Blumen gegen Bienensterben – Ideen-Tipps-Anregungen

Gerne geben wir Ihnen weitere Tipps und wunderschöne Fotos aus unserer Aktion „Blumen gegen Bienensterben“, die unsere LeserInnen zu Verfügung gestellt haben – was und wie wir unseren Garten oder unseren Balkon für die Bienen und Hummeln – für alle Bestäuber  – attraktiv gestalten können. Vielen Dank dafür!

© Danie Schuster

© Danie Schuster

Alles begann mit einer Idee: Mit ‪Blumen‬ gegen das ‪‎Bienensterben‬

Christine Moll hat uns z. B. ihre Pflanzplanung geschickt.

So, also wie gewünscht, möchte ich mal meine Pflanzplanung 2015 erklären.
Da Bienen und Co im Frühjahr genug Nahrung haben (nur wenige Bienen, viele Frühjahrsblüher, volle Weiden) konzentriere ich mich auf Sommer- oder Dauerblüher.
Leider musste ich lesen, dass die Klassiker Geranien und Fuchsien leider keinen Nektar haben.
Also sind meine Terrassentöpfe und Blumenkästen dieses Jahr anders bepflanzt:

  • Lavendel (viel Pollen und Nektar, Blüte ab Juli)
  • Thymian (viel Pollen und Nektar, Blüte Mai-Oktober)
  • Vanilleblume (Blüte Frühsommer-Herbst)
  • Männertreu (Vielblüher)

Es duftet auch alles ganz toll. So, und den restlichen Garten habe ich auch für Bienen und Schmetterlinge umgepflanzt.

Steinkraut und Männertreu, zum Klettern Waldrebe (hatte ich schon) und Kapuzinerkresse.
Kräuter, Minze, Küchensalbei, Zitronenmelisse, Schnittlauch – aber man muss diese auch blühen lassen und nicht komplett runter ernten!
Eine Ecke für Löwenzahn lassen (viel Pollen, viel Nektar) und die gewöhnliche Akelei auch stehen lassen!
Sommerflieder (etwas Pollen, viel Nektar)
Sonnenblumen und großes Löwenmaul zum sähen.

Alle klassischen Obstbäume – wir haben einen Apfelbaum. Und auch eine Stachelbeere.
Puh, das war jetzt das, was ich weiß und mir für meinen Garten vorgenommen habe! Natürlich gilt: Alles ohne Pflanzenschutzmittel oder sonstiger Chemie
Und besser sind immer nicht gefüllte Blüten (also nicht total veredelte gezüchtete Riesenblüten) da kommt ja keine Biene mehr rein, geschweige denn eine Hummel.

Eine tolle Planung! Danke fürs Teilen mit uns.

Ein Video Tipp von Anja Vierkotten: Wie macht man gute Niststängel für Wildbienen? Ein Infofilm von wildBee.ch

© Sigrid Minkenberg‎

© Sigrid Minkenberg‎

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

© Matangi San Kali

© Matangi San Kali

© Matangi San Kali

© Matangi San Kali

© Daniela Hikade

© Daniela Hikade

© Lothar Knobloch

© Lothar Knobloch

© Anke Gemeinhardt

© Anke Gemeinhardt

© Olli OSt

© Olli OSt

Im nächsten Beitrag „Mit Blumen gegen Bienensterben“ zeigen wir Ihnen weitere wunderschöne Bilder unserer treuen Facebook-Fans. Sollen wir Ihre Bilder auch hier präsentieren? Machen Sie mit bei unserer Aktion!

Weitere Bilder finden Sie hier!

Bienensterben verhindern! Mit ‪Blumen‬ gegen das ‪‎Bienensterben‬

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ganz besonders beliebt bei Bienen ist Borretsch (Borago). Kann man auch auf dem Balkon ziehen. Säht sich im Garten immer wieder von selber aus.

    • Hallo Kathrin,
      Kann lässt sich borretsch auch im mediterranen Raum ziehen und auf kargem Boden?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.