Mit 90 die Welt retten

WeltrettenShirley und Hinda sind 90 Jahre jung. Ihr Aussehen mag ihr Alter verraten, aber ihr Geist funktioniert noch immer sehr scharfsinnig

Wollen wir wirklich weiter konsumieren und Geld anhäufen, damit die Wirtschaftskrise überwunden wird? Mit viel Lebenslust im Gepäck fahren Shirley und Hinda, beide knapp 90, quer durch die USA, um Menschen davon zu überzeugen, dass es nie zu spät ist, die Notbremse zu ziehen. Mutig und humorvoll machen sie sich auf die Reise zu sowohl Obdachlosen als auch an die Wall Street.

Arte zeigte diesen Beitrag am Freitag, 30. Mai um 22:39 Uhr (52 Min.) Er  ist in der Mediathek.

 Eine simple Beobachtung beim Einkaufen löst die ganze Geschichte aus: Wie kann es sein, dass angesichts leerer Kassen und der Wirtschaftskrise alle Welt konsumiert, als wäre nichts geschehen? Wer blickt eigentlich durch, wer kann so verständlich erklären, was in unserer Wirtschaft schief läuft, dass zwei alte Ladys es begreifen? Warum sollen wir uns aus der Krise shoppen? Wieso sollen steigende Schulden und Arbeitslosigkeit nur durch steigenden Konsum behoben werden?

https://www.youtube.com/watch?v=pV0mEoMnLpk“ width=“560″ height=“315″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“>

Mit Telefonbüchern und Computer beginnen sie ihre Recherchen. Ein Youtube-Video, in dem Robert F. Kennedy über die wahre Bedeutung des Bruttosozialprodukts spricht, inspiriert die alten Damen. Kurze Zeit später ziehen sie mit ihren Rollatoren los, um mit Menschen an beiden Enden der Krise zu sprechen. Mit jenen, deren Leben direkt von der Finanzkrise betroffen ist, und denen, die immer noch überzeugt davon sind, möglichst viel investieren zu müssen.

„Die größte Schwäche der Menschheit ist ihre Unfähigkeit, die exponentielle Funktion zu verstehen“, erklärt ihnen ein Wirtschaftsprofessor. Als die ungewöhnlichen Aktivistinnen Studenten dazu ermuntern, kritisch über unser Wirtschaftswachstum nachzudenken, werden sie aus dem Seminarraum geworfen. Auch auf einer Wall-Street-Gala in New York werden sie ausgelacht.

Der Dokumentarfilm präsentiert sich in Bildern, die Hoffnung stiften und den Glauben an die menschliche Willenskraft einfangen. Er inspiriert Zuschauer jeden Alters, das Wirtschaftsgeschehen bewusster zu verfolgen.

Netzfrauen

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Film HOME nimmt uns mit auf eine Reise um die Welt- es ist Zeit, zu handeln, um unseren Heimatplaneten zu retten!

Geiz ist NICHT geil – Wie an europäischen Lebensmitteln die Welt verhungert

Jeden Monat ca. zehntausend Familien zwangsgeräumt! Übernachten auf den Straßen Madrids mit 750 € Strafe belegt.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Schade, dass dieser Film von Youtube verschwunden ist.
    Falls irgendjemand noch einen anderen Link mit diesem Film hat würde ich mich sehr freuen wenn ich da eine Rückmeldung erhalten könnte.

    • Leider konnten wir diesen Beitrag nirgends auftreiben, wir werden aber die Sender noch einmal bitten diesen Beitrag erneut zu wiederholen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.