Willkommen im Gruselkabinett! Patent auf menschliche Zellen

PatentMenschGruselkabinett? Nein, Sie haben sich nicht verlaufen. Was wir Ihnen nun berichten, ist Realität und stammt nicht aus einem Science-Fiction-Film. Auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont.

Ein Patent auf Leben?

Einem amerikanischen Unternehmen wurde Ende August ein US-Patent auf die automatisierte Produktion von Zellen erteilt, die zu jeder beliebigen der mehr als 200 im Körper vorhandenen Zellarten wachsen kann.

Dieses Patent gehört zu einem IP Portfolio von 800 Patenten, die bereits erteilt wurden, noch ausstehen oder durch CDI lizenziert sind.

Wem gehört der menschliche Körper?

Netzfrauen Patent

Cellular Dynamics International: Das Patent positioniert die Madison Company (Standort Madison), die menschliche Zellen in industriellen Mengen herstellt, als führenden Lieferanten der Wahl für Wissenschaftler, die hochwertige und zuverlässige Versorgung mit menschlichen Zellen für die Forschung in neue Medikamente und Therapien und für Stammzellbanken benötigen.

Cellular Dynamics International Inc. hat auch eine Zusammenarbeit und ein Kompetenzzentrum mit Astrazeneca. Der in London ansässige Arzneimittelhersteller soll mit den Stammzellen des Madisoner Unternehmens die Wirkstoffforschung betreiben.

Patente der Cellular Dynamics International

iCell Astrocytes (ASC-100-020-001-PT)
Product is covered by US Patent Nos. 8,148,148, 8,183,038, 8,252,586, and 8,440,461. Additional patents are pending.
iCell Cardiomyocytes (CMC-100-010-001, CMC-100-010-005, CMC-100-110-001, CMC-100-110-005)
Products are covered by US Patent Nos. 5,733,727, 8,183,038, 8,440,461, and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.
iCell Endothelial Cells (ECC-100-010-001)
Product is covered by US Patent No. 8,183,038, 8,440,461 and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.
iCell Neurons (NRC-100-010-001)
Product is covered by US Patent Nos. 8,148,148, 8,183,038, 8,252,586, 8,440,461 and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.
iCell Hepatocytes (HCC-100-010-001)
Product is covered by US Patent Nos. 7,510,876, 7,541,185, 7,625,753, 7,989,204, 8,008,075, 8,183,038, 8,440,461, 8,445,273, and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.
iCell Hematopoietic Progenitor Cells (HPC-301-020-001-PT)
Product is covered by US Patent Nos. 6,218,185, 6,962,810, 7,105,343, 7,892,830, 8,048,999, 8,183,038, 8,268,620, 8,46,140, and correspopnding foreign patents. Additional patents pending.
iCell Skeletal Myoblasts (SKM-301-020-001-PT)
Product is covered by US Patent Nos. 6,218,185, 6,962,810, 7,105,343, 7,892,830, 8,048,999, 8,183,038, 8,268,620, 8,546,140 and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.
MyCell Products (iPSC, iPSC-ENG, iPSC-CM, iPSC-NC, iPSC-EC, iPSC-HC, iPSC-CP)

Products are covered by US Patent Nos. 7,892,830, 8,048,999, 8,183,038, 8,268,620, 8,546,140, and corresponding foreign patents. Additional patents are pending.

In addition, for MyCell Products that also involve the manufacture of differentiated cells, one or more of the patents associated with the particular cell type listed above may also be applicable. http://www.cellulardynamics.com/patents/index.html

INFOBOX

AstraZeneca (Umsatz: 19,19 Mrd. €)

Die in London ansässige AstraZeneca ist ein Pharmaunternehmen, das im Jahr 1999 aus der Fusion der schwedischen Astra AB und der britischen Zeneca Plc hervorging. Zu den wichtigsten Produkten gehören unter anderem das Asthma-Mittel Symbicort, der Cholesterinsenker Crestor und der Säureblocker Nexium. Mit diesem Unternehmen brauchen wir uns vorerst nicht zu befassen, denn dieser Konzern wird höchstwahrscheinlich mit Pfizer verschmelzen. Im Mai war Pfizer mit einem 118 Mrd. Dollar (88,83 Mrd. Euro) schweren Übernahmeangebot am Widerstand des AstraZeneca-Managements gescheitert, doch die Verhandlungen gehen sicherlich weiter. In welchen Gebieten forscht AstraZeneca? Siehe: Die Top 10 der Pharmakonzerne – Das große Fressen

Nestle und die menschlichen iPS-Zellen

Wir berichteten bereits 2014 darüber, dass der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé ein weiteres Standbein ausbauen will. Zu diesem Zweck ist der Konzern eine langfristige Zusammenarbeit mit der US-Biotechnologiefirma Cellular Dynamics International (CDI) eingegangen. Dieses Unternehmen produziert menschliche iPS-Zellen. Lesen Sie dazu: Frankensteins Küche- Nestlé nimmt als Zutat menschliche Stammzellen. Übrigens stammt der Ausdruck „Frankensteins Küche“ nicht von uns, sondern wird als Ausdruck dafür verwendet, mit Hilfe der Gentechnik in die Natur eingreifen zu müssen.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Dazu auch ein Beitrag auf englisch: Cellular Dynamics secures patent for automated stem cell production

Um bei dem Boom des Marktes für Gesundheits- und Wellnessprodukte zu profitieren, greifen die Konzerne nun sogar nach menschlichen Stammzellen, Made in USA.

Netzfrau Doro Schreier

Lesen Sie außerdem:

Monsanto’s Brut: Patente auf Lebensmittelkette – vom Saatgut bis zum Fleisch!

Designer-Babys in Zukunft auf Bestellung?

Nestle besitzt Patente auf Bestandteile der Muttermilch

Entsetzlich! Patente auf Schimpansen für die Pharma

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Nun, ein gesunder Mensch sieht aus Unwissenheit diese Sache meist anders als ein chronisch kranker. Ich z.B. erkrankte im siebten Lebensjahr an Diabetes. Ich schleppte mich einundfünfzig Jahre durch alle Unter- und Überzuckerungssituationen mit allen ihren Unannehmlichkeiten, bis kurz vor der Dialyse, weil die Niere ihren Dienst einzustellen begann.

    Dann geschah ein „Wunder“: Ich wurde transplantiert an Niere und Pankreas und bin seit gut zwölf Jahren NICHT mehr zuckerkrank! Der Schönheitsfehler liegt darin, dass ich Mittel gegen Abstoßungsreaktionen nehmen muss, die ihrerseits wieder eine hautkrebsfördernde Wirkung auslösen.

    Vielleicht versteht Ihr mich, wenn ich sage: Hätte ich damals auf ein Transplantat zurückgreifen können, das durchaus identisch mit meinen Körperzellen ist und deshalb keine Abwehr bezüglich Abstoßung benötigt, WÄRE DAS TOLL GEWESEN!

  2. Gesetz wird erst dann zu Unrecht wenn sie die Bürger (meist freiwillig) diesem Unsinn unterwerfen. Nicht die wenigen Psychopathen sind unser Problem, sondern die Milliarden, freiwillig unmündigen, Menschen auf diesem Planeten.

  3. Ich frage mich immer wieder was für Substanzen diese unnützen und menschenfeindlichen Wissenschaftler konsumieren ?
    Egal ob es Biologie- oder künstliche Intelligenz-Technologie ist, normal ist das nicht!
    Da nutzen diese Blindgänger ihr Wissen um die Menscheit zuknechten bzw. gefügig zumachen und das nur aus Geldgier und Profilneurose.
    Leider tun sich diese verblödeten Wissenschaftler damit selber kein gefallen, denn die Leute die das Bezahlen werden klarmachen wer der Chef ist !!!
    Das Leben auf diesem Planeten wird immer mehr Menschenfeindlicher organisiert von den absolut bösartigen NWO-Freaks und diese tumben Wissenschaftler sind komplett unfähig diese Sachlage zuverstehen.
    Denn dieser Kelch wird bei diesen ignoranten und arroganten Heinzel auch nicht vorüberziehen.

  4. Einerseits tragisch, wie die Forschung mit „Menschenmaterial“ umgeht. Bedenkt aber bitte, dass mit besserer Forschung auch immer mehr Krankheiten geheilt oder gelindert werden können, die lange als unheilbar galten.
    Wichtig ist einfach ein bewusster Umgang mit den Informationen aus der Presse und den Medien. Schaut auch mal hinter die Kulissen: WER schreibt? WANN wird etwas veröffentlicht? WARUM? Dann wird vieles klarer und der eigene Standpunkt ist besser zu vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.