Nach Empörungswelle Türkei bestellt österreichischen und schwedischen Botschafter ein – Können Kinderschänder in Zukunft in der Türkei straffrei herumlaufen?

Türkei88Der Aufschrei ist groß, nachdem bekannt wurde, dass die Türkei angeblich den Sex mit Minderjährigen legalisiert hat. Mittlerweile werden sogar wegen Vorwürfen gegenüber der Türkei einzelne Botschafter einbestellt. In der Türkei wurde beim Verfassungsgericht die Entscheidung getroffen, dass sexuelle Handlungen, bei denen 12- bis 15-Jährige beteiligt sind, nicht mehr prinzipiell als Kindesmissbrauch zu ahnden sind. Das Gericht begründet diese Entscheidung unter anderem damit, dass bislang bei allen sexuellen Handlungen mit unter 15-Jährigen das gleiche Strafmaß galt.

Die Gefahr, von einem Mann erschossen, erstochen oder totgeprügelt zu werden, ist für eine Frau in der Türkei größer, als bei einem Autounfall oder an Krebs zu sterben. Gewalt gegen Frauen sei die Haupttodesursache unter Frauen zwischen 15 und 44 Jahren in der Türkei. Siehe Weltfrauentag Türkei: Mit Tränengas und Gummigeschosse gegen Frauen-Demo

Immer mehr Kinder werden in Flüchtlingsunterkünften zwangsverheiratet. Besonders häufig betroffen sind vor allem minderjährige Mädchen aus Syrien. Auch in der Türkei habe sich die Zahl der Zwangsehen erhöht. Siehe Children of Syria – Weibliche Flüchtlinge: Ausbeutung statt Schutz – IS exekutieren 250 Frauen

Nachdem die Schwedische Außenministerin Margot Wallström sich per Twitter empört und die Gerichtsentscheidung in Ankara beschuldigt hatte, das Gesetz würde den Sex mit Minderjährigen legalisieren, wurde der schwedische Botschafter ins türkische Außenministerium bestellt. 

Schweden

„Es ist ein Skandal für eine Außenministerin, so einen Tweet zu posten, zumal diese auf falsche Nachrichten oder Spekulation basieren,“ so der Außenminister Mevlüt Cavusoglu in einem Fernsehinterview. Er fügte hinzu, dass der schwedische Gesandte in seinen Dienst gerufen worden war.

Doch nicht nur der schwedische Botschafter wurde einbestellt, auch der österreichische. Wegen einer Schlagzeile auf Bildschirmen am Wiener Flughafen hat das türkische Außenministerium den österreichischen Vertreter des Botschafters einbestellt. Die Überschrift, wonach die Türkei Sex mit Kindern unter 15 Jahren erlaube, „befleckt das Bild der Türkei und ist falsch“, sagte ein türkischer Diplomat. Die Schlagzeile gehörte zu einem Bericht der österreichischen „Kronenzeitung“. Österreichs Vertreter wurde den Angaben zufolge bereits am Samstagabend einbestellt. Das Außenministerium in Wien bestätigte dies der Nachrichtenagentur APA. „Wir nehmen die Reaktion der Türkei in der Angelegenheit zur Kenntnis, verweisen aber in dem Zusammenhang zugleich auf die Pressefreiheit“, erklärte ein Ministeriumssprecher.

Laut einem Bericht in der englischsprachigen türkischen Zeitung Hürriyet Daily News wird das Urteil als „Katastrophe“ für die Rechte der Kinder in dem Land mit Sorge gesehen. Kinderschänder können nun frei herumlaufen, weil es keine neue Verordnung gibt.

Ab 2017 tritt die neue Regelung in Kraft, der Kinderschutz fällt weg. Das bedeutet, dass Sex-Verbrechen nicht mehr speziell, sondern wie bei Erwachsenen geahndet werden – mit der Begründung, dass Kinder zwischen 12 und 15 Jahren sehr wohl über die Bedeutung eines sexuellen Aktes reflektieren könnten. Nunmehr können Täter behaupten, dass ein Kind freiwillig zum Sex einwilligte. Die Frage, die sich stellt ist: Wem wird das Gericht letztendlich glauben, dem Missbrauchten oder dem Missbraucher?

Nicht nur in anderen Ländern ist die Empörung groß, auch türkische Kinderschutz-Organisationen und Frauenvereine sind empört und wehren sich.

Türkei111

Kinderheirat ist ein weltweites Problem.

Auch unter den syrischen Flüchtlingen steigt die Zahl der Minderjährigen, die verheiratet werden. Was passiert, wenn diese Mädchen in Europa ankommen?

Die Niederlande haben im Eilverfahren ein Gesetz beschlossen, wonach Ehen von Minderjährigen nicht mehr anerkannt werden. Die Änderung ist eine Reaktion auf die Flüchtlingssituation: Denn seit dem Sommer reisen jede Woche etwa drei Kinderbräute ein. „Girls not brides“ – zu deutsch „Mädchen und keine Bräute“ – ist der Name einer internationalen Nichtregierungsorganisation. Sie weist darauf hin, dass vor dem Ausbrechen der blutigen Konflikte 12 bis 13 Prozent aller Frauen in Syrien vor ihrem 18. Geburtstag geheiratet haben – nun seien es mehr als doppelt so viele.

Die Türkei ist laut „Girls not brides“  das Land mit den meisten Kinderheiraten in Europa. Etwa 15% der Mädchen werden vor dem 18. Geburtstag verheiratet. Die Dunkelziffer dürfte laut Girls not brides“ weitaus höher sein. Genau darüber haben wir in unserem Beitrag  Children of Syria – Weibliche Flüchtlinge: Ausbeutung statt Schutz – IS exekutieren 250 Frauen berichtet.

Nachdem sich 2014 eine 14-jährige erschossen hatte, war die Debatte über Kinderheirat in der Türkei aufs Neue entflammt.

Kader war gerade Mutter ihres zweiten Kindes geworden. Kurz darauf wurde sie mit Schussverletzungen aufgefunden, tot. Als der Selbstmord in die Medien gelangte, geriet die türkische Gesellschaft in Aufruhr. Wenige Todesopfer erreichten eine derart große Aufmerksamkeit, die Innenministerin veranlasste sogar eine eigene Untersuchung zu Kaders Tod. Der Grund ist: Kader war gerade einmal 14 Jahre alt, als sie sich das Leben nahm. Sie war noch ein Kind, als sie heiraten musste und knapp zwölf Jahre alt, als sie ihr erstes Kind gebar.

Kader ist nicht das einzige Mädchen, das schon im Kindesalter heiraten musste. Kinderheirat ist in der Türkei ein präsentes Thema. Laut einer Statistik des türkischen Innenministeriums heirateten in den letzten drei Jahren fast 135 000 Kinder unter 18 Jahren. Davon waren über 95 % Mädchen. In ländlichen Regionen ist die Anzahl der Kinderbräute und -bräutigame besonders hoch, doch die Zwangsheirat betreffe nicht einzelne Regionen, sondern sei laut der Frauenrechtsorganisation Ucan Supurge überall in der Türkei gegenwärtig. Der Grund, warum vor allem viele Mädchen noch im Kindesalter vermählt werden, ist oftmals die Überzeugung, Frauen müssten jungfräulich in die Ehe gehen. Besonders drastisch trifft diese Vorstellung Mädchen, die Opfer sexuellen Missbrauchs wurden. Um ihre Ehre und die ihrer Familie wieder herzustellen, werden sie häufig gezwungen, ihren Vergewaltiger zu heiraten. Quelle Aktiv gegen Kinderarbeit 

Türkei: Das Geschäft mit dem Flüchtlingsschmuggel und Sexhandel

Auf Grund ihrer körperlichen Unterlegenheit und ihrer Abhängigkeit von der Anerkennung durch Erwachsene sind Kinder leichte Opfer – sowohl Jungen als auch Mädchen. Aber auch hier sind Mädchen häufiger betroffen. Leider finden immer noch Kinderhochzeiten in vielen Ländern statt und auch sexuellem Missbrauch und Gewalt sind sie oft schutzlos ausgesetzt, in größerem Ausmaß als Jungen.

Maha ist nur 13 Jahre alt und wurde verheiratet. Ihr Ehemann ist 10 Jahre älter. Maha wollte weiter zur Schule gehen und später studieren. Zwangsehen in Flüchtlingslagern gehören zu den dramatischen Folgen des Syrienkonfikts. Die Zahl der Kinderehen steigt unter den syrischen Flüchtlingen rapide an. Siehe: Children of Syria – Weibliche Flüchtlinge: Ausbeutung statt Schutz – IS exekutieren 250 Frauen

Letztes Jahr im August heiratete Mafe Zafur (15) ihren Cousin Ibrahim Zafur in einer islamischen Heirat. Das Paar zog in die Türkei, aber die Ehe endete nach sechs Monaten, als ihr Ehemann sie abrupt aus der gemeinsamen Wohnung warf. Mafe, die keinen anderen Platz zum Schlafen hatte, fand gemeinsam mit ihrem Bruder (19) und einem anderen Cousin Unterschlupf in einem verschrotteten Lastwagen.

Am 8. März nahm sich Mafe das Leben, Berichten zufolge mit einer Schrotflinte. Der einzige Besitz, den man bei ihr fand, war die handgeschriebene Heiratsurkunde.

Mafe Zafur war eine von vielen jungen Syrerinnen, die Opfer von Kinderehen werden. Menschenrechtsgruppen berichten von noch größerem Missbrauch, den Banden an den schätzungsweise drei Millionen Syrern verüben, die in die Türkei geflohen sind.

Ein detaillierter Bericht über weibliche Flüchtlinge, Asylbewerberinnen und Immigrantinnen in der Türkei, der bereits 2014 von dem Verband für Menschenrechte und Solidarität mit den Unterdrückten (auf Türkisch als Mazlumder bekannt) veröffentlicht wurde, spricht von frühen und erzwungenen Ehen, Polygamie, sexuellem Missbrauch, Menschenhandel, Prostitution und Vergewaltigung, die Syrerinnen in der Türkei von Kriminellen zu erleiden hätten.

Hier ein Beitrag – Turkey: Child Marriages | European Journal

Für viele sind Frauen und Mädchen keine menschlichen Wesen, die es verdienen, menschlich behandelt zu werden. Sie sind nur Sexobjekte, deren Leben und Würde keinen Wert haben.

Netzfrau Doro Schreier

Zwangs- und Kinderheirat – Terror hat einen Namen – „IS“ – sie entführten wieder Frauen und Kinder

Saudi Arabia Uncovered: TV-Doku zeigt die Brutalität einer Welt, in der Frauen auf der Straße geköpft werden – Documentary shows brutality of world where women are beheaded in street

„Sun Ladies” bereit für einen massiven Angriff auf ISIS – Former ISIS Sex Slaves Form All-Female Battalion ‚Sun Ladies‘ to Launch Massive Assault on ISIS

Erdogans Doppelspiel – Der schmutzige Deal zwischen der EU und der Türkei

Kinder auf der Flucht – vermisst,verschleppt, ausgebeutet und missbraucht

Die 11-jährige Nada wehrt sich gegen Zwangsehe – Deutsche Übersetzung

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Islam ist Mittelalter und alte Männer bestimmen über die jungen Menschen. Ist hier nicht sehr viel anders…nur unser Mittelalter hat ein etwas moderneres Gesicht…davon abgesehen, ist es widerlich, was Religionen und dumme Primaten so alles anstellen, um sich wichtig zu machen und ihre Kurzpi..el zu kaschieren versuchen. Gegen radikale Einstellungen helfen nur radikale Reaktionen: Raus hier und lebt wie ihr wollt dort, wo es hin passt! Es gibt viel Elend auf der Welt, aber wir können nicht alles ändern. Einen Teil muss die Jugend in den jeweiligen Ländern – auch hier – selber leisten, um die Päbste, Mullahs, Politiker und andere Idioten, die uns die Welt in Trümmer hauen auf den Mond zu schießen! Auf geht´s, lasst uns alte Männer und ihre Dogmen entsorgen!!!

  2. Das ist ein Schritt in Richtung Shariah Law. Ebenso hat der Iraq nach Absetzung von Saddam Hussein unter anderem die Polygamie eingeführt. Als grosses Vorbild wird der Gründer der islamischen Ideologie verehrt und alles was er gemacht und geschrieben hat, soll auch noch über 1000 Jahre später verherrlicht und nachahmenswert sein. Die Menschen im Westen haben über Jahrhunderte die Dark Ages durchlitten und das steht nun auch den Muslims bevor. Leider nicht nur ihnen, denn durch die Globalisierung, durch westliches Intervenieren und die Technik stehen auch den bisher in Freiheit lebenden Menschen Dark Ages II bevor. Aber nur, falls sie die Intoleranten weiter nach Koran & Hadith gewähren lassen.

  3. @Konrad:
    Guter Plan! Ich bin dabei!
    Das grösste Hindernis ist allerdings, dass die Genannten nicht freiwillig gehen und auch nicht auf den Mond fliegen wollen. Wenn nun der mit Vernunft gesegnete Rest der Menschen konsequent Freiheit & Menschenrechte verteidigen und schützen würde, wäre alles gut. Stattdessen hoft der mit Vernunft gesegnete Rest allerdings, dass die Vernunft und der Wille zu Frieden und Freiheit auch bei den ideologisch/religiös Verblendeten einkehren wird. Irgendwann. Vielleicht. Inzwischen dürfen die ideologisch Verblendeten ungehindert, weiter für Leid, Tod, Krieg und Intoleranz sorgen.

  4. Pingback: Türkei: Erdogans Islamisten, Putsch und Verfolgungen | Blauer Bote Magazin

  5. Was wäre die Reaktion, wenn ich aufrüfe (!) Religionen öffentlichkeitswirksame Akte (Kinderheiraten, Beschneidungen, verdummenden oder polarisierenden Unterricht) allgemein zu verbieten?
    Also Konrad…wir müssen Rücksicht auf die Befindlichkeiten der jeweiligen Pimmel nehmen!
    Ja, sprach das Schaf und sehnte sich nach der koscheren Schlachtbank! Was mir jedoch egel ist!
    Schluss mit Kuschelkurs!
    Die Gesellschaft ist als Konglomerat aus Links, Rechts, Mitte, Oben und Unten aufgerufen, etwas gegen ihre Ausrottung zu unternehmen! Feindbilder haben die, die keine Argumente haben!

  6. Pingback: Türkische Hochzeit In Deutschland Anerkannt | | sweet-essence.net

  7. Pingback: Hochzeit Türkei Deutschland Anerkannt | | sweet-essence.net

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.