PIZZABESTELLUNG in naher Zukunft – Anleitung

Pizza

    • Pizza-Kurier Danke, dass Sie Pizza-Pizza angerufen haben. Kann ich Ihre …
    • Kunde Guten Tag, ich möchte etwas bestellen.
    • Pizza-Kurier Kann ich bitte erst Ihre NIDN haben?
    • Kunde Meine Nationale ID Nummer, ja, warten Sie, die ist 756028723-42-97722.
    • Pizza-Kurier Vielen Dank, Herr Mayer. Sie wohnen in der Bahnhofsstraße 42 und Ihre Telefonnummer lautet 87-156-42. Ihre Firmennummer bei der Allianz ist 45-432-22 und Ihre Durchwahl ist -42. Von welchem Anschluß aus rufen Sie an?
    • Kunde Hä? Ich bin zu Hause. Wo haben Sie alle diese Informationen her?

  • Pizza-Kurier Wir sind an das System angeschlossen.
  • Kunde (seufzt) Oh, natürlich. Ich möchte zwei von Ihren Spezial-Pizzen mit besonders viel Fleisch bestellen.
  • Pizza-Kurier Ich glaube nicht, dass das gut für Sie ist.
  • Kunde Wie bitte??!!
  • Pizza-Kurier Laut Ihrer Krankenakte haben Sie zu hohen Blutdruck und sehr hohe Cholesterinwerte. Ihre Krankenkasse würde eine solche ungesunde Auswahl nicht gestatten.
  • Kunde Verdammt! Richtig. Gut, dass Sie mich darauf aufmerksam machen. Was empfehlen Sie denn?
  • Pizza-Kurier Sie könnten unsere Lightversion mit Diätkäse und Tofu probieren. Sie wird Ihnen bestimmt schmecken.
  • Kunde Wie kommen Sie darauf, dass ich das mögen könnte?
  • Pizza-Kurier Nun, Sie haben letzte Woche das Buch „Sojarezepte für Feinschmecker“ aus der Bücherei ausgeliehen. Deswegen habe ich Ihnen diese Pizza empfohlen.
  • Kunde Ok, ok. Geben Sie mir zwei davon in Familiengröße. Was kostet der Spaß?
  • Pizza-Kurier Das sollte für Sie, Ihre Frau und Ihre vier Kinder reichen. Der Spaß, wie Sie es nennen, kostet 42 Euro.
  • Kunde Ich gebe Ihnen meine Kreditkartennummer.
  • Pizza-Kurier Die haben wir doch schon …. Aber zu meinem Bedauern werden Sie bar zahlen müssen. Der Kreditrahmen Ihrer Karte ist bereits überzogen.
  • Kunde Ich laufe runter zum Geldautomaten und hole Bargeld, bevor Ihr Fahrer hier ist.
  • Pizza-Kurier Das wird wohl auch nichts. Ihr Girokonto ist auch überzogen.
  • Kunde Egal. Schicken Sie einfach die Pizza los. Ich werde das Geld da haben. Wie lange wird es dauern?
  • Pizza-Kurier Wir hängen ein wenig hinterher. Es wird etwa 40 Minuten dauern. Wenn Sie es eilig haben, können Sie sie selbst abholen, wenn Sie das Geld besorgen, obwohl der Transport von Pizza auf dem Motorrad immer etwas schwierig ist.
  • Kunde Woher wissen Sie, dass ich Motorrad fahre?
  • Pizza-Kurier Hier steht, dass Sie mit den Ratenzahlungen für Ihren Wagen im Rückstand sind und ihn zurückgeben mussten. Aber Ihre Harley ist bezahlt, also nehme an, daß Sie die benutzen.
  • Kunde !@#%/$@&?#!“
  • Pizza-Kurier Achten Sie lieber darauf, was Sie sagen. Sie haben sich bereits im April 2007 eine Verurteilung wegen Beamtenbeleidigung eingefangen.
  • Kunde (sprachlos) …
  • Pizza-Kurier Möchten Sie noch etwas?
  • Kunde Nein, danke. Oh doch, bitte vergessen Sie nicht, die beiden kostenlosen Liter Cola einzupacken, die es laut Ihrer Werbung zu den Pizzen gibt.
  • Pizza-Kurier Es tut mir leid, aber die Ausschlussklausel unserer Werbung verbietet es uns, kostenlose Softdrinks an Diabetiker auszugeben.
  • Kunde GRRRRRRRRRRRRRRRRRR.
  • Pizza-Kurier Wie meinen?
  • Kunde Kann ich Ihren Namen haben? Ich möchte mich beschweren.
  • Pizza-Kurier Leider Nein. Den kann ich Ihnen aus Datenschutzgründen nicht nennen. Wir nehmen das Thema Datenschutz hier sehr ernst.

Die Pläne, den gläsernen Menschen zu erschaffen, werden immer konkreter. Der Überwachungsstaat wächst langsam aber stetig. Jeder Bundesbürger erhält eine Steuernummer ab Geburt, die ihn durch das ganze Leben begleitet, die Verteilung der Nummer hat bereits begonnen. Behörden und Konzerne erhalten Informationen über den Bürger (Kunden) per Knopfdruck.

Nur zur Sicherheit: dieser Witz über eine Pizzabestellung ist natürlich rein fiktiv – aber es könnte so kommen … vielleicht … im Jahre 2015 … oder später … im Jahre 2020 … eines Tages … im Überwachungsstaat … — Und dann?

Quelle 

Netzfrauen

Informationen zu dem Thema Überwachung:

Der Herr der Ringe oder Überwachung à la carte

RECHTSANWÄLTE GEGEN TOTALÜBERWACHUNG – Es geht um UNS! Ja um unsere, um eure Daten!

NSA-Überwachungsaffäre: Wir bekommen eine eigene Festplatte!

Snowden klärt über 9/11 und Boston-Marathon Bombenanschläge auf – das komplette Interview

Chaos Computer Club erstattet Strafanzeige gegen die Bundesregierung

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wohl kaum, kein Geschäft würde eine Bestellung verwehren, egal welche Krankheiten die Person hat. Desweiteren hat die Geschichte an sich nichts mit der Wirklichkeit zu tun, das ist stupide Propaganda um einfach dagegen zu sein, gegen was auch immer?!
    Abgesehen davon ist das in Amerika das jeder seine Sozialversicherungsnummer hat und ständig benötigt. Hier in Deutschland habe ich meine Steuernummer noch nie zur Kenntnis genommen und auch noch nie wirklich gebraucht, (um z.B. eine Pizza zu bestelle).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.