Offener Brief an Sebastian Edathy …Opfer haben lebenslänglich

EdathySeelenmord von Erwachsenen an Kindern

„Triggerwarnung“

Hallo Herr Edathy,

ich bin ein missbrauchtes Kind.

Heute bin ich 45 Jahre alt und habe eine Stimme.

Ich möchte Sie etwas fragen:

Haben Sie sich schon einmal vorgestellt, wie es ist, missbraucht zu werden?

Ich meine das so ganz ohne sexuelle Verneblung, ohne diese irre Lust, sondern nur mit dem Verstand?

Ich möchte Ihnen einmal ein Beispiel dafür geben, was sich jeder vorstellen kann, um ansatzweise erfassen zu können, wie sich das anfühlt.

Sie sind 10 Jahre alt, Herr Edathy, und stehen in einer Fußgängerzone. Jemand sagt Ihnen, dass Sie sich ausziehen sollen, komplett nackt. Sie können dieser Stimme nicht widersprechen oder sich widersetzen. Also ziehen Sie sich aus!

Dann bücken Sie sich und ziehen Sie mit ihren Händen ihre Pobacken auseinander. Dann wird Ihnen etwas in Ihren Anus gesteckt, was die Dimensionen eines Baseballschlägers hat.

Ja genau, Herr Edathy, Sie schreien und weinen. Und Ihre Nacktheit ist Ihnen plötzlich nicht mehr peinlich, sondern Sie schreien nun vielmehr um Ihr Leben.

Es sind fürchterliche Schmerzen, Herr Edathy, können Sie sich das eventuell vorstellen? Furchtbare körperliche Schmerzen und einen unsagbar großen Seelenschmerz empfindet man.

Keiner bleibt stehen und sieht nach Ihnen, die Menschen sehen es einfach nicht oder wollen es nicht sehen. Manche gaffen auch und stimulieren sich sexuell.

Es ist keiner da, der Ihnen hilft und sich um sie kümmert, keiner, der Sie rettet.

Die Scham ist unermesslich groß und wird nur noch vom Gefühl der Hilflosigkeit und vom Schmerz übertroffen.

Später, wenn Sie wieder allein sind, sehen Sie an sich herab und erleben Ihren Körper wie ein schmutziges und verdrecktes Hemd, das man nicht, NIEMALS wieder ablegen kann.

Sie grübeln, Sie werden still, weil Ihr Mund von etwas verschlossen worden war, was Ihnen den Atem nahm.

Sie fühlen sich unermesslich einsam und hilflos, Herr Edathy, weil Ihnen keiner hilft.

Alle sehen weg!

Schließlich beginnt sich die Verzweiflung in Hass zu verwandeln. Hass, der sich in ihrer Seele befindet, beginnen Sie, auf sich selbst zu lenken, weil Sie nicht wissen, wen Sie sonst hassen können. Es half ja keiner, der Ihnen sagt, wer der Verbrecher ist. Also fühlen Sie sich selbst wie einer.

Keiner nimmt Notiz von Ihrer Situation, die Ihnen selbst so völlig unbegreiflich ist.

Nach so einem Missbrauch fühlt sich alles fremd an, Herr Edathy. Die Wirklichkeit verschwimmt, die Freunde sind plötzlich Fremde für Sie, einfach alles fühlt sich fremd an. Sie fühlen sich selbst fremd, selbst dort, wo Sie sich einmal sicher und zu Hause gefühlt haben.

Alles ist anders als vorher. Alles ist beängstigender als vorher.

Zum Glück tun die körperlichen Schmerzen nur beim allerersten Mal so weh. Nicht weil Sie sich schnell an den Schmerz gewöhnen oder der kleine Körper sich so schnell anpassen könnte, sondern weil Sie ganz schnell lernen müssen, dass man sein Empfinden, seine Gefühle abstellen kann. Sonst wird man wahnsinnig, Herr Edathy. Nur deshalb tut es nicht mehr ganz so weh.

Sie denken vielleicht, weil die Kinder manchmal dabei lachen und vielleicht sogar normal reden, dass die das gar nicht so schlimm empfinden können, wie ich das hier beschreibe. Dass es in Ihrem Fall anders, legaler ist, weil die Kinder sogar Spaß gehabt hätten. Aber das tun Sie nicht, glauben Sie es mir. Das, was die Kinder so NORMAL wirken lässt, hat nichts mit „Spaß an der Sache“ zu tun. Es ist panische Angst davor, allein zu sein, weil sich ja alle abgewendet haben. Es ist die Angst davor, wahnsinnig zu werden oder sogar zu sterben. Es ist Opportunismus, Herr Edathy, ganz unromantischer Opportunismus und FURCHTBARE Angst.

Wenn Missbrauch so wie bei mir über Jahre hinweg andauert, denken Sie, dass dieses fremde Gefühl, dieses Sich-Fremd-Fühlen, die Normalität ist.

Gefühle wie Selbsthass, Wertlosigkeit und Angst sind die einzige Wirklichkeit, die es noch für Sie gibt.

Herr Edathy, das ist genau der Moment, in dem Ihre Seele aufgehört hat zu atmen. Der Moment, in dem Ihre Kindheit, Ihr Kindsein aufgehört hat.

Man ist tot, Herr Edathy, und die Wenigsten von uns werden wieder lebendig. Selbst die, die es schaffen, tragen immer eine Leiche mit sich herum, ein Teil stirbt unwiderruflich in Ihnen.

Kindesmissbrauch ist Seelenmord von Erwachsenen an Kindern.

So lange Menschen wie Sie denken, Kinder hätten Spaß an der Sache, oder so lange es Menschen gibt, denen es egal ist, so lange wird es Seelenmörder geben. So lange wird es Kinder geben, die Erwachsenen wie Ihnen zu Willen sein müssen.

Wissen Sie, Herr Edathy, ich kenne die Konstruktionen, die sich Täter zurechtlegen oder sogar tatsächlich davon überzeugt sind, und ich versichere Ihnen, mit allem was mir zur Verfügung steht, Herr Edathy, ich hatte mit 10 Jahren noch keine Sexualität, die ich mit einem Erwachsenen ausleben wollte. Das gilt für ALLE Kinder. Für alle Jungen und alle Mädchen.

Wir haben keine Sexualität, die wir mit einem Erwachsenen ausleben möchten!

Aber so lange Menschen wie Sie das nicht verstehen, ist Kindesmissbrauch ein Kavaliersdelikt und wird auch nur so bestraft.

Manche Opfer werden zu Tätern, Herr Edathy. Falls Sie selbst missbraucht wurden, dann kann ich Ihnen nur sagen, dass diese schwarze Normalität von damals nicht normal ist. Es ist nicht normal, was sie tun wollen! Es ist nicht normal, was Sie getan haben! UND es ist nicht normal, wie Sie damit umgehen, Herr Edathy. Allerdings ist es für mich ein ganz furchtbares Zeichen dafür, dass Sie WEITER MACHEN WERDEN, Herr Edathy. Das macht mir furchtbare Angst.

Wann hört unsere Gesellschaft auf wegzusehen? Wann hören unsere Richter damit auf, Menschen wie Sie, Herr Edathy, mit einer Geldstrafe zu belegen, die auf der Hitze der Tatsachen für Sie einfach nur verdampft? Wann hört unsere Gesellschaft auf zu schweigen? BITTE, BITTE, liebe Menschen, steht auf! Helft mit, diese Art von Bestrafung abzuschaffen und die Menschen wahrhaftig für das geradestehen zu lassen, was sie tatsächlich tun. Sie töten Kinderseelen und sie zerstören Leben.

Traurige Grüße

Ilo

Netzfrauen

Fall Edathy: Kinderschutzbund Niedersachsen nimmt 5000 Euro Geldauflage nicht an

Hier die Pressemitteilung des DKSB Landesverbandes Niedersachsen im Wortlaut:

Presseinformation: Kinderschutzbund Niedersachsen nimmt 5.000 Euro Geldauflage nicht an
Kinder und Jugendliche vor Gewalt zu schützen und ihnen zu helfen, wenn sie Gewalt erfahren haben, ist seit fast 60 Jahren unser Hauptanliegen und Ziel unserer Arbeit.

In der Sache ist schon gestern von uns kritisiert worden, dass mit der Einstellung des Verfahrens ein fatales Signal gesendet worden ist, als sei mit 5.000,- € ein „Freikauf“ möglich.

Auch aufgrund persönlich und öffentlich an uns herangetragener Resonanz hat der Vorstand des Niedersächsischen Kinderschutzbundes nach reiflicher Überlegung entschieden, diesen moralischen Widerspruch für sich nicht lösen zu können.

Wenngleich für unsere Arbeit Spenden und Bußgelder eine überaus wichtige Quelle sind, haben wir das Landgericht Verden gebeten, einen anderen Empfänger für die Geldauflage zu bestimmen.

Wir Netzfrauen begrüßen die Entscheidung des Kinderschutzbundes

Lesen Sie dazu auch:

Das große Geschäft mit der Not von Kindern – “Seelische Grausamkeiten” incl.

134 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Völlig richtig, dieser Richter gehört ebenfalls bestraft! Hier wird mit verschiedenen Maßstäben gemessen!

    • Dieses Individuum edathy ist doch nicht der einzige pädophile in diesen riegen!!! Möchte gar nicht wissen, wieviel drecksschweine aus seinem umfeld Mitwisser bzw Täter sind!!! Hochrangige aus Politik u Justiz, deshalb auch dieses beschämende Urteil!!! Mir wird übel vor Wut…diese unglaubliche Wut auf diese subjekte…..auf dieses Urteil !!! Jetzt regt dieses Thema wieder für ein paar tage die Gemüter an und dann nimmt alles wieder seinen normalen Lauf ….das kann so nicht sein, oder!?!?!? IM NAMEN DES VOLKES, verdammt nochmal….

      • Wirklich traurig finde ich die Tatsache, das Herr Edathy hier Opfer eines Internet Shitstorms geworden ist. Er hat selbst kein Kind angefasst geschweige denn Schaden zugefügt. Die Aufnahmen sond bereits geschehen, von Leuten die wirklich an den Pranger gehören. Die ganze Wut entlädt sich nun von Menschen, die die wahren Täter nicht in die Finger bekommen können auf einen einzigen Menschen. Und das, liebe Mitmenschen ist ein echtes Armutszeugniss. Wer so denkt, ist nicht besser als die Menschen aus dem Mittelalter, die früher Hexen verbrannt haben, nicht besser als Hitler, der Juden vergast hat und wo das ganze deutsche Volk tatenlos zugesehen hat. Was er getan hat ist widerwärtig, ausser Frage, aber er hat seine Strafe dafür bekommen und die wahre Strafe , der Spott und die Verachtung der Menschen sicher um ein vielfaches schlimmer. Wenn Ihr so weiter macht, treibt Ihr den Menschen noch in den Selbstmord – wollt Ihr das wirklich auf der Seele lasten haben ? Gott wird es sicher nicht zu schätzen wissen, denn Rufmord ist genauso schlimm wie eine Vergewaltigung und das macht keinen der genauso wie die meisten denkt besser!

  2. Völlig richtig, dieser Richter gehört ebenfalls bestraft! Hier wird mit verschiedenen Maßstäben gemessen!

    • Wenn solcher Abschaum wie der arrogante und ueberhebliche Politiker Edathy solche Werke nicht kaufen wuerden gaebe es auch diese Netzwerke nicht. Wer solche Menschen in Schutz nimmt stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus . Wer dazu noch alle die sich darueber monieren das sich die dicken Fische freikaufen koennen mit Judenmoerdern und Naziterror vergleicht muss wohl in die gleiche Ecke wie dieser ( Herr kann man ja nicht sagen) Edathy gestellt werden! Die ueberwiegende Mehrheit des denkenden Volkes ist empoert ueber diese gerichtliche herunterspielerei einer Straftat .Zumal diese ja von mehreren veruebt wird ( Hersteller , Missbrauchstaeter und den Kaeufern und Konsumenten). Wurde schon geklaert an wen dieser Edathy die Dateien weiterverkauft oder verbreitet hat ?? Im Plenarsaal wird es wohl sicherer vor den Ermittlern sein. Hier beginnt die zweite Straftat die ueberhaupt nicht beachtet wurde. Betrug am Volke ! Er hat waehrend der Dienstzeit auf Dienstlaptop diese Straftat begangen. Also kassierte er auch Geld in dieser Zeit und konnte nichts tun was seiner Aufgabenstellung gerecht wurde. Dies ist ein Erschleichen von Leistungen ( Geldeinnahme ohne Gegenleistung) und Betrug . Alle die diesen Edathy nun schuetzen sollten mal genauer auf ihre Neigungen gegenueber Kindern etc ueberprueft werden bevor eventuell einige Zeitgenossen das Recht in Ihre Haende nehmen und sich damit straffaellig machen aus Wut ueber diese Unrechtsjustiz. Und es wird wohl keiner einen Deal angeboten bekommen wenn er handgreiflich wird. So wuerde er wegen einer Ohrfeige an einem potentiellen Taeter dann als vorbestraft gelten was diese S… nicht ist nach diesem Deal !! Dies ist der Zorn der die Volksseele hochkochen laesst.
      W.N.

  3. Herr E. zeigt nicht einen Funken Mitleid für die Kinder die unter Kinderpornos leiden müssen.
    Zivile JHre hat er aktiv an dem Missbrauch an Kindern festgehalten. 2002 bis 2014 zu lange ohne Empathie!

  4. ich habe den offenen Brief der Netzfrauen gelesen kann das nachvollziehen was die Kinder ihr Leben lang durch machen aber ich glaube kaum das der ,,Herr Edathy „diesen Brief liest .Leider gibt es viele Edathys ,die Srafen müßten viel höher sein das sie das auch ihr leben lang spüren .
    Das Problem müßte an der Wurzel schon angepackt werden .

  5. Ja Herr Edathy…lesen sie sich diesen offenen Brief gut durch. Das ist Mord…seelischer Mord und zu diesen Mitmoerdern gehoeren sie auch. .Mit einem Geldbetrag koennen sie nichts gutmachen.Ich kenne durch meine Arbeit zu viele Menschen-Kinder,-Jugendliche, -Erwachsene die sich ritzen….suizidgefaehrdet sind und sich in Drogen fluechten wenn die Gedanken und Erlebnisse hoch kommen..

  6. Dieser offene Brief macht mich betroffen und sprachlos und vor allem auch der Gedanke, dass er Herrn Edathy – man mag ihn gar nicht „Herr“ nennen – nicht im entferntesten berühren wird, sondern dass er weitermachen wird weil er nicht im entferntesten bereut sondern sein Handeln als legal betrachtet, was ihm vom Gericht ja auch so bescheinigt wurde.
    Herzliche Grüße
    Hanna

    • Ich hätte es nicht schöner sagen können Hanna ! ich glaube auch , dass es ihn nicht interessiert, deshalb wird er es auch gar nicht lesen, aber wir alle, dass Volk müssten uns wehren, denn das Urteil , wird auch “ Im Namen des Volkes“ ausgesprochen. Was natürlich gar nicht stimmt ! Denn ich bin nicht zufrieden mit den Urteilen, die Kinderschänder etc. bekommen !

  7. Bitte lassen Sie dieses Urteil so nicht stehen…….
    Das ist ein Schlag ins Gesicht für ALLE Opfer…..
    Das so etwas überhaubt passiert….Kinderpornografie.sexueller Mißbrauch an Kindern….ist schlimm genug
    Aber meiner Meinung nach ist dieses Urteil noch weitaus beschämender :(

  8. es tut so weh, sowas zu lesen. Wie Schlimm ist es das zu erleben…. nein das gönnt man keinem Kind. Kinder brauchen Liebe in Form von in den Arm genommen zu werden und nicht sexuell bedrängt zu werden. Pfui Deibel und der liebe Gott soll sie Strafen. Und alle die, die es erlauben ,das man es den Kindern antut sollen in der Hölle schmoren. Ich wünsche den Richtern schlaflose Nächte und wenn sie doch schlafen ALPTRÄUME !

  9. Ja, liebe Freundinnen und Freunde –
    auch ich bitte Euch alle: steht auf – schaut genau hin, damit solche Menschen wie Edathy und sein Richter nicht auf diese Weise weitermachen können.

    Brigitte Bowien

  10. Denken sie eigentlich an die Kinder die missbraucht worden für ihre Videos?
    in meinen Augen sind solche Leute wie sie der letzte Abschaum.
    Sie sollen NIE mehr glücklich werden in ihrem Leben.
    Die Hölle auf Erden wünsch ich ihnen.
    Dupong Chantal.

  11. Ich bin einfach nur entsetzt. In was für einer Welt leben wir eigentlich? Wer denkt tatsächlich mit einer Geldstrafe sei S. Edathy auch nur ansatzweise rehabilitiert?
    Dreht sich in Deutschland wirklich alles ausschliesslich nur noch um Sex oder Geld?

  12. Wie tief sind wir gesunken ? Die Strafe ist doch lächerlich, Hauptsache der gnädige Herr verliert seine Pension nicht, den die 5000,00 Euro sind für ihn doch ein Klacks, armes Deutschland

  13. Hab ich irgendwas verpasst ? Edathy hat kein einziges Kind Missbraucht.Er hat sich Pixel auf dem PC angeschaut und dann warscheinlich noch nicht mal Missbrauch Filme sonsten FKK Videos Bilder ohne jegliche Physische einwirkung. Die konnte man ihm zumindest nachweisen. Es natürlich verachtenswert. Aber es ist auch nicht besser das man ihm hier dinge anlastet die er nicht getan hat. Kinderpornografie sind immer taten die schon passiert sind die kann man nicht ändern wenn man Konsumenten einschließt. Die verfolgung kostet Millionen und bringt reingarnix NULL man Rettet kein einziges Kind schnappt man ein Perveresen laden 5 andere die gleiche scheiße wieder Hoch. Der Kreig gegen Kinderpornografie ist nicht zu gewinnen. Für die Opfer ist das natürlich ziemlich Bitter und Schlimm. Aber ihr Glück im Unglück war wohl das ihr Peiniger aufnahmen von dem Missbrauch gemacht hat so das Behörden davon Kenntnis bekommen haben und Ermitteln konnten. Aber ich frag hier mal die Missbrauchte wäre es nicht sinnvoller die Millionen Euros die für die Jagt von Pixel täter verwendet werden eher dazu zu nutzen. Die Produzenten zu Jagen die Real Kinder Aktuell MISSBRAUCHEN ? Ich kann auch nicht die Theorie nachvollziehen das Konsumenten irgendwann selbst zu Täter werden, würden sie überhaupt Kinderpornografie schauen wenn sie so skrupellos wären ? Ich glaub würd es keine Kinderpornografie geben würde kein Spielplatz mehr sicher sein und es würde viel mehr Missbrauch geben. Wie wenn man ein Junkie sein Stoff wegnimmt .

    • Sie kapieren auch rein garnichts, oder???
      In welcher Welt leben sie???
      Es fängt an Kinder/ Jugendliche für seine „Zwecke“ zu missbrauchen, hört aber beim anschauen, und verbreiten nicht auf. Es sind die Kinder/ Jugendlichen, die Opfer sind.
      Die Szrafe die Edathy auferlegt worden ist, ist Hohn und Verspottung den Kindern/ Jugendlichen gegenüber und ist mit einer, an den Haaren herbei gezogenen Strafe nicht angetan. Wenn schon ein Politiker eine so geringe Strafe für so etwas furchtbares und unbegreifliches zahlt, dann möchte ich gern mal erfahren wie Sie als „Normalo“ so etwas oder ahnliches ahnden würden.
      Es geht nicht darum was er NICHT getan hat, sondern darum wie bestraft worden ist.

      • Sie fordern gerade, jemanden für eine Straftat (sexuellen Missbrauch) zu bestrafen, die er nicht begangen hat, weil er sie vielleicht in Zukunft einmal begehen wird, da der Schritt von „nur gucken“ zu „anfassen“ klein ist?

        Das… ähm… das geht nicht.
        Und das geht zum Glück nicht. Bestraft werden kann man nur für Straftaten, die man begangen hat. Soweit heute bekannt ist, hat Edathy sich wohl nie aktiv an Kindern vergangen. Dann kann man ihn dafür auch nicht bestrafen. Das wäre, als würde jemanden für Mord wegsperren, weil er Rattengift in der Garage hat und sich regelmäßig mit seiner Ehefrau streitet. Schließlich ist es von Ratten vergiften bis die Ehefrau um die Ecke bringen ja nur ein kleiner Schritt.
        Das geht nicht.

        Ob die Einstellung des Verfahrens bei der Außenwirkung sinnvoll war… das ist das eine.
        Aber… wenn der Staatsanwaltschaft wirklich keine Beweise für Kinderpornographie vorliegen (schließlich sind Rechner und Handys und andere Beweise ja wohl praktischerweise entwendet worden oder verloren gegangen), wäre der Aufschrei in der Bevölkerung bei einem Freispruch aus Mangel an Beweisen wohl ähnlich groß gewesen. Und selbst wenn man ihm das, was man in der Grauzone vermutet (Posingbilder) nachweisen kann, wenn das zum Zeitpunkt der Tat nicht strafbar war, kann man ihn auch dafür nicht verurteilen.
        Man kann niemanden verurteilen, wenn man eine Straftat nicht nachweisen kann. Und zum Glück (!) geht das in einem Rechtstaat nicht. Wir leben doch nicht mehr in der Steinzeit.

        Man kann auch niemanden einsperren, weil einem sein Auftreten nicht gefällt. Arroganz ist nicht strafbar. Vermutlich glücklicherweise, wenn man in Deutschland jeden hochnäsigen, arroganten Gockel einsperren würde, bräuchten wir sicherlich mehr Gefängnisse.

        Sollte jemandem in der Zukunft Beweise in die Hand fallen, dass Edathy doch in kinderpornographische oder pädophile Handlungen verstrickt ist, bin ich mir sicher, dass er wieder vor Gericht landet. Und wenn man seine Taten dann beweisen kann, wird er sicherlich auch nicht mit 5.000 Euro zur Einstellung des Verfahrens davonkommen.

        Moralisch ist das eine (und da schwimme ich völlig auf der aufgeregten „das kann doch so nicht richtig sein“ Welle mit), aber Recht und Gesetz ist das andere. Und ob Recht und Gesetz zum Zeitpunkt der Anklage so richtig waren, kann man durchaus auch moralisch verwerflich finden. Selbst das würde aber am Ende nichts an der Tatsache ändern. Genau so wenig wie Stammtischparolen.

        Kindesmissbrauch und Kinderpornographie sind verwerflich und ekelig und widerlich und vermutlich gibt es wenig Dinge, die einen mehr anekeln sollten. Aufregen sollte man sich aber vielleicht mehr über die unzureichende rechtliche Grundlage, als über eine aufgrund der rechtlichen Grundlage geschehene Einstellung eines Verfahrens.

      • Er hat sich nachweislich Pornos angesehen . Auf Facebook werden schon Bilder von etwas freizuegig angezogenen Kindern als verwerflich geloescht. Es ist ein Gesetz in der Mache das keine solche Fotos mehr gemacht werden duerfen , AUCH NICHT VON DEN ELTERN, und sieh nehmen einen Konsumenten in Schutz der durch den Ankauf erst die Produktion solcher Kinderpornos ankurbelt. Der Anstifter ist auch als Mittaeter zu sehen. Aber wie sie so schoen verteidigen sind sie eventuell auch in diesem Kreise taetig ?? Verkauft Edathy wohl seine Dateien weiter und macht grosse Asche ??

    • Glauben sie eigendlich wirklich das was sie hier von sich geben. Jeder der sich so einen Mist runterlädt ist mitschuldig an der Endstehung dieser Videos und Bilder. Denn wo kein Käufer braucht niemand das Produkt herzustellen. Denn nur wenn solche Subjekte wie Edathy diese wiederwärtigen Bilder erstehen müssen welche gemacht werden. Darum sollten die Kunden mindestens genauso hart bestraft werden wie die Macher. 5000 Euro sind da eine absolut lachhafte Strafe für den Herrn. Jeder der illegal Musik runterlädt wird härter bestraft

    • So lange es Konsumenten gibt, die bereit sind viel Geld für Kinderpornografie auszugeben, wird es Produzenten geben, die dem Profit nicht widerstehen können und liefern und dafür natürlich Kinder missbrauchen. Der Konsument ist genauso schuldig wie der Produzent. Erst durch seine Nachfrage entsteht das Angebot. Ich bin zwar kein Psychologe, aber ich denke dass der Konsum von Kinderpornografie die Hemmschwellen herabsetzt und die reinen Konsumenten auch irgendwann zu Tätern werden können.

    • Ich bin entsetzt , das Sie E. noch verteidigen ! In welcher Welt leben Sie ? Wann fängt denn bei Ihnen der Kindesmissbrauch an ? Gehören Sie auch zu denen , die meinen ,dass das Anschauen von nackten Kindern legal ist ? Diese Kinder werden bereits missbraucht !!
      In den letzten zwei Sätze Ihres Pamphlets äußern Sie sich dermaßen verächtlich , dass mir eigentlich die Worte fehlen. Ich verachte Sie !

  14. 1984 begannen wir bei Frauen helfen Frauen in Moers, einer Stadt am Niederrhein, das Schweigen in Worte zu kleiden. Viel gesprochen wird immer noch nicht und es gibt immer noch Richter die sich mit den Tätern solidarisieren, frage ich mich- ach, sieh an, erwischt? Auch solche Gedanken in der Schublade? Schweigen wir doch und zahlen ein wenig aus der Portokasse.
    Es schnürt mir den Hals zu und die Gänsehaut läuft über meinem Körper, erwischt, aber nur erwischt und wieder gleiten sie aus den Händen, glitschig und verbinden sich wieder mit dem großen Strom, der weiterhin Kinder für sich fängt.
    Danke für Deinen Mut. Danke das ihr das Schweigegeld nicht angenommen habt.
    Beatrixe

  15. ich bin voller haß,weil ich als heimkind missbraucht wurde und der nie bestraft wurde.kann es trotz therapie nicht vergessen.jeder der sich an kinder vergeht oder sich an den bildern und filmen ergötzt,gehört für immer eingesperrt.schande was dieses schwein und die deutsche justiz sich erlauben.

  16. Das deutsche Recht muss dringend reformiert werden. Im Namen des Volkes waere das Strafmaß an Edathy anders ausgegangen.

  17. Ja, ich glaube nur hier in Deutschland , haben diese Kinderschänder den Himmel auf Erden….es ist so traurig….

  18. Es verkrampft sich alles in mir, wenn ich über diesen Brief Nachdenke. Ich habe schon sehr oft gesagt es schauen zu viele weg. In Familien wo so viel passiert wird auch immer weg geschaut.
    Schaut hin, und sofort Anzeige. Und auch an die Öffentlichkeit damit, nicht wegschauen, damit ist man Mittäter. Jede Kinderseele schreit zum Himmel der dies Wiederfährt.
    Man sollte die Kastration dieser Männer in betracht ziehen, es wird Leider immer so weiter gehen. Es geschieht ja nichts!!!!!!!!

  19. Herr Edathy,

    ich möchte diesem Brief eine Aufforderung hinzufügen: Spenden Sie Geld. Keine lächerliche Summe von 5000 Euro, von der EINEM missbrauchten Kind EINE ambulante psychotherapeutische Sitzung pro Woche über nur EIN Jahr bezahlt werden kann, bevor diese lächerliche Summe aufgebraucht ist.

    Sie haben eine Menge Geld. Spenden Sie, zum Beispiel an „Kein Täter werden“. (https://www.kein-taeter-werden.de) Zeigen Sie so, dass Sie WIRKLICH bereuen, was Sie getan haben. Durch Ihre Taten wurden Leben von Kindern zerstört. Sie sind Täter geworden, aber tragen Sie dazu bei, dass andere Menschen keine Täter werden.

    Geben Sie Ihr Geld, reduzieren Sie Ihre Lebenshaltungskosten auf das Allernötigste. Eine grobe Orientierung geben hier die Hartz-IV-Sätze – übrigens der Geldbetrag, mit dem viele Opfer Monat für Monat auskommen müssen, weil sie von Tätern so zerstört wurden, dass sie nicht mehr erwerbsfähig sind – und geben Sie Monat für Monat all das, was Sie nach Abzug des Hartz-IV-Regelsatzes übrig haben, damit Pädophilen wie Ihnen geholfen werden kann, bevor es zu spät ist.

    Helfen Sie WIRKLICH.
    Papiernote

  20. Das Menschenschwein hat an der Schädigung von ungezählten Kinderseelen mitgewirkt, irreparablen Schäden, und „kauft“ sich mit 5.000 Euro frei – Marco Reus ist ohne Fahrerlaubnis gefahren, hat keiner Person ein Leid zugefügt und mußte 500.000 Euro bezahlen. Daran könnt ihr Mütter erkennen was eure Kinder wert sind in diesem Land, abgesehen von popeligen 6 Euro mehr Kindergeld… Ich schäme mich für dieses Land

    • Mein Gott, was reden Sie für einen Unsinn. Der Reus ist mehrfacher Millionär und er wird noch viele Jahre viele Millionen dazuverdienen. Der Edathy hat nichts mehr und dabei wird es auch bleiben. Und noch etwas: sind Sie froh, dass Sie in einem Rechtsstaat leben und nicht in einer Kopfabdiktatur. Was Sie auch nicht wissen: ca. 260 000 Verfahren werden im Jahr in Deutschland eingestellt, weil die Anklage zu wenig Beweismittel hat. Und da spielen Sie sich als Richter auf.

      • Der Edathy hat auch genug Geld und Sachvermoegen . Er lacht doch oeffentlich und verhoehnt doch das gesamte Volk ! Seine Konten etc, auch im Ausland sollten einer Pruefung unterzogen werden. Und wenn 260000 solcher Vergleiche im Jahr getaetigt werden ist immer irgendwie ein Politiker in den Fall verwickelt. Korupption mit Essenseinladungen von Firmen an Abgeordnete , Buergermeister und sonstige Verantwortliche. Und der Deal eben nur das diese Personen nicht als vorbestraft gelten und weiterhin so fuhrwerken koennen. Habe noch nie erlebt das einem Arbeiter oder einem arbeitslosen solch ein Deal angeboten wurde. Nein ,im Gegenteil, diese bekommen hohe Geldstrafen und falls sie diese nicht zahlen koennen kommen sie in Haft. Und das bei ganz geringen Delikten wie Mundraub etc> Solche Deals gibt es nur wenn genuegend Geld vorhanden ist und der so Freigekaufte spaeter auch mit seinen Richtern etc eine schoene Party feiern kann. So sind diese Paedos doch alle in einem gewissen Umkreis zu finden . Und das Volk spielt sich nicht als Richter auf sondern fordert die Richter auf Straftaten auch als Straftaten zu verurteilen. Dieser Edathy gehoert wieder vor Gericht und dabei sollten auch fruehere Vergehen und Steuerflucht etc beleuchtet werden. In welchem Staat hat er noch Haus und Grundbesitz . Vielleicht sogar in Kanada ?? Ist er mit den Verkaeufern nicht nur als Kunde in Kontakt ?? Dies alles wurde nicht beruecksichtigt. Mir kommt so langsam der Verdacht das dieser Ring aus Deutschland gesteuert wird ??? Und viele die sich nun auf die Seite von Edathy stellen mit ihm in den gleichen Kreis gehoeren. Sie beleidigen das Volk das seinem Zorn Luft macht aber kein Wort des Mitleides mit den missbrauchten Kindern um diese Videos zu drehen. Ebenso wie Edhathy sich arrogant und ueberheblich gegenueber der Masse gibt !!! Pfui !

  21. Sehr gut, ich habe Tränen in den Augen.
    Es sind eben auch die nähesten Menschen um die Kinder, die die Täter sind. Das macht es so furchtbar normal. Ich kann nur hoffen, dass diese Worte etwas bewegen- aber ich glaube nicht daran.

  22. Ich muss Weinen aber genau so wird es sein ,er macht weiter ,und das erschreckende daran ,er darf es :'(

  23. Man kann sich aus der Gesetzeslage herausreden lassen wie Dieser Mann es getan hat durch seinen Anwalt. Doch ich finde es bestätigt wiedermal einen Ausspruch aus vergangener Zeit: “ Die Kleinen hängt man,- und die Großen lässt man einfach laufen“ . Dieses Urteil ist ein Sturz ins Mittelalter!!! Dort konnte man sich auch durch Ablassbriefe von vielen Taten freikaufen. Heute heißt es nicht Ablaßbrief sondern Scheckbuch nur der Zweck ist in meinen Augen der Gleiche. Mir zeigt es nur das sich trotz aller “ Modernisierung und Technisierung“ die gesellschaftliche Moral seit dem Mittelalter nicht verändert hat. Die ablenende Haltung des Kinderschutzbundes ist ein Zeichen . Doch ich frage mich : “ Wenn der Kinderschutzbund Spenden bekommt , die sonst nicht so im öffendlichen Fokus stehen, wird dann gefragt nach der Moral des Spenders???“ Ich selbst habe genug damit zu tun mein eigenes Leben gut, und für mich moralisch zu meistern. Ich will nicht richten über jemanden .Doch Meine empundene Haltung zu dem Thema escheit mir mit einigen ähnlich. Und meine Frage wegen der Spendengelder des Kinderschutzbundes wird mir nur Gott beantworten

  24. Kindesmissbrauch ist das schlimmste Trauma … und wird nie wieder verarbeitet werden können.
    Die Opfer werden nie ein normales Leben führen können und evt. selbst zu Tätern werden.
    Es stellt sich hier die Frage, woher kommt diese Neigung?
    Ist das ein Erbe der Nachkriegsenkel?
    Wie viele Kinder und Erwachsene mussten das im Krieg erleben!
    Eine psychologische Betreuung gab es nicht.
    Unsere Generation zahlt für die Wunden des Krieges und das soll keine Entschuldigung sein.
    Macht über kleinere ist Genugtuung und Rache … dies spiegelt sich auch in dem Umgang der Jugendlichen heutzutage.
    Es ist traurig und es macht Angst. Wo sind die Werte der Menschlichkeit … ich trauere darum.

    Stefanie Toll

    • Es ist unvorstellbar für einen Erwachsenen Menschen das dieses Verhalten billigend in kauf genommen wird.
      Auch wenn ich für recht und humanität bin hat ein mensch der eine kinder seele zerstört das recht verloren als mensch gesehen zu werden.
      Wie kann diese Gesellschaft Milliarden in Rüstung und kriegsmaschinen vergeuden, anstelle medizinische Forschungen voran zutreiben diesem zerstörerischen trieb ein ende zu setzen.

      Ein normaler Mensch ..was ist heute noch normal ?! Wohin geht diese
      Menschheit , wenn das was unverdorben und rein ist wie ein Kind benutzt wird, um einen trieb der alles andere als normal ist und Erwachsene das tolerieren. Augen schließen vor solch einer feigen Handlung Nein das sollte niemand .

  25. Ich bin auch ein Missbrauchsopfer, heute fast 40 und hab auch nach fast 30 Jahren immer noch damit zu kämpfen.
    Es ist eine unglaubliche Ungerechtigkeit was für Strafen die Täter nur erhalten.
    Bei Stalking wird auch härter bestraft.

    Meiner Meinung ist der Schaden an einer Kinderseele unermässlich groß. Auch der Selbsthass bleibt ein lebenlang erhalten, wenn auch etwas abgeschwächt.

    Daher meine Bitte an Richter von sexuellem Missbrauch von Kindern:

    Wir sind für unser Leben lang gezeichnet und bestraft dies bitte endlich auch dem entsprechend

    MfG
    Simone Schmitz

  26. Die download-klicks dieses perversen Menschen sind Aufträge an gewissenlose Kinderschänder, ständig erneut Minderjährige sexuell zu missbrauchen und dabei zu filmen oder zu fotografieren. Edathy konnte sich in unserem runtergekommenen Rechtssystem für ein Trinkgeld von 5000.- Euro frei kaufen. Ungerecht, peinlich und ausgesprochen widerlich !!!

  27. Hallo ilo, Triggerwarnung
    mit großem Entsetzen habe ich deinen offenen Brief an diesen sauberen Herrn Edathy gelesen er hat mich sehr mitgenommen ich habe noch jetzt Schweißhände denn auch ich bin Opfer sexuellem Kindesmißbrauchs und auch ich wurde das jahrelang auch pervers und später als ich erwachsen war gings mit 2 Vergewaltigungen weiter aber ich glaube das alle Mißbrauchsopfer jetzt mit dir mitfühlen und vor ihrem geistigen Augen ihr jeweiliger Missbrauch erscheint und alle von ihnen wissen auch das sie lebenslänglich haben und das ohne diese Vorkommnisse ihr Leben anders ja besser verlaufen wäre und die die alles verschleiern wollten sind nicht besser auch das muß ihnen mal ganz deutlich klar gemacht werden denn-DER MITWISSER IST NICHT BESSER ALS DER TÄTER- ich weiß nicht wie die alle ihren eigenen Kindern noch gegenüber treten können liebe SPD-Genossen ihr die gewarnt haben und somit SCHULDIG an diesem milden Urteil sind und jeder von uns Opfern die sich Mal versucht haben zu wehren in dem sie das OEG in Anspruch nehmen wollten oder den zweifelhaften Fond gegen sexuellen Missbrauch weiß das man auch von denen weiter gequält wird und sich dann wieder Mal alleingelassen mit seinen ganzen Seelenqualen fühlt.In diesem Sinne grüße ich dich ganz herzlich und sage dir du bist nicht allein.

  28. Ich kann nicht verstehen,das so ein Abschaum,wie dieser Edathy,mit ner lächerlichen Summe davon kommt….wenn man in der Politik ist,kann man sich wohl alle Straftaten erlauben und hat dann trotzallem noch einen Freischein? Sorry es tut mir leid,weswegen auch immer und damit ist es getan? Sie Edathy gehören in den Knast und auf Harzt 4 und nicht in die Öffentlichkeit…..

  29. Das war ein sehr begreifender Brief! Mir laufen die Tränen immer noch herunter! Und ich bin für eine harte Starfe der Täter die kleinen KIndern sowas alles antun!

  30. Ich bin unendlich traurig und hilflos .Die Verantwortung liegt bei unserer Regierung und gerade dort sitzen diese kranken Verbrecher die den Kindern so viel Leid antun.. Wem kann man noch trauen? Ich bin fast 80 Jahr alt und auch an mir haben sich Erwachsene versůndigt. Bis zum heutigen Tag leide ich und bin verunsichert. Mein Mitleid gehört den betroffenen Kindern und meine Hilflosigkeit macht mich zorng.

  31. Sebastian Edathy wird hier instrumentalisiert und öffentlich geteert und gefedert. Die Tatsache, dass Gericht und Staatsanwaltschaft die überraschend niedrige Summe von 5,000€ als eine angemessene Strafe angesehen haben, macht deutlich, dass die Unterstellung, er sei ein,“ Mißbraucher im Sinne des Gesetzes “,völlig abwegig ist. So sehr ich die körperliche und seelische Not der betroffenen Kinder beklage, so sehr beklage ich diese öffentliche Jagd auf einen, in der Tat mit pädophiler Präferenz, gestörten Menschen. Wenn die Zahl der in Tierschutzvereinen organisierten Menschen, die Zahl der in Kinderschutzvereinen um das 15fache übersteigt, weisen vier Finger der ausgestreckten Hand auf uns zurück. Hier wird Sebastian Edathy leider als Bauernopfer verfolgt, weil die Autoren an die wirklichen Täter , die meist im Familienumfeld der Opfer zu finden sind, nicht herankommen.

    • Sie haben teilweise recht und sie druecken Ihr Bedauern ueber diese Sache aus. Aber wer in einer Regierung sitzt und waehrend des Dienstes solche Taten begeht muesste doch von anderen zur Therapie geschickt werden. Denn das auch andere aus dieser Regierung und dem Umfeld vom Verhalten des Edathy wussten zeigt doch die Warnung und auch die Verpflechtung dieser Kreise
      Warum wurde nicht ueberprueft an welcher Stelle in diesem Pornogeschaeft dieser Edathy steht ??? Ist er nur Konsument ??? ist er Wiederverkaeufer ? Oder gehoert er sogar in die Fuehrung dieser Organisation ?? Das Verfahren wurde ohne Ueberpruefung schnellstmoeglich beendet da sonst noch viele Namen genannt worden waeren und Dinge ans Licht kaemen die ein anderes Gesicht und ein um vieles hoeheres Vermoegen von Edathy anzeigen wuerden.

  32. Wow, ich bin peinlich berührt, da ich mir so etwas schlimmes einfach nicht vorstellen konnte. Mit dieser Verurteilung, die diese für mich eigentliche keine ist, war und bin ich nicht einverstanden. Unsere Gerichte urteilen nicht gerecht. Das Beweisen kann viele Urteile gegen Prominente, wo man „Normal Personen“ , die genau das selbe gemacht haben oder auch kleinere Vergehen (siehe Steuerbetrug), viel härter und anders bestraft hat !!
    Edathy Urteil ist ein Witz, nur damit er nicht vorbestraft ist und bloß nicht seine Ansprüche verliert… Man die Denken wirklich wir sind alle doof in Deutschland. Ich habe nur Realschulabschluss und arbeite als Putzfrau, Verkäuferin und Haustechnikerin, bin alleinerziehend mit 4 Kindern und habe mittlerweile das System durchschaut. Lange kommen die damit nicht mehr durch, dann geht es endlich rund in Deutschland und unsere schlechten Vorbilder unsere Politiker, die sämtliche Realität verloren haben, bekommen ihre Scheinheiligkeit und Verrat zurück. Auch wenn ihr uns noch so mit Hartz 4 und Scheiß TV zu müllt!!!!!!!!!!!!!!!!!

  33. Liebe Richter die ihr solche Urteile verkündet,
    gehört ihr mit zu dem Kreis dieser Kinderschändee und habt nur Angst vor einer eigenen Verurteilung? Ich kann mir solche Urteile nicht anders erklären
    mit verachtenden Grüßen an unseren Rechtsstaat
    Michael Köser

    • Wer sagt, dass wir in einem Rechtsstaat leben?
      Wir haben keine staatlichen Gerichte, sondern nur Schiedsgerichte, die im Auftrag der BRD GmbH tätig sind. Und da wir selbst dieser Firma angehören (Vertrag abgeschlossen mit Erhalt des Personalausweises), sind wir keine natürlichen Personen mehr, sondern Juristische. Und damit hast du dann keine Möglichkeit mehr, dich an die Menschenrechtskonvention zu wenden. Alles auf meiner Homepage http://www.joachim.klein.npage.de nachzulesen.

      Eine Gewaltenteilung, wie sie uns in den Schulen beigebracht wurde, existiert nicht. Die Behörden (Exekutive) kann schalten und walten, wie sie will. Normal sollten sie von den Gerichten (Richtern – Judikative), zurechtgewiesen werden, denn auch die müssen sich ja an Recht und Gesetz halten. Aber das geschieht nicht. Auch die Politik (Legislative) wird nicht von der Judikative überprüft. Und so können die Gesetze einfach bürgerfeindlich geändert werden.

      Wir sind somit verraten und verkauft, denn eine wirkliche Rechtsprechung existiert in Deutschland nicht.

      • Wenn Deutschland kein Rechtsstaat ist, was sind dann Länder wie Zimbabwe, oder Kamerun? Wo ausschliesslich (!) Bestechungsgelder determinieren, wer verhaftet wird und im Gefängnis bleibt, bzw. frei kommt? Die können sich das wohl nicht vorstellen. Recherchieren Sie nur mal für 5 minuten….

      • Alter was für ein Schwachsinn… Jetzt fängt wieder einer mit dem Verschwörungsquatsch an! Damit machen sie sich sooo lächerlich, und alle die das „Urteil“ ablehnen auch! So jetzt geh ich mal auf die Homepage und schau mal was da noch so für Blödsinn steht, wird sicher lustig.

      • Hallo, ich habe versucht auf ihre Seite zu linken, kommt aber Meldung /404 kein Fund…../ wenn sie sich bei mir melden konnten , würde sehr ihnen dankbar sein…..weil ich glaube brauche dringend ihre Hilfe!!!! bitte… LG Elen

    • Wirklich traurig finde ich die Tatsache, das Herr Edathy hier Opfer eines Internet Shitstorms geworden ist. Er hat selbst kein Kind angefasst geschweige denn Schaden zugefügt. Die ganze Wut entlädt sich nun von Menschen, die die wahren Täter nicht in die Finger bekommen können. Und das, liebe Mitmenschen ist ein echtes Armutszeugniss. Nicht besser als die Menschen aus dem Mittelalter, die früher Hexen verbrannt haben, nicht besser als Hitler, der Juden vergast hat und wo das ganze deutsche Volk tatenlos zugesehen hat. Was er getan hat ist widerwärtig, ausser Frage, aber er hat seine Strafe dafür bekommen ubd die wahre Strafe , der Spott und die Verachtung der Menschen sicher um ein vielfaches schlimmer. Wenn Ihr so weiter macht, treibt Ihr den Menschen noch in den Selbstmord – wollt Ihr das wirklich auf der Seele lasten haben ? Gott wird es sicher nicht zu schätzen wissen, denn Rufmord ist genauso schlimm wie eine Vergewaltigung und das macht keinen der genauso wie die meisten denkt besser!

  34. Kindesmissbrauch ist Seelenmord von Erwachsenen an Kindern.
    Natürlich leben die meisten missbrauchten Kinder weiter und werden Erwachsene, aber zu welchen Bedingungen?
    Nicht alle Wunden heilt die Zeit. Wenn Opfer lebenslänglich mit den Folgen zurechtkommen müssen – und wie in der Kindheit nimmt auch im Erwachsenenalter niemand darauf Rücksicht –
    wie lange sollten Täter wohl bekommen? Wäre lebenslänglich nicht angebracht?
    Kann man solche Täter wirklich guten Gewissens frei agieren lassen? Und was ist mit den Mittätern – nur Fotoguckern – die sich solches Bildmaterial beschaffen?
    Wie weit werden solche vergehen verfolgt?
    Jemand der hungert, infolge dessen einbricht und stiehlt wird kriminalisiert, geht ins Gefängnis, zahlt hohe Strafen.
    Jemand der andere Menschen, kleine Menschen, missbraucht zahlt ein bisschen Geld, fertig! Frei zum weitermachen…….
    ????? Da stmmt doch etwas nicht ????? !!!!!!!!!!!

  35. Die Worte von Ilo sind erschütternd einprägsam… Bin froh so etwas nie erlebt zu haben. Ich hoffe er tritt schnellstmöglich auch aus der SPD aus… Bin selbst Mitglied dort…. und verschwindet irgendwo im Nichts!!!

    • Hallo Herr Brenk, vielleicht treten Sie besser aus dieser Partei aus?! Schließlich haben Ihre Genossen Herrn Edathy gewarnt und so hatte er genug Zeit, das Beweismaterial wegzuschaffen, das nötig gewesen wäre, um ihn zu verurteilen. IHRE Genossen sind ebenso Schuld an der viel zu milden „Strafe“ des Genossen Edathy!
      Meine Stimme kriegt ihr nie!!!! wieder.

    • Herr Brenk
      Ihre persoenliche Einstellung laesst erkennen das sie sich mit diesem Fall befasst haben und auch nicht einverstanden sind mit dem Ergebnis.
      Aber warten das Edathy austritt aus der Partei ist falsch!
      Er muss unehrenhaft ausgeschlossen werden ! Andernfalls ist ein Aufwaertstrend der SPD schnell wieder gestoppt zumal noch mehrere Ihrer Parteigenossen sehr stark in diesem Kreise taetig sind.
      Wenn sie am Gericht taetig sind werden sie ja wissen das solche Deals ueblich sind wenn es um Politiker oder hochstehende Personen geht aber ein arbeitsloser niemals mit solch einem Deal davonkommt. Im Gegenteil er wird in den Knast gesteckt bis die Geldstrafe abgesessen ist. So etwa 10,00 Euro pro Tag so das schnell 30 oder 40 Tage zusammenkommen . In dieser Zeit steht die Familie alleine da ja der Regelsatz des Haushaltsvorstandes fehlt. Aber alle die in Genuss solcher Deals kommen haben genuegend Geld die Auflage zu zahlen und weiterhin Federn in die Luft zu blasen !

  36. Es ist so traurig was Kinder in diesem unseren Land aushalten müssen und ich bin so wütend auf unsere Richter, Staatsanwälte und die Justiz, solch ein Vergehen so jämmerlich zu bestrafen!
    Kinder sind das wertvollste auf der ganzen Welt!!!
    Doch das interessiert keine Raffgierigen oder Politiker…
    Sind das Menschen? Ich schäme mich derer…

  37. Es ist so traurig was Kinder in diesem unseren Land aushalten müssen und ich bin so wütend auf unsere Richter, Staatsanwälte und die Justiz, solch ein Vergehen so jämmerlich zu bestrafen!
    Kinder sind das wertvollste auf der ganzen Welt!!!
    Doch das interessiert keine Raffgierigen oder Politiker…
    Sind das Menschen? Ich schäme mich derer…

  38. Liebe Frauen, liebe Betroffene!

    Mit allergrößter Bestürzung habe ich den Freikauf-Deal zwischen Edathy/Staatsanwalt/Richter vernommen, man/frau kann und darf solch einen Skandal nicht einfach zur Kenntnis nehmen. Es ist ein Freibrief für alle, die ihre Macht in Form von sexueller und psychischer Gewalt gegenüber den Wehrlosesten in unserer Gesellschaft ausleben und weiterhin zementieren wollen.

    Ja, jede Form von Kindesmissbrauch ist Kinderseelenmord!

    Ich wehre mich sowohl als Mutter eines 11jährigen Sohnes und auch als ehemalige Mitarbeiterin einer Einrichtung, die auch mit in ihrer Kindheit sexuell missbrauchten Jugendlichen professionelle psychosoziale Arbeit geleistet hat, entschieden dagegen,
    – dass gegen Täter wie Herrn Edathy ein Gerichts-Verfahren (schon in vorheriger Absprache?) eingestellt wurde
    – dass er nur eine minimalste Gedlauflage erhielt, um den Mantel des Schweigens über die Sache zu breiten
    – dass er als freier Mann den Gerichtssaal verlassen kann, ohne für eine Straftat verurteilt worden zu sein, wenngleich der Besitz von Kinderpornographie sehr wohl strafbar ist.
    – und dass er, der Täter null Einsicht, null Problembewusstsein, null Reue zeigt.

    Jedes Kind, dem Gewalt widerfährt, ist mein Kind!

    Diese Einstellung des Gerichtsverfahrens ist:
    – ein Hohn für alle missbrauchten Opfer!
    – ein Hohn für alle Mütter (und Väter), die ihre Kinder schützen wollen und müssen!
    – ein Hohn für alle, die professionell mit Missbrauchten und Kindern in Sozialeinrichtungen arbeiten!
    – letztlich ein Freibrief für alle Pädophilen
    – letztlich ein Freibrief für alle Täter

    Frauen, wir müssen uns wehren, denn die Kinder sind unser Zukunft, wir können es nicht zulassen, dass Täter geschützt und Opfer weiterhin verhöhnt werden!

    Ich spende einen ehrlichen Betrag an den Kinderschutzbund Niedersachsen, da diese großartige Einrichtung auf Schmutzgeld eines völlig uneinsichtigen Täters verzichtet hat!

    Ich verneige mich vor allen MissbrauchsOpfern, die Unerträgliches durchmachen und entschuldige mich für das Leid, das sie erlebten und wovon sie sich niemals freikaufen können. Und gleichzeitig möchte ich allen Mut zusprechen, ihr seid nicht alleine, wir lassen euch nicht im Stich, denn wir haben euch gegenüber eine moralische Verpflichtung!

    Mit herzlichen Grüßen
    Irmgard Lämmerhofer-Hochhold
    Tübingen

  39. Hallo Ilo,

    ich bin selber Vater von 2 kleinen Jungs und der Gedanke an die kranke Gesellschaft macht mir wirklich Angst! Ich danke dir für deinen offenen Brief, auch wenn dies meine Angst nur schürt, denn daran ändern kann man als kleines Licht nicht wirklich etwas, solange solche Verbrecher von der Justiz gedeckt werden. Ich hoffe aber, dass Menschen durch deinen Bericht ein bisschen besser verstehen, welchen Schaden solche Schweine anrichten!

    Danke!!

    Liebe Grüße,
    Sascha

  40. Ich danke für dieses so nah an der Wirklichkeit Beschriebene, so schlicht, eindringlich und echt. Und ich danke dür den Mut, der leider immer noch nötig ist.

  41. Ich kann diesem offenen Brief nicht hinzufügen außer er sollte das Grundgesetz mal nachlesen was dort beschrieben ist im bezug auf die Rechte der Kinder und die Gleichheit, diese fängt nicht bei 5000€ an …….!

  42. Das ist ein feiner Zug gewesen das Geld von so ,,einem,, nicht anzunehmen,könnte kotzen,mit welchen Mitteln die sich freikaufen können,da muß ich mich als kleiner Bürger doch fragen,wer wurde bestochen,weil ,,,wenn das jetzt Meyer,Müller oder Schmitz gewesen wäre,den hätten Sie eingebuchtet für ein paar Jahre,wo bleibt die GERECHTIGKEIT.!!!
    Vielleicht schnappt Ihn sich ja mal einer und schiebt ihm einen Holzstiel mit Draht umwickelt in seinen Ar… rein,so das Er mal spürt was wirklich weh tun kann.
    Beste Grüsse aus Eschweiler,
    Wilfried Höfer

  43. Ich stimme diesem offenen Brief über die seelische Misshandlung voll zu. Gott sei Dank habe so etwas nicht erlebt.

    B. Murmann

  44. Diese erschütternden Zeilen einer/eines Betroffenen sind so aussagekräftig, dass sie keines weiteren Kommentars bedürfen.

    Dass Herr Sebastian Edathy – im Sinne des Gerichts – weiterhin als „unschuldig“ gilt, ist meiner Rechtsauffassung nach unfassbar.

    Abgesehen davon, durch die entsprechenden vorhergehenden Media-Meinungen wird ER LEBENSLANG gekennzeichnet sein und sicher nicht „unschuldig“ sein weiteres Leben führen können.

  45. Hat Herr Edathy Worte einer Entschuldigung, an alle Kinder und Jugendlichen,
    nein aller Menschen, die jemals sexuellen Übergrifen ausgeliefert waren, gefunden?
    Die Bestrafung ist Sache des Gerichtes und unserer Rechtssprechung.
    Da liegt schon lange etwas im Argen, dass Geldwerte Straftaten höher bestraft werden, als ein Vergehen an der Menschlichkeit, ist nicht zu verstehen !
    Herr Edathy, warum schauen sie solche Bilder an?
    Ich bin sehr empört über die Art, wie sie damit umgehen.
    So als wäre es nichts gewesen.
    Schande über Sie!

  46. Puh ich muss sagen es ist sehr berührend, ich kenne andere Dramen die eine Treffen können und ich sehe von früher Ähnlichkeiten. Ich vermute es wird Menschen wie einem Edathy total egal sein, weil man ja als Zuschauer garnicht mit dem Opfer mitfühlen möchte, aber ich bin Christ und mit fällt eine Geschichte ein:

    Man stelle sich vor in der Hölle wäre nur noch ein Platz frei und der Teufel macht ein Casting um den einen Platz. Es stehen Millionen von Menschen und der Teufel sagt: Es ist nur noch ein Platz da, die anderen müssen nach oben, auch wenn sie es nicht verdient hätten!
    Alle stellen sich in Reihen hin: Mörder, Diebe, Vergewaltiger, …. .
    Nur einer steht allein und der Teufel kommt zu ihm und fragt: was hast du denn gemacht um hierher zukommen? Der antwortet: Nichts!
    Der Teufel sagt: Du musst doch etwas gemacht haben um hierher zukommen, komm und sprich es aus!
    Der sagt : ich habe nichts getan, Ich saß zuhause, in meinem Umfeld wurde gemordet, vergewaltigt, gestohlen und ….. .
    Der Teufel fragt ihn: Wolltest du denn nie helfen?
    Der sagt: Nein ich ließ die Leute nie zu meiner Tür rein!
    Der Teufel öffnet die Höllentür , drückt sich an die Wand, das er den Sünder nicht berühre und sagt: Dann hast du bei mir den Ehrenplatz verdient!

    Wo schauen wir den alles zu und sagen nichts?

  47. Der Brief hat mich tief berührt. Und ich denke darüber nach, wie krank eine solche Gesellschaft sein muss, wenn ich mich mit 5000 Euro freikaufen kann! Als Täter!!!! Und die Opfer haben lebenslänglich! Da stimmt doch ganz vieles nicht! Unfassbar traurig macht mich das, in dieser zutiefst perversen Gesellschaft zu leben.

  48. Ich empfinde genauso. Mit 6 Jahren wollte mir mein Opa schwimmen beibringen und da ich Schwimmbad Angst bekamm weil jeder vom Beckenrand gehupft ist fragten wir den Nachbarn meines Opas ob wir in seinem Pool üben dürften. Der willigte ein, also übte ich dort. Doch wo dann mein Opa mal nicht dabei war und da kam dieser Nachbar mit in den Pool und ich dachte er wollte mir bei den Schwimmen helfen aber er berührte mich an meinen Genitalien und wollte das ich dasselbe mit seinen mache. Dieser Nachbar war auch ein Angesehener Mann Familienvater und zu dem auch schon Opa von 2 Jungen. Und dieser Mann hat seine Strafe bekommen von Gott er. Starb Einsam und alleine an Kerbs. Aber ich verstand es dahmals nicht ich war ein 6jahriges Kind mittlerweile nach etlichen Teraphien kann ich Darüber schreiben und deswegen regt mich die Uneinsicht ihrerseits und warscheinlich jeden der diese Neigung besitzt so auf ich bin 41 und das sollte ihnen zu denken geben das die Opfer Wirklichkeit die Kinder sind und nicht die Erwachsenen mit der Unschuld eines Kindes fängt die Missere in diesen Bildern an ob Junge oder Mädchen bis zur Pupertat denkt denkt kein Kind an Sex schon gar nicht an Sex mit Erwachsenen.

  49. Liebe Netzfrauen, grausame Geschichten. Und jede (r) hat eine Strafe zu recht verdient, die/ der Missbrauch, ob physisch oder psychisch, an Kindern ausübt. Darüber besteht mit aller Entschiedenheit kein Zweifel. Was besagte Person Edathy betrifft, ist anzunehmen, dass die Hintergründe für diese missachtende Form der Einstellung ja andere sind. Nicht die einer Minderung einer Tat, worin sie auch immer bestand, ist das alleinige Thema. Sondern ist es nicht (vielleicht) auch ein Mitwissen vieler anderer aus dem Umfeld selbiger Person, die dazu geführt hat und damit die Angst vor Veröffentlichung, dass ein GERICHT DAZU VERFÜHRT, einem Einstellungsverfahren zu folgen. Jeder Normalo hätte eine andere Strafhöhe zu erwarten gehabt. Aber die hochwerte Präsenz verlangt dann eine Rechtspflege, die dem Sachverhalt nicht gerecht wird. Darf man davon ausgehen, dass der Kreis der Wissenden doch größer ist, und Herr „E“ hat das ja mal angesprochen, was wäre wenn… Dann sollten Sie auch Fragen an das Gericht stellen. Das würde Ihrem Anliegen eine deutlichere Honoration verleihen. Verdient hätte es die Sache.

  50. Sebastian Edathy, deutscher Ex-Politiker, ist also unschuldig- Er hat eingeräumt, Kinderpornos auf seinem Computer gebunkert zu haben und geht frei nach Hause; immerhin ist er Ersttäter und nicht vorbestraft, sagt das Gericht. Auf seiner Facebook Seite wird ihm gratuliert „Fall erledigt. Erhol Dich gut Sebastian von diesem ganzen Hick-Hack“ schreibt Iris Weichert. Ja, du armer Vollidiot, erhol dich von dieser „Ungerechtigkeit“, die man dir antat.

    Die ganzen Kinder, die nackt vor Wahnsinnigen posieren müssen, gehen nicht frei nach Hause, die meisten haben wahrscheinlich ein lebenslanges Trauma, ihr junges Leben endet langsam im Blitzlicht perverser Kinderschänder, denen das Leiden der Opfer scheißegal ist und wenn sie clever sind, verdienen sie noch Geld mit solchen Bildern.

    Rotznasen wie Edathy gehören genauso ins Gefängnis gesperrt, wie die perversen Urheber solcher menschenverachtenden Fotos, sie sollten sich jahrelang bei der gemeinsamen Gefängnisdusche nach der Seife bücken müssen, um einmal ein ungefähres Bild ihrer gequälten Opfer zu bekommen, am besten penetriert ohne Gleitcreme.
    Mit solchen Gestalten habe ich kein Mitleid, werde ich auch nie haben, Justitias Waagschale sollte wieder genormt werden, aber zum Glück gibt es einen Richter, der nicht von dieser Welt ist und all diese Edathys ihrer gerechten Strafe zuführen.

    Manfred Cobyn

  51. hallo ich bin auch ein Opfer und heute 53 Jahre alt und lebe von sozi und kämpfe um das OEG und das seit 4 Jahren und muss meine Geschichte immer wieder erzählen weil ein Mann mein Vaterir durch den missbrauch das Leben zerstört hat
    Zum Glück habe ich nach 15 Jahren Therapie die opferrolle verlassen aber ich kann nicht in die Sonne fliegen oder so arbeiten geht auch nicht bin 60% behindert und keine Familie
    Täter sind ünerall in allem Schichten wie wir sehen darum tut die Regierung auch nichts
    Lg erika Gothmann

  52. auch ich bin betroffene und es ist einfach ein schlag ins gesicht meine mutter wusste davon und hat wie alle andern wegeschaut sex macht schließlich spass aber nicht in dem alter und von jemand der einen beschützen soll und nicht beschmutzen, aus erfahrung kann ich sagen dass ich um viele bereiche meines lebens beraubt wurde und mir zwar eine lebensqualität aufgebaut habe dennoch nach wie vor darunter leide und ich bin 58 jahre alt. warum macht man solche unterschiede ein opfer leidet ein leben lang der täter scheinbar gar nicht denn er sult sich noch in seinen handlungen und sieht sich als opfer, jammert klagt und ist sich keiner schuld bewusst.

  53. Ist es nicht schön ein Opfer für die Hexenjagd ähh Kindesmissbrauchsjagd gefunden zu haben, das uns medial so schön bereitet wird ? So schlimm wie der Missbrauch von Kindern ist, so schlimm ist die Instrumentalisierung dieses Themas. In unserem Staat gab es gute Grundsätze wie „in dubio pro reo“. Die Vorgänge um E. werfen gerade so viel Licht auf den Bildersammler, dass die Wahrnehmung geblendet wird.
    Warum durchsucht die Staatsanwaltschaft nur den Rechner von Edathy ? Wenn man Immunität schon ignoriert, dann kann man die Laptops der anderen Bundestagsabgeordneten auch kontrollieren, um eben nicht nur den E. sondern auch die ganzen anderen Übeltäter zu fangen…. Und ach ja.. Kindesmissbrauch ist keine exclusive Angelegenheit der Parlamentarier. Wir sollten eine besondere Ermittlungstruppe aufstellen, die mal pauschal den des Kindesmissbrauchs verdächtigen auf den Pelz rückt. Da sollte auch der subjektive Eindruck oder ein Hinweis von einem aufmerksamen Bürger schon reichen, um umfangreiche Ermittlungen gegen die Verdächtigen anzustellen. Schutz der Kinder über alles. Schliesslich geschieht das den widerwärtigen Tätern dann ja recht. Da nimmt man dann auch mal billigend in Kauf, wenn ein Einwanderer aus Braunau diese sexuellen Verwirrtheiten ausnutzen würde, um ganz andere Ziele, die auch nicht im Interesse der Kinder stehen, zu verwirklichen ( siehe „Röhm Putsch“ und die Rechtfertigung des Mordes an „sexuell verirrten“) .
    Wir leisten den Kindern keinen guten Dienst, wenn wir vor lauter Entsetzen und Empörung die bei diesem Thema angebracht sind, uns von den Medien aufputschen, Ihren Desinformationen auf den Leim gehen und dann die falsch Sau schlachten.
    Hat sich eine von Euch schon mal gefragt „cui bobo“ ? Wem nützte es, dass Endathy nun kein BT Abgeordneter, kein Vorsitzender mehr des NSU Ausschusses ist, keine bohrenden Fragen mehr stellen kann ?

    • Es ist kein Opfer fuer eine Hexenjagd sondern er ist Taeter der andere deckt aus dem Umfeld der Partei, des BT und der Justiz . Warum wurde nicht geprueft wie hoch dieser Edathy in der Hirachie dieser Kinderpornoproduzenten steht ??Wie oft war er in Kanada ? Oder hat er eventuell sogar Besitz in Kanada. Bei jedem kleinen Handtaschendieb wird das gesamte Umfeld umgekrempelt . Nur bei solchen Typen mit Geld und Macht nicht!

  54. WIR „MISSBRAUCHTE KINDER“( ICH BIN 60 ) HABEN LEBENSLÄNGLICH !
    HERR EDATHY HAT LEDIGLICH 5.000,– € WENIGER………
    SIE SOLLTEN FREIWILLIG EINE THERAPIE MACHEN HERR EDATHY!!!
    HERR EDATHY…… SIE HABEN DIE EHRE „UNSEREN KINDERN“ GENOMMEN!
    SCHÄMEN SIE SICH DENN GAR NICHT????
    ICH HOFFE IHRE PARTEI SCHICKT SIE ZUM TEUFEL!

  55. Sehr geehrte Ilo,

    Ihren Mut dies alles so offen nieder zu schreiben, bewundere ich und bin Ihnen dafür sehr dankbar.

    Mir war bis vor einiger Zeit nicht bewusst, dass die Opfer meist lebenslänglich sich damit auseinander setzen müssen und oft es nicht schaffen, in ein selbstwertschätzenden Leben zurück zu kehren. Ich hatte letzte Jahr durch Zufall Kontakt mit Missbrauchsopfern und bin seitdem sehr erschüttert. Ich wünsche mir, dass Sie alle erdenkliche Hilfe und Liebe erhalten und bitte sie so offen und direkt zu bleiben. Mit freundlichen Grüßen Petra Hochrein

  56. Wenn man den offenen Brief gelesen hat, dann kommt mir der Gedanke: warum die Todesstrafe nicht wieder einführen. Gut das geht nicht o.k. aber mind. Lebenslänglich für jeden….weil jeder sexueller Mißbrauch dem Töten mit Vorsatz strafrechtlich gleich zu stellen ist.

    • Die Todesstrafe wäre in solchen Fällen garnicht mal so eine schlechte Idee muss ich ehrlich sagen. Oder zumindest etwas einführen was Kinderschänder den gleichen / ähnlichen Schmerz fühlen lässt.!

      • Man sollte das Übel mit starker Hand an der Wurzel packen. Und in der anderen Hand eine stumpfe rostige Schere haben…..

  57. Ich denke, daß hier gar nichts aufgedeckt worden ist bzw. auch gar nicht aufgedeckt werden sollte, weil es vielleicht zu viele Mit-Wisser und eventuell sogar Mit-Täter aus der Gesellschaft (Politik, Wirtschaft, Prominenz) gäbe. Warum sonst sollte so schnell der Deckel darübergestülpt worden sein mit einer fadenscheinigen Begründung und relativ geringen Geldstrafe.
    Hedi Nannen

  58. Alle Kinderschänder gehören aufs höchste bestraft !!!! Leider ist unser Rechtsstaat viel zu lasch im Srafmaß !!! Es tut in der Seele weh was diesen unschuldigen kleinen Kindern angetan wird von Seitens der Verbrecher und des Rechtstaates !

  59. Diesen Brief sollten Sie alle bekommen – die Richter, die Politiker und die, die die Gesetze machen.

    Ich bin erschüttert.

  60. Und manchmal Herr Edathy, manchmal brauchen Kinderseelen ihr ganzes Leben um mit dem Erlebten fertig zu werden. Oftmals ist es sogar so, dass diese Kinderseelen sosehr verletzt sind, dass man sich das eigene Erleben im Erwachsenenalter nicht erklären kann, obwohl man sozialkompetent ist, hat man Defizite. Man erinnert sich an seltsame Begebenheiten, z.B. dass man als Kind nicht ertragen konnte, wenn ein Mann selbst in der Kirche neben einen Platz nahm.
    Man ist im Sexualunterricht gar nicht erstaunt über den Anblick eines Penis und doch erinnert man sich nicht.
    Und dann, dann stirbt jemand innerhalb der Familie und es sind 1000 Dinge zu erledigen und dabei fallen einem Dinge in die Hände und dann, ganz plötzlich und unerwartet steht das Ereignis oder auch die Ereignisse wieder vor einem. Ganz plötzlich und unerwartet trifft einen der Schmerz und die Pein und das Schämen und vor allem Ekel. Ekel vor den Männern, wie Sie einer sind und Ekel vor sämtlichen Männern auf dieser Welt und nichts, keine Psychotherapie und kein gar nichts, kann diese mittlerweile alte Erwachsenenseele mehr befreien. Das Leben ist vorbei und es hätte komplett anders verlaufen können wenn es Männer wie Sie Herr Edathy nicht gäbe und wenn Männer wie Sie Herr Edathy mit ihren Trieben umzugehen wüssten. Denn Sie Herr Edathy sind erwachsener gebildeter Mensch, der sehr wohl weiß, was er da tut. Und selbst wenn es Ihnen auch angetan worden sein sollte, so rechtfertigt dies nicht diese Schritte, denn Sie wissen sehr genau um die Pein, den Schmerz und das Elend was Sie ein Leben lang mit sich herum tragen. Wie wenig Empathie müssen Sie besitzen um selbiges zu tun was Ihnen widerfuhr?
    Namenlos

  61. Es tat mir weh diesen Brief zu lesen….,was den Kindern angetan wird ,wie sie sich fühlen,einen Hass auf sich selber bekommen…..sooooo traurig:-(
    und ich bin auch davon überzeugt,dass Herr Edathy weiter machen wird….

  62. Nur wenn man das dahinter verstehen lernt, kann man es zu 100 % verurteilen, weil es nicht sein kann, dass man Bilder anschaut, die nicht verboten sind angeschaut zu werden. Dennoch verdient doch der Pornomarkt daran. Dafür benötigt man solche Bilder. Wenn man weiß, dass die Bilder nur deswegen zustande gekommen sind, weil die Angst dieser Kinder/Jugendlichen es ermöglichen, dann ist hier eindeutig im ganz großen Stil Perversion betrieben worden. Solche Menschen an verantwortungsvollen Positionen zu wissen, löst Grauen und Ängste aus…..

  63. Hat schon mal jemand daran gedacht, das die Strafe angemessen war? Wer weiß denn von Euch, was er wirklich angeschaut hat? Wer hat die Bilder gesehen?

    Hier wird eine Hetzjagd veranstaltet, die ich nicht gut finde, während woanders auf der Welt Kinder geköpft, gefoltert und prostituiert werden.

    Weiterhin frage ich mich, wer hier wohl Kleidung bei z.B. Kik oder einem anderen Discounter kauft!?

    Ich finde das hier so heuchlerisch….

    Man könnte denken, Herr Edathy hat Kinder missbraucht. Kümmert Euch liebe rum die richtigen Täter. Oft zu finden im Familienkreis.

    • Was wissen Sie – und lesen Sie noch mal Ihren Kommentar und den Vergleich – da müssen wir fragen- Sind Sie auch Täter? Denn wie kann man ansonsten so einen Kommentar schreiben?

  64. Als ich von der Einstellung des Verfahrens gelesen habe ist mir ein eisiger Schauer über den Rücken gelaufen, denn leider weiß ich aus eigenen Erfahrungen wie es einem Opfer solcher Taten sein Leben lang geht. Ich kann und will es einfach nicht verstehen, wie es hier im Land möglich sein kann, das jemand so einfach davon kommt .

  65. Gefällt mir kann ich nicht anklicken…. Das erschüttert mich. Bis ins hohe Alter trägt man das mit sich herum. Es läßt uns nicht los. Man sollte darüber sprechen. Die Menschen die ihnen bis dahin die liebsten waren, wenden sich ab aus Angst, daß ihre eigene Familie ihr keinen glauben schenkt oder den Kontakt ganz abbricht……auch eine Geschädigte!!!

  66. Herr Edathy,

    Was sie den armen Kinder angetan haben ist so erbärmlich, ich hätte Kotzen können als ich davon erfahren habe und jetzt auch noch lesen muß das sie sich mit 5000.00€ ihre ach so schwarze Seele rein waschen können.
    Sie gehören in den Knast wo ihre Mitgefangenen sich ebenso ihnen nähern, damit sie sehen und fühlen was sie den Kindern angetan haben.
    Oder ich würde sie so gerne in einem Arbeitslager schicken wo sie 12 und mehr Stunden Steine klopfen müssen oder man müßte sie teeren und federn, aber auch diese Strafen wäre noch zu mild für so einen wie Sie und ich denke das ihnen nur solch eine Strafe gerecht wäre wenn auch sie so Stück für Stück leiden und innerlich sterben.
    Ich selbst bin Mutter und Oma und auch eine meiner Töchter und eine ihrer Freundin nur wirklich knapp so einen wie ihnen entkommen konnten.
    Und solche Kreaturen können sich mit 5000.00 € rein waschen, wie ein meiner vorschreiber schon sagte der Richter, Staatsanwalt usw. sind auch nicht besser als sie.
    Solche Kreaturen können sich rein waschen, aber was in einem Kind hervorgeht ob im Kindesalter oder als Erwachsener das wissen solche wie sie nicht.

  67. Ich möchte der Autorin des offenen Briefes meinen tiefen Respekt ausdrücken für die ehrlichen und so persönlichen Worte – die jedem wirklich die Augen öffnen sollten für so viele Schicksale, die um uns herum ertragen werden müssen!
    Gesetze müssen sich ändern, damit Kinder behütet, sicher und glücklich leben können und Täter, die Kindern schaden zufügen gerecht bestraft werden!
    Ich wünsche der Autorin von Herzen alles Gute!

  68. Wird nie alles WAS DA geschrieben worden ist , erns genommen. LEIDER. Das ist FB. (nur zu unterhaltung und unsere nahmen und dateien. :(

  69. bin erschüttert über den offenen Brief.Dass solche „Monster „noch in den Spiegel schauen können die Kindern so etwas antun.Unsere Gesetze müssten verschärft werden,Herr Edathy sollte sich sich fragen was seine Eltern bei seiner Erziehung verkehrt gemacht haben.Solche Leute sind nur zum kotzen.Wünsche Herrn Edathy dass ihm auch mal so etwas passiert und allen anderen auch die den Kindern ihre Seele ihre kindheit ja ihr ganzes Leben kaputt machen.Bin auch Oma von 2Kindern. Es heisst immer wir sollen unsere Kinder schützen dann müssen unsere Politiker zuerst anfangen und die Gesetze åndern und die Richter nach besten Gewissen ihre Arbeit tun nicht nur bei den kleinen Leuten.Die kleinen hängt man die grossen lässt man laufen.

  70. Ich finde es einfach ekelhaft, wie ein gewählter Volksvertreter uns weismachen will, er habe nichts verbrochen, wofür er sich rechtfertigen müsse. Was aber das Allerschlimmste ist, ist, daß ein deutsches Gericht ihm auch noch so quasi glaubt und das Verfahren einstellt. Mir tun einfach nur die unzähligen Kinder und Jugendlichen leid, die für die sexsüchtigen Erwachsenen alles verlieren und für ein Leben lang gestraft sind.

  71. Heute habe ich auch eine Stimme!
    Dieses Urteil ist wie so viele ein Schlag ins Gesicht eines jeden Missbrauchsopfers. Diese Seelen dürfen nicht weiter zerstört werden. Wo verdammt bleibt die gerechte Rechtsprechung?

  72. Dieses ganze Rechtssystem ist so ekelhaft . Die Richter gehören genau so hinter gitter oder wenigstens die, die diese Vorschriften machen ! Das mittlerweile ein Mensch weniger wert ist als beispielsweise illegales downloaden. Das ist einfach nur widerlich ich schäme mich für Deutschland.

  73. Es ist jetzt schon skandlös was da gedealt wurde. Wenn der Typ jetzt noch so weitermacht wie bisher dann gute Nacht Politiik. Diese unglaubliche Arroganz gegenüber der Opfer. Aber offiziell ist er ja unschuldig! !! UNMÖGLICH – das ist wieder ein neuer Höhepunkt Trickserei.

  74. Ich bin betroffen über diesen Beitrag, fühle mit und empfinde es als wichtige Botschaft für alle, zu schreiben, was und wie man empfindet als Opfer. Mein tiefstes Mitgefühl, viel Kraft und meinen Respekt davor!
    Herr Edathy scheint für sein Tun keine Reue zu zeigen. Er ist eine Person des öffentlichen Lebens, Politiker und somit Volksvertreter und somit trägt/(trug) er Verantwortung unser Land zu vertreten.
    Den Glauben verliert man als Bürger an Recht, Unrecht, Moral und Verantwortung … und bald kommt wahrscheinlich der nächste Skandal der „Oberen“ ans Tageslicht und wird „Milde“ von Gerichten abgetan …
    Mir und ich glaube auch den Opfern hilft es nicht, wenn Herr Edathy aufgrund seines Vergehens eine höhere Geldstrafe bekommen hätte oder ins Gefängnis geht.
    Das Gericht hätte diesen Menschen auferlegen müssen, sich therapieren zu lassen und das, bis er erfolgreich geheilt ist von seinen fürchterlichen Neigungen.
    Das gilt natürlich nicht nur für Herrn Edathy, sondern alle die anderen weh tun oder das fördern!

  75. Hallo Leute,

    eure Kommentare und Beiträge in allen Ehren, aber hier auf dieser Website bewegt ihr nichts.
    Ich möchte euch helfen.
    HIER kommen eure Kommentare bei denen an, die das Urteil zu Vertreten haben:

    http://www.landgericht-verden.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=13916&article_id=58486&_psmand=57

    Los, beschwert euch! Bleibt sachlich, aber spart nicht an Kritik. Los! Eine einfache Mail!

    Beispiel:

    An: lgver-poststelle@justiz.niedersachsen.de

    Betreff: „An den Verantwortlichen Richter im Fall Edathy“

    Text: “ Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, dem entscheidenden Richter im Falle das 5000€-Urteils für Sebastian Edathy meinen äußersten Unmut zukommen zu lassen. Ich möchte um Stellungnahme bitten, wieso zum Beispiel der Download einer urheberechtlich geschützen Musikdatei im Internet schärfer bestraft wird, als der Besitz von Kinderpornos, für dessen Herstellung Menschen (Kinder !!!) geopfert wurden.“

    Dazu vielleicht noch etwas Würze: „Ich schäme mich angesichts dieses Urteils für einen solchen Menschen deutscher Staatsbürger zu sein.“

    Oder: „Der verantwortliche Richter gehört in meinen Augen für dieses Urteil selbst bestraft.“

    Seid kreativ, aber beleidigt niemanden.

    Los, die Zeit läuft!

    – Danke !!!!!

  76. Heute habe ich auch eine Stimme!
    Dieses Urteil ist wie so viele ein Schlag ins Gesicht eines jeden Missbrauchsopfers. Auch ich kenne den Kuhhandel der Richter mit den Tätern aus eigener Erfahrung. Das ist mehr als schokierend. Hier geht der Missbrauch der Opfer vor Gericht weiter. Diese unsere Seelen dürfen nicht weiter zerstört werden. Wo verdammt bleibt die gerechte Rechtsprechung?

  77. Wie tief sind wir gesunken? Die Strafe ist doch lächerlich, Hauptsache der gnädige Herr verliert seine Pension nicht, denn die 50000,00 Euro sind für ihn doch ein Klacks,

    ARMES DEUTSCHLAND

    Mit Tränen in den Augen habe ich die Meinungen gelesen. Ich bin sauer, wütend und mir ist schlecht.

  78. BITTE GERNE WEITERTEILEN !!!!…wie schon gesagt , Deutschland das Schlaraffenland der Täter…5000 € STRAFE ( des Wort is ja scho der Hohn ) und des dann an den Kinderschutzbund spenden wollen, ist noch eine größere Verhöhnung missbrauchter Kinder . Was ist denn des für eine Politik, was wir da haben?! I bin echt gespannt wann wir mal wieder Politiker mit Rückrat und Anstand bekommen ?! Wenn es doch irgendwo einen geben sollte…BITTE MELDE DICH !!!! Da gabs doch schon Einen gell , fällt mir grad ein …aber der wurde durch seine Beliebtheit beim Volk , glei mal abgesägt…der hat ein riesengroßes Verbrechen begangen…“Plagiatsaffäre“ .Ein riesengroßes Verbrechen, da is ja Kinderpornografie oder Missbrauch an Kindern, a Scheissdreck dagegen, könnte man Annehmen , weil wieso wird der für einen Beschiss ( wissentlich oder nicht, scheissegal, wer hat noch nie abgeschrieben , der werfe den ersten Stein) , so fertig gemacht und der Edathy ( beim Aussprechen des Namens wird mir schon schlecht ) bekommt eine Geldstrafe von 5000 € ?!!!!! WÄHLEN GEHEN SOLLEN WIR ? GERNE ! WENN WIR ALLE NUR WÜSSTEN WEN ?!

  79. Ich kann es bis heute nicht verstehen warum ich missbraucht worde. meine Mutter schaute leider weg und das tat noch mehr weh.Inzwischen bin ich schon 61 Jahre aber es nagt immer noch und habe noch nie darüber gesprochen nur das ich meinen Vater den Tod gewünscht hatte. Ich bin sehr aufmerksam geworden und achte sehr darauf wie es Kindern geht und wie das Verhalten ist und finde mich immer noch darin wieder. Diese Menschen können gar nicht ahnen und fühlen wie es einem dabei und danach geht und deshalb müssen sie sehr,sehr hart bestraft werden.Leider ist unsere Rechtsprechung absolut zu lasch und nicht denm Opfer gegenüber gerecht.

  80. Ich habe mit meinem Sohn (7) ein Codewort ausgemacht, dass er bei Fremden erfragen sollen, wenn er an der Schule oder so angesprochen wird. Kennt der/die Fremde das richtige Codewort nicht, soll er schreiend wegrennen und sich Hilfe suchen! Zusätzlich patroullieren immer wieder Polizisten in unserem Viertel rund um die Schulen, KiTa´s und öffentlichen Spielplätze. Nur SO können wir unsere Kinder schützen! Wir werden von unserer untätigen Regierung dazu verdammt, unsere Kinder zu Feiglingen zu erziehen, indem wir ihnen die einzig richtige Verhaltensregel einprägen => WEGRENNEN! Warum müssen unsere Kinder in ständiger Angst leben? Warum dürfen unsere Kinder nicht frei, unbeschwert und friedlich spielen, lachen, toben? Also wenn ICH so ein pädophiles Mistschwein in die Finger bekäme, DER bräuchte keine Gerichtsverhandlung mehr! Aber die Regierung unternimmt ja erst was, wenn´s bereits zu spät ist. Bezahlt dann großzügig Therapiekosten, damit die armen, geschundenen Kinderseelen wieder halbwegs ins richtige Gleis kommen, übernimmt Förderungen bei psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen (ADS, Legasthenie, etc.). Unnötige Ausgaben für den Staatshaushalt, ebenso wie die langwierigen Gerichtsverfahren und Knastaufenthalte für den Täter – alles auf Kosten des Steuerzahlers! Somit sind wir nicht nur mit verstörten Kindern gestraft, sondern dürfen auch noch unser sauer verdientes Geld für solche perversen Schweine hergeben, damit die sich den Arsch im Knast plattsitzen können! Und genau diese Gleichgültigkeit unserer Landesregierung, dieses Desinteresse an der Zukunft unserer Kinder und das völlige Fehlen jeglichen Verantwortungsbewusstseins zeichnen das aktuelle Bild unseres RECHTS-STAATES! Da müssen wir uns nicht wundern, auch nach über 60 Jahren immer noch mit A. H*** in Zusammenhang gebracht zu werden!

    Meine Kids (7 und 2) gehen mir über alles. Ich habe neulich einen schönen Spruch gelesen, den ich gerne teilen möchte:

    „Für manche Menschen würde ich meine Hand ins Feuer legen,
    für einige wenige würde ich sogar durch´s Feuer gehen,
    für meine Kinder würde ich drin stehen bleiben!“

    Danke, dass Sie einer ängstlichen Mutter Ihre geschätzte Aufmerksamkeit geschenkt haben!
    Gott schütze Sie und unsere Kinder!

  81. das alles ist eine Seelische Folter . Ich finde es Klasse das dieses schmutzige Geld vom Kinderschutzbund nicht angenommen wird.

  82. ich lese das alles hier mit großer Traurigkeit und Tränen in den Augen! Ich verstehe nicht wie man kleinen Menschenkindern sowas an tun kann! Ich finde das man solche Menschen wie diesen Edathy viel zu lasch bestraft hat!!!der ist jetzt noch nicht mal vorbestraft !! Als wäre nichts gewesen !!! Da kann man echt nur kotzen !!! Toller Rechtsstaad!! Aber bestraft mal schön die Leute die Sachen illegal runterladen !!! Die werden viel härter bestraft Das ist doch alles krank Deutschland so armselig

    • Mähh …so ne dumme Antwort..Sie wissen nicht, das männer Frauen gemetzelt wurden korea Vietnam und wir verurteilen , kleinen Kindern Leid zuzufügen.. Sie sind einfach primitiv, drückt man drauf, quitschts.. so unreflektierte leute ..Menno klar ist viel im Argen ..Dem menschen wegen bilder gucken den Strick zu drehen.. Ich freue mich aus schadenfreude darauf, wenn Sie an der Reihe sind.. Überheblichkeit .. ich sehe das so hoffentlich habe ich in diesem Leben nichts mit Ihnen zu tun
      Ungegrüsst Peter Groos

  83. Wenn ich hier lese, dass er kein Kind missbraucht hat und sich NUR Bilder angesehen hat, wird es mir schlecht. Um NICHT zu sagen SPEIÜBEL…. mindert das? Mindert es? NUR weil ANDERE diese Bilder gemacht haben?

    Sicher hat er kein KIND angefasst … hier stehen aber Angebot und Nachfrage im Raum und schon allein die Nachfrage, dass erwerben solcher Bilder unterstützt doch im vollen Umfang die Angebote. Lässt sie wachsen und ich sehe darin schon einen Missbrauch .. auch OHNE anzufassen!

    Wie fängt es denn an?
    Vor vielen vielen Jahren … fand ich Bilder … mit Aufnahmen meiner Kinder. Die den Hintern in die Höhe strecken mussten für den, der diese Bilder machte.
    Ich sprach mit dessen Mutter darüber … wurde PLATTgeredet! STUMM gemacht. Darauf bin ich NICHT stolz. Das ich geschwiegen habe! Doch in meinem Kopf schwirrte ja seit Kindertagen der Satz meiner Mutter, nachdem ich ihr von meinem Missbrauch berichtet hatte „du bist doch selber schuld“ ..
    Bittere Früchte sollte mein schweigen hervorbringen … Jahre später erwischte ich den Fotografierer .. als er meinen Sohn missbrauchte.
    Und NEIN, nicht jedes Bild ansehen mag im Missbrauch ENDEN …. doch wo ein Anfang ist….

    Schweigen? Nie wieder

    Erleben wie jemand, der so in der Öffentlichkeit steht Bilder herunter laden darf und mit läppischen Euros alles „wieder gut machen soll“ …
    Das ist VORSCHUB leisten …. das bedeutet … allen Illegalen Bilderanschauern FREIRÄUME schenken und denen die sie anbieten gleich mit…..

  84. „…sondern weil Sie ganz schnell lernen müssen, dass man sein Empfinden, seine Gefühle abstellen kann“…
    Erkennt denn niemand, dass Herr Edathy seine Empfndungen, seine Gefühle schon längst -wahrscheinlich auch als Kind- abgestellt hat?
    Er ist nicht das Monster, wie man ihn sieht, weil er sich so arrogant und ohne Reue zeigt, das ist eine Maske.
    Man kann ihm keinen Mißbrauch unterstellen und das alles, was die Medien mit ihm machen, IHN symbolisch für den nehmen, der einen mißbraucht hat und alle Hass und Schuld auf ihn abladen, ist das fair?
    Ich glaube nicht! Dieses Kreuz muss er nicht tragen. Er kann und muss nicht die Sünden anderer tragen.
    Er hat sich seine Neigung auch nicht ausgesucht, wie Hetero oder Homosexuelle sich ihre neigungen auch nicht aussuchen sondern damit geboren werden.
    Er hat keinen vergewaltigt!
    Für Phädophile ist es ein täglicher Kampf und Krieg, nicht ein Verbrecher zu werden, nicht den sexuellen Neigungen nachzugehen, alle Sexualität zu unterdrücken, damit es keine Opfer gibt. Sie müssen ohne Sex leben. Schon mal über diesen Menschen als Menschen nachgedacht?
    Er hat Fotos angesehen und heruntergeladen und wird behandelt, als hätte er die Phädophelie erfunden.
    Es ist genug, sagt mein Gewissen. Lasst den Mann in Ruhe.

    Was steht da bei Netzfrauen, sagt ein Opfer; „..man hasst sich selbst, weil man nicht weiß, wen man hassen soll…“ Jetzt wissen sie es alle, jetzt wissen alle, wen sie hassen müssen? Das ist genau so krank.

  85. ich fühle mich auch gelähmt…vor wut! ich kann es nicht glauben das auch nur ein mensch so ein krankes verhalten verteidigt! ich denke es ist so schlimm, wenn kinder missbraucht werden, das manch einer es sich schönreden muss! es gibt aber kein schönreden, diese kinder sind alle für ihr leben gezeichnet, verängstigt. Aber dazu muss man eben kinder verstehen und lieben…sie sind nicht für die befriedigung der kraken phantasien gedacht!
    Toller artikel, der haut mich um ich fühle mit und danke das du den mut hast das zu schreiben, das ist ein bewundernswerter schritt, vorallem wenn man weiss, das es einige „beschimpfer“ da draussen gibt….aber die sind leider sehr krank……
    ich freue mich unglaublich darüber, dass der kinderschutzbund die zahlung nicht annimmt…. ich fand das ein schlag ins gesicht, erst dafür zu sorgen, das die kinder „geschädigt“ sind und dann dafür peanuts zur „entschädigung“ bezahlen! gehts noch, die richter ticken auch nicht richtig! was ist da los

  86. Wie kann ein Mensch wie Sven Lau auf ca. 15 Zeilen soviel geistige Scheiße von sich geben. Schnell Tastatur weglegen, bevor noch mehr davon kommt.

  87. wieso bedroht?
    wenn sie sich für knder einsetzen…dann gibt es nichts zu bedrohen…einfach weitermachen…und nicht auf unsinn reagieren…den gibt es leider immer…und meist sind die noch sehr aggressiv in ihren worten….aber es ist nicht falsch, seine meinung auszusprechen…für kinder…. also nichts löschen!
    ganz liebe grüsse kerstin

    • Genau. Pure, pureste Aggressivität gegen jene, die sich für die Wehrlosesten einsetzen ist ein bedeutsames Zeichen unserer Gesellschaft, und ebenso das Schönreden, Rausreden, angeblich so sachliche Argumentieren – Kinder sehen wohl zuviele noch als unwichtige „Sache“, als Objekt an, die/das man respektlos benutzen, missbrauchen darf. Es wird nicht das Wesentlichste bedacht, dass nämlich der Schutz von Kindern über allem stehen muss.

      Wir normal denkende Frauen, Mütter (und Väter, Männer) wollen starke Kinder, die den Tätern und potentiellen Tätern klarmachen: Nein, mit uns nicht! Uns fotografiert ihr nicht nackt! Uns gafft ihr nicht an! Uns begrapscht ihr nicht! Weder gedanklich noch real!

      Und allen PolitikerInnen (und einigen polytickern (G.Kreisler)) und sonstigen Personen sei gesagt: Die Kinder sind unsere Zukunft, die Kinder sind die WählerInnen von morgen! Und: Kinder sind schlau, die ticken nämlich richtig und die spüren was ihnen gut tut, was sie wollen und was NICHT!
      Herzlichen Dank an all jene, denen Kinder wichtig sind!
      Wir machen weiter und wir kämpfen für den Schutz aller Kinder!

  88. Ich kann allen nur – aus vollstem Herzen – zustimmen!!! Wieso stimmt die Staatsanwaltschaft so einem Vergleich zu!!! Hoffe, das es weiter verfolgt wird, und die SPD ihn endlich aus der Partei rauswirft! Das der Kinderschutzbund die Annahme des Geldes wiedersprochen hat, finde ich einfach nur Klasse!!! Ich hoffe nur, das Edathy so richtig geächtet wird!!!

  89. Ich wünschte Herr Edathy muss den offenen Brief laut vorlesen…….mir wurde schlecht dabei und sooo einer kann sich freikaufen ,,,mit für ihn lächerlich 5000 Euro für mich unbegreiflich !,,

  90. Ich bin über die tiefen Gefühle gegenüber S. Edathy überrascht. Wir wissen, dass Priester sich an jungen Meßdienern vergreifen. Diese Priester beschränken ihr Tun nicht auf das Gucken von Filmen, sondern begehen sexuelle Handlungen mit Jungs. In solchen Fällen halten sich die Proteste sehr in Grenzen. Wurde deswegen ein Priester eingebuchtet? Das regelt die Kirche intern. Eigentlich folgenlos. Das ist ein Skandal, solche Priester gehören hinter Schloss und Riegel.

    Es gibt einen Sextourismus nach Fernost. Darunter bewegen sich auch Kanditaten, die Sex mit Kindern suchen. Es gibt Leute, die geilen sich an Filmen auf, in denen Kinder (damit meine ich nicht Teenis ab 16, sondern erheblich jünger) zum Sex gezwungen werden.

    Es gibt Zwangsverheiratungen von Mittdreißigern mit 11 jährigen Mädels, die tatsächlich zum ehelichen Sex gezwungen werden. Das passiert im Verborgenen sogar bei uns, beispielsweise in Berlin – Neukölln oder den einschlägigen Vierteln in Bremen. Das ist total finster!
    Was tun wir dagegen? Nichts. Wenn Pegida gegen eine Islamisierung Deutschlands auftritt, der solche Zwangsverheiratungen normal findet, treffen sie auf politische Gegner, die eine gegenteilige Position vertreten. Wir befassen uns im Kindermißbrauch gar nicht genug mit den wirklichen Tätern, obwohl vieles sichtbar ist. Woher also dieser Zorn gegen S. Edathy?

    Fragen wir uns doch mal, wer Edathy war. Er hat sich als Bundestagsmitglied energisch für eine Aufklärung der NSA und NSU Skandale eingesetzt und sich nicht abwimmlen lassen. Wie hat unsere Kanzlerin auf das Abhören ihres Handy durch die Amis reagiert? Gar nicht. Ist der NSU Skandal lückenlos aufgeklärt worden? Edathy wollte als Leiter des NSU-Untersuchungsausschusses alles aufdecken.

    Ihm wurde 2012 ein Sprengsatz im Briefkasten seines Bürgerbüros im niedersächsischen Schaumburg deponiert. Man wertet dies als Reaktion auf seine NSU-Untersuchungen. Verdachtsmomente und Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz wurden damals von den Medien mit ‚Dummheit‘ kleingeredet. Es wurden Akten vernichtet. Edathy hatte wegen seines Engagements mächtige Feinde in Spitzenpositionen.

    Der US-Geheimdienst forscht gezielt nach den sexuellen Vorlieben von unbequemen Personen. So ist es nicht erstaunlich, dass ausgerechnet der BND und internationale Ermittler Edathy abgeschossen haben. Wir wissen, dass Edathys Rechte als Bürger durch die Veröffentlichungen massiv verletzt wurden. Der Mann war einigen Oberspitzeln und Politikern im Weg. Auf seiner Facebookseite hat er über die Kanzlerin gespottet. Kein Wunder, dass ihn einige Leute nicht als Minister in der GroKo haben wollten, wofür er fällig war.

    Auf dem Datenträger mit dem Protokollen des Servers, von dem Edathy seine Filme heruntergeladen hatte, standen viele Tausend Kontakte und die Ermittlung hat diese Leute in zwei Kategorien eingeteilt. Die einen haben strafrechtliches Relevantes heruntergelanden und die anderen nicht. Die Downloadprotokolle von Edathy sind als strafrechtlich irrelevant eingestuft worden. Wir hören nichts darüber, wieviele echte Schweinigel über diese Protokolle erwischt wurden und was mit ihnen geschah.

    Bei Edathy habe ich das Gefühl, dass er sich auf der Grenze zwischen hinnehmbar und nicht akzeptabel bewegt hat. Die Filme zeigten, soweit ich das mitbekommen habe, Jugendliche ab 18. An Kindern hat er sich nicht vergriffen. Ermittler und Journalisten haben tief in seiner Vergangenheit gegraben. Es ist nichts bekannt geworden von unsittlichen Annäherungen an Kinder. Die Erwähnung, dass sein Name bei internationalen Ermittlungen wegen Kinderpornos aufgetaucht war, reichte, um ihn zum ‚Kinderficker‘ zu erklären.

    Meiner Ansicht nach muss Edathy für vieles büßen, wofür er gar nicht steht. Die tätlichen Pädophilen oder diejenigen, die Filme kaufen, für die Kinder oder junge Teenies zum Mitmachen gezwungen oder genötigt wurden, sind gar nicht im Fokus.

    Kommen wir mal zu den 5000 € und dem Abschluss des Verfahrens. Nachdem bis jetzt nichts Strafbares herausgekommen ist, hätte es mit einem Freispruch enden müssen. Edathy ist nicht lebensmüde; das hat er mit seiner temporären Flucht bewiesen. Es gab Politiker, die für ihre Standpunkte sterben mussten. Siehe Barschel und Möllemann. Edathy wußte genau, dass ein Freispruch für ihn lebensgefährlich war. Die Drahtzieher hinter der Affäre hätten ihr Gesicht noch mehr verloren als die es bereits taten. Vergessen wir nicht, dass ein Bundesminister wegen des Sache sein Amt niederlegen musste. Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich trat zurück, weil er im Fall Edathy Dienstgeheimnisse verraten hatte. Da waren noch andere Köpfe am Wackeln.

    Edathy war ein couragierter Politiker, der sich nicht abwimmeln ließ. Soweit die intensiven Ermittlungen ergeben haben, war er kein Kinderficker oder hat sich Kindern unsittlich genähert. Seine Biographie wurde diesbezüglich akribisch durchleuchtet. Die Filme, soweit mir bekannt, zeigen keine Kinder in jungen Jahren, sondern ältere Teenies ab 18.

  91. Alle stürzen sich auf Edathy. Was ist mit denen, die die Kinder für Fotos im Porno-Geschäft missbrauchen? Warum will die gleiche Staa Verden gegen Kinderschänder-Ring, der in einer vom JA geförderten Einrichtung tätig war, wo mehrere Kinder sexuell missbraucht und mit Gewalt behandelt wurden, NICHT ermitteln?
    https://www.change.org/p/nds-justizministerium-justizministerin-frau-antje-niewisch-lennartz-aufruf-zum-schutz-für-zwei-missbrauchte-und-misshandelte-kinder-im-sos-kinderdorf-worpswede-in-der-obhut-des-jugendamtes-kreis-osterholz

  92. Strafgesetzbuch   Besonderer Teil (§§ 80 – 358)      13. Abschnitt – Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (§§ 174 – 184h)   Gliederung

    § 176
    Sexueller Mißbrauch von Kindern

    (1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind dazu bestimmt, daß es sexuelle Handlungen an einem Dritten vornimmt oder von einem Dritten an sich vornehmen läßt.

    (3) In besonders schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu erkennen.

    (4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer

    1.sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt,2.ein Kind dazu bestimmt, dass es sexuelle Handlungen vornimmt, soweit die Tat nicht nach Absatz 1 oder Absatz 2 mit Strafe bedroht ist,3.auf ein Kind mittels Schriften (§ 11 Absatz 3) oder mittels Informations- oder Kommunikationstechnologie einwirkt, uma)das Kind zu sexuellen Handlungen zu bringen, die es an oder vor dem Täter oder einer dritten Person vornehmen oder von dem Täter oder einer dritten Person an sich vornehmen lassen soll, oderb)um eine Tat nach § 184b Absatz 1 Nummer 3 oder nach § 184b Absatz 3 zu begehen, oder4.auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts, durch Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Informations- und Kommunikationstechnologie oder durch entsprechende Reden einwirkt.

    (5) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer ein Kind für eine Tat nach den Absätzen 1 bis 4 anbietet oder nachzuweisen verspricht oder wer sich mit einem anderen zu einer solchen Tat verabredet.

    (6) Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 4 Nr. 3 und 4 und Absatz 5.

    Fassung aufgrund des Neunundvierzigsten Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Umsetzung europäischer Vorgaben zum Sexualstrafrecht vom 21.01.2015 (BGBl. I S. 10) m.W.v. 27.01.2015.

    Vorherige Gesetzesfassungen
    Was verstehen Juristen, Politiker, z.T. Journalisten nicht ?
    Wie weit ist Bildungsverfall innerhalb unserer selbsternannten elitaeren Eliten
    fortgeschritten ? Frueher wurden Paederasten kastriert, heute werden sie hofiert.
    Staatsanwaelte solidarisieren sich voller Empathie und Mitgefuehl mit der kriminellen
    Energie der Täter. Richter/rinnen streichen die Unschuldsvermutung die Opfern ebenso zusteht wie Tätern. Taeter aber sind offenbar gleicher. Taeter erhalten Schmerzensgeld.
    Wie im Fall Metzler und vielen weiteren. Wer Tätern Folter androht um Kinderleben zu schuetzen, verletzt die Grundrechte der Täter, beschliessen Richter, die hier den Grundsatz
    gleichwertiger Menschenrechte abschaffen. Juristen, die Opfer als Lügner darstellen
    weil Täter sich weigern fuer eklatante Straftaten Verantwortung zu übernehmen.
    Die Unschuldsvermutung wurde längst in Unschuldserfindung trotz Straftat Beweisen
    verkehrt. Zulasten unserer Kinder, die eiskalt der Justizwillkuer geopfert werden.
    Mamas , die ihre Kinder vor Gewalt und Missbrauch durch Väter schuetzen werden systemisch vetnetzt zu Luegnerinnen abgestempelt. Die Falschbeschuldigung durch die Justiz ein legitimes Recht des solidarischen Taeterschutzes zulasten echter Gewaltopfer.
    So lautet die Rechtsauffassung diverser Strafverteidiger die inzwischen von Staatsanwaelten uebernommen wurde : Vor Gericht ist JEDER der Wahrheit verpflichtet.
    Ausnahme : Die Taeter. Täter duerfen Schweigen, Luegen, Falschbeschuldigen usw.
    Diese Spezialrechte solidarischen Taeterschutzes inspiriert Richter und Politiker
    zur Abschaffung der Verfassung, der Gleichbehandlungs Grundsätze.
    Kindesschutz und Opferschutzgesetze sind vernichtet .
    Zugunsten von Personen , die für sich, nur fuer sich ! Das gewaltsame Ueberschreiten
    der Gleichwertigen Menschenrechte , die Abschaffung der Wuerde der Opfer betreiben
    und durch Richter, wie im Edathyfall bewiesen, das Gewalt den Taetern als Rechtsanspruch zusteht. Meiner Meinung nach eine Maffioese Struktur , die vor Narzissmus glaenzt.

  93. Also auf gut Deutsch heißt das jetzt für unsere Gesellschaft, das ab sofort alle pädophilen Schweine machen können was sie wollen?
    Hauptsache sie lassen dem Richter und den Politiker eine Menge Geld zukommen?

    Warum wird solchen Menschen nicht der Schwanz abgeschnitten die Hände abgehackt und auf die Stirn *Pädophil* tätowiert?
    Entschuldigung für die Ausdrucksweise, aber da kann ich nicht anders.

    Ich hab auch ein kleines Kinde (5 Jahre) und mir wird bei dem Gedanken schlecht wenn ich höre was dem Schwein nicht passiert.

    Aber wehe das wären jetzt Kinder von Politikern oder dem Richter gewesen, dann hätte der auf jeden Fall in´s Gefängnis müßen.

  94. ja ja Hallo.. als kind war ich wach und neugierig..Mir hätte keiner kommen können. was ist das dusseliges Getue über getanes zu referieren.. hässliche fette Frauen können angstfrei hier leben mit schwulem schwarzen partner oder auch stinktier, Harüm salam was geht? die Zeiten sind vorbei irgentwas passiert immer..Die kinder auf den ölymp zu heben..weiss net das meisste passiert nur, weil Mohren und Lesben Is und sone Leute hier geschützt und angezüchtet werden

  95. hallo, ich wäre besser dran, meinen Mund zu halten… amerika verkaugt nur Gewaltsendungen..mir wird als Soldat sogar schlecht .. jetzt Griechenland will abermilliarden… das faule Ei im Eurororaum.. keine EZB Hilfe absolut schluss mit allen Konsequenzen

  96. als 7-jähriges Kind als Bruder von noch zusätzlich 5 Kindern. Bei der Beerdigung sind alle in der Ve
    rwandschaft verteilt und alle getrennt worden. Ich kam zunächst als einziger in ein Nonnengeführtes Kreiskinderheim. Hier wurde ich sexuell, körperlich, seelisch mit und vor anderen Kindern misshandelt und erniedrigt. Ich fühlte mich verloren und allein auf der Welt. Dann kommt im Alter von 12 Jahren ein neues gutes Heim. Ich war trotzdem weiter eingeschüchtert und hatte kein Vetrauen. Dann kommt ein Pater und Caritas-Geschäftsführer und missbraucht mich 3 Jahre sexuell. Dann das Schlimmste!!!!!!!!!! Es kam heraus. Der Täter war nicht mehr für mich da.
    Ich bekam REDEVERBOT. Jeden Tag sehe und höre ich, wie die Kirche und Politik nicht dazu steht.
    Die Opfer werden weiter verhöhnt und verleumdet

  97. Wir sollten vorsichtig mit den Beschuldigungen sein. Herr Edathy und der NSU-Ausschuss sind womöglich einfach einigen Leuten auf den Schlips getreten bzw. sie waren dabei, es zu tun. Was wäre wenn Herr Edathy wirklich unschuldig ist und nur aus dem Weg geräumt wurde? Was täten wir ihm da an?

    Irgendwann werden sich Menschen (Richter, Journalisten, Weltverbesserer) der Sache sicherlich nochmal annehmen. Bis dahin bin ich zumindest vorsichtig. Denn daß so ein Vorgehen eigentlich gang und gebe ist, läßt sich bei den „Gekauften Journalisten“ nachlesen.

    Und bevor jetzt gleich das Geschrei losgeht: Natürlich bin ich gegen Kindesmissbrauch – nur, in diesem Fall dürfte der Vorfall einigen Leuten ungemein reingepasst haben.

  98. Mein Beitrag kommt zwar spät, möchte ihn aber trotzdem anfügen.
    Solange die „oberen Zehntausend“, (Richter, Politiker, Ärzte, Polizeichefs, etc.) die „Kunden“ sind, wird sich nie etwas ändern. Die decken sich alle gegenseitig. Keine Krähe pickt der Anderen ein Auge aus. Wenn ich dürfte, wie ich wollte, würde ich diese „Sorte“ Menschen ausrotten. Oder ich würde so ein mieses Schwein dem Vater des betroffenen Kindes ausliefern. Natürlich dürfte dann der Vater mit dem Pädo machen, was er will. Straffrei wohlverstanden! Vielleicht wäre es auch einfach heilsam, wenn so ein pädophiler Hund mal am eigenen Leib spüren würde, was es heisst, missbraucht zu werden. So ein Besenstiel mit Stacheldraht umwickelt müsste doch eigentlich diesen Zweck gut erfüllen! Bitte entschuldigt meine harte Ausdrucksweise! Aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie riesengross mein Hass auf Kinderschänder ist. Als Kind wurde ich von meinem ältesten Bruder missbraucht. Vor zwei Jahren habe ich ihm in einem Brief, alles, was er mir angetan hat, voller Hass an den Kopf geworfen. Aber es gab noch was Anderes, was für mich genauso schlimm war. Meine „Mutter“ hat ihn damals erwischt. Und eigentlich wäre das doch auch gut so. Nur, meine „Mutter“ kam zu MIR und sagte: Das dürft ihr nicht mehr machen. In späteren Jahren versuchte ich es noch 2-3 mal, mit ihr über das Ge
    schehene zu reden. Keine Chance! „Warum hast du denn nie etwas gesagt?“ war alles. Dazu noch in einem sehr abfälligen Ton. Sie gab MIR die Schuld daran, nicht etwa meinem Bruder. Missbrauch ist wirklich Seelenmord! Und mit so einer „Mutter“ ist es doppelter Seelenmord. Jetzt könnt ihr mich vielleicht etwas besser verstehen, warum ich weiter oben ach so grausam wäre mit Kinderschändern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.