten;

Regierungen für ihre Bürger arbeiten;

Kolonisierung nirgendwo mehr stattfindet;

Trolle auf anderen Planeten ihr Unwesen treiben.

Und spätestens am 31. Dezember 2014 werde ich aus diesem Traum erwachen und feststellen müssen, dass alle erfolgreich weiter gewütet haben wie bisher.

 Netzfrau  Lisa Natterer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.