Durch einen Krater fließen Millionen Liter radioaktives Wasser in Floridas Grundwasser – SINKHOLE SENDS MILLIONS OF GALLONS OF RADIOACTIVE WATER INTO FLORIDA AQUIFER

floridazur englischen Version Ein aktuelles Video zeigt einen Riesenkrater, durch den Millionen Liter verseuchtes Wasser in das Grundwasser Floridas fließen konnte. In der Nähe von Tampa / Florida hat sich die Erde geöffnet und ein riesiges Loch von noch unbekannter Tiefe ist entstanden. Die damit verbundenen Erdverwerfungen haben dazu geführt, dass Dämme von Wasserrückhaltebecken, in denen radioaktiv kontaminiertes Wasser lagerte, brachen und mehre Millionen Liter kontaminierten Wassers strömt in dieses Loch, bei dem keiner weiß, wo es landet. 

Beamte sprechen von einem riesigen Krater, durch den Millionen Liter radioaktives Wasser in eine der grundwasserreichsten Gegenden der Welt fließen konnte. Der Krater wurde durch eine Gruppe von Arbeitern in einem versiegelten Teich in der Nähe des New-Wales-Mosaic-Reaktors in Mulberry am 27. August entdeckt. Ein Techniker stellte fest, dass der Wasserstand in einem der Teiche gesunken war, und er fand bei weiteren Untersuchungen ein 14 Meter breites Loch, das anscheinend keinen Boden hatte, berichtet WFTS-TV.

Seitdem sind ungefähr 815 Millionen Liter verseuchtes Wasser durch das Loch gesickert. Es war im Teich gelagert worden, um Dünger aufzuarbeiten.

Ein Ersatzloch wurde gebohrt, um das verseuchte Wasser der wasserführenden Erdschicht zu entziehen. Bis jetzt haben Tests keine Verseuchungen im Grundwasser angezeigt, was für die zuständigen Beamten bedeutet, dass die Pumpen ihre Arbeit gut verrichten.

Erst kürzlich wurde eine Studie veröffentlicht, auch hier geht es um Trinkwasser in den USA. Die neue besorgniserregende Studie zeigt, dass 16,5 Millionen Amerikaner eine von sechs Arten von PFAS in ihrem Trinkwasser haben, die die von der EPA erlaubte Höchstmenge gerade erreichen oder sie überschreiten. Insgesamt fanden sich die höchsten Konzentrationen in Wassereinzugsgebieten in der Nähe von Industrieanlagen, Militärstützpunkten und Klärwerken. Siehe: Besorgniserregende neue Studie: Öffentliche Wasserversorgung ist für Millionen Amerikaner voller Gefahren – doch auch Sie sind betroffen – Study: Public water supply is unsafe for millions of Americans.

Auch dieser Beitrag:Atommüll für Jahrzehnte durch Fracking im Boden versenkt – Shock: Fracking Used to Inject Nuclear Waste Underground for Decades, zeigt, dass man es in den USA scheinbar mit der Gefahr von verseuchtem Grundwasser nicht ernst nimmt.

Radioaktives Wasser nicht gesundheitsschädlich?

Interessant, die Aussagen der Behörden – Sie sagen, alles halb so schlimm – Wasserqualität ist in Ordnung. In diesem Video wird noch einmal deutlich, wie groß dieser Krater ist:


SINKHOLE SENDS MILLIONS OF GALLONS OF RADIOACTIVE WATER INTO FLORIDA AQUIFER

Raw video shows a massive sinkhole that has allowed millions of gallons of contaminated water to flow into the Florida Aquifer (KTRK)

Friday, September 16, 2016 abc13.com/
MULBERRY, FL (KTRK) —
Officials say a massive sinkhole in Florida has allowed millions of gallons of radioactive water to pour into one of the world’s most productive aquifers.
The sinkhole was found by crews in a containment pond at the New Wales Mosaic plant in Mulberry on August 27th.

A field technician found the water level had dropped at one of the ponds, and upon investigation, found a 45-foot hole with seemingly no bottom, WFTS-TV reports.

Since then, about 215 million gallons of contaminated water used to process fertilizer has drained into the hole.

A recovery well was built to pull the contaminated water out of the aquifer. So far, tests have not detected contaminants in the groundwater, meaning the pumps are working, officials say.

Netzfrau Ursula Rissmann-Telle
deutsche Flagge
Nestlé pumpt kostenlos Millionen Liter Wasser – Die Bleikatastrophe von Flint – Nestle is Pumping Millions of Gallons from the Great Lakes for Free While Flint Pays For Poison

29 Mrd. Liter Frackabwasser! Hunderte Offshore-Fracking-Bohrlöcher entsorgen in großem Stil Ölabfälle in den Golf von Mexiko – Hundreds of Offshore Fracking Wells Dump Billions of Gallons of Oil Waste Into Gulf

Besorgniserregende neue Studie: Öffentliche Wasserversorgung ist für Millionen Amerikaner voller Gefahren – doch auch Sie sind betroffen – Study: Public water supply is unsafe for millions of Americans

PFC-Skandal im Südwesten Deutschlands geht weiter – Boden und Wasser belastet

Die dunkle Geschichte von DuPont – Von der Atombombe über Nylonstrümpfe zum Genmais

Wem gehört das Wasser? Wasser ist ein Allgemeingut und gehört der gesamten Menschheit und nicht nur Profiteuren!!

Nestlé erwirbt Wassernutzungsrechte und lässt Fabriken bewachen und einzäunen!

Giftiges Wasser – China leidet unter bedrohlicher Wasserkrise – China’s bottled water: the next health crisis?

Studie: Pestizide belasten Trinkwasser! Die heutige Qualität des Grundwassers wird in Zukunft nicht mehr sicherzustellen sein!

KREBSGEFAHR DURCH TRINKWASSER – Besonders betroffen sind Gebiete mit intensiver Tierhaltung und Biogasanlagen

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Wo das radioaktive Wasser landet?

    Was verdunstet geht so erstmal in die Atmosphäre
    und per subtropischem Jetstream nach Südeuropa.

    Was mit den MeeresStrömungen fließt landet
    im Nordosten/Osten Südamerikas und
    im Westen Nordafrikas, WestSpanien,
    Irland, …

    Auf dem Weg durch die Lüfte
    und im Besonderen durchs Wasser,
    werden dort alle Organismen,
    von den kleinsten bis zu den größten verseucht.
    Je nach Ort am Anfang tötlich,
    dann weniger und weniger,
    doch letztendlich immer unnatürlich,
    denn diese Radioaktivität ist Unternehmen-(Menschen-)-gemacht
    und zerstört die natürliche Lebensgrundlagen aller Menschen und Tiere.

    In Deutschland eigentlich unmöglich, da im Grundgesetz Art. 20a
    die natürlichen Lebensgrundlagen geschützt sind –
    doch dies ist illusorisch bei
    erstens unserer Regierung und
    zweitens bei all den Atomkraftwerken in Europa und der Welt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Meeresstr%C3%B6mung#/media/File:Thermohaline_circulation.png

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.