TTP, TTIP und TISA „Liste der Weihnachtswünsche der großen Konzerne“ geleakt

spanischObama treibt eine Reihe von Geheimabkommen voran, die die Welt verändern werden

In früheren Artikeln haben wir Ihnen bereits von dem Geheimabkommen TTIP berichtet und über die großen Gefahren, die von diesem Abkommen ausgehen.

Aber TTIP ist nicht das einzige geheime weitreichende Wirtschaftsabkommen, das zurzeit hinter dem Rücken der Weltbevölkerung verhandelt wird. Wir sprechen hier von legaler institutionalisierter Leibeigenschaft auf globalem Niveau.

Nun haben wir einen Beitrag gefunden und übersetzt, der sehr wichtig für unsere weitere Zukunft ist! Bitte aufmerksam lesen und verteilen. 

Obama betreibt weiter Geheimverhandlungen: TTP, TTIP und TISA

Wir haben Ihnen einen Beitrag für Sie aus dem Spanischen übersetzt: Original: OBAMA IMPULSA UNA SERIE DE TRATADOS SECRETOS QUE CAMBIARÁN EL MUNDO

In einem Video von der Webseite „cafeambllet“ werden die große Gefahren geschildert, die von diesem Abkommen ausgehen.

Wenn Sie das Video (spanisch) noch einmal sehen wollen, finden Sie es hier:

Aber TTIP ist nicht das einzige geheime weitreichende Wirtschaftsabkommen, das zurzeit hinter dem Rücken der Weltbevölkerung verhandelt wird. Es gibt zwei weitere Abkommen, die zurzeit hinter dem Rücken der Völker verhandelt werden und die tiefgreifende Auswirkungen auf die Zukunft der gesamten Weltbevölkerung haben werden, wenn sie nicht umgehend gestoppt werden: TTP und TISA.

TTP = Trans-Pacific Strategic Economic Partnership Agreement (dt. Transpazifische Strategische Wirtschaftliche Partnerschaft)

Barack Obama verhandelt zurzeit im Geheimen das größte internationale Wirtschaftsabkommen der Geschichte und keines der führenden Kommunikationsmedien berichtet darüber, nicht einmal in den Vereinigten Staaten.

Wenn sich dieses Abkommen durchsetzt, wird es den entscheidenden Schritt hin zu einer vereinheitlichten Weltwirtschaft darstellen in Kombination mit TTIP.

Die Bezeichnung für dieses andere Abkommen lautet Trans-Pacific Strategic Economic Partnership Agreement (dt. Transpazifische Strategische Wirtschaftliche Partnerschaft, TTP) und sein Inhalt wird so gründlich geheimgehalten, dass ihn nicht einmal die Mitglieder des US-Kongresses kennen.

Gegenwärtig sind zwölf Staaten an den Verhandlungen beteiligt: die USA, Kanada, Australien, Brunei, Chile, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam. Diese 12 Nationen kommen zusammen auf eine Bevölkerung von 792 Millionen Menschen und stellen damit erstaunliche 40 Prozent der Weltwirtschaft dar. Und man hofft darauf, dass die EU, China und Indien sich letzten Endes dazugesellen werden.

Viele werden es nicht so sehen wollen, aber dieses Wirtschaftsabkommen bedeutet tatsächlich den Tod unserer Rechte und unserer Freiheit.

Es ist sehr wichtig, dass die Menschen verstehen, dass dieses Abkommen nicht bloß ein Wirtschaftsabkommen ist.

Wenn es angenommen wird, wird dieses Abkommen in vielen Ländern gravierende Veränderungen in Bezug auf die Gesetze im Bereich der Freiheit des Internets, der Gesundheit, der Urheberrechte und des Patentschutzes, der Nahrungsmittelsicherheit, der Normen des Umweltschutzes, der Bürgerrechte und vieler weiterer mit sich bringen.

Dieses Abkommen schließt viele der Regelungen ein, die in der Vergangenheit bereits Internetaktvisten auf den Plan gerufen haben, als weltweit das Projekt rund um das SOPA-Gesetz (Stop Online Piracy Act, dt. Stoppt-die-Internet-Piraterie-Gesetz) debattiert wurde, das viele Menschen als schwerwiegende Bedrohung der Meinungsfreiheit im Internet empfanden.

Außerdem würde das Abkommen den Finanzinstituten der Wall Street sehr viel mehr Freiräume im Handel mit Derivaten einräumen einschließlich des Risikos, das dieser für die Stabilität der Weltwirtschaft bedeutet.

Das Abkommen wird als „Liste der Weihnachtswünsche der großen Konzerne“ umschrieben.

Von den 29 Kapiteln des Abkommens befassen sich tatsächlich nur fünf mit Fragen rund um die Wirtschaft. Der Rest des Abkommens behandelt andere Themen, die für die Welteliten von größter Bedeutung sind.

Hier sind einige der Themen, die das Abkommen nach Informationen einer malaysischen Nachrichtenquelle anschneidet:

  • Nationale Gerichtsbeschlüsse und internationales Recht (einschließlich der Annulierung der nationalen Gesetze sowohl im ökonomischen als auch in anderen Bereichen, sowie der Berechtigung für ausländische Investoren, die Regierungen eines Staates vor einem internationalen Gericht zu verklagen, wobei die nationale Souveranität umgangen und die Regierungen d. h. die Bevölkerung verpflichtet wird, die Verfahrenskosten zu tragen, ungeachtet dessen, wer als Sieger aus dem Rechtsstreit hervorgeht)
  • Umweltstandards (es werden Regelungen vereinbart in den Bereichen der Atomenergie, Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit)
  • Deregulierung der Finanzmärkte (beinhaltet, Bankern und Finanzmanagern mehr Macht und Vorrechte zu geben, damit sie sich ungestört ausbreiten können)
  • Nahrungsmittelsicherheit (hier wird ein Rückgang der regionalen Selbstversorgung mit Lebensmitteln angestrebt, sowie ein Verbot der Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Produkte. Das heißt, die Verbreitung gentechnisch veränderter Lebensmittel soll gefördert werden.)
  • Öffentliche Auftragsvergabe (hier soll eine Reduktion des Erwerbs lokal erzeugter Produkte erreicht werden, zugunsten des internationalen Handels)
  • Freiheit im Internet (die Überwachung des Internets und des Nutzerverhaltens der einzelnen BürgerInnen soll deutlich ausgebaut werden)
  • Arbeitskräfte (Regulierung des Wohlstandsniveaus, der Arbeitsplatzsicherheit sowie die Auslagerung von nationalen Arbeitsplätzen ins Ausland, d. h. Export billiger Arbeitskräfte und Begünstigung der industriellen Standortverlagerung)
  • Patentschutz und Urheberrecht (das kann neben vielen anderen Auswirkungen einen eingeschränkten Zugang zu preisgünstigen Medikamenten bedeuten)
  • Der Zugang der Bevölkerung zu grundlegenden Versorgungsleistungen könnte durch die übergeordnete Bedeutung von Investorenrechten eingeschränkt werden (z. B. Wasser, Strom und Gas)

Aber wie wir bereits erwähnt haben, sind TTP und TTIP nicht die einzigen Abkommen, die derzeit im Geheimen verhandelt werden…

TISA – Trade in Services Agreement (dt. Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen)

Wikileaks hat Dokumente zu einem weiteren Abkommen im Bereich des globalen Handels publiziert, und dieses ist sogar noch geheimer als TTP und TTIP: Gemeint ist TISA, das „Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen“, ein umstrittenes globales Wirtschaftsabkommen, das es Unternehmen erleichtern soll, Begünstigungen zu erhalten und straffrei und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu wirtschaften.

TISA wird von der EU und den USA befördert. Ziel ist es, die Privatisierung der Öffentlichen Dienstleistungen in allen Ländern der Erde voran zu treiben.

Im vergangenen April sind in Genf Protestkundgebungen ausgebrochen: Dort waren die Diplomaten heimlich zusammen gekommen, um die sechste Runde der TISA-Verhandlungen durchzuführen. Diese umspannte Vereinbarungen zum Handel innerhalb einer großen Palette von Dienstleistungsbranchen, die von der Welt der Finanzen und der Telekommunikation bis zum Bereich der Transporte und der Öffentlichen Versorgung reichten, und auch die lokale Versorgung betraf, wie etwa die Wasserversorgung.

Nach Meinung von Aktivisten und Gewerkschaften wie etwa PSI (Public Services International) wird TISA den internationalen Konzernen erlauben, grundlegende öffentliche Dienstleistungen, beispielsweise in den Bereichen der Gesundheit und der Mobilität, langfristig zu privatisieren, in allen Staaten der Erde.

Wenn derart bedeutsame Themen für das zukünftige Leben der gesamten Bevölkerung auf diesem Planeten verhandelt werden, warum werden die Verhandlungen im Geheimen durchgeführt und Anträge und Vereinbarungen nicht öffentlich zugänglich gemacht? Die verborgene Wahrheit dieser Abkommen ist die, dass wir auf dem Weg zu einem weltweiten ökonomischen und politischen Paradigmenwechsel sind, einer wahren globalen Diktatur, in der die großen Konzerne und die internationalen Finanzeliten die absolute Macht über jeden Menschen und jeden Aspekt unseres Lebens haben werden.

Viele werden sagen, dass genau das bereits geschieht, jedoch geht das, was hinter verschlossenen Türen im Rahmen dieser Abkommen verhandelt wird, noch viel weiter.

Wir sprechen hier von legaler, institutionalisierter Leibeigenschaft auf globalem Niveau.

Wir werden Sklaven der großen Konzerne sein, nicht mehr und nicht weniger, und unsere politischen Vertreter verlieren, indem sie hinter dem Rücken ihrer Völker und hinter verschlossener Tür darüber verhandeln, nicht nur jegliche Legitimation, sie begehen einen Akt des HOCHVERRATS, nicht nur gegenüber ihren eigenen WählerInnen, sondern auch gegenüber den Gesetzen, von denen sie doch behaupten, dass sie in jedem Fall eingehalten werden müssten.

Da unsere Politiker so eifersüchtig darüber wachen, dass diese Gesetze strikt befolgt werden, wenden wir sie doch auch auf sie selbst an: Und da heißt es, dass der Tatbestand des Hochverrats mit Höchststrafen geahndet werden soll.

Und wenn wir nicht sofort aktiv werden, wird sich unsere Zukunft, egal in welchem Land wir leben, als wahre Hölle gestalten…

Original: OBAMA IMPULSA UNA SERIE DE TRATADOS SECRETOS QUE CAMBIARÁN EL MUNDO

En un anterior artículo os ofrecimos un video revelador de la web “cafeambllet” donde se exponían los graves peligros de un tratado comercial secreto llamado TTIP (Asociación Transatlántica para el Comercio y la Inversión).

Pero el TTIP no es el único gran tratado comercial secreto que se está negociando en estos momentos de espaldas a la población.

Hay dos tratados más que se están negociando a espaldas de la población y que tendrán hondas repercusiones sobre el futuro de toda la población mundial si no son detenidos de forma inmediata, llamados TTP y TISA.

TTP-ACUERDO ESTRATÉGICO TRANS-PACÍFICO DE ASOCIACIÓN ECONÓMICA

Barack Obama está negociando, en secreto, el mayor acuerdo comercial internacional de la historia y ninguno de los principales medios de comunicación habla sobre ello, ni tan solo en los EEUU.

Si se adopta este tratado, representará el paso más importante hacia un sistema económico mundial unificado, en combinación con el TTIP.

El nombre de este otro tratado es “Acuerdo Estratégico Trans-Pacífico de Asociación Económica” (TTP) y el texto del tratado está tan estrechamente vigilado que los miembros del Congreso de EEUU ni siquiera saben en qué consiste.

En este momento, hay 12 países que forman parte de las negociaciones:Estados Unidos, Canadá, Australia, Brunei, Chile, Japón, Malasia, México, Nueva Zelanda, Perú, Singapur y Vietnam

tpp

Estas naciones tienen una población combinada de 792 millones de personas y representan un asombroso 40% de la economía mundial. Y se espera que la UE, China y la India, finalmente, se unan también a él.

Mucha gente no lo querrá ver así, pero este tratado económico representa la muerte de nuestros derechos y nuestras libertades.

Es muy importante que la gente entienda que esto no es sólo un tratado económico.

Si se aprueba, este tratado cambiará fundamentalmente las leyes de muchos países respecto a la libertad en Internet, la salud, los derechos de autor y la protección de las patentes, la seguridad alimentaria, las normas ambientales, las libertades civiles y mucho más.

Este tratado incluye muchas de las reglas que alarmaron a los activistas de Internet cuando se debatió el proyecto de ley SOPA (Acta de cese a la piratería en línea) que mucha gente interpretó como una grave amenaza a la libertad de expresión en las redes.

El tratado, además, daría mucha más libertad a los bancos de Wall Street para que comerciaran con derivados con el riesgo que esto significa para la estabilidad económica mundial.

El tratado está siendo descrito como una “lista de deseos de Navidad para las grandes corporaciones”.

De los 29 capítulos del tratado, sólo cinco de ellos tratan realmente sobre cuestiones económicas. El resto del tratado se ocupa de otros temas de gran importancia para la élite mundial.

Estos son algunos de los temas abordados por este tratado, según una fuente de noticias de Malasia…

• Decisiones de los tribunales nacionales y normas jurídicas internacionales (implicará anular las leyes nacionales tanto sobre asuntos comerciales como sobre asuntos no comerciales y otorgará derecho a los inversionistas extranjeros a demandar a los gobiernos en tribunales internacionales, saltándose la soberanía nacional y obligándo a los gobiernos, es decir, al pueblo, a cargar con los costes de los juicios, gane quien gane la demanda)

• Regulaciones ambientales (se pactarán asuntos relacionados con la energía nuclear, la contaminación y la sostenibilidad)

• Desregularización financiera (implicará otorgar más poder y privilegios a los banqueros y financieros para que campen a sus anchas)

• Seguridad alimentaria (conllevará una reducción de la autosuficiencia alimentaria de las diferentes regiones, así como la prohibición del etiquetado obligatorio para los productos modificados genéticamente. Es decir favorecimiento de la expansión de los productos transgénicos)

• Contratación pública (conllevará una reducción de la compra de productos producidos localmente en favor del comercio internacional)

• Libertad en Internet (implicará un aumento radical en la vigilancia y el seguimiento de las actividades de los usuarios)

• Mano de obra (regulación de los niveles de bienestar, de la seguridad en el trabajo y reubicación de puestos de trabajo nacionales en el extranjero, es decir, exportación de la mano de obra barata y favorecimiento de la deslocalización industrial)

• Protección de patentes y derechos de autor (entre muchos otros efectos, puede implicar un menor acceso a medicamentos asequibles)

• El acceso del público a los servicios esenciales podrá ser restringido en favor de las reglas de inversión (por ejemplo, agua, electricidad y gas)

Pero como decíamos, el TTP y el TTIP no son los dos únicos tratados que se están negociando en secreto…

TISA-TRATADO DE COMERCIO DE SERVICIOS

WikiLeaks ha revelado otro acuerdo sobre Comercio Global aún más secreto que los TTP y TTIP, llamado TISA (Tratado de Comercio de Servicios), un acuerdo comercial mundial controvertido que hará más fácil que las empresas obtengan beneficios y operen con impunidad ignorando las fronteras.

TISA está siendo promovido por la Unión Europea y los Estados Unidos.Su objetivo será promover la privatización de los servicios públicos en los países de todo el mundo

Las manifestaciones estallaron en Ginebra en abril pasado, cuando los diplomáticos se reunieron en secreto para emprender la sexta ronda de negociaciones sobre TISA, que abarca acuerdos sobre comercio internacional para una amplia gama de industrias de servicios, que van desde el mundo de las finanzas y las telecomunicaciones, hasta el campo del transporte y los servicios públicos, incluso afectando a los suministros locales, como los del agua. Según activistas y sindicatos, como el PSI (Public Services International), TISA permitirá que las empresas multinacionales privaticen de forma permanente servicios públicos vitales como los relacionados con el campo de la salud y el transporte, en los países de todo el mundo.

Si se tratan temas tan cruciales para el futuro de los habitantes de todos estos países, ¿Por qué se mantienen las negociaciones en secreto y no se hacen públicas todas las propuestas y acuerdos?

La realidad oculta de estos tratados es que nos encaminamos a un nuevo paradigma económico y político mundial, una auténtica dictadura global en la que las grandes corporaciones y los poderes financieros internacionales tendrán un poder absoluto sobre todos y cada uno de los aspectos de nuestras vidas.

Muchos afirmarán que esto ya está sucediendo en la actualidad, pero es que lo que se está negociando a puerta cerrada a través de estos tratados, va mucho más allá.

Estamos hablando de Esclavitud Legal y Institucionalizada a nivel global.

Vamos a ser esclavos de las grandes corporaciones, ni más ni menos, y nuestros representantes políticos, al negociar a espaldas del pueblo y a puerta cerrada, no solo pierden toda legitimidad, sino que están cometiendo un acto de ALTA TRAICIÓN, no solo a su propio pueblo sino a las leyes que tanto dicen defender.

Y puesto que nuestros gobernantes son tan celosos del cumplimiento estricto de la ley, apliquémosla sobre ellos como corresponde, pues la ley especifica que los actos de alta traición deben ser castigados de formasumarísima.

Y es que si no reaccionamos pronto, nuestro futuro, con independencia del país en el que vivamos, será un auténtico infierno…http://elrobotpescador.com/2014/11/13/obama-impulsa-una-serie-de-tratados-secretos-que-cambiaran-el-mundo/

Netzfrau Katja Seel

deutsch

deutsche Flagge
Das könnte Sie informieren:

Secret! Wir decken auf: TPP-Unterhändler verhandeln in Canberra

Freihandelsabkommen und der Filz

TTIP: EU-Bankenlobby will harte US-Finanzmarktregeln aushebeln

Der große Ausverkauf

Free Trade Agreement TTIP

Freihandelsabkommen TTIP: NAFTA, CAFTA…und deren Folgen

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank mal wieder für diesen Bericht.
    Wir sind ausgeliefert an die Geisterskranken! Unsere Mutti treibt alles voran. Armes schönes
    Deutschland! Wenn das unsere Vorfahren wüßten!

  2. Aber mal angenommen ein solches Abkommen käme..warum sollte man sich daran halten müssen, wenn es jedweder nationaler und internationaler Gesetzgebung zuwider läuft und obendrein ein weiterer Eidbruch der Kanzlerin wäre, da sie laut GG Schaden vom Deutschen Volk abzuwehren geschworen hatte. Aber irgendwie riecht es wie ein Ermächtigungsgesetz – nur diesmal ohne Hindenburggarantie. Letztendlich kauft man eben nichts, was aus diesem Handelsabkommen stammen könnte. Zugegebenermaßen ist es etwas Aufwand, aber es geht. Faktum ist aber eines: Die haben alle einen riesen Knall und die Masse der Billigfresser interessiert es eh nicht. Wir haben es wohl verdient – unsere Kinder aber nicht. Das macht mich zornig.

  3. Und was soll daran so schlimm sein?
    In Tirol verkaufen sie bereits die ersten Quellen, auch ohne diese Abkommen.
    Vatenfall verklagt Deutschland weil sie die Atomkraftwerke zugesperrt haben und verklagt auf Entsorgung. Natürlich auf Kosten der Steuerzahler!
    Der ESM hat die Menschen in Europa bereits schon an die Banken verkauft.
    Und überwacht werden wir ohnehin z.B. mit der Vorratsdatenspeicherung.
    Ein TTP, TTIP, TISA oder wie sie auch alle heissen mögen ist im Grunde schon eh egal, denn was derzeit abgeht in Europa geht so oder so unter keine Kuhhaut!
    Und nebenbei spielen sie auch noch mit dem Feuer und wollen anscheinend Krieg!

  4. Die Masse der Billigfresser fahren für das Geld lieber in den Urlaub und gehen oft zum Essen
    aus, dies natürlich auch billigst.
    Eine Bekannte auch so eine zeigte mir mal ihre Schublade und sagte: „Schau dies ist unser
    Medikamenten-Schublade“.

  5. Klasse was aus der Demokratie geworden ist! Wir wurden inzwischen schon so oft belogen und hintergangen, dass es uns fast gar nicht mehr stört wenn dieses Abkommen (ohne unsere Volkszustimmung, trotz unserer Bemühungen es zu stoppen) letztendlich in Kraft tritt! Echt super, guten Appetit beim Chlorhuhn ;) und das alles auf die Billigkonsumenten zu schieben ist übrigens äusserst feige und ignorant, denken sie an die Leute die halt nicht so viel Geld haben wie Sie, und lassen sie sich von ihrem bunten, wertlosem Geld bitte nicht die Menschlichkeit nehmen. Überlegen sie lieber, wer denn wohl hinter dieser diktatorischen Ideologie steckt, und was tatsächlich auf uns zukommen kann, wenn diese sich durchsetzt! Und an alle die noch auf den 33. Grad warten: Sie dienen Satan und dem bösen, werden sie sich klar darüber, ihre Organisation ist nicht einmal stimmig. Sie ist machtbesessen und nicht verantwortungsbewusst! Luzifer ist der wahre Gott der westlichen Welt, ihren Machthabern. Grausam!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.