Udo Jürgens ist tot – Danke für deine Lieder

UdoDer österreichisch-schweizerische Sänger und Komponist starb im Alter von 80 Jahren an Herzversagen.

Mit „Ich war noch niemals in New York“ – hast du uns gezeigt, dass es Sehnsüchte gibt und, dass wir niemals aufhören sollen zu träumen.

Mit „Ein ehrenwertes Haus“ hast du bereits 1977 auf die Spießigkeit der Menschen hingewiesen.
Mit „Griechischer Wein“ machrest du 1974 auf das Heimweh der Gastarbeiter, die hier in Deutschland waren, aufmerksam.
Und seit „Mit 66 Jahren“ wissen wir, dass auch dann das Leben schön sein kann.

„Denn jede Trennung ist so wie ein kleines Sterben,
ich kenne jedes Glück und jede Art von Schmerz,
doch sein Auf Wiedersehn, das geht mir diesmal,
mitten durchs Herz.“ sangst du 1995 in „Heute beginnt der Rest deines Lebens.“

„Heute beginnt – der Rest deines Lebens.
Jetzt oder nie – und nicht irgendwann!
Schau‘ auf dein Ziel – kein Traum ist vergebens.
Heut‘ fängt die Zukunft an!“

Deine Zukunft geht nun andere Wege, wir sagen:
Danke, Udo für deine Lieder.

Denn immer wieder geht die Sonne auf…

Es ist ein Gedanke, der ihn quält, aber Udo Jürgens versucht nicht, ihm aus dem Weg zu gehen. Jetzt, nach über 60 Jahren auf der Bühne, sagt er über seine Zukunftspläne: „Wenn du ein Abschiedslied, ein richtig gutes machst, dann muss man den Tod durchhören durch das Lied. Und darüber kann ich jetzt nicht singen in diesem Moment“, sagte Udo Jürgens im Gespräch mit Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech, anlässlich seines Geburtstages.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Am 30. September 2014 wurde Udo 80 Jahre alt. Er bereiste mit seinen Konzerten die ganze Welt: Er trat in Brasilien auf, spielte in China und Südafrika. Shirley Bassey und Sammy Davis Jr. – die ganz Großen sangen seine Kompositionen. Seine Lieder haben uns begleitet.

»Man vergisst sehr oft, dass ich in meinen Liedern, auch wenn sie vielleicht wie Schlager klingen, mich doch oft bemüht habe, Haltung zu zeigen. Ich bin Unterhaltungsmusiker. Das beinhaltet auch das Wort ‚Haltung‘.«

Er mag ein Unterhaltungskünstler gewesen und als sogenannter „Schlagerstar“ berühmt geworden sein, doch seine Texte zeigten schon in den 70igern das reale Leben auf.

Im März 1966 ging Udo Jürgens beim „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ mit seinem Lied „Merci Chérie“ an den Start. Als er mit einem Stimmenvorsprung von 100 Prozent gewann, begann eine einmalige Karriere. Seitdem hat er mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft.

„Es kam eine neue Zeit, in der Lieder eine andere Bedeutung erhielten. Mit Texten, die etwas mit unserem Leben, unserer gesellschaftlichen Struktur zu tun hatten, mit den wahren Sorgen, die ein Volk umtreibt. Diese Stimmung konnte ich mit Liedern wie „Das ehrenwerte Haus“ beflügeln. Reinhard Mey sagte einmal, dass diese Veränderung ohne die Vorreiterrolle von Udo Jürgens nicht möglich gewesen wäre, mit Liedern, die zwar auch Schlager waren, aber doch mit ganz anderen Inhalten.“ Zum 80. Geburtstag von Udo Jürgens sprach Rainer Holbe mit dem Sänger und Komponisten über die Weisheit des Alters und die Schlagkraft, die Lieder haben können.

Ihr von morgen (Hymne an die Zukunft) 1998  Original von 1985

Ihr von Morgen werdet wissen,
was aus dieser Erde wird.
Uns’re Hoffnung ist zerschlissen
und wir haben uns verirrt.
Wer wird in tausend Jahren
Uns’re Ängste noch versteh’n?
Ihr von Morgen werdet staunend
Rückwärts seh’n.

Aus Gedanken werden Ziele,
aus dem Samen wird ein Baum
und aus einem werden viele,
Freiheit schafft sich ihren Raum.
Wer wird in tausend Jahren
Uns’re Ängste noch versteh’n?
Ihr von Morgen werdet staunend
Rückwärts seh’n.

Ihr von Morgen!
Wenn ihr neu erwacht,
dann vergesst nicht uns’re Träume,
denn von ihnen suchten wir Tag und Nacht
euer unsichtbares Land.

Jedes Wasser findet Gräben,
oft kann Schwäche Stärke sein
und im Laufe vieler Leben,
höhlen Tropfen einen Stein.
Wer wird in tausend Jahren
Uns’re Zweifel noch versteh’n?
Ihr von Morgen
werdet neue Wege geh’n!

Ihr von Morgen habt gefunden,
was uns unerreichbar schien.
Schlugen wir der Welt auch Wunden,
vielleicht habt ihr uns verzieh’n.

Wer wird in tausend Jahren
uns’re Fehler noch versteh’n?
Man wird davon nichts mehr seh’n:
Den Staub von unsern Füßen,
wird der Wind der Zeit verwehn.
Ihr von Morgen
werdet neue Wege geh’n!

Ihr von Morgen
werdet neue Wege geh’n!

https://www.youtube.com/watch?v=efmmCdsvM0E?list=PLhGkiKtOEhMWAw9s4MXJpQ-dpgtHQbk0K“ width=“560″ height=“315″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“>

Udo Jürgens – * 30. September 1934; † 21. Dezember 2014

Der Sänger Udo Jürgens ist tot. Er soll bei einem Spaziergang bewusstlos zusammengebrochen und im Krankenhaus an akutem Herzversagen gestorben sein. Im Alter von 80 Jahren ist der Sänger und Komponist Udo Jürgens an diesem Sonntag gestorben. Wie sein Management mitteilte, brach er bei einem Spaziergang in Gottlieben im schweizerischen Kanton Thurgau, bewusstlos zusammen. Er wurde sofort wiederbelebt und in das Krankenhaus von Münsterlingen gebracht. Dort verstarb der berühmte Interpret um 16:25 Uhr an Herzversagen.

„Die große Chance des Älterwerdens ist die, dass es einem wurscht sein kann, was die Leute sagen.“ Udo Jürgens

Ein ganz großer und besonderer Künstler hat für immer die Bühne verlassen. An Udo Jürgens haben wir alle unsere Erinnerungen.

Danke dafür!

Die Netzfrauen

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. guten Tag ihr geschätzten Netzfrauen

    Danke für den Bericht Udo Jürgens.
    Mich hat diese Nachricht tief getroffen. Udo hat uns über das Herz verlassen und das
    in GOTTLIEBEN.

    Ich wünsche frohe und gesegnete Weihnachten
    Helena Leitner

  2. Has sigut impressionant en totes les teues interpretacions.
    Vielen Dank, Udo, für solche schöne Lieder.
    Spanien, Januar 2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.