Videos: Alphen aan den Rijn – Baukräne zerstörten 17 Häuser- zum Glück niemand verletzt

Ron Hoenson

Ron Hoenson

Am Dienstagnachmittag sind zwei schwimmende Baukräne mit einem Brückenteil auf Wohn- und Geschäftshäuser gekippt. Die 50 Jahre alte Juliana-Brücke in Alphen aan den Rijn sollte renoviert werden. Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzte. Ein Hund hat den Unfall leider nicht überlebt. 17 Häuser wurden so beschädigt, dass diese vorübergehend unbewohnbar sind.

Warum berichten die Netzfrauen von diesem Unglück? Unsere Gründerin Doro hat genau hier ihre Jugend verbracht. Die holländische Familie hat hier gewohnt. Wenn man auf der kleinen Terrasse saß, schaut man genau auf die Juliana-Brücke, den Stolz der kleinen Stadt, etwa 50 km von Amsterdam entfernt. Hier wird der Rhein auch „Alter Rhein“ genannt. Viele große Schiffe fuhren  täglich hier vorbei – dann öffnete sich die Juliana-Brücke und ließ die Schiffe passieren.

Nun sind die alten Häuser zerstört – und wenn Sie sich die Videos anschauen, ist es wirklich ein Wunder, dass niemand verletzt wurde.

Die niederländischen Kleinstadt Alphen aan Rijn – die Stadt meiner holländischen Familie,  Schaulustige hatten sich versammelt, um zuzusehen, wie zwei Baukräne von einem Schiff aus Fertigteile für eine Brücke abladen. Doch dann stürzt erst einer, dann beide Kräne in Wohn- und Geschäftshäuser. Oft erinnere ich mich an das kleine Haus, direkt am alten Rhein, mit dem Blick auf die Juliana-Brücke.

Wie es zu diesem Unglück kam, ist noch nicht geklärt. Die Staatsanwälte ermitteln. Wichtig ist – dass niemand verletzt wurde und viele nur mit einem Schrecken davon kamen.

Netzfrau Doro Schreier

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. „Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzte. Ein Hund hat den Unfall nicht überlebt.“
    In dieser Form finde ich diese beiden Sätze unglücklich formuliert…
    Vorschlag:
    Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Ein Hund hat den Unfall allerdings nicht überlebt.
    Gruss
    Emmanuel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.