Zwangs- und Kinderheirat – Der Terror hat einen Namen – sie entführen Frauen und Kinder und versklaven sie auf grausame Weise

isis

Die Mädchen und Frauen, die von den Terrorgruppen verschleppt wurden, werden vergewaltigt, versklavt, entmenschlicht oder sterben, weil sie zu „alt sind, um IS als Sexsklavinnen zu dienen. Der Terror hat viele Namen, ob nun die Djihadistengruppe „Islamischer Staat“ (IS),  Boko Haram, Al Shabaab, oder Al-Qaida im islamischen Maghreb. Aber egal, welche Namen diese Terrorgruppen verwenden, sie haben die gleichen Beweggründe wie der IS, mit dem sie alle sympathisieren. Die Gräueltaten dieser Terrorgruppen sind so schrecklich, dass es schwer fällt, darüber zu schreiben. Erst kürzlich richtete die IS-Terrorgruppe eine syrische junge Frau durch einen Kopfschuss hin, weil sie angeblich eine Spionin war. 

Und dennoch gibt es junge Frauen, die sich von den Jihadistinnen anwerben lassen. Online werden Frauen für den sogenannten Islamischen Staat angeworben. Die Frauen, die sich bereits im Einflussgebiet des IS aufhalten, preisen im Internet die Vorzüge des dortigen Lebens. Besonders wird betont, dass viele der Verpflichtungen, denen man in Deutschland nachkommen müsse, im IS nicht existierten. Was sie verschweigen: dass sich die Zahl der Zwangsheiraten von Kindern in den Gebieten des IS stark erhöht hat. Laut Verfassungsschutz sollen mehr als 720 Islamisten aus Deutschland in Richtung Syrien und Irak ausgereist sein, um dort auf Seiten des „Islamischen Staates“ (IS) und anderer terroristischer Organisationen an Kampfhandlungen teilzunehmen oder diese in sonstiger Weise zu unterstützen. In letzter Zeit haben allerdings auch Ausreisen junger Frauen deutlich zugenommen, von denen über die Hälfte zum Ausreisezeitpunkt jünger als 25 Jahre waren. Etwa ein Fünftel der insgesamt gereisten Personen ist weiblich.

Ein erschütternder Bericht, der kürzlich veröffentlicht wurde, zeigt auf, dass die Terrorgruppe IS mehr als 5000 Jesiden versklavt hat. Inzwischen ist allgemein bekannt, dass der IS die sozialen Medien zur Rekrutierung von Menschen benutzt. Weniger bekannt ist, dass die Terroristen mithilfe dieser auch Sexsklavinnen ausspähen und anlocken. Etwa 5000 Frauen und Kinder sind noch in den Händen der IS-Terrorgruppe.

Die radikalen Islamisten zwingen Frauen und Mädchen, zum Islam überzutreten und Kämpfer zu heiraten. Aus Verzweiflung sollen manche sich bereits umgebracht haben. Die aktuelle Untersuchung zeigt, das der Horror kein Ende nimmt: Die Menschenhändler des IS bedienen sich Facebook, WhatsApp und Telegram beim Verkauf von Sklaven

In Syrien entführte der „IS“ im Januar 2016 mehr als 400 Zivilisten. Unter den Entführten waren viele Frauen und Kinder.  Mehrfach haben wir darüber berichtet, dass Dutzende von syrischen Mädchen in der Provinz Deir ez-Zor in Syrien vom IS gezwungen wurden, Dschihadisten zu heiraten. Dieses berichteten lokale Quellen. Mehr als dreißig Zwangsehen wurden in einer Woche dort dokumentiert. Die meisten Bräute waren Jugendliche, die aus ihren Familien entführt worden waren.

„Zwangsheirat von Kindern hat sich in den Gebieten der IS  in den letzten Monaten stark erhöht. Die militante Gruppe hat diese Ehen durch ihr Scharia-Gericht legalisiert”, sagte der Aktivist, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchte. Schätzungsweise 200 000 Menschen, die meisten von ihnen Frauen und Kinder, leben unter katastrophalen Bedingungen.

Eine ISIS militanten mit seiner Braut winkenden Flagge der Gruppe in einem Schlafzimmer. Datei-Foto

Ein ISIS-Kämpfer mit seiner Braut wirkt mit der IS-Flagge in einem Schlafzimmer. Twitter

Die brutalen Terrorgruppen hinterlassen eine Spur der Verwüstung, ob in Syrien, im Irak, in Afghanistan oder Nigeria, Somalia, Mali und andere afrikanischen Staaten. Und wie jetzt bekannt wurde, auch im Jemen.

Bei dem Anschlag auf eine Kaserne in der südjemenitischen Stadt Aden sind am Samstag 48 Soldaten getötet und 29 weitere verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich nach Angaben der Behörden inmitten von Hunderten Soldaten in die Luft, die in der Kaserne auf die Zahlung ihres Solds warteten. Die Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) beanspruchte den Anschlag für sich. Im Jemen läuft eine Katastrophe ab, die Saudi-Arabien mitzuverantworten hat. Im Jemen sterben täglich Zivilisten in einem Krieg, den keine Seite gewinnen kann. Die Zivilisten zahlen den Preis für den saudisch-iranischen Machtkampf.

Der Terror hat viele Namen, ob nun die Djihadistengruppe „Islamischer Staat“ (IS),  Boko Haram, Al Shabaab, oder Al-Qaida im islamischen Maghreb. Aber egal welche Namen diese Terrorgruppen verwenden, sie haben die gleichen Beweggründe wie der IS, mit dem sie alle sympathisieren.

Wir haben Ihnen den Terror in unserem Beitrag Nordafrika versinkt im Krieg bereits ausführlich vorgestellt.

Im August 2014 nahm der IS die irakische Stadt Sindschar ein. Der „Islamische Staat“ tötete im Nordirak 3000 jesidische Männer und entführte 5000 Frauen und Kinder als Sexsklaven. Die Rückkehrerinnen sind schwer gezeichnet. Besonders Frauen und Mädchen, die nicht fliehen konnten, wurden systematisch festgehalten, gequält und als Arbeits- oder Sexsklaven verkauft.

Die radikalen Islamisten zwingen Frauen und Mädchen, zum Islam überzutreten und Kämpfer zu heiraten. Aus Verzweiflung sollen manche sich bereits umgebracht haben. Im August 2015 wurden in der irakischen Stadt Mossul 19 Frauen und Mädchen in einem Gefängnis des Islamischen Staates exekutiert, nachdem diese ihren neuen Besitzern den Gehorsam verweigert hatten. ISIS-Horror: Sie töteten 19 Frauen, weil sie sich gegen den Sex mit Kämpfern wehrten -19 women killed for ‚refusing to have sex with militants‘

Die UN bestätigten schon, dass das, was geschieht, als Genozid betrachtet werden kann. Im Dorf Kocht wurde den Einwohnern vom IS ein Ultimatum gestellt. Entweder sie konvertieren zum Islam oder sie sterben. Hunderte Männer und Jungen wurden abgeschlachtet; viele aus nächster Nähe in den Kopf geschossen, andere wurden über Klippen gestoßen. Mehr als tausend Frauen und Mädchen wurden entführt. Die brutale sexuelle Gewalt des IS gegenüber diesen Frauen und Mädchen – die bei den Kämpfern herumgereicht werden, ist gut dokumentiert, denn die brutalen Terrorgruppen benutzen die modernen Medien, um ihre Taten zur Schau zustellen.

Auch Al Shabaab versucht, durch verstärkte Selbstmordattentate in Somalia, Kenia und Uganda ihren vormaligen Einfluss zurückzuerobern.

Wie in anderen Ländern werden Orte oder Hotels gewählt, wo sich Touristen aufhalten. Somit erreichen sie eine größere Aufmerksamkeit. In Nordafrika werden vermehrt Mädchen als Selbstmordattentäterinnen eingesetzt. Die Vermutung, dass es sich um die entführten Mädchen handelt, hat sich bereits bewahrheitet. Dazu auch unser Beitrag: Boko Haram – die befreiten Mädchen berichten aus der Hölle!

»Mit Gottes Hilfe werden unsere Operationen zum Abernten der ungläubigen Rafida (Schiiten) fortgesetzt, bis wir das Land von ihrem Schmutz gesäubert haben« hieß es in der unter dem Namen »Westafrikanische Provinz des Islamischen Staates« veröffentlichten Erklärung. Immer wieder kommt es zu brutalen Angriffen der Boko Haram. Ob nun Mädchen, die zur Schule gehen, oder Andersgläubige, alles was nicht der Ideologie der Terrorgruppe entspricht, wird vernichtet. Mädchen werden wie auch beim IS versklavt, wenn sie sich nicht unterwerfen. Somit sollte doch nun klar sein, dass diese brutalen Terrorgruppen sich in nichts unterscheiden. Siehe Unmenschlich! In Nigeria werden Schuljungen zu Mördern und verfolgen ihre ehemaligen Lehrer und Mitschüler – In Nigeria, schoolboys turned killers and came after their ex-teachers and students

Als die Welt für Paris betete, wurden 3000 Meilen weiter östlich im Irak neue Gräueltaten aufgedeckt – zwei Massengräber, voller Leichen älterer Yazidi-Frauen. Tausende Frauen und Mädchen wurden bereits vom IS gekidnappt. Ihr Verbleib ist ungewiss. Grausam! Massengräber von Frauen, zu „alt um IS als Sexsklavin zu dienen“ – Mass graves of women ‚too old to be ISIL sex slaves‘

Viele Frauen greifen mittlerweile selbst zu den Waffen: Bei den Kurden gibt es mehrere Einheiten, die nur aus Frauen bestehen. Sie kämpfen im Irak und in Syrien gegen den IS und für Gleichberechtigung und Frauenrechte.

Die Kurdische YPG Milizarmee in Syrien ist bekannt für ihren hohen Anteil an weiblichen Kämpfern. Etwa ein Drittel der Miliz sind Frauen. Viele von ihnen sind noch im Teenageralter. An der Front kämpfen sie Seite an Seite mit Männern und sind den gleichen Risiken und Gefahren ausgesetzt. Die mutigen Frauen versuchen zurzeit in Raqqa, Frauen und Mädchen zu befreien, die sich in den Fängen der IS-Terrrorgruppe befinden. Siehe auch: HELLO WORLD ‪‎KOBANE‬ IS FREE – doch anscheinend hat die Welt es vergessen – und schaut beim Völkermord an den Kurden lieber zu, anstatt zu helfen!

Vom Versagen der Nachrichtendienste…

Die amerikanischen Nachrichtendienste, dachten wir, hätten jedes Gespür für Verhältnismäßigkeit verloren: Sie belauschen Diplomaten, zapfen Glasfaserkabel an, hören Telefone ab, lesen Mails, spähen Konto-Daten aus. Und galt nicht diese Überwachung ausschließlich dem Aufspüren von Terroristen? So wurde es doch begründet damals oder haben wir etwas verpasst? Wo waren denn die Nachrichtendienste? Haben die nicht gewusst, was im Irak vorbereitet wurde? Aktionen mit so vielen Menschen und Material lassen sich nicht heimlich organisieren!

Die Datenspeicherung konzentriere sich auf Terrorismusverdächtige, daher unbegreiflich, wie sich solche Terrorgruppen wie der IS sich so weit organisieren konnten, dass sie jetzt weltweit eine Gefahr darstellen.

Zumal die weltweit größte US-Botschaft in Bagdad steht. Sie besteht aus 27 Gebäuden, in denen rund 1000 Menschen arbeiten können. Für den Bau in der Grünen Zone in Bagdad wurden einst 736 Millionen Dollar ausgegeben. Zu dem Gelände gehört auch ein Palast von Ex-Diktator Saddam Hussein. (Quelle) Gerade da sollte doch der Nachrichtendienst wissen, was im Lande vor sich geht.

Dazu auch ISIS – Wie konnte sich eine solche Terror-Gruppe unbemerkt trotz Geheimdienste bilden? Die Geister die ich rief? und

IS-FRAUEN UND SITTENWÄCHTERINNEN IN SYRIEN ERZÄHLEN VON KOLLABORATION, ANGST UND FLUCHT

Die brutalen Terrorgruppen sind fest entschlossen, alle Minderheiten, die sich unter ihrer Kontrolle befinden, zu vertreiben oder zu vernichten. Sie vernichten gnadenlos.

Während Sie diesen Text gelesen haben, sind schon wieder Menschen irgendwo auf der Welt von den Terrorgruppen ermordet, entführt oder versklavt worden. Aktuell erhöht sich diese Zahl sprichwörtlich im Sekundentakt.

Netzfrau Doro Schreier

Lesen Sie außerdem:

#StopYazidiGenocide: Sie werden vergewaltigt, versklavt, entmenschlicht oder sterben, weil sie zu „alt um IS als Sexsklavinnen zu dienen“ – Mass graves of women ‚too old to be ISIL sex slaves‘

Erdogans Familie – Herrscher über Energie, Öl und Wasser – in neue Skandale verwickelt!

HELLO WORLD ‪‎KOBANE‬ IS FREE – doch anscheinend hat die Welt es vergessen – und schaut beim Völkermord an den Kurden lieber zu, anstatt zu helfen!

Deutscher Arzt, der Sexsklavinnen der IS rettet – German doctor who rescues ISIL’s sex slaves

Unterstützt die EU mit Millionen Euro den Terrorismus in Libyen, um Flüchtlinge zu verhindern nach Europa zu gelangen? Gerettete Flüchtlinge sterben in Libyen an Misshandlungen

Kein Entkommen – Die Menschenhändler der IS bedienen sich Facebook, WhatsApp und Telegram beim Verkauf von Sklaven – NO ESCAPE – ISIL’s human traffickers are using Facebook, WhatsApp, and Telegram to sell slaves

Erdogans Doppelspiel – Der schmutzige Deal zwischen der EU und der Türkei

Erdogans Familie in neuen Skandal verwickelt – Erdogan’s Family Caught in New Scandal First appeared

Im Jemen läuft eine Katastrophe ab, die Saudi-Arabien mitzuverantworten hat

IS entführt, vergewaltigt, versklavt und zwangsverheiratet Mädchen und Frauen

ISIS Horror: Sie töteten 19 Frauen, weil sie sich gegen den Sex mit Militanten wehrten -19 women killed for ‚refusing to have sex with militants‘

ISIS – Wie konnte sich eine solche Terror-Gruppe unbemerkt trotz Geheimdienste bilden? Die Geister die ich rief?

Von der Karrierefrau zum Flüchtling – Die 2500 km lange Reise einer syrischen Mutter- The 1,500 Mile Journey Of One Syrian Mother

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo netzfrauen
    möchte auch zum Thema „sexuellen Missbrauch“ eine aktuelle Information geben. In den USA wird gerade im Internet zu diesem Thema viel recherchiert. Von den Main-stream-Medien totgeschwiegen oder als „Fake-News“ verunglimpft. Hier habe ich einige Fakten/Hinweise gesammelt.
    schöne Grüsse

    gehackte Podesta-E-Mails – „Pizza-Gate“

    SYMBOLE für PÄDOPHILIE
    https://wikileaks.org/wiki/File:FBI-pedophile-symbols-page1.jpg
    File:FBI-pedophile-symbols-page1.jpg

    fbi-pedophile-symbols-page1

    ********************************************************************************
    Pädophilie – Symbol

    http://www.focus.de/familie/babyausstattung/abstossendes-zeichen-mutter-entdeckt-symbol-auf-kinderspielzeug-die-bedeutung-ist-nicht-zu-ertragen_id_5357587.html

    Interessantes aus dem Text: …. Das Zeichen auf dem Truck für O’Kellys Tochter etwa, ein Doppelherz, steht für die Beziehung von einem Erwachsenen zu einem kleinen Mädchen.…
    Abstoßendes Zeichen
    Mutter entdeckt Symbol auf Spielzeug – die Bedeutung ist nicht zu ertragen

    Montag, 14.03.2016, 19:02

    Spielzeug, Kinder
    Screenshot Pädophile haben Zeichen, mit denen sie Kinder „markieren„.

    Mit geheimen Zeichen auf Spielsachen können Pädophile miteinander kommunizieren. Per Zufall hat eine Mutter eines dieser Zeichen auf einem Plüschtruck ihrer Tochter entdeckt. Der Hersteller hat das Spielzeug inzwischen vom Markt genommen.

    Auf einer Monster Truck Show im US-Bundesstaat New York kaufte Nicole O’Kelly einen Plüschtruck für ihre zweijährige Tochter. Darauf war ein Symbol aufgedruckt, das sich als Zeichen für Pädophile herausstellen sollte. „Ich war sauer. Ich wollte alle informieren. Ich wollte Antworten“, erzählt O’Kelly dem amerikanischen TV-Sender „NBC“.

    Die Antwort, die sie fand, ist erschreckend. Laut FBI dienen diese Zeichen zur Verständigung zwischen Leuten, die Kinder sexuell missbrauchen sowie Leuten, die Kinderpornos produzieren und vertreiben. Demnach gibt es eine Reihe von Logos und Symbolen, die sexuelle Vorlieben signalisieren. Das Zeichen auf dem Truck für O’Kellys Tochter etwa, ein Doppelherz, steht für die Beziehung von einem Erwachsenen zu einem kleinen Mädchen.
    Das Symbol markiert Kinder

    Sieht ein Pädophiler ein Kind mit einem markierten Spielzeug, zeigt es ihm an, dass das Kind missbraucht werden kann. Oftmals bekommen Kinder diese Spielsachen von Pädophilen geschenkt. In diesem Fall dagegen wurden die Spielsachen massenweise produziert und auf einer Truck Show verkauft.

    Feld Entertainment, das die Truck Show veranstaltet, auf der O’Kelly den Plüschtruck erstanden hat, hat das Spielzeug inzwischen vom Markt genommen. Gegenüber „NBC“ sagte ein Sprecher des Unternehmens: „Wir sind geschockt. Wir hatten keine Ahnung. Wir haben sofort reagiert.“ Jeder, der wolle, könne das Produkt zurückgeben und bekäme seine Kosten erstattet.
    Im Video: Mitten in der Stadt: Diese geheime Botschaft können nur Kinder sehen

    ********************************************************************************

    SYMBOLE – LOGOs – Pedophile

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3560069/The-symbols-pedophiles-use-signal-sordid-sexual-preferences-social-media.html
    Revealed: The symbols that pedophiles use to signal their sordid sexual preferences on social media

    FBI discovered five symbols used by pedophiles to show what they want
    There is one for boys, one for young boys, one for girls, one for ‚anything‘

    These are the symbols pedophiles use to signal their sordid sexual preferences.

    The seemingly innocuous pastel-colored scrawls feature butterflies, love hearts, and spirals.

    But to FBI agents they signify something much darker.

    One of the symbols, a blue spiraling triangle framed by another triangle, is known as the BoyLover logo. It is used by pedophiles who prefer young boys.

    Another is for pedophiles who prefer much younger boys. This symbol, known as the LittleBoyLover logo, is also a blue triangle spiral, but drawn in a child-like scrawl.

    The so-called GirlLover logo is a heart inside a heart, indicated that the male or female pedophile prefers young girls.

    Pedophiles who do not have a preference of gender use the ChildLover logo, which is a butterfly made up of love hearts.

    Scroll down for video

    Boys: The FBI found five symbols pedophiles use to indicate their preferences. This symbol, a blue spiraling triangle framed by another triangle, is known as the BoyLover logo, used by adults who prefer young boys

    Boys: The FBI found five symbols pedophiles use to indicate their preferences. This symbol, a blue spiraling triangle framed by another triangle, is known as the BoyLover logo, used by adults who prefer young boys

    Younger boys: This symbol is for pedophiles who prefer much younger boys. Known as the LittleBoyLover logo, it is also a blue triangle spiral like the BoyLover logo, but it is drawn in a child-like scraw

    Younger boys: This symbol is for pedophiles who prefer much younger boys. Known as the LittleBoyLover logo, it is also a blue triangle spiral like the BoyLover logo, but it is drawn in a child-like scraw

    Girls: The so-called GirlLover logo is a heart inside a heart, indicated that the pedophile prefers young girls

    Girls: The so-called GirlLover logo is a heart inside a heart, indicated that the pedophile prefers young girls

    Finally, there is the Childlove Online Media Activism logo, which pedophiles use as a symbol to promote their ‚cause‘: that sexual relationships between adults and minors should be decriminalized.

    The symbol – a triangle, a love heart and a circle merged into one – has been circulating social media, blogs and webcasts for years. It has even appeared on some children’s toys.

    Investigators with the FBI’s Cyber Division Innocent Images National Initiative first discovered the code in 2007.

    Compiling them into a PDF document, the agents sent them to law enforcement agencies around the country.

    The document has since emerged publicly after it was published on WikiLeaks.

    It includes pictures of the symbols etched into rings, formed into pendants, and imprinted on coins.

    ‚Pedophilia symbols on jewelry, coins, Web sites and other effects are indicative of advertisement methods used by child sexual predators to promote their cause,‘ the document reads.

    ‚Pedophile activists advocate for the social acceptance of sexual relationships between adults and children.

    ‚These organizations seek to decriminalize sexual relationships between adults and children and to legalize child pornography based on their belief that children have the ability to consent to sexual acts.

    Any gender: Pedophiles who do not have a preference of gender use the ChildLover logo, which is a butterfly

    Any gender: Pedophiles who do not have a preference of gender use the ChildLover logo, which is a butterfly

    Pedophile promotion symbol: This is the Childlove Online Media Activism logo, which pedophiles use as a symbol to promote their ‚cause‘: that sexual relationships between adults and minors should be decriminalized

    Pedophile promotion symbol: This is the Childlove Online Media Activism logo, which pedophiles use as a symbol to promote their ‚cause‘: that sexual relationships between adults and minors should be decriminalized

    ‚Identical or similar jewelry and symbols as described in this intelligence bulletin should raise suspicion of possible pedophilia activity when found during searches.‘

    The comprehensive account of the code has emerged a month after Monster Jam was forced to recall a line of toy trucks which featured symbols bearing a horrifying similarity.

    Nicole O’Kelly, a mother in Syracuse, New York, bought the pink-and-black toy for her two-year-old daughter.

    But her older daughter recognized the symbols, which appeared in an episode of Law & Order: Special Victims Unit, which tackled pedophilia.

    Anna Potter, associate executive director of the Bivona Child Advocacy Center in Rochester, New York, told WHEC News: ‚When I see that heart inside the heart, it’s pedophile. It’s that underground culture that they use to communicate.‘

    Feld Entertainment, which built the toy, recalled the item and issued a statement, insisting the firm was unaware of the meaning behind the symbols.

    ****************************************************************************************************************************
    ********************************************************************************

    PizzaGate is Real

    „Reality Calls“

    https://www.youtube.com/watch?v=vB2y419rx20

    ******************************************************************************

    Pädophilie – „Joe Biden“
    https://www.youtube.com/watch?v=0s-cp7m2pEc

    *******************************************************************************

    RealityCalls

    PizzaGate – „Spirit Cooking“ – „Cannibalism“
    https://www.youtube.com/watch?v=K_IijMef6hs

    ********************************************************************************

    Pizzagate Pedophile Symbols UNCOVERED – Doritos & Heartbrand WOW! #Pizzagate
    https://www.youtube.com/watch?v=urHE24Fs45s

    ********************************************************************************

    „Pizza-Gate“ – Die Codes der Pädos im „Dark-Net“

    „Code-Wörter“

    „Bit-Coin“ – „Bit-Coin-Adresse“
    https://www.youtube.com/watch?v=QqJmtNLhdis

    *******************************************************************************

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.