Impfallianz – Bill Gates und Merkel machen Pharmakonzerne mit Impfstoffen reich – Zehntausende Mädchen als Testpersonen missbraucht

impfen6Deutschland war im Rahmen der G7-Präsidentschaft Gastgeber für eine internationale Geberkonferenz für die Impfallianz Gavi. Schirmherrin Dr. Angela Merkel konnte rund 200 Teilnehmer begrüßen, u. a. Bill Gates, die Pharmaunternehmen und die Organisation One, die von Bono mit gegründet wurde. Vertreten wurde diese Organisation von Maria Furtwängler.

War den Teilnehmern der Geberkonferenz bekannt, dass auf Grund umstrittener Impfstoffstudien die Bill & Melinda Gates Foundation in Indien ins Kreuzfeuer der Kritik geraten ist? In Indien wurden nachweislich Tausende Kinder als Testpersonen für Impfstoffe missbraucht. Es kam zu schweren Nebenwirkungen und Todesfällen. Die Bill & Melinda Gates Foundation sowie zwei von ihr finanzierte Organisationen und die WHO werden in Indien vom Obersten Gerichtshof angeklagt.

Doch bei den Milliarden-Umsätzen war die Begeisterung bei der Pharma groß. Sie teilen mit, dass für Impfstoff-Hersteller die Beteiligung an GAVI von großer Bedeutung ist, denn die Allianz sorgt für eine stabile Nachfrage. Im Vorfeld der Geberkonferenz machten Impfstoff-Hersteller, zu denen auch Sanofi Pasteur und Pfizer gehören, Zusagen für geringe Impfstoff-Preise, denn die stehen schon lange wegen Überteuerung in der Kritik.

Milliardengeschäft Impfstoff – Die internationale Impfallianz Gavi

Bill Gates warnt in Berlin die Welt und sagte: „Es ist ein Unglück, dass die Impfrate in den reichen Ländern nicht bei 100 % liegt“! Wir möchten hier auch noch einmal auf die Allianz mit Monsanto hinweisen und dass Gates ein Faible nicht nur fürs Impfen, sondern auch für die Gentechnik hat. Ebenso ist Bono ein Unterstützer von Monsanto, Apple und Coca Cola.

Zu den größten Gebern gehören die Gates-Stiftung, die USA und Deutschland. Auch die Pharmakonzerne gehören zu der GAVI. Ein rentables Geschäft für die Konzerne, denn Gavi garantiert den Pharmafirmen einen riesigen Markt.

Gesundheit ist ein Schwerpunkt der deutschen G7-Präsidentschaft im Jahr 2015. Die Wiederauffüllungskonferenz der globalen Impfallianz Gavi fand am 26. und 27. Januar auf Einladung der Bundesregierung und unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Merkel statt und wurde vom  Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung  mitveranstaltet.

„Wir wollen hier in Berlin etwas erreichen, das für die nächste Periode von 2016 bis 2020 eine gute Nachricht für 300 Millionen Kinder sein soll. Wir wollen so viele Kinder durch Impfung vor Krankheiten wie Lungenentzündung, Masern, schwerem Durchfall oder Röteln schützen. […] Wir in Deutschland haben uns angesichts der Herausforderung von Ebola dazu entschlossen, unseren Beitrag für die nächste Periode auf 600 Millionen Euro zu erhöhen“. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei der Gavi-Geberkonferenz am 27.1.2015

Dazu ein Beitrag, den wir von unser Netzfrau aus Chile erhielten. Dieser wurde von uns übersetzt und führte uns durch weitere Recherchen nach Indien, wo wir Unglaubliches, ja Schockierendes erfuhren.

Bill Gates: „Die Welt muss sich auf einen Krieg gegen eine Pandemie vorbereiten“!

Der US-amerikanische Multimillionär erachtet es als notwendig, Lehren aus dem Kampf gegen das Ebolavirus zu ziehen, indem man sich auf einen Krieg gegen eine mögliche tödliche Krankheit auf globalem Niveau vorbereitet – mit Hilfe neuer Technologien. Gates, der am Dienstag an einer Konferenz der GAVI in Berlin teilnahm, hält es für unvorsichtig, sich nicht auf einen solchen Fall vorzubereiten. „Ein noch gefährlicherer Erreger (als Ebola) könnte auftauchen, eine Grippeart wie SARS oder eine Virenart, die wir noch nicht kennen“, sagte er einer Zeitschrift.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

„Wir wissen nicht, ob das passieren wird, aber das Risiko ist wichtig genug, um uns zu fragen: Sind wir ausreichend vorbereitet? Wir müssen aus der Ebola-Krise lernen. Es ist, als würden wir uns auf einen Krieg vorbereiten. Wir haben Flugzeuge und müssen uns auf einen Kampf vorbereiten“. Für ihn bedeutet das auch, auf ausreichend ausgebildete Freiwillige zurückgreifen zu können, um im Notfall schnell einzugreifen, wie es in den von Ebola am schwersten betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone geschah und wo im vergangenen Jahr fast 9000 Tote registriert wurden.

Bill Gates, laut der Zeitschrift Forbes der reichste Mann der Welt mit einem Vermögen von ca 80 000 Millionen $, erläuterte, dass die von ihm und seiner Frau Melinda geleitete Stiftung jährlich ca 4000 Millionen $ spendet, um den Ärmsten der Welt zu helfen. Die Stiftung ist auch einer der hauptsächlichen Geldgeber der Organisation GAVI, der weitere Spenden von über 7500 Millionen $ zugesichert wurden, um ihre Impfkampagne für Kinder von 2016 bis 2020 fortzusetzen. Die großen Retter von Menschenleben: „Impfungen sind die Hauptretter von Menschenleben“, so der 59jährige Amerikaner, der sich glücklich schätzt, von Kanzlerin Angela Merkel zu dieser Geberkonferenz in Berlin eingeladen worden zu sein.

Er hoffe so, die von ihm initiierten Impfkampagnen zu einem der wichtigsten Anliegen der G7 zu machen. Deutschland führt in diesem Jahr den Vorsitz der G7. Er brachte auch seine Besorgnis über die Anti-Impf-Bewegung in den westlichen Ländern zum Ausdruck, deren Bedenken hinsichtlich Impfschäden und Nebenwirkungen er als übertrieben bezeichnete. „Wir konzentrieren uns auf die armen Kinder. Millionen von ihnen sterben an Krankheiten, die man mit Impfungen hätte verhindern können“, sagte er weiter. „Es ist ein Unglück, dass die Impfrate in den reichen Ländern nicht bei 100 % liegt“! Das Problem sei, dass Ungeimpfte eine potentielle Gefahr darstellten für Personen, die sich nicht schützen könnten. Er betont auch, dass Krankheiten wie Masern und Keuchhusten wieder zunähmen.

Der Mitbegründer von Microsoft unterstrich auch die Bedeutung der neuen Technologien für die praktische Umsetzung der Impfkampagnen: „Wir verwenden Satellitenaufnahmen, um die Menschen zu lokalisieren, die eine Impfung erhalten sollen; wir benutzen GPS und Mobiltelefone, damit die Impfmannschaften zu den angegebenen Orten finden und wir machen statistische Analysen, um festzustellen, ob es Kinder gibt, die den Impfkampagnen entgangen sind“, erklärt er.

„Die innovativen neuen Technologien erlauben es, all dies zu kleinstmöglichen Kosten durchzuführen“, fügt er hinzu. Gates sagte, dass er stolz sei, auch andere Multimillionäre wie z. B. Warren Buffett dazu animiert zu haben, einen großen Teil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. Diese Botschaft will er erklärtermaßen auch nach Europa, Indien und China bringen. „Überall, wo ich hinkomme, erzähle ich den Leuten von meiner großen Freude an der Philanthropie und ich sporne andere an, es mir gleichzutun und sich in diese Sache einzubringen.“

Das Original wurde am 28. Januar auf 24horas – Chile unter der Überschrift: Bill Gates: „El mundo debe prepararse para una guerra contra una pandemia“ veröffentlicht.

INFOBOX

2010 erklärt die Bill-Gates-Stiftung als die Dekade (Jahrzehnt) der Impfstoffe. Sie versprach, über den Zeitraum der nächsten 10 Jahre 10 Milliarden US-Dollar für die Forschung, Entwicklung und Bereitstellung von Impfstoffen für die ärmsten Länder der Welt auszugeben. Im Rahmen der GAVI-Konferenz wurden von öffentlichen und privaten Gebern Mittel von über 250 Millionen für die Immunisierung der ärmsten Kinder der Welt gegen lebensbedrohliche Krankheiten, zugesichert. Bis zum Jahr 2015 könnten so mehr als vier Millionen vorzeitige Todesfälle verhindert werden – so die Stiftung.

Interessant, dass TREVOR MUNDEL, PRÄSIDENT der Abteilung Globales Gesundheitsprogramm, vor seinem Eintritt in die Stiftung im Jahr 2011, der Global Head der Entwicklung bei Novartis und zuvor an der klinischen Forschung bei Pfizer und Parke-Davis, einem Tochterunternehmen des Pharmaunternehmens Pfizer, beteiligt war. [Lesen Sie unsere Recherchen: Ebola: Bill Gates Faible für Impfstoffe – Brief an Bill Gates]

Umstrittene Impfstoffstudien: Warum ist die Bill & Melinda Gates Foundation in Indien im Kreuzfeuer der Kritik?

Im Jahr 2009 wurden in mehreren Schulen im indischen Khammam-Bezirk in Telangana 16 000 Mädchen zwischen neun und 15 Jahren gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Der Gardasil-Impfstoff vom Hersteller Merck gegen das Human Papilloma-Virus (HPV) wurde unter staatlicher Aufsicht in drei Dosen verabreicht.

Monate später wurden viele Mädchen krank und bis 2010 verstarben fünf von ihnen. Zwei weitere Todesfälle gab es in Vadodara, Gujarat, wo schätzungsweise 14 000 Kinder gegen das HPV-Virus geimpft wurden, allerdings mit dem Impfstoff Cervarix von GlaxoSmithKline.

Gesundheitsaktivisten für Frauen von der NGO Sama  besuchten auf einer Erkundungsmission Khammam im  März 2010. Hier erfuhren sie, dass mehr als 120 Mädchen nach dem Impfen an schrecklichen Nebenwirkungen wie epileptischen Anfälle, starken Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen litten. Der Sama-Bericht sagte auch, es habe Fälle von frühem Einsetzen der Menstruation nach der Impfung gegeben, schwere Blutungen und schwere Menstruationsbeschwerden bei vielen Studenten. Das Oberste Gericht machte die entsprechenden Landesregierungen für die schlampige Untersuchung dieser Todesfälle verantwortlich. Das Oberste Gericht, das sich dieser Fälle annahm: es ist unglaublich, dass übereilt behauptet wurde, „alle sieben Todesfälle stünden nicht im Zusammenhang mit Impfungen, ohne jegliche Untersuchungen … die spekulativen Ursachen waren Selbstmorde, versehentliches Ertrinken (warum nicht Selbstmord?), Malaria, virale Infektionen, Subarachnoidalblutung (ohne Autopsie) usw. “

Das Oberste Gericht sagte, dass im Zusammenhang mit den Selbstmorden der Mädchen die Rolle der klassifizierten HPV-Impfung als mögliche Ursache wahrscheinlich sei. Ursache für Selbstmordgedanken können nicht ausgeschlossen werden“.

Das Original wurde unter dem Titel: Controversial vaccine studies: Why is Bill & Melinda Gates Foundation under fire from critics in India? auf economictimes.indiatimes.com veröffentlicht, den wir für Sie frei übersetzt haben. Eine dazugehörige Petition finden Sie hier India Holds Bill Gates Accountable For His Vaccine Crimes …dass die Gates Foundation, PATH und die WHO fahrlässig und auf kriminelle Weise Impfstoffe an anfälligen und ungebildeten Personen getestet hätten und zwar ohne Einwilligung und ohne Beratung über mögliche Nebenwirkungen.

Das Oberste Gericht sagte in diesem Beitrag, dass die US-amerikanische NGO PATH die Studien durchgeführt hätte. Hier finden Sie PATH auf Facebook. Diese NGO wiederum arbeitet eng mit Bill Gates zusammen.

Doch Kritik am Impfstoff «Gardasil» gibt es auch in anderen Ländern: Japans Gesundheitsbehörden haben nach mehreren tausend Meldungen von Nebenwirkungen beschlossen, die HPV-Impfung nicht mehr zu empfehlen.

Über 300 Mädchen erkrankten an einer „mysteriösen” Erkrankung, alle, nachdem sie die HPV-Impfung erhalten hatten. Den Mädchen werden die Hände und Füsse eiskalt, dann werden sie bleich und können sich nicht mehr bewegen. Viele von ihnen haben Kopfschmerzen. Einige von ihnen verkrampfen und fallen zu Boden. In dem Ort El Carmen de Bolivar, in der Nähe des Hafens von Cartagena, hatten Dutzende von Teenagern die gleichen Symptome. Einige von ihnen verloren sogar das Bewusstsein. Das Krankenhaus des Ortes war mit der Situation völlig überfordert. Sind es nicht die gleichen Nebenwirkungen, die das Oberste Gericht in Indien festgestellt hat? Lesen Sie dazu unseren Bericht Wichtige Nachricht! Impfung gegen HPV – schwerwiegende Nebenwirkungen!

Anstatt Millionen und Milliarden in Marketing und Vertrieb zu investieren, wäre es da nicht sinnvoller, eine notwendige Aufklärung zu betreiben? Doch wer finanziert diese Aufklärungskampagnen? Genau, meist wieder die Profiteure solcher Impfstoffe. Ein Teufelskreis, in dem wir uns befinden. Und nun werden diese Profiteure auch noch von unserer Regierung unterstützt.

Wir sind keine Impfgegner und auch keine Fürsprecher, noch sind wir Verschwörungstheoretiker. Wir sind Eltern aus allen Teilen der Welt, die für unsere Kinder nur Gutes wollen. Was wir nicht wollen, ist, dass unsere Kinder unter der Profitgier einiger weniger Konzerne leiden müssen. Denn viele Konzerne gibt es ja nicht mehr und irgendwie scheinen diese alle miteinander zusammenzuarbeiten.

Hier sind auch unsere Regierungsoberhäupter gefragt, wie lange sie dieses Spiel noch unterstützen wollen. Schließlich haben allesamt einen Eid abgelegt – zum Schutz ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Netzfrau Doro Schreier – Übersetzung: Netzfrau Nanette Lohmann

25 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Unglaublich… das Geschäft mit den Impfstoffen. Anstatt sich um bessere Lebensverhältnisse in der Welt zu bemühen kümmert man sich um die Entwicklung von Impfstoffen. Klar, das würde kein Geld bringen. Wie viele Menschen sind an Ebola gestorben? Und wie viele sterben in jeder Sekunde an Hunger und Unterversorgung?

  2. so einfach liegt die sache nicht. um ihr engagement zu bewerten, muss man auch in betracht ziehen wieviele gerettet wurden und in zukunft noch gerettet werden können. und wenn man bedenkt, wieviele krankheiten durch impfungen schon fast ausgerottet wurden…

    • Wenn sie richtig informiert wären, würden Sie wissen dass bei den meisten Krankheiten die Spitzen bereits überwunden waren als die entsprechenden Impfstoffe massenweise eingesetzt wurden.

      • Wenn SIE richtig informiert wären, wären Sie nicht auf die üblichen gefakten Grafiken reingefallen und könnten die Mortalitätszahlen auch von den Morbiditätszahlen unterscheiden.

      • Das wuerde mich interssieren, wo haben Sie diese Informationen gefunden, ich kenne das nur von der BCG Impfung.

    • Richtig und die Statistik ist schwer zu verstehen und hat oft gegen die – ungesicherte – Einzelgeschichte keine Chance. Zu sagen, dass man sieht, dass in Australien nach der HPV Impfung der Gebaermutterhalskrebs praktisch ausgerottet wurde und so 10,000en Leid erspart wurde und 1,000en das Leben gerettet wurde, das ist nicht so sexy wie – causal unbelegte, aber moegliche – Nebenwirkungen bei einigen Faellen, die dann ausfuehrlich beschrieben werden. Wo ist die Forschung, wo sind die Zahlen, die Daten? Das muss das Ziel sein, unabhaengige, gut gemachte Untersuchungen.
      Impfugen als eines der besten natuerlichen Mittel das Immunsystem zu beschaeftigen und anzuregen sind wohl eine der grossen Errungenschaft des denkenden und forschenden Menschen.

      Ad Bill Gates: Er foerdert durch seine of unkritische Liebe zum Menschen und zur Wissenschaft insoferne oft nicht was er vorgibt – und steht deshalb auch unter Kritik – weil Gelder von NGOs und FBOs (Kirchen) oft in den falschen Kanaelen verschwinden und so Macht verschieben und Freiheit von den Armen nehmen, die so zum technokratischen Spielball von Millionaeren werden, die damit ihr soziales Profil heben.

      • „Impfugen als eines der besten natuerlichen Mittel das Immunsystem zu beschaeftigen“

        WIE BITTE?????
        Hr. Brand, ich unterstelle Ihnen an dieser Stelle ganz offen Pharmalobbyismus!!!!!
        Nur weil die Pharma Mafia Gifte wie z.B. Aluminium als Adjuvantien beschreiben ist dieses KEIN natürliches Mittel sondern HOCHGIFTIG!!!
        .
        Und, da Sie ja so gut Bescheid wissen, erklären Sie doch einmal WARUM die Pharma Mafia in JEDEM Impstoff Nagalase verwendet???????????????

        Ich werfe Ihnen hiermit vor, absichtlich Lügen zu verbreiten!

        GENAU!!!
        Wo ist die Forschung, wo sind die Zahlen, die Daten? Das muss das Ziel sein, UNABHÄNGIGE, gut gemachte Untersuchungen betreffend der Impfungen???????

        „Zu sagen, dass man sieht, dass in Australien nach der HPV Impfung der Gebaermutterhalskrebs praktisch ausgerottet wurde und so 10,000en Leid erspart wurde und 1,000en das Leben gerettet wurde, das ist nicht so sexy wie….“
        Sie teilen uns hier den Glauben der Pharma mit, DAS IST NICHT BEWIESEN da z.B. bei HPV der Krebs im Durchschnitt ab 40 Jahre eintritt, die Geimpften aber Teenager sind, ALSO EINE LÜGE bzw. einfach nur Ihr Glaube.

        Sie sind einfach nur ekelhaft

  3. Bill & Melinda Gates würden den Menschen mehr helfen wenn sie dafür sorgen würden, das sie sauberes Wasser bekommen, dadurch würde die Hygiene verbessert, durch bessere hygienische Maßnahmen sind Krankeiten zurückgegangen und nicht durch Impfungen

    • Sie tun beides. Was ich kritisere ist, dass sie antdemokrartisch sind und Gelder in der Korruption verschwinden und so Macht verschoben wird.

  4. An dem Abend, als die Botschaft, Merkel würde sich an dieser Impfkampagne mit was weiß ich wievielen Millionen/ Milliarden beteiligen ( von Steuergeldern!) dachte ich so beim Einschlafen noch
    mal darüber nach. Was ich nicht verstehe, warum jetzt? Seit Jahrzehnten weiß das „reiche“ Deutsch-
    land/ Europa/ Amerika über die Krankheiten, die die 3. Welt quälen Bescheid, also wem dient es?Wem dienen diese Impfungen wirklich? Was hat Deutschland, Europa,Amerika die Eliten, die Konzerne davon, wenn die Kinder in der 3. Welt gegen Krankheiten geimpft werden,
    die ja wohl eher „Zivilisations“Krankheiten sind? Und dann fiel mir ein Bericht ein, den ich vor Jahren
    im Regenwald. org. Blog gelesen hatte: Das Amerikanische Pharmakonzerne in die Regenwälder des amerikanischen Kontinents gingen und dort die Ureinwohner besuchten und ihnen ihre Impfungen gegen Krankheiten aufschwatzten, die sie noch nie hatten. Das eigentliche Ziel dahinter war wohl, daß sie sich DNA Proben stahlen, die sie später in Amerika patentieren ließen! Die Ureinwohnervölker, deren DNA patentiert wurden haben dagegen geklagt und die amerikanischen
    Verbrechergerichte haben trotzdem den Pharmariesen „recht“ gegeben. Vielleicht sollten alle Menschenrechts- Organisationen die Menschen warnen, daß sie vor den „Impfungen“ erstmal ihre eigenen DNA und die ihrer Verwandten selbst patentieren lassen, damit die Pharmariesen ihre DNA nicht später für was auch immer für Zwecke mißbrauchen können!
    Liebe Grüße

    • Ich habe keinen Zweifel daran, dass DNA Proben gestohlen werden.

      Dass allerdings Kinderkrankheiten oder HPV (Gebaermutterhalskrebs) Zivilisationskrankheiten sind und in Armen Laendern keine Bedeutung haben ist, mit Respekt gesagt, Unsinn.

      Ich wundere mich immer wieder, wie gutmeinende Menschen durch Verschwoerungstheorien und Uninformiertheit jenen Schaden, die sie zu schuetzen vorgeben.

      Man kann an der Pharmaindustrie, den Eliten und Konzernen sehr viel kritisieren – vieles ist kriminell, das hier getan wird (dass zum Beispiel besser Technologien der Konkurenz bekaempft werden) – und soll das auch tun, wir muessen das tun!
      Aber bei Immunologie, Infektionen, Krebs und Infektionskrankheiten geht es um Naturwissenschaften und Biologie. Hier gibt es genug Untersuchungen.

  5. Pharma… sollte niemals die Form eines Aktienunternehmens, sondern die einer Gemeinnuetzigen Vereinigung, die gewinnorientiet wirtschaften darf, haben. Gewinne koennten zurueckfliesen in die Forschung und die Abdeckung der Patientenkosten.
    Bill Gates ist nicht nur der reichste Mann, sondern auch ein Denker. Er hat uns sehr viel technisches know how beschehrt. Aber die Geschichte sollte uns gelehrt haben, das maches ausser Kontrolle geraten kann und wir bereits mit unserem Groessenwahn, dem Glauben, alles beherrschen und kontrollieren zu koennen, konfrontiert sind.
    Frau Angela Merkel haette auf die Deutsche Geschichte, auf IG Farben, die Auschwitzer Duschraummanoever…..verweisen koennen. Alles nimmt einen Anfang und niemand kennt den Weg. Und sei der Ursprungsgedanke noch so altruistisch, ob sich Konzernchefs dem anschliessen wollen/koennen, wird wohl immer schon vom Inhalt ihrer Geschaeftsidee her nicht kompertibel sein.

  6. Nachtrag
    Liefern sich die USA und Indien nicht bereits einen harten Konkurrenzkampf in Afrika?
    Phizer ist ein amerikanischer Konzern, der ausgerechnet indische Frauen als Testpersonen fuer Medikamente gegen Gebaermutterhalskrebs aussucht.
    Wie weit duerfen Rassenwahn, Vormachtstellung….nach dem Desaster mit dem Psychopathen Hitler gehen? Drehen jetzt die Naechsten an den Raedchen?
    Zumindest in Deutschland gibt es bereits genug Denkmale, vor denen Kraenze niedergelegt und die Worte “ NIE WIEDER “ gefluestert werden koennen.
    Aber wir sollen ja positiv denken.
    Was halten denn die eingeweihten Politiker von diesem ganzen Skandal um Monsanto, Pharma… ?
    Uns stehen ja nur sporadische Infos zur Verfuegung, und man ist tatsaechlich gewillt, dem Leben auch.schoene Seiten abzugewinnen und intelligent scheinende Menschen auch sozial entsprechend hochstehend einzustufen. Ich glaube, die naechste Hochkonjunktur gehoert Psychiatoren und Psychologen. Vielleicht koennen diese am ehesten die Menschheit oder zumindest den Planeten ERDE retten ( vor uns Menschen ), womit sich der Kreis schliesst und wir wieder bei der Pharmaindustrie sind…..

  7. …und wie viele könnten gerettet werden, wenn ihnen sauberes Wasser und einfach nur saubere Lebensbedingungen geboten werden würden. …dazu bedarf es keiner Forschung und keiner Pharma.

  8. 4 Milliarden Dollar von Bill Gates jährlich….
    Warum wird diese Geld nicht in eine bessere Wasserversorgung, bessere Hygiene und guten, lebenswerte Unterkünfte investiert?
    … Weil man dann etwa bemerken würde, dass ein Rückgang von Krankheiten auch ohne Impfungen stattfinden kann…?
    Schade, dass diese Menschen kein wirkliches Interesse an verbesserte Lebenszustände der Menschen haben :-(

    • Bill Gates, den ich auch kritisere, weil sein Handeln demokratische Bewegungen untergraebt und Gelder vor allem im GAFTM (Global Fund to fight AIDS, Malaria and Tuberculosis) in die falschen Kanaele fliessen, die dann Machtverschiebungen von den Armen zu den Eliten foerden, bewegt sich auch beim sauberen Wasser. Impfungen sind kein Gegensatz dazu.

      Lassen wir doch die wahren Skandale nicht aus den Augen! Ein Flugzeugtrager, der dazu dient Menschen zu toeten, kostet ein Vielfaches and Geistes- und Gedlresourcen als sauberes Wasser versus Impfen.

      Kirchen und Religioese Gruppen stecken ein Vielfaches an Geld und Gedanken in Phantasiegeschcithen, die Menschen unterdruecken und ihnen schaden, als Wasser versus Impfen.

  9. Der Impfstoff für die Vogelgripe Hilft nur den Pharmaindustrie. Rücknahme Ausgeschlossen!
    Endsorgung Bezahlen Wir!

  10. Wieviele Menschen sind in Kriegen in Syrien,Irak, Afrika mit Milliarden Dollar an Rüstungsgütern umgekommen. Impfungen sind lebenswichtig. 6 Tote sind 6 Tote zuviel – aber es wurde 30 Tausend
    Mädchen geimpft und werden somit keinen Gebärmutterkrebs bekommen bzw. sind besser geschützt als die anderen Millionen Inderinnen die keine Impfung bekommen haben. Die Lebensbedingungen müssen in diesen Ländern natürlich auch verbessert werden. Aber Impfungen sind notwendig um Viruskrankheiten auch bei den Armen in Indien und Co auszurotten.

  11. as bisher nicht erwähnt wurde, ist das es nur eine von mehreren Gebärmutterhalskrebs ist, die hier beimpft wird. bei den Anderen, wirkt der Impfstoff nicht. Und B. Gates erst, baut riesige Maschinen, die aus Müll Wasser machen…für die Armen. (kotz), anstatt, z.B. das Nestle in Südafrika nicht auch noch die letzten sauberen Quellen ausbeutet, das Wasser so teuer verkauft, das die eigenen Arbeiter es sich nicht leisten können und vergiftetes Wasser trinken müssen. Also Mr. Gates: kaufen Sie einfach die betreffenden Firmen und schenken das Wasser den Einwohnern. Aber es geht ja um Profit.Und wie Seehofer schon (sinngemäß) sagte: gegen die Pharmaindustrie ist hat nie eine deutsche Regierung gewonnen. Impfungen waren noch nie in der Menschheitsgeschichte wirklich überlebensnotwendig, wenngleich (natürlich) in Einzelfällen nötig. Deutschland, das Land in Westeuropa mit den meisten sinnlosen (z.B. Knie) operationen, Anibiotikagaben usw.

  12. Lasst euch nicht mehr impfen. In den Impfstoffen hat es Quecksilber, Blei und noch weitere Hoch Toxische Stoffe. Bil gates ist ein Lügner er arbeitet zusammen mit Monsanto und Bayer.

  13. Guten Abend alle zusammen,
    (ich weiß ja nicht ob Links zu weiterführenden Seiten hier erlaubt sind)
    Sollte doch Derjenige
    der zum Arzt zum Impftermin geht doch bitte eine Impfbescheinigung mitnehmem und sich unterschreiben lassen. ( AUSDRUCKEN,pdf)
    https://drive.google.com/file/d/0BzinlAa-B-zCdjBmNnJ4a0dabFk/view?pli=1
    Der Kampf um Anerkennung eines Impfschadens dauert doch mal locker bis zu 7 Jahren!!!! Die Nerven muß man erst mal haben,gelle???

    Impfstoffe , genmanipuliert!!!!! Nanobereich!! Die sind schon soweit dass SIE Chips mitimplantieren!!! Hebammenthema ? Hausgeburten? Geht doch nur in „KLINIKEN“! ODER? Da ist das Aluminium und das Quecksilber noch das Kleinere Übel gewesen. In Indien und anderen 3.Ländern wie Afrika , Asien , Indien ( an Hans) Naher Osten ( Vergesssen die Slums in New York wo viele Kinder an den Impfstoffversuchen mal richtig „krepiert“ sind)) wurden die gebärfähigen Frauen zwischen 15 und 38 Jahren mit dem Impfstoff gleichzeitig STERILISIERT! Gerichtsverfahren laufen!!
    Mehr will ich dazu gar nicht schreiben, Ich “ TRANSPORTIERE“ jeden Tag BEHINDERTE ERWACHSENE “ IMPFSCHÄDEN “ und PharmaVERSUCHS-KARNICKEL IN DIE BEHINDERTENWERKSTATT UND IN FÖRDERGRUPPEN: Nach letzten Krankenhausaufhalten der „Menschen“ habe ich alleine dieses Jahr 3 Fahrgäste weniger!!! ( Diese ANSTALTEN, DIE BESTE GELDVERMEHRUNGSMASCHINE) Leute lest euch quer. Diejenigen die es Ernst meinen , Mütter, Väter, Auslandsreisende, Großeltern usw. guckt mal auf::::::::!!!!!!

    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showdocumentary&blockid=33&autoplay=true
    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/06/18/hpv-impfung-fordert-immer-mehr-opfer/
    Habe ein gesammeltes Werk über dieses THEMA und kann leider nicht verstehen dass die Menschen mit einem ausgestattem Geist sich so freiwillig in die Hände des Onkel Doktors und damit in die PHARMALOBBY begeben.
    Viel Glück beim Nachdenken und beste Gesundheit
    Monika

  14. Bill Gates, als Kleinkriminelle angefangt (der hat das Betriebssystem vom Macintosh Gründer Steve Jobs gestohlen und nannte es dann Windows) und zur heutige Tage wurde er ein bezahlte Auftragsmörder, Handlanger der Schattenregierungen um die Menschheit zu dezimieren. Schon diese Satz ist verbrecherisch, Zitat: „Wir verwenden Satellitenaufnahmen, um die Menschen zu lokalisieren, die eine Impfung erhalten sollen“, das heißt die jagen Menschen, wie ist es möglich anhand Satellitenaufnahmen zu entscheiden wer geimpft werden soll? Die Antwort ist, die analysieren menschliche Körperfunktionen aus der Entfernung und wer eine erweiterte Bewusstsein oder in der Zukunft ein Gefahr für diese marode faschistische 3D Matrix darstellt sollte nach deren krankhafte, psychopatische Vorstellung u. A. eine Spritze bekommen die nur Giftstoffe enthalten. Zur Erinnerung an eine Rede von einem andere kriminelle Verbrecher nämlich Bergoglio, alias Franziskus “ die Menschen sollen nicht wie Kaninchen vermehrt werden“.

  15. Pingback: Das Geschäft mit der Krankheit - Genetisch verseuchte Medikamente und Impfstoffe - GM - Das Gesund-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.