Chile brennt und ruft den Notstand aus

Satellitenfotos der Nasa zeigen die dramatische Brandkatastrophe in Chile. Vier Provinzen wurden zu Katastrophengebieten erklärt. Mehr als 20 000 Hektar wurden in dieser Woche in Colchagua verwüstet. „Wir brauchen Hilfe für wild lebende Tiere, bitte, helft uns“ schreiben die betroffenen Regionen in den sozialen Netzwerken. „Unsere Feuerwehrleute können nicht mehr, sie arbeiten Tag und Nacht.“ Es ist so fürchterlich, ganz Chile brennt.

Schmerzvoll, mein geliebtes Chile wieder einmal in Flammen zu sehen… Nach einem „unglaublich heißen Sommer“ brachen die Brände Anfang den Monats aus, wobei anhaltende Dürre und Winde ein regelrechtes Feuer-Inferno auslösten.  Überall brennt es. Es gibt kein Wasser zum Löschen, keine Feuerwehrmänner, kein Sprit für die Feuerwehrautos, kaum Löschflugzeuge.
Die Luft in Santiago ist stärker kontaminiert als während des berühmten Smogs im Winter und den Haushalten wird das Wasser abgeschaltet.

Abertausende Hektar, Flora und Fauna fallen den gierigen Unternehmen zum Opfer. Möglich durch jahrzehntelange falsche Wald- und Landwirtschaft, wo z. B. fremde Baumarten gepflanzt wurden, die viel zu viel Wasser benötigen. .

Wasserknappheit, weil große meist ausländische Bergbaukonzerne sich dort niedergelassen haben und Raubbau an der Natur betreiben. Sie benötigen unvorstellbar viel Wasser. Wassermengen, die es dort einfach nicht gibt.

Viele Bewohner versuchen, sich mit Spaten ohne Schutz gegen das Feuer-Inferno zu stemmen, um das Wenige, was sie besitzen, zu retten. Doch vergebens, denn das Feuer kennt kein Erbarmen.

Das Trinkwasser wird knapp. Viele leiden unter Atemwegserkrankungen, ihre Häuser sind von der Feuerwalze zerstört und es bleibt nichts, denn eine Versicherung gibt es nicht.

Warum konnte/wollte keine Regierung bis jetzt wirkliche Lösungen schaffen?

Die Monowälder und Minen bringen ausländische Investoren und Arbeitsplätze und das sieht in den Studien gut aus. Chile ist kein Entwicklungsland mehr, sondern ein sogenanntes Schwellenland…, welches die  westlichen Länder für sich entdeckt haben. Es zählt nur der Profit. Und ist alles erst mal ausgeraubt, ziehen sie weiter. Sie sind wie Heuschrecken!

Gestern wurden für vier Provinzen der Notstand ausgerufen und das Feuer frisst sich weiter und die Menschen verlieren alles.

Mein geliebtes Chile geht in Flammen auf.

Netzfrau Birgit Steinmeyer.

Mapuche-Ureinwohner in Chile! Überall Völkermord an Indigenen mit der Beteiligung der EU – #LiberenALaMachi: Violaciones Sistemáticas a los Derechos Humanos

Notstand im Süden Chiles durch gigantisches Fischsterben – Fischer machen Lachsfarmen dafür verantwortlich – gewaltsame Proteste

Chile – Verteidigung des Wassers und des Lebens

Viele arme Länder mit Rohstoffen versinken im Krieg und genau dorthin werden Rüstungsgüter verkauft!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Lasst uns nicht zuschauen bei dem, was gerade in Chile passiert!!! Bis dato sind 264.000 ha Land verbrannt; Menschen sterben; Tiere verbrennen; Häuser brennen ab; hunderte Menschen haben ihre Existenz verloren. Die Natur ist zerstört. Von Seiten der Regierung wurde erst einmal für ca. 1 Woche zugeschaut – nichts getan. Die Nachbarn helfen sich untereinander und der Staat glänzte erst einmal mit Abwesenheit und dann diese Arroganz: „Wir probieren es erst einmal für 48 Stunden mit dem Supertanker aus den USA“ (weil diese Boing offiziell nicht 100%ig dem Protokoll entspricht). Als ob sie eine Hand voll Möglichkeiten hätten … sie haben keine! Mir wurde geschrieben, dass selbst die Feuerwehrmänner kein Wasser mehr haben!
    Gedankt sei der chilenischen Dame aus Colorado, die sich dafür eingesetzt hat, dass überhaupt etwas getan wird!
    Valparaiso gehört zum Unesco-Weltkulturerbe …. wo bleibt die Hilfe aller??? Wir können doch nicht zuschauen und abwarten ……. Vorschläge???

  2. Ich lebe im Norden von Chile und kann immer noch nicht glauben, dass Chile erst seit Dienstag Hilfe aus den USA bekommen hat…es geht jetzt nicht darum den Schuldigen zu suchen, sondern Unterstuetzung von weiteren Staaten/Organisationen zu bekommen!!! Es ist dringend!!!

    Bitte helft uns dieses wunderbare Land vor noch mehr Schaden zu beschuetzen!!!

    • Wir tun alles , was in unserer Macht steht, euch zu helfen. Schickst du uns bitte aus Chile Informationen. Liebe Grüße fühl dich gedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.