Rasen zum Garten in 6 einfachen Schritten – LAWN TO GARDEN IN A SINGLE WEEKEND

garten
zur englischen Version Es wird etwas Arbeit machen, aber vermutlich weniger, als Sie annehmen. Es wird Geld kosten – aber erneut, vermutlich weniger, als Sie denken. In 48 Stunden können Sie den ersten Samen in einen attraktiven und einfach zu pflegenden Garten säen.

Also los geht es:

Rasen zum Garten in 6 einfachen Schritten

Schritt 1: Den perfekten Gartenplatz finden

Zugegeben, ein perfekter Standort ist wie eine Sage (z. B. Einhorn) – es gibt ihn nicht. Also suchen Sie den bestmöglichen Standort, den Sie finden können.

Worauf Sie achten sollten:

  1. Volle Sonneneinstrahlung – Die Liste der Gemüsesorten, die im Schatten wachsen, machen das Beste aus einer schlechten Situation. Für den besten Garten sollten Sie so viel Sonne wollen, wie ihr Garten auftreiben kann. Wenn Sie in Las Vegas oder Los Angeles leben, sind die Regeln eventuell etwas unterschiedlich, aber im Allgemeinen braucht die jährliche Gemüsesaat Sonne – und zwar einiges davon – um wirklich gedeihen zu können. Bitte denken Sie daran, Sie können immer für Schatten sorgen, jedoch nicht für zusätzliches Sonnenlicht.

  2. Lokal, nahe dem Zuhause – Der beste Garten wird oft betreten! Die Zeiten, den Garten außerhalb zu haben, sind vorbei. Suchen Sie sich einen Platz für Ihren Garten auf Ihren häufig genutzten Wegstrecken oder einfach direkt bei Ihrem Zuhause. Wenn ein Garten günstig liegt, werden Sie sich besser um diesen kümmern, mehr ernten und ihn attraktiver halten.

  3. Bodenhöhe – Wenn Sie einen einfachen Garten anlegen möchten, dann haben Sie keine Zeit, ein komplexes Terrassensystem aufzubauen. Versuchen Sie, einen Platz zu finden, der annähernd eben ist. Wenn dieser leichtes Gefälle aufweist, dann ist das OK, aber wenn Sie im Gebirge wohnen, dauert dies zwei Wochenenden.

  4. Günstiges Mikroklima – Schauen Sie nach einem Platz, der vor starken Winden geschützt ist und nicht in einer Grube oder am Ende eines Hangs liegt, wo sich kalte Luft konzentriert. In kalten Klimalagen können Sie die Wärme und das Licht zu Ihren Pflanzen reflektieren und die Wachstumsperiode verlängern, wenn Sie den Garten im Süden des Hauses oder in der Nähe von Wegen umsetzen.

  5. Denken Sie an die Bewässerung, bevor Sie bauen – ein Garten, der weite Wege mit der Gießkanne hin und her durch das Gelände erfordert, stirbt bereits im Juli. Machen Sie es sich möglichst einfach, den Garten zu gießen mit Hilfe frühzeitiger Planung der Bewässerung.

Schritt 2: Behandeln Sie ihren Rasen, in dem Sie ihn nicht behandeln

In vielen Gebieten des Landes können Sie Ihren Garten einfach auf Ihrem Rasen aufbauen, also reißen Sie das Gras nicht heraus – unterdrücken Sie dieses einfach. Zersetzendes Gras wird zu wunderbar bodenanreicherndem Kompost (weiteres unter (2)).

Das Hochbeet, das Sie für Ihren Garten anlegen werden, ist mehr als tief genug, um das Gras zu unterdrücken und stellt genügend Erdboden für die Pflanzen in der ersten Saison zur Verfügung. Solange Sie nun also Ihren Garten nicht auf Bermudagras oder ähnlich dominierenden Gräsern pflanzen, können Sie das Pflanzbeet direkt auf den Rasen aufbauen und brauchen dieses nicht vorab herauszureißen.

Zum zusätzlichen Schutz vor Unkraut schlagen Sie ihren Pflanzkasten mit Karton unterhalb des Erdbodens aus.

Schritt 3: Bau der hölzernen Hochbeete

Machen Sie es sich einfach, weil in günstigen Hochbeeten gute Nahrungsmittel wachsen (3). Ich rate dazu, offene rechteckige Rahmen aus günstigem maßgenauem Bauholz zu bauen.

Für einen ca. 1,20 m x 2,40 m Rahmen benötigt man 3 Bretter à 2,40 m Länge. Sägen Sie ein Brett in zwei Hälften für die Endstücke und schrauben Sie alles mit hochqualitativen Schrauben zusammen. Das ist wirklich alles, was zu tun ist.

Für die Hochbeete funktionieren stabile Bretter mit 25 cm oder 30 cm Höhe oder zwei Kästen mit je 12,5 cm, die zu 25 cm Höhe zusammengesteckt werden, gut.

Wir bauen alle unsere Beete aus Helmlock- oder normalem Tannenholz – dem günstigen Standardholz im Handel. Die genaue Holzart kann je nach Standort variieren, aber der Punkt dabei ist, dass es günstiges Material ist. Sogar in unserem extrem feuchten, holzzerstörenden Klima können wir 7 – 8 Jahre in den Kästen pflanzen, bevor diese kaputt gehen. Ich glaube, Gärtner in trockenen Gebieten können solche Beete wohl ein Jahrzehnt oder länger nutzen.

Wenn der Rahmen des Hochbeetes schließlich ersetzt werden muss, kann das Holz für ein Hügelbeet, verbrannt in einer Feuerstelle oder einem Kamin, verarbeitet zur Bio-Kohle oder zu Mulch genutzt werden. Es muss nicht als Müll enden, nur weil es nicht mehr zum Pflanzkasten taugt.

Denken Sie über eine abweichende Umsetzung nach? Sie können ihr Hochbeet auf jede Weise bauen, die Ihnen beliebt, aber stellen Sie das folgende sicher:

Material

Ich vermeide hochdruck-imprägniertes Holz für essbare Gärten. Obwohl modernes hochdruck-imprägniertes Holz nicht mehr so eklig wie das alte kupfer- oder arsenbehandelte Material ist, ist es nicht unkritisch. Hochdruck-imprägniertes Holz ist durch das Imprägnieren mittels einiger der Chemikalien vor Insektenbefall, Pilzbefall und Fäulnis geschützt, die ich für die Anwendung auf meinem Gemüse ablehne.

Dies ist eine Ermessensfrage, aber es macht keinen Sinn, biologisch angebautes Gemüse direkt bei fungizid-behandeltem Holz anzubauen.

Zedern- oder Rotholz würde länger halten als Helmlock- oder normales Tannenholz, aber es ist viel, viel teurer und es ist schwieriger in dickeren, bemaßten Größen zu erhalten. Ein anderes natürlich fäulnisresistentes Holz ist Wacholder. Bauhölzer oder Bretter aus Wacholder sind eine großartige und sehr widerstandsfähige Holzart für den Garteneinsatz, aber dieses Holz ist ebenfalls teuer und an vielen Orten schwierig zu bekommen.

Größe

Planen Sie ihre Beete nicht breiter als 1,20 m, um so möglichst einfach noch in die Beetmitte reichen zu können. Wenn Sie das Beet nur von einer Seite erreichen können, dann planen Sie es nur halb so breit ein. Wenn die Beete wesentlich breiter sind, ist es nicht mehr möglich komfortabel hineinzureichen.

Die Länge ihrer Beete können Sie ganz nach Ihren Wünschen wählen. Kleingärtner könnten auch nur ein Beet 1,20 m x 1,20 m, während andere mit einem langen, schmalen Grundstück einen 7,50 m langen und 0,75 m breiten Kasten bauen. Sie müssen sich an Ihren Standort anpassen, aber alles andere bleibt gleich, der Bau und die Nutzung von Standardkästen von 1,20 m x 2,40 m erwies sich als sehr günstig.

Zur Unterdrückung des existierenden Grases werden Sie die Beete wohl mindestens 20 cm oder noch besser 25 cm oder 30 cm tief bauen.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Schritt 4: Positionierung der Gartenbeete

Überlegen Sie sich wie und wo genau Sie die Beete im Garten platzieren möchten. Stellen Sie sicher, dass das Beet eben ist – stützen Sie dieses bei Bedarf mit Ziegeln oder Steinen.

Wenn Sie planen, viele Pflanzen senkrecht an Rankhilfen wachsen zu lassen, richten Sie Ihr Beet Ost nach West aus. Damit sind die Rankgitter auf der Nordseite und die höheren Pflanzen beschatten nicht die Pflanzen im Vordergrund. Wenn Sie keine Rankhilfe benötigen, dann ist die Ausrichtung des Hochbeets nicht so schwierig. Dann können Sie dieses auch in Ausrichtung Nord-Süd oder Ost-West aufstellen.

Da die Pflanzen innerhalb des Beetes in einem Raster gepflanzt werden, funktionieren beide Ausrichtungen.

Sobald Sie das Beet an den gewünschten Ort platzieren, können Sie den Boden des Hochbeets mit einfachem braunen Karton auslegen und diesen anfeuchten, sodass dieser in sich zusammenfällt. Damit können Sie das Gras im Untergrund unterdrücken und das Wachstum der Gräser in ihr neues Pflanzbeet verhindern.

Schritt 5: Füllen des Hochbeets

Nun kommen wir zum lustigen Teil! (Oder zum mühsamen Teil, abhängig davon, wie Sie es sehen.)

Füllen Sie ihre Gartenbeete mit hochqualitativer Gemüseerde. Das ist nicht das gleiche wie Humus, Geländeboden oder Komposterde. Ihr Bodenanbieter nennt es 3-Wege-Mischung oder Gemüseanbaumischung.

Sie werden vermutlich Ihren Boden kubikmeterweise kaufen wollen – es ist meist billiger, solche Dinge in Massen statt in kleinen Einheiten zu kaufen. Ein Kubikmeter Gartenboden füllt Ihnen ein Hochbeet von 1,20 m x 2,40 m bis zu einer Tiefe von 25 cm. (4).

Wenn Sie Ihr Beet befüllen, setzen Sie dem Boden Kalk zu, um den ph-Wert einzustellen. Das Unternehmen, von dem Sie die Pflanzerde gekauft haben, sollte wissen, welcher Kalk die beste Wahl für Ihr Klima ist und wie viel man hiervon pro Kubikmeter zusetzen sollte. Es kann auch sein, dass der Kalkzusatz nicht notwendig ist – wenn Sie sich nicht sicher sind, dann warten Sie erst mal ab und beurteilen Sie den Pflanzenwuchs.

Worauf bei einer guten Gemüsepflanzerde zu achten ist:

  1. Eine Mischung aus gleichen Teilen von Kompost, Grobsand und einem hoch qualitativen Lehmboden. Etwas kompostierter Mist oder kompostierte Küchenabfälle sind ebenfalls gut.

  2. Kaufen Sie die Erde von einem Unternehmen, das Ihnen genau sagen kann, was in der Erde enthalten ist und ob es mit Kalk ph-neutralisiert wurde. (Und wie viel Kalk pro Kubikmeter zugesetzt wurde, wenn dem so sein sollte.) Wenn Sie die Mischung anfassen und riechen dürfen, umso besser.

  3. Wenn Sie in einem trockenen Klima leben, schauen Sie sich nach feuchtigkeitshaltender Erde um. Wenn Sie in einem feuchten Klima leben, dann ist eine schnell trocknende Erde wichtig.

  4. Kompost und Mist, mit welchem Sie zufrieden sind. Einige Komposterden können Klärschlamm (Schmutzwasserleitung) und kommerziellen Dünger von Futterplätzen enthalten. Fragen Sie nach, bevor Sie die Kreditkarte zücken, und wenn Sie ethische oder andere Bedenken haben, suchen Sie weiter.

Schritt 5: Abkühlzeit

Sind Ihre Beete mit hoch qualitativer Gemüsepflanzerde gefüllt, so gibt es nur noch einen Punkt. Es gibt eine gute Chance, dass ihr Boden buchstäblich vor mikrobieller Aktivität gedämpft wird. Wollen Sie Ihre Pflanzen nicht in heiße Erde pflanzen, so geben Sie ihren Beeten einen Tag, nur um abzukühlen.

Wenn die Erde nicht allzu warm ist, dann ist Wachstumszeit!

Glückwunsch!
Sie haben nun einen attraktiven, nicht zu teuren Garten und Sie sind bereit anzubauen. Nicht schlecht für ein einziges Wochenende, oder ?

Lawn to Garden746

Kosten

Ich schätze, ein komplettes Hochbeet (1,20 m x 2,40 m) wie hier beschrieben kostet ungefähr 60,00 € zum Bauen und Befüllen. Die exakten Kosten werden variieren, basierend auf den lokalen Preisen für Bauholz und Gemüsepflanzerde.

Material für ein Hochbeet (1,20 m x 2,40 m)

  • 3 Bauholzbretter mit 2,40 m Länge, 2 x 25 cm hoch aus Helmlocktanne oder Tanne – ca. 24,00 €
  • 12 beschichtete Schrauben oder ähnliches – ca 2,00 € (1/5 einer 500 g Box zu 10,00 €)
  • Karton um den Boden des Beets auszulegen – gratis
  • 1 Kubikmeter hoch qualitative Gemüsepflanzerde – ca. 33,00 €

(Bestellen Sie die Bodenmischung im voraus, damit diese rechtzeitig zum Start des Projekts da ist)

  • Gartenkalk – ca. 1,00 €

Laut den Mother Earth News und Rosalind Creasy können Sie in diesen knapp 3 m² Pflanzbeet biologisch angebautes Gemüse und Kräuter im Wert von ca. 230,00 € anbauen (5). Hier gibt es weitere Informationen zur finanziellen Rendite eines Gemüsegartens (6).

Machen Sie es richtig, Gemüseanbau ist ein Hobby, das sich wirklich auszahlt!

Stecken Sie andere an!
Andere mit der Idee anzustecken, ist gut für Sie. Nicht so gut wie Knallerbsen, aber fast.

Anmerkung Redaktion Netzfrauen – Die Kosten für die Hochbeete können je nach Material variieren.

Hier finden Sie Saatgut: Anleitung: Gemüse und Kräuter aus eigener Ernte

Und : Landwirtschaft geht auch anders, ohne GVO und Pestizide! Die letzte Chance für eine Zukunft ohne Not

Tomaten selbst anzubauen ist nicht schwer – 45 Kilo Tomaten aus fünf Pflanzen! Wo Sie noch unbedenklich Saatgut kaufen können

LAWN TO GARDEN IN A SINGLE WEEKEND: 6 EASY STEPS

Garten 5

Just because gardening is an exercise in patience doesn’t mean gardeners are patient. If you want to join the grow-it-yourself club, and you don’t want to wait, you can turn your unproductive, resource intensive lawn into a ready-to-thrive vegetable garden this weekend.

It’ll take some work, but probably less than you think. It’ll take money – but again, maybe less than you think. And in 48 hours, you can be sowing your first seeds in an attractive and easy-to-maintain insta-garden. Let’s get going.

STEP 1: FIND THE PERFECT GARDENING LOCATION

Lawn to Garden746

Ok, “perfect location” is a gardening unicorn – it doesn’t actually exist. So find the closest thing to a perfect location that you can.

WHAT TO LOOK FOR IN A GARDEN LOCATION:

  1. Full Sun – Those lists of veggies that will grow in shade are basically making the best of a bad situation. For the best garden you want as much sun as your yard can muster. If you live in Las Vegas or L.A., maybe the rules are different, but in general, annual vegetable crops need sun – and lots of it – to really thrive. Remember, you can always add shade, you can’t add really add more sun.
  2. Close to Home –  The best gardens are visited often! The days of keeping a garden “way out back” are long over. Place your garden on a natural path to and from your home, or locate it just out the back door. When a garden is convenient, you will take better care of it, harvest more, and keep it more attractive.
  3. Level Ground – If you want to make an insta-garden, you don’t have time to install a complex terrace system. Try to select an area that’s fairly level. If you’re dealing with a gentle slope, that’s ok, but if you’re gardening on the side of a mountain this might take two weekends.
  4. Favorable Microclimate – Look for an area that will be sheltered from the worst of the winds and isn’t in a depression or at the bottom of a slope where cool air will pool. In cool climates, if you build your garden on the south side of the house or near a driveway, you’ll reflect heat and light to your plants and extend the growing season.
  5. Think Irrigation Before You Build – a garden that requires 127 trips back and forth across the yard with with a watering can is going to die in July. Make it easy to keep your garden appropriately watered by planning out your irrigation right from the start. A soaker hose hooked to a simple garden timer will automate your watering and help ensure success.

STEP 2: DEAL WITH YOUR GRASS BY NOT DEALING WITH YOUR GRASS.

Lawn to Garden34

In many areas of the country, you can install your garden right over your lawn, so don’t rip up that grass – smother it! Decomposing grass becomes wonderful soil enriching compost. (Read more: Stop Ripping Up Your Lawn To Grow Veggies)

The raised beds you’re going to build for your insta-garden are more than deep enough to smother out typical fescue-type lawns and will provide plenty of root room for your first season’s crops. So, as long as you aren’t building your garden over Bermuda grass or another highly invasive grass, you can simply build your garden right on top of your lawn instead of ripping it up.

For additional security against weeds, just line your garden bed with plain brown cardboard before filling with soil.

STEP 3: BUILD WOODEN RAISED BEDS

Building Raised Beds

Keep this simple, because cheap raised beds still grow great food. I recommend building open-bottomed rectangular frames out of inexpensive dimension lumber.

A 4×8 foot box requires 3, 8-foot long pieces of lumber. Cut one board in half for the end pieces, and screw everything together with good quality deck screws. That’s really all there is to it.

Sturdy 2x10s or 2x12s work well for raised beds, or build two boxes with 2x6s and stack to make a bed about 12-inches deep.

We build all our beds out of hemlock or fir – the standard cheap-ass 2-by-whatever lumber you can get at the Big Box Stores. The exact wood species may vary by location but the point is – this is the cheap stuff. Even in our extremely wet, wood-destroying climate, we get 7 to 8 years out of our beds before they fall apart. I imagine gardeners in dryland climates might see a decade or more from beds like these.

When the frame to your raised bed finally needs to be replaced, it can be buried to make a hugelkultur style bed, burned in a firepit or woodstove, turned into biochar or chipped for mulch. It doesn’t have to go to waste just because it’s no longer useful as a garden bed frame.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Thinking of going rogue? You can make your raised bed any way you like, but consider the following:

MATERIALS

I skip the pressure treated lumber for edible gardens. Although modern pressure treated lumber isn’t quite so icky as the old copper and arsenic treated stuff, it’s not exactly benign. Pressure treated lumber resists insect attack, fungal decomposition and rot by being impregnated with many of the same chemicals I refuse to apply directly to my vegetables.

So this is a judgement call, but it doesn’t make sense to me to grow organic vegetables right next to wood that’s been soaked in fungicide.

Cedar or Redwood would be longer lasting than hem/fir but is far, far more expensive and harder to get in thick, dimension-lumber sizes. One other naturally rot-resistant wood we’ve used is juniper. Juniper timbers and boards are a great and very sustainable wood option for garden structures, but this wood is also fairly expensive and hard to find in many places.

SIZE

Keep your beds no more than 4 feet wide so you can easily reach into the center to tend them. If you can only reach the bed from one side, stick to 2 feet wide. Much wider and the beds are just too wide to comfortably reach into.

You can make your beds as long as you’d like. Small space gardeners might like a single 4×4 bed, while someone with a long, narrow lot might build a 24-foot-long, 2-foot wide bed. You have to adapt to your location, but all else being equal, building and working with standard 4’x8′ boxes is very convenient.

Since you’ll be using these beds to smother existing grass, you want them at least 8 inches deep, and 10 or 12 inches is better.

STEP 4: POSITION YOUR GARDEN BEDS

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fiddle with your garden bed boxes until they are located exactly how and where you want them. Make sure the bed itself is level – prop up one end with bricks or rocks if needed.

If you plan to grow a lot of crops vertically, on trellises, align your garden bed(s) east to west. This puts the trellis to the north, so crops grown vertically don’t shade out the crops in front. If you don’t need a long stretch of trellis, alignment isn’t that big of a deal with raised beds. You can place them N-S or E-W.

Because the plants themselves will be planted in more of a grid inside the beds, either alignment will work.

Once you settle your raised bed frames into place in that perfect spot, if you want, line the bottom of the raised bed with plain brown cardboard and wet down the cardboard, so that it collapses. This will ensure the grass is well smothered and helps prevent weed growth up into your new garden bed.

STEP 5: FILL YOUR RAISED BEDS

Lawn to Garden745

Now the fun part! (Or hard part, depending on how you look at it.)

Fill your garden bed frames with high quality purchased vegetable-growing soil. This is not the same as topsoil, fill dirt or compost. Your soil company may call it 3-way-mix or a vegetable growing blend.

You’ll probably want to buy your insta-soil by the cubic yard – it’s almost always cheaper to buy stuff like this in bulk than by the bag. One cubic yard of soil will fill one 4’x8′ garden bed about 10 inches deep. If you need a different quantity, use this calculator to figure out how much you’ll need.

As you fill your beds, amend the soil with lime if needed to adjust the pH. The company from whom you purchased the soil should know what type of lime is best for your climate, and how much to add per square yard. It might not be necessary to add lime at all – so if you’re not sure, wait until you see how your plants grow.

Lawn to Garden750

WHAT TO LOOK FOR IN A GOOD VEGETABLE SOIL MIX:

  1. A mix that’s about equal parts compost, coarse sand and high quality loam topsoil. Some composted dairy manure or vermicompost in there is a very good sign, too.
  2. Buy from for a company that can tell you exactly what’s in their recommended vegetable growing soil and if it’s been pH neutralized with lime. (And how much lime to add per cubic yard if it hasn’t been.) If you can feel and smell the mix before you buy, so much the better.
  3. If you are in an arid climate, look for a moisture retentive soil. If you are in a wet climate, fast-draining soil is important.
  4. Compost and manure you are comfortable with. Some compost may contain bio-solids (sewer waste) and commercial manures might come from feedlot-type operations. Ask some questions before you pull out your credit card, and if you have ethical or other concerns about the source of the soil, keep looking.

STEP 6: THAT COOLING OFF PERIOD

Once your beds are filled with high quality vegetable-blend soil, there’s just one more thing. There’s a good chance your soil came to you literally steaming from microbial activity. You don’t want to pop your plants in soil that’s actively hot, so give your beds a day to just cool off.

Once the soil is not overly warm to the touch, it’s Grow Time!

Lawn to Garden912

CONGRATULATIONS!

You’ve got yourself an attractive, not-too-expensive garden and you’re ready to grow. Not bad for a single weekend, huh?

Lawn to Garden197

HOW MUCH?

I estimate one complete 4’x8′ insta-garden bed built and filled as described here will cost approximately $60 to build and fill. Exact costs will vary based on local prices for lumber and vegetable gardening soil mix.

MATERIALS YOU WILL NEED FOR ONE, 4’X8′ GARDEN BED

  • 3, 8-foot long, 2×10-inch Hem/Fir dimension lumber – $24
  • 12 coated deck screws or equivalent – $2 ($10 for a 1-pound box, you’ll use about 1/5th the whole box)
  • Cardboard, to line bottom of bed – free
  • 1 cubic yard high quality vegetable blend soil mix – $33
    (Order the soil mix beforehand so it’s delivered or ready to pick up at the right time for your lawn-to-garden project.)
  • Garden lime – $1

ESTIMATED TOTAL COST: $60

According to Mother Earth News and Rosalind Creasy, in these 32 square feet of growing space, you can expect to grow about $230 worth of organic vegetables and herbs. Here’s additional information about the financial return of a vegetable garden.

Do it right, and vegetable gardening is a hobby that really pays!

Source
deutsche Flagge

Netzfrauen

Anleitung: Gemüse und Kräuter aus eigener Ernte

Studien: Nicht nur Bienen sterben, auch Libellen – Agrochemikalien stellen ein globales Risiko für Gewässer dar – Agricultural insecticides pose a global risk to surface water bodies

Tomaten selbst anzubauen ist nicht schwer – 45 Kilo Tomaten aus fünf Pflanzen! Wo Sie noch unbedenklich Saatgut kaufen können

Greenwashing mit Unterstützung von HSV! „The bee-killer“ Chemiekonzern Bayer spielt „Retter der Bienen“

Welche Blumen locken Bienen an?

Blumen gegen Bienensterben – Ideen-Tipps-Anregungen

Rezept – Brot für den Alltag

TOP! Nach Glyphosat verbannt Hornbach auch bienengefährdende Stoffe!

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Also ich find die Überschrift nict passend. Als ich den Artikel öffnete dachte ich ich würde erfahren wie ich z.B. 400m² Rasen in einen echten Nutzgarten verwandeln könnte. Was hier vorgestellt wir ist ja nicht viel mehr als sehr große „Blumentöpfe“ auf den Rasen zu stellen.
    Es gibt da meiner Meinung nach bessere Alternativen, wie Pappe auf den Rasen legen und mit Holschnitzeln und erde zu bewerfen oder man nimmt eben doch den Spaten oder einen Traktor zum umpflügen.

  2. super im Detail, eine genaue Bauanleitung. Die hätte ich mir letztes Jahr für mein Hochbeet auch sehr gewünscht. Wir haben dieses Jahr überwiegend Kräuter und Gemüse eingepflanzt.

    Was ich jedoch noch gerne ergänzen würde, als alternative zu eurem Vorschlag das Beet mit Karton auszulegen, haben wir kleine Äste, Stroh, Heu, die Abfälle vom frisch gemähten Rasen und groben Kompost genutz um nicht das ganze Hochbeet mit Erde auffüllen zu müssen. ( Bilder gibt es hier http://www.desmondo.de/hochbeet-oder-palettengarten-meine-freunde-sind-kreative-gaertner/)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.