Erhebliche Gewinnverluste brachten das Aus für 700 McDonald‘s-Filialen – McDonalds To Close 700 Locations After Major Profit Losses

MCDONALDSzur englischen Version Die Fastfood-Kette McDonald’s schloss im Jahr 2015 700 Filialen. Gründe dafür sind das wachsende Ernährungsbewusstsein der Verbraucher und deren Entschlossenheit, ein gesünderes Leben zu führen. Nachdem das Unternehmen die Hälfte der Standorte bereits früher im Jahr aufgegeben hatte, wurde am Ende die Schließung weiterer 350 Filialen bekanntgegeben.

Laut Fortune ist der Gewinneinbruch bedingt durch den scharfen Wettbewerb mit Schnellrestaurants, die gesünderes Essen anbieten, bewusstere Verbraucher und ein „überkompliziertes Menü“.

Statistisch gesehen hatte McDonald’s im ersten Quartal 2015 einen Rückgang von 2,3 % bei den Verkaufszahlen und 28 % beim betrieblichen Gewinn erwartet. Hinzu kommt, dass bei den Absatzprognosen für die kommenden Monate keine Besserung in Sicht ist.

Diese starke Fastfood-Kette hatte im ersten Quartal 2015 also einen Umsatzeinbruch erlebt, jedoch lagen die tatsächlichen Verluste noch weit über den Erwartungen. Nun werden alle Anstrengungen unternommen, um Boden im Fastfood-Business zurückzugewinnen und durch Schließung der Filialen mit den schlechtesten Leistungen die frühere Position im Markt wiederzuerlangen. Die Befürchtungen, dass der Umsatzverlust in der nahen Zukunft weitergeht, sind jedoch größer – es sei denn, die Kette führt ein irgendwie reformiertes Programm ein mit Gentechnik-freien Bio-Produkten.

Dieser Plan soll dem Unternehmen eine bessere Zukunft bescheren. „Ich denke, es gibt in unserer Branche das Verlangen nach und das Interesse an wirklicher Veränderung. Das McDonald’s-Führungsteam ist ehrgeizig darauf fokussiert, schneller zu reagieren, um den heutigen Bedürfnissen und Erwartungen der Verbraucher und am Wettbewerbsmarkt besser nachzukommen”, sagte der neue CEO des Unternehmens, Steve Easterbrook, der glaubt, dass dies dazu beitragen wird, die Reputation der Restaurant-Kette wiederherzustellen.

Wir können nur annehmen, dass – wenn zwei Giganten wie Monsanto und McDonald’s beide riesige Verluste einfahren in den letzten paar Monaten – im Hinblick auf Gesundheit in unserer Welt große Dinge bevorstehen. Die neuen Verbraucher-Generationen neigen nicht dazu, Fastfood komplett aus ihrem Leben zu streichen, doch sie sind sich der vorteilhaften Auswirkungen einer gesunden Ernährung bewusst.

Daher entscheiden sie sich heute für den Verzehr von gesünderer Kost. In diesem Zusammenhang beobachtet Anti-Media, dass „die GVO-freie Restaurant-Kette Chipotle im gleichen Zeitraum einen 10-prozentigen Zuwachs zu verzeichnen hatte.”

Wenn man ein Chipotle-Restaurant in den USA besucht, fällt sehr schnell auf, dass dies kein klassisches Fast-Food-Restaurant wie McDonald`s ist. In Denver, Colorado, eröffnete Steve Ells das erste Restaurant, heute ist Chipotle an über 1500 Standorten in den USA, Kanada, London, Paris und Frankfurt vertreten. Chipotle Mexican Grill verwendet ausschließlich natürliche und hochwertige Produkte und verzichtet ganz auf Genmanpuliertes. Dazu auch unser Beitrag: Die etwas andere Fast-Food-Kette – wirtschaftlicher Erfolg dank Verzicht auf GMO.

McDonald´s versteckt sich

Wie schwer die Krise ist, in der sich der Konzern befindet, zeigte sich auch auf der Aktionärsversammlung in Mai 2015. Nachdem bekannt wurde, dass Medien nicht zu der Versammlung zugelassen wurden, beschwerten sich die Aktionäre und die Corporate Governance Gruppe. Sie seien äußerst schockiert, dass ein Unternehmen von der Größe wie McDonalds versucht, ihr jährliches Treffen hinter verschlossenen Türen ab zu halten, vor allem so kurz nachdem der neue Chef, Steve Easterbrook versprochen hatte, das angeschlagene Unternehmen in eine moderne und progressive „Burger-Kette“ zu verwandeln.Lesen Sie dazu unser Beitrag: Das Ende von McDonald´s?

Quelle: Earth We Are One (www.ewao.com)
Autorin: Amanda Froelich

McDonalds To Close 700 Locations After Major Profit Losses

MC

The fast-food company McDonald’s closed 700 chain locations this year, which came as a result of the increased consumer awareness and determination to lead a healthier lifestyle. Earlier in the 2015, the company closed half of these locations, and now it announced the closing of another 350 branches.

Fortune claims that this drop of profits is “due to stiff competition from healthier fast-food joints, more mindful consumers, and ‘an overcomplicated menu,’.

Statistics say that McDonald’s anticipated a 2.3% decrease in sales and a 28% drop in operating profits during the first three months of 2015. In addition, projected sales for the next few months aren’t expected to be better.

This powerful fast-food chain experienced a drop in sales during the first quarter of the year, but experienced losses far beyond expected. Now they are making efforts to regain footing in the fast-food business and re-establish their former position in the market by closing their poorest performing restaurants. However, the chances that they will experience drops in sales in the near future are bigger, unless the chain implements some reformed program, by offering GMO-free and organic products.

This plan is expected to bring a better tomorrow for the company. “I think there is a hunger and an interest in our business to embrace change. McDonald’s management team is keenly focused on acting more quickly to better address today’s consumer needs, expectations, and the competitive marketplace,” said the company’s new CEO, Steve Easterbrook, believing that it will help to restore the reputation of the restaurant.

With giant companies like Monsanto and McDonald’s both reporting massive losses in recent months, one can only assume that big changes are underway health-wise in our world. New generations of consumers do not tend to eliminate fast food completely from their lives, but are just becoming more aware of healthy foods, since they provide the beneficial effects.

In response, they are choosing to consume healthier fare instead. In this respect, the Anti-Media noted that “GMO-free restaurant chain Chipotle saw a 10% sale increase over the same period.”

Source: Earth We Are One (www.ewao.com)
Author: Amanda Froelich

Netzfrau Heike Garisch

deutsche Flagge

Das Ende von McDonald´s?

McDonald’s und Coca Cola in der Krise -Changing consumer tastes hurt McDonald’s and Coca-Cola

#NotSoHappyMeal McDonald’s schließt 900 Filialen -McDonald’s Set to Close 900 Restaurants

„Herr Ober, bitte einen Big Mac!“ Mit Table-Service und Klettergerüst gegen Kundenschwund

Die etwas andere Fast-Food-Kette – wirtschaftlicher Erfolg dank Verzicht auf GMO

Chicken McNuggets – ist was? Nach diesen erschreckenden Fakten …

Nie wieder Fast Food – Wir erklären warum! You’ll Never Eat McDonald’s Again After You Read These Horrifying Facts

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Diese Welt unterliegt ständigen Veränderungen. Somit auch McDonalds. Wer 100tsd – 500.000 Euro und mehr investiert, nur um sich das McD. Zeichen aufs Dach zu basteln, der kann sich doch selbst ausrechnen, wie lange er Hamburger basteln muss bis er wieder einen grünen Zweig sieht. Dafür gibt es aber sehr viele, die einen Burger-Laden ohne das MD-Zeichen eröffnen und die „laufen“ gut. Meistens gehen sie gut, liegt ja auch sehr viel am Betreiber selber. Nicht das Essverhalten/-kultur hat sich verändert, sondern das Verhältnis zum Franchise. MfG Michael

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.