Dies passiert mit deinem Körper 10 Stunden nach Auftragen von Nagellack – This is What Happens to Your Body 10 Hours After Putting on Nail Polish

Nagellack5zur englischen Version Ein Forscherteam hat sich die Inhalte von 3000 Nagellackfläschchen mal näher angeschaut. In ca. der Hälfte aller untersuchten Nagellacke so bekannter Marken wie Maybelline, Revlon, und Essie waren Inhaltsstoffe, die gesundheitsschädlich sein können. Lackieren Sie sich regelmäßig die Nägel und wissen gar nicht, was genau Sie da raufpinseln? Dieser Beitrag betrifft nicht nur Frauen, immer mehr Männer gönnen sich nicht nur eine professionelle Maniküre oder polieren ihre Nägel auf Hochglanz. Nagellack erfreut sich bei den Herren seit Jahren einer steigenden Beliebtheit.

Das ist doch bestimmt wieder nur Panikmache! Glauben Sie? Dann träumen Sie ruhig weiter. Niemand kann Sie davon abhalten, Substanzen zu nutzen, denen man nachsagt, dass diese krank machen oder sogar Krebs verursachen. Über 8500 Stoffe können in Kosmetika stecken. Dazu auch unser Beitrag: Wir schminken uns zu Tode – Vorsicht vor diesen Inhaltsstoffen

Vorbeugen statt erkranken – Die Milliardenumsätze mit dem Brustkrebs! Breast Cancer: Prevention is Better Than Cure- How to reduce your risk

Vor allem Frauen glauben nach wie vor gerne an die Versprechen der High-End-Kosmetikmarken wie Lancôme, Chanel oder Dior. Doch „der gepflegte Mann“ holt auf und wird heiß umworben. Viele Männer verbringen heute ebenso viel Zeit im Bad wie ihre Partnerin. Um den gepflegten Mann buhlen neben Beiersdorf (Nivea) auch Henkel (Schwarzkopf, Right Guard), Procter & Gamble (Gillette) und Unilever (Axe, Dove). Dazu unser Beitrag: Kosmetikgiganten und ihre Tricks!

Übrigens dürfen Nagellackreste nicht in die Mülltonne, denn sie gelten als Schadstoffe. Darauf weisen kommunale Müllentsorger hin. Das heißt, ausgetrockneten Nagellack muss man an den dafür vorgesehenen Sammelstellen abgeben.

Wie schädlich Nagellack sein kann, dazu haben wir einen Beitrag für Sie übersetzt, denn rund 1500 Nagellacke vieler Hersteller enthalten einen Stoff, der den Hormonhaushalt verändern kann.

Dies passiert mit deinem Körper 10 Stunden nach Auftragen von Nagellack

Selbst der Gesundheitsbewussteste kann sich täuschen zu wissen, wie Nagellack seinen Körper beeinflusst. Doch eine Studie fand kürzlich heraus, dass viele der beliebtesten Nagellackmarken sehr viel schädlicher sind als vermutet.

Was die Forschung zeigt:

Forscher testeten kürzlich 24 Frauen, die an einer Studie teilnahmen, auf Anzeichen von chemischen Giften. Sie fanden im Körper jeder einzelnen Teilnehmerin Nachweise von Giften. Was war der Ursprung dieser Chemikalien? Nagellack. Die Ergebnisse zeigten Zeichen von Triphenylphosphat nur 10 Stunden nach dem Auftragen von Nagellack. Diese Art von schlussfolgerndem Ergebnis ist beachtlich und es ist auch alarmierend.

In einer Folge-Studie testeten die Forscher 10 verschiedene Nagellacke auf Triphenylphosphat und entdeckten die Chemikalie in acht von ihnen. Zwei der Nagellacke, die positiv auf die Chemikalie getestet warenen, erwähnten diese nicht auf der Liste der Inhaltsstoffe. Dies könnte bedeuten, dass bis zu 20% der in den USA verkauften Nagellacke eine gefährliche Chemikalie enthalten, die nicht unter den Inhalten angegeben ist.

Was ist Triphenylphosphat?

Eine der größten Bedenken zu Triphenylphosphat  (oder TPHP) ist, dass bekannt ist, das es das menschliche Endokrinsystem stört, das unsere Hormone steuert.

Der Kopf der Forschergruppe, Dr. Heather Stapleton, gab ihre Bedenken zum Ausdruck und sagte, „es gibt zunehmend Beweise, die vermuten lassen, dass TPHP die Hormonregulierung, den Stoffwechsel, die Reproduktion und die Entwicklung beeinflussen kann“.

Dies ist insbesondere schädlich für die jungen Mädchen, die regelmäßig Nagellack verwenden, da gesunde hormonelle Entwicklung ein essentieller Teil ihres Wachstums ist. Nichtsdestotrotz stellt TPHP ein ernstes Gesundheitsrisiko für jeden dar, der ihm ausgesetzt ist. Es ist auch bekannt für Folgendes:

ein Nervengift  (Auswirkungen auf die Entwicklung), Endokringift, Reproduktionsgift, hautirritierend und Allergien.

(Hinweis:  TPHP kann dabei unter folgenden Bezeichnungen deklariert sein: PHOSPHORIC ACID, TRIPHENYL ESTER; TRIPHENYL ESTER PHOSPHORIC ACID; CELLUFLEX TPP; DISFLAMOLL TP; PHOSFLEX TPP; REOLUBE TPP; REOMOL TPP; TPP; TRIFENYLFOSFAT (CZECH) ; TRIPHENYL PHOSPHATE (ACGIH:OSHA))

Andere Gesundheitsrisiken

  • Formaldehyd
    Formaldehyd ist ein bekanntes Carcinogen, das sich im Wasser und in der Luft auflöst (du kennst den starken Nagellackgeruch?).
    Ein Aussetzen dieser Chemikalie kann also Symptome wie eine kratzende Kehle, Asthma und Atemschwierigkeiten hervorrufen. Diejenigen mit einer chronischen Erkrankung sind besonders anfällig für Vergiftung von Formaldehyd.
  • Toluol
    Diese Chemikalie kann bekanntlich die Entwicklung von Kindern verzögern (und einige Wissenschaftler fanden Spuren davon in der Muttermilch!). Zusätzlich kann es nach Kontakt zu Hautirritationen kommen.
  • Dibutylphthalat.
    Einige Nagellackmarken ersetzen phthalate durch TPHP, doch es ist nicht besser für deine Gesundheit. Tatsächlich bringt es ähnliche Gesundheitsrisiken mit sich, wie Hormonstörungen und Fortpflanzungsstörungen.
  • (Anmerkung der Netzfrauen: Vorsicht: Bisphenol A und Phthalate in Plastikverpackungen – Entwicklungsstörungen, schlechte Spermienqualität …)

Natürliche Nagellackalternativen

Glücklicherweise gibt es einige Firmen, die auf die Entdeckungen der gefährlichen Inhaltsstoffe im Nagellack reagiert haben. Es gibt eine Handvoll von hervorragenden natürlichen Alternativen, die nicht die gleichen Risiken wie Allergien, Krebs und hormonelle Störungen mit sich bringen. Hier sind einige unserer beliebtesten Optionen zu guten Preisen:

Honeybee Gardens führt eine Linie von natürlichen Nagellacken mit einer breiten Auswahl an Farben. Diese sind tatsächlich auf Wasserbasis (so kann man ihn mühelos mit Entferner auf Alkoholbasis entfernen) und beinhalten überhaupt keine Spuren von gefährlichen Chemikalien oder Carcigonen.

Acquarella hat eine Auswahl von mehr als 50 Nagellackfarben. Diese sind alle auf Wasserbasis und enthalten kein Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat, Quecksilber oder Weizenprodukte.

SpaRitual ist eine toxinfreie Nagellackmarke, auch völlig vegan.

Peacekeeper Cause-Metics hat einige Leuchtfarben, die sowohl Arganöl enthalten als auch toxinfrei sind. Dies ist eine großartige Möglichkeit, mit einer klassischen Farbe deine Nägel feucht zu halten.

Deine Mani-Pedi sollte für dich eine lustige Möglichkeit sein, dich auszudrücken und nicht eine Gefährdung für deine Gesundheit oder die deiner heranwachsenden Kinder sein. Aber es ist einfach, zu nicht-gesundheitsschädlichem Nagellack zu wechseln, ohne dabei deine Geldbörse ODER deinen Sinn für Stil zu kompromittieren!

Ob der eigene Lieblingslack tatsächlich von dem Dickmacher betroffen ist, kann man in dieser Datenbank des Forschungsteams checken.

ÖKO-TEST März 2014

ÖKO-TEST März 2014

Nicht verkehrsfähig: Ausgerechnet im Lack Snog von der kultigen Marke Butter London, deren Nagellacke auf der deutschen Internetseite als vegan, natürlich und für Schwangere geeignet beworben werden, hat das Labor Phenol nachgewiesen – ebenfalls im edlen Le Vernis von Chanel. Die Mengen sind zwar relativ gering, Phenol ist jedoch in Kosmetik klar verboten! Der Stoff kann zu Nervenstörungen führen und steht zudem im Verdacht, das Erbgut zu schädigen. Die Lacke von Butter London und Chanel sind deshalb aus Sicht von ÖKO-TEST nicht verkehrsfähig. Hier zum Testergebnis ÖKO-TEST

Fazit:

Wer regelmäßig Nagellack trägt, sollte auf die ungiftigsten Farben umstellen. Aber bedenken Sie, dass Nagellack nicht ungiftig ist und Ihr Körper dies aufsaugt. Sich freiwillig so vielen Giftstoffen auszusetzen, ist einfach nicht die beste Idee.

Wer schwanger ist, sollte zumindest in der Schwangerschaft auf Nagellack verzichten.

Red_nail_polish_in_application

Wikipedia

This is What Happens to Your Body 10 Hours After Putting on Nail Polish

by 

Even the most health-conscious people can fail to consider how nail polish is affecting their bodies. But a recent study found that many of the most popular nail polish brands in America are much more harmful than they would seem.

What the Research Shows

Researchers recently tested for signs of chemical toxins in 24 women participating in their study. They found evidence of toxins in the bodies of every single woman. What was the source of these chemicals?Nail polish. The results showed that 100% of the participants showed signs of triphenyl phosphate only 10 hours after applying nail polish. This type of conclusive result is remarkable, and it’s also alarming.

In a follow up study, the same researchers tested 10 different nail polishes for triphenyl phosphate, and discovered the chemical in 8. Two of those polishes that tested positively for the chemicaldid not disclose it on their product label. This could mean that up to 20% of nail polishes sold in our country contain a dangerous chemical that isn’t listed as an ingredient.

What is Triphenyl Phosphate?

One of the biggest concerns about triphenyl phosphate (or TPHP) is that it is known to disrupt humans’ endocrine system, which controls all our hormones. Head researcher, Dr. Heather Stapleton, voiced her concerns, saying, “There is growing evidence suggesting that TPHP may affect hormone regulation, metabolism, reproduction and development”.

This is particularly harmful for the young girls who use nail polish regularly, since healthy hormonal development is an essential part of their growth. Nevertheless, TPHP poses a serious health risk to anyone exposed to it. It’s also known for being:

Other Health Threats

  • Formaldehyde. Formaldehyde is a well known carcinogen that can dissolve in water and in air (you know that strong nail polish smell?). Exposure to this chemical can also produce symptoms like a scratchy throat, asthma, and difficulty breathing. Those with chronic diseases are especially susceptible topoisoning from formaldehyde.
  • Toluene. This chemical is known to impede development in children (and some scientists found traces of it in breast milk!). Additionally, it can be irritating to the skin upon exposure.
  • Dibutyl Phthalate. Some nail polish brands swap this phthalate for TPHP, but it’s no better for your health. In fact, it poses similar health risks such as hormonal disruption andreproductive system toxins.

Natural Nail Polish Alternatives

Luckily, there are some companies who decided to respond to the discoveries of dangerous nail polish ingredients. There are a handful of awesome, natural alternatives that don’t contain the same risks of allergies, cancer, and hormone disruption. Here are some of our favorite options that offer a great selection at great prices!

  1. Honeybee Gardens carries a line of natural nail polish in a wide variety of colors. These are actually water-based (so they remove effortlessly with your standard rubbing alcohol) and contain absolutely no traces of dangerous chemicals or carcinogens.
  2. Acquarellahas a selection of over 50+ nail polish colors. These are all water-based, and don’t contain any formaldehyde, toluene, dibutyl phthalate, mercury, or wheat products.
  3. SpaRitualis a toxin-free brand of nail polish that is also totally vegan!
  4. Peacekeeper Cause-Meticsalso has a few bright nail polishes that are infused with argan oil, as well as being toxin-free. This one’s a great way to make a classic color keep your nails moisturized.

Your mani-pedi should be a fun way to express yourself, and not a threat to your health, or the health of your growing children. But it’s easy to make the switch to health-conscious nail polish without compromising your wallet OR your sense of style!

Netzfrau Belinda Schneider

deutsche Flagge

Das könnte dich auch interessieren:

Parabene – Hormonell wirksame Chemikalien in Kosmetik als „globale Bedrohung“

Krebserregende Chemikalien in Shampoos – Illegal Cancer-Causing Chemicals Found in Nearly 100 Shampoo Brands

Es gibt Alternativen – denn 85% aller Tampons sind mit Glyphosat von Monsanto verseucht – 85% of Tampons Contain Monsanto’s ‘Cancer Causing’ Glyphosate

Naturkosmetik punktet

Chemie in Sonnenschutzmitteln gefährdet Korallenriffe – Chemicals In Sunscreen Are Harming Coral Reefs, New Study says

Krank durch Chemikalien – Sie werden vergiftet!

Organhandel, Nahrungsmittel, Pharma, Kosmetik – Das schmutzige Geschäft mit abgetriebenen Föten

Alles Nestlé, oder was? Von der Muttermilch bis zur Brustvergrößerung

Vorsicht: Chemie in Plastikverpackungen – Plastik kann impotent machen und ist schon in unserem Blut

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für euren Beitrag. Auch ich trage gern Nagellack und habe gute Erfahrungen mit toxinfreien Nagellacken gemacht. In diesem Zusammenhang gibt es auch tolle Nagellackentferner. Einfach mal in einem Bioladen umschauen oder im Internet stöbern.

  2. Ich habe den Beitrag mit Interesse gelesen, insbesondere, da ich selber schon jahrelang diverse Allergien habe. Etwa gegen Formaldehydabspalter, Aluminium in Deos und Toluene in Haarfaerbemitteln. Bisher habe ich stets Alternativen gefunden, allerdings nicht immer aus dem Bio-Bereich, denn auch darauf hatte ich des öfteren allergische Reaktionen. Zum Haare färben kann ich Khadi Pflanzenhaarfarbe aus Indien empfehlen (und auch die Öle und Shampoos). Damit erreicht man sehr gute Ergebnisse. Allerdings kann man dunkle Haare damit natürlich nicht aufhellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.