Das älteste Monopol der Welt fällt – The world’s oldest monopoly is finally coming to an end

Salzzur englischen Version Bereits Marco Polo berichtete, dass in manchen Gegenden in China mit Salz bezahlt wurde. Er stellte fest, dass die Salzgewinnung in China ganz anders aussah, als er es aus Venedig kannte.

In Venedig wurde Salz in Meeresbecken durch natürliche Verdunstung gewonnen. In China dagegen wurde Salz aus Gestein ausgelaugt und die dadurch gewonnene Sole zum Sieden gebracht. Das war im 12. Jahrhundert und um Salz wurden sogar Kriege geführt.

Die weltweiten Salzvorkommen

Die aus den Ablagerungen der Urmeere entstandenen untertägigen Vorkommen an festem Steinsalz belaufen sich auf etwa vier Billionen Tonnen Natriumchlorid. Die Nordhalbkugel der Erde bildet den Schwerpunkt der Steinsalzablagerungen. Die weltweit größten Vorkommen lagern in Nordamerika, Europa, im europäischen und asiatischen Teil Russlands, in Kasachstan, Indien, dem Iran, auf der Arabischen Halbinsel und in China.

Salz wird auch das weiße Gold genannt. Vor 6000 Jahren wurde an den Salzseen Chinas schon Salz gewonnen. Salz war und ist unverzichtbar für die menschliche Ernährung. Lange Zeit war es eines der wenigen Mittel, um Lebensmittel haltbar zu machen.

In Deutschland werden jährlich 12,5 Millionen Tonnen Salz produziert, das sind 7% der Weltproduktion. Salz ist zu einem wichtigen industriellen Rohstoff geworden. Nur noch 3% der gesamten Weltproduktion an Salz werden für die menschliche Ernährung benötigt. Salz wird zum gleichmäßigen Färben von Stoffen ebenso genutzt wie für die Herstellung von Chlor und Glas.

Dass es in China ein Salz-Monopol gibt und dies bereits 2600 Jahre alt ist, dürfte unbekannt sein. Wir erhielten diese Nachricht und haben sie für Sie übersetzt. [Das Original finden Sie hier: The world’s oldest monopoly is finally coming to an end]

Das älteste Monopol der Welt fällt

Mit dem Jahreswechsel nach 2016 wird in China das 2600 Jahre alte Salz-Monopol beendet. Tafelsalz unterliegt damit zumindest dem normalen Wettbewerb.

Im Moment ist nur die China National Salt Industry Corporation berechtigt, Tafelsalz in China zu verkaufen. Dabei geht es um sehr viel Geld, wie man der China Daily entnehmen kann. China produziert mehr Salz als jedes andere Land der Welt. Gleichzeitig verbraucht es rund ein Viertel der weltweiten Salzproduktion, wenn man den Bedarf der chemischen Industrie dazu rechnet.

Fakt ist, aufgrund des großen Bedarfs, ist Schmuggel ein immer wiederkehrendes Problem. 1994 hat Peking daher eine Spezialeinheit für die Einhaltung des Salz-Monopols ins Leben gerufen, die laut Brion Viard von Forbes zeitweise bis zu 25 000 Offiziere beschäftigte. 2013 wurde in Taobao, dem Marktplatz von Alibaba, und anderen E-Commerce-Anbietern, eine Razzia durchgeführt, um für die Einhaltung der Gesetze zu sorgen.

Salzkontrolle durch die Regierung begann im unabhängigen Staat Qi – heute Shandong – zwischen der Frühlings- und Herbstperiode (722 and 479 BC), in etwa zur Zeit von Konfuzius. 119 BC wurde sie durch den Han-Kaiser landesweit eingeführt. Der Reichtum von Chinas Herrscher war lange Zeit von der Kontrolle des Salzmarktes abhängig. Salz war nicht nur eine kritische Quelle für das Einkommen der Regierung, es war so wertvoll, dass es den Aufstieg von zwei Schmugglern ermöglichte, die für die Beendigung der Tang und Yuan Dynastien sorgten.

The world’s oldest monopoly is finally coming to an end

Starting in 2016, China will start liberalizing its nearly 2,600-year-old monopoly on table salt—opening up the world’s oldest monopoly to competition at last.

At the moment, China National Salt Industry Corporation is the only entity allowed to sell table salt in China. And it’s a big business. China produces more of it than any other country, and, if you count the demand from the chemical industry, uses a quarter of all the salt consumed on the planet, reports the China Daily.

In fact, demand is so stiff that contraband salt is a recurrent problem. Since 1994, Beijing had its own special salt monopoly-enforcing police force, which was at one point staffed with more than 25,000 officers, reports Forbes contributor Brian Viard. In 2013, Taobao, Alibaba’s massive online marketplace, and other e-commerce sites launched an illegal salt crackdown to comply with regulations.

Government control over salt began in the independent state of Qi—in what’s now Shandong—during the Spring and Autumn period (722 and 479 BC), roughly around the same time that Confucius lived. In 119 BC, the Han emperor instituted it nationally. The fortunes of Chinese empires have sometimes depended on the control of salt supplies. While often a critical source of government revenue, salt was so valuable that it enabled the rise of two smugglers who eventually overthrew the Tang and the Yuan dynasties (link in Chinese).

Netzfrau Andrea Escher

deutsche Flagge

Das könnte Sie auch interessieren:

Zuckerrohr, das Gold der Zukunft? Beendet die Rohstoffspekulation!

Quasi-Monopole: Was Sie über Tricks der Kosmetik-Konzerne wissen sollten!

Lebensmittel-Monopoly und Verschwendung – trägt zum Hunger in der “Dritten Welt” bei!

Vorsicht: Hochbelastete Lebensmittel aus China – Gift landet auf unserem Esstisch

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. The world´s oldest monopoly.
    I first thought of something different.
    Fine! Interesting reading.

    Max. A.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.