Offener Brief an Mr. Zuckerberg – Facebook Zwangsnamenänderung – Open Letter

zur englischen Version Facebook Account gesperrt wegen Zwangsnamenänderung

Seit gestern Abend kommt unsere Netzfrau Mo Scheer nicht mehr in ihren Facebook-Account. Offensichtlich ist die Klarnamen-Pflicht doch nicht so klar … Irgendwie scheint dieser Name nicht anerkannt zu werden.

Ein Facebook-Support per Telefon ist ja auf Grund der Masse an Usern nicht mehr gegeben. Also, ich kann das wirklich nicht nachvollziehen, welche Strategie Facebook da fährt.

Unsere Vermutung: Es geht um die Daten … Mo Scheers Daten? Die … sind doch schon überall im Netz. Mehr Tranzparenz geht ja fast nicht. Also was macht Facebook mit dem Ausweis?

Facebook sagt dazu:
Nachdem wir dein Problem behoben haben, löschen wir deinen Ausweis dauerhaft von unseren Servern.

Deshalb ihr offener Brief an Mr. Zuckerberg:

Hallo Mr. Mark Zuckerberg,

das kann doch nicht wahr sein, dass Sie meinen Spitznamen und meinen Nachnamen nicht akzeptieren? Und das seit Tagen …

facebook_account gesperrtDoch keine Spitznamen?

„Mo Scheer“ mein Spitzname und das seit vielen Jahren.

Und wirklich, lieber Mr. Zuckerberg, wie soll denn bitte mein ganzer Name jemals in die kleine Zeilen passen.

*Monika Wxxxxxxx Exxx Scheer-xxxxxxxxx*

Und wie bitte soll denn das aussehen?

„Scheer“ ist nun mal mein Mädchenname.
Und „Mo“ die Abkürzung meines Vornamens „Monika“.

Ich bin seit Jahren überall im Netz unter dem Namen „Mo Scheer“ zu finden, mit Adresse und Telefon Nr. selbst ihre Facebook App lief auf meinem iPhone …Formular Namensänderung

Ich bin wirklich sprachlos. Ihr solltet euch doch lieber um die echten Fake-Accounts kümmern. Und harmlose, echte User NICHT sperren.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Wie oft wollt ihr denn meinen Ausweis noch haben? Dieses Formular habe ich schon oft aus gefüllt, wo ist denn das Problem?

Selbst das Identifizieren über mein Smartphone hat funktioniert … und dennoch bleibt der Account zu?

Facebook prüft endlosSo wie es aussieht, gibt das dann wohl ein Facebook-freies Wochenende für mich, oder Mr. Zuckerberg?

Mit freundlichen Grüßen Mo Scheer, Netzfrau

Open letter to Mr. Zuckerberg – Facebook is forcing us to change our name

Facebook Account locked due to pressure from Facebook to change our name.

Since yesterday evening our “Netzfrau” Ms. Mo Scheer has no longer the right to use her Facebook account. Obviously, the duty of real names isn’t really clear … It seems that her name hasn’t been accepted

Because of the mass of users phone support is no longer possible. So, I really can’t understand, what is the strategy of Facebook.

Our guess is that it is because of the data… the data from Mo Scheer? These data you can find all over the world wide web. More transparency isn’t possible. So what does Facebook do with her identity card?

This is what Facebook says:

Upon we have solved your problem, we will delete your ID permanently from our servers

Thus here her open letter to Mr. Zuckerberg

Hello Mr. Mark Zuckerberg,

You cannot be in earnest that you don’t accept my nickname together with my last name. And this since a couple of days

facebook_account gesperrtAfter all no nicknames?

„Mo Scheer“ is my nickname, and it has been my nickname for many years.

Dear Mr. Zuckerberg, but seriously, how does my real name ever fit into your small line?

* Monika Wxxxxxxx Exxx Scheer xxxxxxxxx *

And how does it look like?

“Scheer” is my maiden name, that is how it is.

And “Mo” is the shortcut of my first name, “Monika”.

For many years all over the web you can find the name “Mo Scheer” together with my address and my phone number. Even on my iPhone I used the app of Facebook.Formular Namensänderung

I am really at a loss for words. Please take care of the real fake accounts.

And do not lock harmless, real users.

How often do you want my identity card? I filled out this form several times – what is the problem?

Even identifying via my smartphone worked… but nevertheless the account is still locked?

Facebook prüft endlosThere is no end of checking by Facebook.

Facebook checks endless and It looks like a weekend without Facebook, looks it Mr. Zuckerberg?

Sincerely Mo Scheer, Netzfrau
deutsche Flagge

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Dies liegt nicht am Namen!
    Es liegt an der Art der Beiträge welche gepostet werden.
    Ich war jahrelang als Uruguru bekannt im Facebook unterwegs und musste mehrmals den namen ändern Uruguru Peter – Peter Uruguru bis es dann mit einem Tag keinen Zugang mehr gab.
    Vorausgegangen waren die üblichen sperren für posten von nicht erwünschtem Material.
    Sei es das einem der Kontrolleure die eigene Fantasie durch ging beim betrachten eines an sich harmlosen Bildes welches etwas freizügiger war oder war es eine politisch motivierte Aussage die einem anderen nicht in den Kram passte.
    Wenn die Meldemuschi zu oft zugeschlagen hat, dann wird da einfach dicht gemacht!
    Was also hilft?
    Nicht verzagen einfach neu aufmachen oder die Plattform wechseln.
    Ich habe beides gemacht!
    Bin jetzt mehr aktiv auf Google+ und VK und Facebook.
    Und ehrlich Facebook kann mich immer mehr!
    Liebe Grüße aus Uruguay

    Peter

  2. Hallo Mark Zuckerberg,

    Danke für die Aktivierung meines Kontos, schade nur, dass es bei Facebook nicht die Möglichkeit besteht, sich nur mit dem Vornamen anzumelden :( Der Nachname meiner Freundinnen und Freunde interessiert mich nicht: weder in der realen noch virtuellen Welt.
    Außerdem besteht ein Risiko von anderen Menschen gestalkt oder gefährdet zu werden.
    Meine Meinung ist, dass für solche Art von Freundschaften wie bei Facebook der Fall ist, reicht völlig aus nur den Vornamen der Freundinnen/Freunde zu können. Es besteht für Euch die Möglichkeit den Nachnamen bei der Anmeldung zu erfahren um in bestimmten Ausnahmesituationen (Betrug, Stalking, Beleidigungen…) reagieren zu können aber sonst jede/r für sich entscheiden kann wie sich bei Facebook dar stellen möchte. Die Unzufriedenheit bei vielen Mitgliedern ist ziemlich groß und immer mehr Leute sich für andere Medienarten entscheiden oder gar nicht bei Facebook eintreten.
    Viele Grüße
    Yola aus Deutschland

  3. Meine E-Mail-Adresse wurde vor Jahren und auch heute von FB nicht anerkannt und für ungültig erklärt. Das ist aber nun mal meine Adresse. Dass ich noch eine andere Adresse über meinen Internetprovider habe, geht FB überhaupt nix an. Wozu das gut sein soll, ist mir nicht klar, aber es hat mich vor FB bewahrt.

  4. Ganz ehrlich? Wieso muss sie bei Facebook sein? Wieso regt sie sich über etwas ganz normales auf? Und der Brief an M. Zuckerberg? Den liest ein kleiner unterbezahlter Angestellter und legt ihn ab unter M wie Müll.

    • Liebe Angie, wieso „Müll“? Das ist ein völlig normales Anliegen, das ich sehr gut nachvollziehen kann. Monika argumentiert auch sehr schlüssig. Wieso gleich so abfällig? Man kann ja anderer Meinung sein, aber – ganz ehrlich – diese Gehässigkeit ist fehl am Platz.

  5. Liebe Mo,
    genau das gleiche ist mir auch passiert. Ich war seit 2008 intensiv postende FB-Angehörige und wurde von einem auf den anderen Tag gesperrt, weil ich meinen Nachnamen verkürzt habe (bin gestalkt worden und möchte nicht mehr so ohne weiteres auffindbar sein). Ich finde das ziemlich daneben, vor allem weil FB ja ohnehin von den Daten (Wohnort, Arbeitgeber, Freundesnetzwerk, Photos, Location based Facts etc. profitiert). Ein verkürzter Nachname bietet da wenigstens einen kleinen Schutz. Naja, ich nutze jetzt G+.

    Viele Grüße,
    Silke

  6. Sorry, aber ich verstehe diesen FB-Hype nicht !
    FB ist einfach nur „die Pest des 21. Jahrhunderts“, völlig unnötig aber gefährlich und jetzt scheinbar auch noch arrogant…
    Aber auf der anderen Seite: wer dabei ist und sich über Probleme beschwert, ist selbst schuld !

    Wieso gab/gibt es keinen Aufstand gegen die Ami-Daten-Krake, wieso gibt es keine europäische Alternative … ?
    ja, klar: Geld … ist Macht … Macht … ist Geld…und die dummen User lassen sich alles Gefallen.
    Na ja, Google ist auch nicht besser…
    Vielleicht macht ja mal die NSA eine Community auf…;-)
    Wäre dann für alle noch bequemer :-)

  7. Wenn ich dieses verdammte Facebook für die Kontakte in der Uni und für Mitfahrgelegenheiten nicht bräuchte hätte ich den Mist schon lange abgeschossen. Wurde auch gesperrt werde mir paar Tage überlegen ob ich nicht doch andere Wege finden kann als diesen Datenklauer!

  8. Das hat in der Tat mit dem Namen überhaupt nichts zu tun – aber jede Menge mit dem, was man postet! Ich hatte meinen FB Account sechs Jahre lang, die meiste Zeit mit meinem richtigen Namen. Seit einem Jahr dann zusätzlich mit meinem spirituellen Namen, und seit ein paar Monaten den Nachnamen abgekürzt. Einmal war mir ein Bildchen von der Pinnwand entfernt worden: eine stillende Mutter. Dann bin ich letzte Woche auf die Geschichte mit netzpolitik.org aufmerksam geworden. Hatte dann ein, zwei Posts diesbezüglich, und genau heute vor einer Woche flog ich aus FB raus. Habe dann versucht, mich mit anderen Online-Daten auszuweisen, denn wie auch Mo habe ich eine klar umrissene Online-Präsenz, dass ich also kein Fake bin, ist leicht zu verifizieren. Der netzpolitik-Post war von meiner Pinnwand verschwunden. Hatte noch 24 Stunden Zeit, mein FB Archiv herunterzuladen, dann wurde mir der Zugriff gesperrt. Nun, es geht auch anders. Gebt denen bloß keine offiziellen Ausweisunterlagen. Das KANN nicht rechtens sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.