Danke Peter Lustig – …ihr seid ja noch da, aber jetzt – abschalten!

SHZ Foto: Mommsen

SHZ Foto: Mommsen

Im November 2002 kam es zu einem kleinen Skandal, als Peter Lustig in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung sagte: „Und ich kann gut mit Kindern umgehen. Vielleicht weil ich ihnen sage: Ich nehme dich so, wie du bist, du mich aber bitte auch, und so kommen wir gut klar. Sicher, Kinder stören und sind klebrig, na und? Das wissen die doch selbst. Und natürlich stören sie, sie haben aber auch ganz andere Ansprüche und die haben sie mit Recht. (…) Nur in der Sendung möchte ich sie nicht, mit Kindern zu drehen ist anstrengend und sie gehören einfach nicht vor die Kamera. Das ist Quälerei, immer. (…) Aber das ist eigentlich nix für Kinder. Wieso, fragen sie, wieso soll ich das noch einmal machen, war doch gut? Nein, da war der Ton, und dies und jenes, los, noch einmal. Und dann sollen sie auch noch Gesichter dazu schneiden. Nee.“

Die Bild am Sonntag interviewte Lustig daraufhin telefonisch und veröffentlichte folgende aus dem Zusammenhang gerissene Zitate: „Die (Kinder) sollen die Sendung gucken und dabei ihren Spaß haben. Aber ich mag sie da nicht um mich herumhaben. Ich bin wie alle Erwachsenen der Meinung, Kinder sind entweder klebrig oder sie stören oder sind laut. Ich bin kein Kinderonkel, das ist ein Missverständnis.“ Der Text erschien unter der Überschrift „Peter Lustig: Ich kann Kinder nicht leiden“. Die Boulevard-Zeitung Hamburger Morgenpost druckte daraufhin: „Peter Lustig: Ich mag keine Kinder“.

Wenn Sie also irgendwo lesen sollten, dass Peter Lustig keine Kinder mochte, ist dies falsch! Er ist sogar mehrfacher Großvater und er hat einen Sohn und seine dritte Ehefrau,  Astrid Berge hat drei Töchter.

Das ZDF würdigt Peter Lustig am Sonntagmorgen, 28. 02. 2016 in seiner Kinderprogrammstrecke sowie mit einer Löwenzahn-Nacht von Samstag, 27. 02., auf Sonntag, 28. 02. 2016.

Lieber Peter, danke für die vielen Stunden, die du uns geschenkt hast. Du hast uns Dinge der Welt erklärt. Heute erklären wir die Welt unseren Enkelkindern, mit deinen Worten und Werken, denn keiner kann es besser als Du.

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der uns die Welt erklärte, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann. Unser aufrichtiges Beileid gilt der Familie.

Ja, wir sind noch da, … aber jetzt – abschalten!

Netzfrau  Doro Schreier

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Peter Lustig war Kult. Nicht nur für Kinder. Danke, für die vielen schönen Stunden gute Fernsehunterhaltung!

  2. Ich und mein Kinder sind sehr traurig .Weil der Peter Lustig von uns gegangen ist.Aber das Leben geht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.