McDonald’s gesund und nachhaltig? Vorsicht: 28 Millionen Bücher gibt McDonald’s Deutschland an Kinder aus – In den USA erfolgt Rückruf von 29 Millionen Fitness-Armbändern für Kinder – 29 McDonald’s recalls 29 million fitness trackers in the US that were included in some of its Happy Meals

MC44zur englischen Version McDonald’s – über Jahrzehnte das Flaggschiff der amerikanischen Fastfood-Industrie – steckt weiterhin in der Krise. Der für seine fettigen Burger bekannte Konzern lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, um seine noch gebliebenen Fans bei Laune zu halten oder um neue Fans zu gewinnen. McDonald’s will zeigen, dass dem Unternehmen die Gesundheit seiner Kunden, besonders der Kinder, am Herzen liegt. Während McDonald’s Deutschland an Kinder rund 28 Millionen Bücher ausgibt, wollte McDonald’s in den Vereinigten Staaten und Kanada mit 29 Millionen Fitness-Armbändern für Kinder punkten. Seit kurzem bekam jeder Käufer eines „Happy Meals“ ein Armband dazu, das die Bewegung des Trägers misst. Doch in den Vereinigten Staaten und Kanada ging diese Idee voll daneben. Gerade hier muss sich der für seine fettigen Burger bekannte Konzern etwas einfallen lassen, denn gegessen wird bei McDonald’s – immer weniger.

Nicht nur im Heimatland USA, nein auch in Asien läuft man lieber an McDonald’s vorbei. Umsätze und Marktanteile sind so stark gesunken, dass nun sogar ein massiver Sparkurs geplant ist. Hunderte Filialen wurden schon geschlossen, darüber berichteten wir bereits. Siehe: Erhebliche Gewinnverluste brachten das Aus für 700 McDonald‘s-Filialen – McDonalds To Close 700 Locations After Major Profit Losses

Gerade im Heimatland USA bekommt McDonald’s verstärkt Konkurrenz. So investiert Kimbal Musk, der kleine Bruder von Paypal-Gründer und Tesla-Erfinder Elon Musk, sogar in eine andere Art von Restaurants, wo nur regionale, gesunde und gentechnikfreie Lebensmittel auf den Tisch kommen. In den USA wird vermehrt auf gesunde Lebensmittel Wert gelegt, gerade Prominente eröffnen Fast-Food-Ketten der besonderen Art – eine gesunde Alternative zu Fast-Food-Ketten wie McDonald’s. Siehe: Elon Musks Bruder gründet ein Farm-to-Table-Restaurant, das Gerichte für 5 $ anbietet – Elon Musk’s Brother Is Launching A Farm-To-Table Restaurant Serving $5 Meals

Und auch in Asien sagt man McDonald’s den Kampf an. China hat sich sogar Hilfe von James Cameron und Arnold Schwarzenegger geholt. In Japan versucht McDonald’s mit PokemonGo, die Herzen der Spieler zu gewinnen. Rund 2900 McDonald’s-Restaurants werden den Spielern von Pokémon GO bald „spezielle Spielerfahrungen“ bieten, gab das Unternehmen laut Nikkei Asian Review bekannt. 400 Filialen sollen innerhalb des Spiels zu Arenen werden, während die übrigen 2500 teilnehmenden Restaurants Pokéstops werden, an denen die Nutzer der App neue Pokébälle erhalten können. Hier möchten wir noch einmal eine Warnung aussprechen: Neue Studie: Viel Fett und Zucker lassen das Hirn schrumpfen.

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass bei McDonald’s nicht mehr die Farbe Rot dominiert, sondern ganz bewusst das Logo auf grünem Grund firmiert? Und wissen Sie auch wieso? „Aus Respekt vor der Umwelt” – so zumindest die Unternehmensführung um den Clown Ronald McDonald. Und gleicht sich dieser Effekt vielleicht dadurch aus, dass eine bekannte Biermarke damit wirbt, pro verkauften Kasten Bier ein Stück Regenwald wieder aufzuforsten?

Rund 28 Millionen Bücher gibt McDonald’s Deutschland an Kinder aus

In der aktuellen Presseerklärung gibt sich McDonald’s laut eigener Aussage: Modern, progressiv und nachhaltig – Rund 70 Prozent aller Kinder zwischen 4 und 13 Jahren in Deutschland haben mindestens ein Buch aus dem Happy Meal. Kinder können jetzt dauerhaft als Alternative zum Spielzeug ein Buch im Happy Meal auswählen. Hinzu kommt: McDonald’s Deutschland spendet mit dieser Aktion 10 Cent pro Buch an die Umeltschutzorganisation Rainforest Alliance. Wenn man bedenkt, wie viel Müll alleine McDonalds produziert und wie viel Fleisch verköstigt wird, kann man nicht von nachhaltig sprechen. Und bedenken Sie, Wiesenhof ist der Haus- und Hoflieferant von McDonald’s. Erneuter Skandal bei Wiesenhof – Lieferant von McDonalds. In den USA und Kanada ist die neue Idee von McDonald’s, Kinder von ihrer Besorgnis um ihre Gesundheit zu überzeugen, voll daneben gegangen.

Zu jedem Happy Meal ein Fitness-Armband  – die Fastfood-Kette McDonald’s hatte diese Aktion mit 29 Millionen Fitness-Armbändern gerade erst gestartet und muss diese nun aus gesundheitlichen Gründen stoppen

Mc Donalds

Laut Businessinsider.musste McDonald’s diese Fitness-Tracker zurückrufen, nachdem Kunden berichteten, sie würden beim Tragen der Fitness-Armbänder unter Hautirritationen leiden. Die Consumer Product Safety Commission berichtet über 70 Berichte über Vorfälle, während die Kinder die Armbänder getragen haben. Nun bekommt jeder im Austausch einen Joghurt oder eine Tüte mit Apfelscheiben. Die Fitness-Tracker sind Teil einer Aktion, um ein gesünderes Image zu bekommen.

Wie sehr McDonald’s leidet, können Sie an dem folgen Beitrag sehen, wir haben diesen aus Bangkokpost übersetzt: 

Niedrigere Lebensmittelpreise schlecht für McDonald’s

MC

McDonald’s Corporation sagte, die Restaurant-Industrie der USA würde die Preise weit stärker anheben als die Supermärkte in diesem Jahr. Dies sendet eine ernüchternde Botschaft in einen Bereich, der nach Wegen sucht, sich selbst vor höheren Arbeitslöhnen zu schützen. Die Vorhersage und die schwachen vierteljährlichen Verkaufsziffern bei innerstaatlichen McDonald’s-Restaurants ließen die Aktien der weltgrößten Restaurantkette um 4,5 % auf 121,71 $ fallen und betraf fast den ganzen Restaurant-Bereich. Der Dow-Jones-Index der US-Restaurants fiel um 2,2 %.

Die weltgrößte Fast-Food-Kette bekommt etwa ein Drittel seiner Einnahmen und 40% seines Profits in den Vereinigten Staaten. Die Nahrungsmittelleistungs-Industrie ist stärker betroffen durch die Anhebung von Mindestlöhnen, weil sie mehr Menschen im Niedriglohnsektor beschäftigt als jede andere Einrichtung. Einige der geplanten Anhebungen von Mindestlöhnen werden diese mehr als verdoppeln auf einen Stundenlohn von 15 $ im Laufe der Zeit.

Das zweite Vierteljahresergebnis von McDonald’s platzierte diesen hinter Ketten wie die Dunkin‘-Brands-Gruppe, Starbucks Corporation und Wendy’s Corporation. Auch für das letzte Quartal werden enttäuschende Ergebnisse berichtet, wozu geringerer Kundenverkehr beitrug.

„Die Abwertung des Restaurant-Essens überholt die Steigerungen der Supermärkte und die Lücke dazwischen wird immer größer,“ sagte Kevin Ozan, führender Finanzbeauftragter von McDonald’s, in einer Konferenzschaltung mit Analysten.

„Heimisch zubereitetes Essen ist nur um 1 % zurückgegangen im Vergleich zu auswärtig eingenommenem Essen mit einer Rate von 2,5 bis 3,5 %,“ sagte er.

„Restaurantunternehmen, deren Profit durch die Anhebung von Mindestlöhnen schrumpft, sind mehr auf Arbeitskräfte angewiesen als Lebensmittelgeschäfte und stehen vor dem Problem, Franchise-Unternehmer dazu zu bewegen, die Preise nicht zu erhöhen, die dazu dienen sollen, steigende Lohnkosten auszugleichen,“ sagte Sara Senatoren, Analystin des Sanford C. Bernstein-Unternehmens.

„Lebensmittelpreise sind im Fallen begriffen, aber nicht die Arbeitslöhne. Das ist sehr schlecht für Restaurants,“ sagte sie. „Es ist sehr schwer, alle davon zu überzeugen, gemeinsam und einheitlich zu handeln.“

„Wenn Franchise-Unternehmer die Preise erhöhen,“ sagte Senatore, „sehen ihre Preise sogar höher im Vergleich zu denen der Lebensmittelgeschäfte aus.“

Restaurant-Manager schieben die Schuld für die Schwäche des zweiten Vierteljahrs auf die unerfreuliche Präsidentschaftswahl und die Gefühle von Unsicherheit, die durch die weltweiten Terroranschläge verursacht werden.

„Ich denke, dass die Konsumenten zurzeit sehr unsicher sind,“ sagte Geschäftsführer Steve Easterbrook, bei einer Telefonkonferenz des Unternehmens.

Auf der einen Seite bewirken solche Ereignisse ein Risiko für den Konsum, auf der anderen Seite hat diese Bedrohung keineswegs die nationale Einzelhandelsgesellschaft beeinträchtigt, die eine Umsatzsteigerung von 3,1 auf 3,4 % für den Rest des Jahres vorhersagt. Die Vorhersage umfasst nicht die Umsätze in Restaurants.

„Viele Faktoren könnten sich als Hürden herausstellen, aber unser Blick in die Zukunft ist insgesamt optimistisch,“ sagte Jack Kleinhenz, führender Ökonom der RNF in einem Statement heute.

Die Umsätze der wenigstens 13 Monate offenen McDonald’s-Restaurants in den USA stiegen um 1,8 % im Vierteljahr, wesentlich weniger als die von Analysten erwarteten 3,2 %, laut der Forschungsfirma Consensus Matrix.

Die Geschäftsführer von McDonald’s erwarten, dass der Druck auf die Arbeitslöhne weiter anhält, aber führten dies nicht weiter aus. Jedoch bemerkten sie, dass die Gesellschaft im Allgemeinen eine Anhebung der Löhne und 2 bis 3 % benötige, um den Profit aufrecht erhalten zu können.

McDonald’s Umsatz sank insgesamt um 3,5 % auf 6,27 Mrd. $ gemäß der durchschnittlichen Schätzung der Analysten laut Thomson Reuters I/B/E/S.

Das Nettoeinkommen fiel im Quartal um 9,1 % auf 1,09 Mrd. $ bzw. auf 1,25 $ pro Aktie im Quartal.

Das Unternehmen gab 230 Mio. $ vor Steuern bzw. 20 Cent pro Aktie bekannt, die im letzten Quartal im Zusammenhang zu seinem Programm stehen, das den Verkauf unternehmenseigener Niederlassungen an Franchise-Unternehmer und die Verlegung seiner zentralen Geschäftsstelle nach Chicago umfasst.

Wenn man diese Posten außen vorlässt, so verdiente McDonald’s 1,45 pro Aktie und übertraf damit die Schätzung der Analysten um 1,38 $.



McDonald’s is recalling 29 million fitness trackers in the US included in its Happy Meals after reports of customers experiencing skin irritations.

The recall comes after the fast-food chain pulled the children’s toy from restaurants last week. The Consumer Product Safety Commission reports that there have been more than 70 reports of incidents while children have been wearing the wristbands. Read more: McDonald’s recalls 29 million fitness trackers in the US that were included in some of its Happy Meals

McDonald’s Corp said the US restaurant industry would raise prices far more than supermarkets this year, sending a chill through a sector that is searching for ways to protect itself from higher worker wages.

Mc

.bangkokpost.com

The forecast and weak quarterly sales at domestic McDonald’s restaurants sent shares in the world’s biggest restaurant company down 4.5% to $121.71 and pulled down most of the restaurant sector. The Dow Jones US Restaurants & Bars Index was off 2.2%.

The world’s biggest fast-food chain gets roughly one-third of its revenue and 40% of profits from the United States.

The food service industry is harder hit by state and local minimum wage increases because it employs more minimum wage workers than any other occupation. Some planned minimum wage hikes will more than double the prevailing wage to $15 per hour over time.

The second-quarter report from McDonald’s landed after chains such as Dunkin‘ Brands Group Inc, Starbucks Corp and Wendy’s Co also reported disappointing results for the latest quarter in large part due to weak customer traffic.

„Restaurant food inflation is outpacing the increases at supermarkets and the gap is widening,“ McDonald’s chief financial officer Kevin Ozan said on a conference call with analysts.

„Food-at-home inflation is expected to be flat to up about 1% for this year, while food-away-from-home inflation is expected to be up 2.5% to 3.5%,“ he said.

„Restaurant companies, which are grappling with profit-squeezing minimum wage increases, use more labour than grocery stores and have the extra burden of trying to convince franchisees to hold back on price increases aimed at offsetting higher labour costs,“ Sanford C. Bernstein analyst Sara Senatore said.

„Food prices are coming down, but labour is not. That’s doubly bad for restaurants,“ she said. „It’s hard to convince everybody to operate in lock step.“

When franchisees raise prices, Senatore said, „it just makes their prices look even higher relative to grocery stores.“

Restaurant executives also pinned part of the blame for the second-quarter softness on the fractious US presidential election and uncertainty spawned by terrorist attacks around the world.

„I think generally there’s just a broader level of uncertainty in consumers minds at the moment,“ chief executive Steve Easterbrook said on the company’s earnings call.

While such events loom as a risk to US consumer spending, that threat was not enough to dissuade the National Retail Federation from boosting its retail sales growth forecast for the remainder of the year from 3.1% to 3.4%. The forecast excludes spending at restaurants.

„There are many factors that could prove to be hurdles but our overall outlook is optimistic,“ NRF chief economist Jack Kleinhenz said in a statement on Tuesday.

McDonald’s sales at US restaurants open at least 13 months were up 1.8% in the quarter, far less than the 3.2% rise that analysts expected, according to research firm Consensus Metrix.

McDonald’s executives said they expected labour cost pressures to continue, but declined to elaborate. They did, however, note that the company generally needed same-restaurant sales to increase 2 to 3% to maintain profits.

McDonald’s total revenue declined 3.5% to $6.27 billion, in line with the average analyst estimate, according to Thomson Reuters I/B/E/S.

Net income in the quarter fell 9.1% to $1.09 billion, or $1.25 per share, in the quarter.

The company recorded pre-tax charges of about $230 million, or 20 cents per share, in the latest quarter related to its programme to sell company-owned stores to franchisees and relocation of its headquarters to Chicago.

Excluding items, McDonald’s earned $1.45 per share, beating analysts estimate of $1.38.

 Netzfrauen Ursula Rissmann-Telle und Doro Schreier
deutsche Flagge

Neue Studie: Viel Fett und Zucker lassen das Hirn schrumpfen

Der Farbschummel! Nach McDonalds und Coca Cola folgt Ferrero – aus ROT wird GRÜN – aber lange noch nicht gesünder!

Das Ende von McDonald´s?

McDonald’s und Coca Cola in der Krise -Changing consumer tastes hurt McDonald’s and Coca-Cola

#NotSoHappyMeal McDonald’s schließt 900 Filialen -McDonald’s Set to Close 900 Restaurants

„Herr Ober, bitte einen Big Mac!“ Mit Table-Service und Klettergerüst gegen Kundenschwund

Die etwas andere Fast-Food-Kette – wirtschaftlicher Erfolg dank Verzicht auf GMO

Chicken McNuggets – ist was? Nach diesen erschreckenden Fakten …

Nie wieder Fast Food – Wir erklären warum! You’ll Never Eat McDonald’s Again After You Read These Horrifying Facts

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Das find ich super! dieses ungesunde künstliche Essen, das nur dick und noch mehr Hunger macht! Allerdings ist es wiederum so, dass sehr viele neue Fastfoodketten aufmachen, Kochlöffel etc. und Hamburger vom Metzger immer besser werden!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.