Aphrodite’s Child – Demis Roussos ist gestorben

Demis
Der griechische Sänger Demis Roussos ist tot. Er starb bereits am Samstag im Alter von 68 Jahren in Athen, wie am Montag das private Krankenhaus Ygeia in der griechischen Hauptstadt mitteilte.

Mit dem griechischen Komponisten Vangelis hatte Roussos 1968 die Rockgruppe Aphrodite’s Child („Rain And Tears“) gegründet. Mehrere Alben folgten, ehe sich die Band 1972 trennte.

Der erfolgreiche internationale Künstler Artemios (Demis) Ventouris Roussos wurde als erster Sohn von Olga und Georges Roussos am 15. Juni 1946 in Alexandria/Ägypten geboren. Er entstammt einer griechischen Familie. 1966 lernte der damals noch unbekannte Demis den schon durch die Band „Forminx“ bekannten Vangelis kennen. Demis sang den Song „House of the rising sun“ und überzeugte Vangelis sofort von seiner einmaligen Stimme. Sie gründeten daraufhin die erfolgreiche Band Aphrodite’s Child und mit Rain and Tears“ erlangten sie 1969 ihren Nr. 1 Hit in den Charts. Unvergessen auch der Hit: „The Four Horsemen“ , siehe Video.

Nach  der Trennung von Aphrodite’s Child begann Demis seine Solokarriere. Mit der Single „We shall dance“ hatte er sofort internationalen Erfolg.

1973 kam der große Durchbruch auch in Deutschland. „Goodbye my Love Goodbye“. Der Nr. 1 Hit zählt heute zu den Evergreens. Hits wie „Forever and Ever“ wurden in vielen Ländern die Nr. 1.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Am 14. Juni 1985 erlebte Demis eine schreckliche Flugzeugentführung. Auf dem Weg von Athen nach Rom wurde er 5 Tage zu einer Geisel und wurde schließlich in Beirut befreit. Diese Zeit verarbeitet der Ausnahmekünstler in seinen Liedern.
Zum letzten Mal trat Demis Roussos in der Öffentlichkeit 2013 auf, als er in Athen mit einem Orden der französischen Ehren-Legion ausgezeichnet wurde.

Unzählige Goldene und Platinschallplatten erinnern an einen Sänger, der die Welt mit wunderschönen Liedern und seiner einzigartigen unverwechselbaren Stimme eroberte.

Der griechische Sänger Demis Roussos starb in der Nacht zum Sonntag „in einer Athener Privatklinik im Alter von 69 Jahren nach langer Krankheit“. Das gab seine Familie in einer kurzen Mitteilung am Montag bekannt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

„Hör den Wind, der sein Lied Dir singt,
er weiß, dass ich heut‘ von Dir geh‘.
Weine nicht, wenn der Abschied kommt,
denn Tränen tun so weh.

Goodbye, my Love Goodbye, Goodbye, auf Wiedersehen…

Danke für deine Lieder.

Netzfrauen

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. R.I.P Demis, wir werden Dich nie vergessen
    Du wirst in meinem Herzen weiter leben und Deine Musik bleibt uns erhalten

  2. Seine unverwechselbare Stimme erzeugte binnen Sekunden eine so tolle Stimmung. Ende der sechziger Jahre durften die Aphrodite`s Child Songs auf keiner Party fehlen. Meine damaligen Singles hatten kaum noch Profil, so oft habe ich Rain and Tears, I want to live, Spring, Summer Winter and Fall, sowie Its Five a Clock gehört. Gut, dass man mittlerweile die Songs auf CD hören kann.
    Demis, Rest in Peace! Deine Lieder bleiben unvergessen! Werner aus Haltern am See

  3. Ich bin sehr traurig,ein toller Mann und ein toller Sänger,auch eine Erinnerung an meine verstorbene Mama die ein grosser Fan von ihm war….

  4. Demis ich danke Dir für Deine tollen Lieder und die schöne Zeit die Du mir damit geschenkt hast! Du warst für mich der beste! Denke da droben an uns! Adiö!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.