UN-Resolution 1325: Frauen für Frieden in Nahost – Canaan Conference women for peace in the middle east

Canaan Conferenz

zur englischen Version Frieden, Toleranz und Freundschaft kann nicht hinter verschlossenen Türen beschlossen und der Bevölkerung zur Umsetzung diktiert werden.’ 

CANAAN Conference BERLIN „Frauen für Frieden in Nahost“ – UN-Resolution 1325 zu Frauen, Frieden und Sicherheit

Die Canaan Conference versteht sich als eine Plattform für den bi- und trilateralen Dialog von Frauen aus Palästina, Israel und Deutschland.

Im Oktober 2000 verabschiedete der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einstimmig die Resolution 1325 – nach der Frauen in friedensfördernde und stabilisierende Prozesse maßgeblich mit einbezogen werden müssen. Ziel der Canaan Conference ist es, im Hinblick auf die Resolution 1325 Aufmerksamkeit für Ansichten, Bedürfnisse und Ansätze von Frauen aus den Konfliktregionen zu gewinnen und Wege zu finden, konkrete Lösungsansätze zu formulieren

Die Förderung von bi- und trilateralen Initiativen des Dialogs und der Beginn von gezielten Kooperationen auf tri- und multilateraler Ebene ist das primäre Anliegen der Canaan Conference.

Die Konferenz wird vom 15. – 18. Dezember 2014 im Roten Rathaus in Berlin stattfinden. Unsere Gründerin der Netzfrauen wird an dieser Konferenz teilnehmen.

Die Canaan Conference ist eine Frauenkonferenz. Alle Gender sind herzlich willkommen, an dem öffentlichen Event teilzunehmen und bei zukünftigen Projekten mitzuwirken.

Die Konferenz

In World Cafés werden über zwei Tage die Fragen behandelt, welche Bedürfnisse Frauen aus den Konfliktregionen zur Verbesserung ihrer bilateralen Beziehungen formulieren und welche Maßnahmen EntscheidungsträgerInnen und MultiplikatorInnen in Deutschland ergreifen können, um friedensfördernde Prozesse zu unterstützen. Die Diskussionstische werden von erfahrenen Mediatorinnen begleitet, die einen respektvollen, konstruktiven Diskurs der Gespräche gewährleisten.

Bei einem Dinner für EntscheidungsträgerInnen aus relevanten israelischen, deutschen und palästinensischen Institutionen in Berlin soll für die Notwendigkeit der Förderung interkultureller sozialer Infrastruktur sensibilisiert und um Unterstützung des friedensfördernden Vernetzungs-Prozesses ersucht werden.

Den Abschluss der Konferenz bildet ein schriftlicher Appell an alle EU-ParlamentarierInnen, sich unter Berücksichtigung der UN-Resolution 1325 (Einbezug von Frauen in Friedensverhandlungen) für die Durchführung einer öffentlichen Friedenskonferenz mit Entscheidungsträgern aus Israel und Palästina in Brüssel einzusetzen.

Die Konferenz kann und soll nicht für Schuldzuweisungen, Abwägung der traumatischen Leiden oder Diskussionen über strittige politische Positionen genutzt werden, sondern konkrete Handlungsvorschläge entwickeln.

Das Programm können Sie hier auf Deutsch und Englisch entnehmen. Programm

Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrates

Die UN-Resolution 1325 wurde am 31. Oktober 2000 einstimmig vom UN-Sicherheitsrat verabschiedet. In ihr wurden erstmals Konfliktparteien dazu aufgerufen, die Rechte von Frauen zu schützen und Frauen gleichberechtigt in Friedensverhandlungen, Konfliktschlichtung und den Wiederaufbau mit einzubeziehen.

Die völkerrechtlich verbindliche Resolution 1325 fordert die verstärkte Einbeziehung von Frauen auf allen Ebenen von Friedensprozessen – doch zehn Jahre nach ihrer Verabschiedung ist die Bilanz ihrer Umsetzung auf nationaler und internationaler Ebene desaströs. Die Anzahl von Frauen an den Friedenstischen stagniert, sexualisierte Gewalt grassiert immer noch. [Lesen Sie dazu: http://www.un.org/depts/german/sr/sr_00/sr1325.pdf]

Canaan Conference women for peace in the middle east

Welcome

As a platform for bi- and trilateral communication between women from Palestine, Israel and Germany the Canaan Conference wants to offer support for organizations and initiatives working in this field.

Based on the Resolution-1325, which claims the involvement of women in peace building and stabilizing processes, the goals of the Canaan Conference are to raise public awareness for women’s views, needs and approaches and how to find ways to achieve them.

The establishment of new specific tri- and multilateral cooperations is the future goal, the conference is aiming for.

The conference will take place in the City Hall of Berlin, Rotes Rathaus,  from 15th – 18th of December 2014.

The Canaan Conference is a women conference only, but all gender are highly welcome at the Public Day and in following projects.

At the conference

World cafes will serve as platforms for participants, in order to specify their requirements, to express questions and to give answers for the improvement of their bi-, tri- and multilateral relations.
On seven tables, experienced mediators guide through the discussions and guarantee respectful and constructive talks.

We are planning on a Dinner with decision-makers from Palestine, Israel and Germany we would likes to sensitize these institutions to support the highly needed establishment of a social and intercultural infrastructure and therefore enhancing the peace process.

At the end of the conference an appeal will be written that is directed to all EU-Parliamentarians, according to the UN Resolution-1325. This appeal claims the realization of a public peace conference in Brussels by inviting decision makers from Palestine and Israel as well as representatives of women´s organizations.

The conference is not a platform to discuss questions about guilt, controversial political decisions and weighing degrees of trauma between the people of the conflict regions. The conference has to be considered as a possibility to develop specific strategies to improve the living conditions of the people and to bring the different cultures together by building trust.

Canaan Conferenz Facebook and

more Information: canaan-conference.org

Wir Netzfrauen freuen uns, dass wir an dieser Konferenz teilnehmen und mitwirken dürfen. Es ist uns eine Ehre, ein Teil des Friedensprozesses zu sein.

„Die Freiheit ist wie eine unsichtbare Krone, die Ihr alle auf Euren Köpfen tragt, ohne es zu bemerken. Diese Krone ist nur für uns Gefangene sichtbar, denn wir dürfen sie nicht tragen!“
Reyhaneh Jabbari

Netzfrau Doro Schreier

deutsche Flagge
Das könnte Sie auch interessieren:

Gaza-Krieg: Das Schicksal zwei blinder Frauen

Der Tribut in Gaza und Israel, Tag für Tag

Israel-Palästina: Es gibt nicht nur die Antisemitismus – Brille!

An alle Mächtigen der Welt – Wir wollen Frieden!

Jordaniens Königin Rania redet Tacheles und fordert mehr Bildung als Waffe gegen ISIS

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Jede Anstrengung ist es wert, !!!! , Sisyphos läßt grüßen. ! es ist ,,nie der gleiche Stein,, den Er ,den Berg hinauf schiebt. haha….
    Die Schwerkraft lässt ihn Scheitern.
    Wer alles gibt ,kann nicht Scheitern,
    es sieht nur so aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.