Grausam! Orang-Utan-Bordelle in Indonesien

Es sind Bilder, die tief ins Mark gehen und jegliche Vorstellung von Perversion überschreiten. Wenn das Martyrium der Orang-Utans so genau bekannt ist und sie sogar als gefährdete Art gelten, wieso wird nichts gegen die Bordelle unternommen? Schon vor Jahren  wurde die kleine Pony, ein Orang-Utan, aus einem Prostituiertendorf in Borneo gefunden. Sie lag auf einer Matratze, ihr Körper war rasiert und für Männer wurde sie als Mädchen angezogen. Ihr war beigebracht worden, sich zu präsentieren, wenn Männer in ihrer Nähe kamen. Danach wurde Pony Teil eines langen Rehabilitationsprogramms im Nyaru Menteng Orang-Utan Reintroduction Center in der Nähe von Palangkaraya.

In Indonesien gibt es einen brutalen Tierhandel und den Missbrauch von Orang-Utans als Gogo-Girls und Sex-Sklaven. Hannes Jaenicke hat bereits 2008 auf Borneo einen Film mit versteckter Kamera gedreht, um aufzurütteln. Es hat sich nichts an der Situation der Orang-Utans geändert und Orang Utans als Sex-Sklaven zu missbrauchen ist eine der grausigsten Taten auf diesem Sektor.

Im Magazin CounterPunch berichtete am 02.Juni 2017 Andre Vitchek über die grausamen Taten an Orang Utans. Andre Vltchek ist Autor und er berichtete aktuell über Indonesien und die Zerstörung durch Palmöl. Während seiner Reise auf der Insel Borneo besuchte er auch Samboja Orang-Utan Sanctuary & Rehabilitation Center. Dort erzählte ein Mitarbeiter, dass der legendäre Borneo-Orang-Utan fast ausgestorben ist:

Update: Das schmierige Geschäft mit Palmöl – „Palmöl-Krieg“, Menschenrechtsverletzungen und rigorose Praktiken – mit Unterstützung durch Steuergelder

Und: Orang Utan – sie werden gejagt, sogar prostituiert und brutal hingerichtet und sterben aus!

„Man kann sich nicht vorstellen, was mit diesen intelligenten und faszinierenden Affen gemacht wird. Dieses Tier – wir haben ihn aus einer Holzwerkstätte gerettet. Nur zum Spaß hatten sie ihn seit Jahren unter dem Generator angekettet. Infolgedessen verlor er sein Gehör und leidet unter Hirnschäden. Es ist sehr häufig, dass in Kalimantan weibliche Orang-Utans gejagt werden. Sie rasieren das Tier und verkaufen sie für Sex an Forstarbeiter. Es ist wie eine Vergewaltigung, wie schreckliche Sklaverei. Denken Sie daran, diese Affen haben zu 97% die gleiche DNA wie Menschen. “  Kalimantan Timur (deutsch Ostkalimantan) ist eine indonesische Provinz auf der Insel Borneo

Cemong auf dem Weg nach Sintang (© Sintang Orang Utan Center)

Wir setzen uns seit Jahren für den Schutz der Orang Utans ein und mittlerweile haben die Netzfrauen Lisa Natterer und Karin Hackl einen Verein in Österreich gegründet: „Mamat Orang Utan Hilfe“   Facebook: Mamat Orangutanhilfe

Der Verein unterstützt das Sintang Orang Utan Center von Willie Smits.

Dr. Willie Smits, geborener Holländer, mittlerweile jedoch seit Jahrzehnten in Indonesien und dort eingebürgert, setzt sich vor Ort unter vielem Anderen für den Erhalt des Regenwaldes und das Überleben der Orang Utans, der Schwarzschopfmakaken und anderer Tiere ein.

Seine Arbeit begann 1985 in der Wanariset-Forschungsstation in Ost-Kalimantan auf der Insel Borneo.

1991 gründete Dr. Smits die „BORNEO ORANGUTAN SURVIVAL FOUNDATION“ BOS, die weltweit größte Organisation zum Schutz der Orang Utans.

Das Sintang Orang Utan Centre, welches sich im südwestlichen Teil Borneos befindet, nimmt verwaiste oder kranke Tiere auf. Dort werden sie gesund gepflegt, möglicherweise re-sozialisiert und schließlich in einen geschützten Waldteil (Tembak) gebracht, wo sie ihre natürlichen Sinne und Fähigkeiten wieder erlernen sollen. Das Klettern oder wie man sich einen Schlafplatz für die kommende Nacht baut, haben die meisten „Bewohner“ von Sintang nicht erlernt, weil sie ihren Müttern gestohlen wurden, oder eben verwaist waren.  Helfen sie mit, dieses Projekt zu unterstützen. Immer wieder werden Tiere aufgenommen. Manchmal gibt es zu wenige Käfige, und Geld wird benötigt, um das Material für neue Gehege zu kaufen. Mehr dazu HIER

Wir haben bereits berichtet, dass über 20 000 Orang-Utans in dem illegalen exotischen Haustierhandel in den letzten zehn Jahren gefangen gehalten werden. Immer wieder machen wir auf das Schicksal der Orang Utans aufmerksam. Diese faszinierenden Tiere sind vom Aussterben bedroht, weil ihr Lebensraum, der Regenwald, immer weiter zerstört wird. Die Abholzung hat mehrere Gründe, zum Beispiel die Holzgewinnung, denn Tropenhölzer lassen sich gut verkaufen. Das größte Problem ist allerdings die steigende Nachfrage nach Palmöl: Dieses Öl ist ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung vieler Kosmetikprodukte und Lebensmittel wie Margarine oder Schokolade. Aber auch der immer beliebter werdende Biokraftstoff für Autos wird aus Palmöl gewonnen. Auf Grund der steigenden Nachfrage werden die Palmölplantagen ständig vergrößert und dafür wird immer mehr Regenwald abgeholzt. Die Orang-Utans verlieren durch die Rodung ihren Lebensraum, werden getötet oder verschleppt. Orang-Utans leben in Südost-Asien, nämlich Sumatra und Borneo – sowohl im indonesischen als auch malaiischen Teil.

Der Name „Orang-Utan“ stammt von den malaiischen Wörtern „orang“ (Mensch) und „utan“ oder „hutan“ (Wald) und bedeutet demzufolge „Waldmensch“. Laut Brehms Tierleben behaupten „die Javaner, dass die Affen wohl reden könnten, wenn sie nur wollten, es jedoch nicht täten, weil sie fürchteten, arbeiten zu müssen.“ Sie erreichen eine Körpergröße von 1,20 bis 1,50 m und wiegen zwischen 33 und 82 kg, wobei Männchen bis zu 110 kg haben können.

Petition auf Secure.avaaz.org wurde jetzt gestartet:

Weshalb dies wichtig ist

Die furchtbaren Orang-Utan-Bordelle in Indonesien müssen abgeschafft werden. Hierzu muss allerdings auch gegen die Korruption des Landes vorgegangen werden. Denn kaum werden die Täter festgenommen, sind sie auch schon wieder auf freiem Fuß. Die Menschen, die diese gutmütigen Tiere vergewaltigen, sind aus armen Verhältnissen und können es sich nicht leisten, mit einer „menschlichen Prostituierten“ , Geschlechtsverkehr zu haben. Diese kranke Perversion ist für die Tiere so schlimm, dass die Lebenserwartung von 40‐50 Jahren auf ca 15 Jahre sinkt. Natürlich gibt es auch Menschen, die sich an den Tieren vergehen, weil sie es so wollen. Allerdings ist es den meisten jedoch egal, mit wem oder was sie Sex haben. Hauptsache, sie haben ihren Spaß. Mütter werden nach der Geburt eines Orang‐Utans oft erschossen, um die Jungen zu Sexsklaven zu erziehen. Denn so lassen sie sich besser erziehen. Erst werden sie im Haushalt zu Hausdienern versklavt, danach werden sie mehrmals täglich vergewaltigt und letztenendes landen sie angekettet an einem rostigen Bett. Gemeinsam kann man dagegen vorgehen. Bitte unterschreiben Sie, um diese sanftmütigen Tiere zu retten.
Zur Petition: Affen statt Nutten – Orang Utan Bordelle in Indonesien abschaffen

Das, was mit Orang Utas gemacht wird, kennt an Grausamkeit keine Grenzen. In Thailand werden Orang-Utans dazu gezwungen, sich zur Belustigung des Publikums im Boxring zu bekämpfen. In freier Wildbahn leben die bedrohten Menschenaffen gern für sich und verbringen nur wenig Zeit auf dem Waldboden. Meist sind sie in den Baumwipfeln des Regenwaldes anzutreffen. Für die Orang-Utans ist es zweifellos eine Qual, im Boxer-Outfit in den Ring geschickt zu werden, um sich dort in Showmatches mit einstudierten Tritten und Schlägen zu bekriegen. Auch weibliche Orang-Utans werden dazu gezwungen, sich an dem Spektakel zu beteiligen. In knappen Outfits werden sie als Nummerngirls präsentiert.

Der kleine Orang Utan Kotap wurde mit nur einer Wasserflasche und etwas Stroh in einem dunklen Holzkiste Anfang Mai gefunden. Zwei Jahre verbrachte der 4 jährige in diesem „Gefängnis“.  Sein einziger Besucher war der Mann, der ihn eingesperrt hatte.

Wollen Sie den Orang Utans helfen, dann wenden Sie sich an den Verein von  Netzfrauen Lisa Natterer und Karin Hackl: „Mamat Orang Utan Hilfe“  Facebook: Mamat Orangutanhilfe

Der Verein unterstützt das Sintang Orang Utan Center von Willie Smits.

Netzfrauen

Wenn wir denken, schlimmer geht es nicht: Zehntausende von Dollar zahlen Chinesen für bedrohte Schildkröten weltweit, da sie die Potenz steigern sollen!

EU-Parlament plant Verbot von Palmöl in Biodiesel – Malaysia und Indonesien kündigen Strafmaßnahmen gegen Länder an, die Palmöl boykottieren wollen

Australier protestieren gegen Palmöl! EINKAUFSRATGEBER Palmöl und Pflanzenöl! Australia against Palm Oil – Don’t Palm Us Off

Das schmierige Geschäft mit Palmöl mit Hilfe des WWF – Agrofinanz insolvent, Palmölproduzent IOI steht am Pranger – Wilmar in Kritik

Das Grüne Gold – Indonesiens Leuser-Ökosystem, eine Fundgrube für Biodiversität wird durch Palmöl gefährdet – Indonesia’s Leuser ecosystem, a treasure trove of biodiversity threatened by palm oil

Biosprit für Europa – Tödlicher Feind der Orang-Utans

Endlich! Das Menschenrecht auf Freiheit für Orang Utan Sandra – Orangutan Sandra has human right to freedom

121 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Nein! Wir müssen die Mutter-Erde von diesen dunklen Wesen befreien, dass sind keine Menschen .. wir schicken diese bösartigen Kreaturen in die Zentralsonne! So sei es .

  1. gibt es wirklich Männer ,die das tun? Dachte sie machen andere abscheulichn Dinge mit Mädchen
    Ich bin so entsetzt.

  2. Das habe ich bis jetzt nicht gewusst. Ich finde es wie alle Tierquälerei ganz schlimm. Es tut mir in der Seele weh so etwas zu hören.

  3. Man kann diese Perversen nicht mehr als Menschen bezeichnen!!! Denen ist nichts mehr heilig. Diese Schweine!!! Laßt die Tiere in Ruhe…

    • Das sind keine Menschen , das ist eine perverse Inzucht des Teufels. Ich kann das fast nicht glauben . 😈👹👺

      • Leider ist es wahr. in Asien gibt es überall Tierbordelle. Da sind sogar Gänse und Enten betroffen. Alles möglich. Manchmal frage ich mich in meinem Leben, da soll es einen Gott geben? Wenn ja, Gott ist ja auch ein Mann.

  4. Das ist so pervers und grausam jeder einzelne dieser Männer sollte bis zum Tod gefoltert werden!!

    • Der Mensch als Spezies verhält sich wie eine eingeschleppt Art.
      Wir zerstören die einheimische Flora und Fauna ,haben keinen Nutzen für die Umwelt.
      Der Mensch muss verschwinden und das Restlos.
      Wir sind die Hölle für die Welt

      • Ja der mensch ist das Übelste auf dieser Welt,einfach nur traurig

      • Ja richtig, der Mensch ist der größte und gefährlichste Parasit auf diesem Planeten und gehört weg.

  5. Schaffen sie diese bordelle ab und lassen Sie die armen Tiere in ruhe hört auf sie als Sklaven zu halten lasst sie einfach nur in ruhe

  6. Das ist unter aller Sau so etwas perverses die Tiere rechen sich irgendwann an den Menschen hoffentlich dieses Dreckspack kònnte kotzen

  7. Ekelhaft.
    Bah!!!
    Töten solche Perverslinge.
    Wer an sowas geht ,geht an alles dran…
    Ihhhhhh!!!!

  8. How can men be so sick and disgusting. Lately men have become sex monsters!!!!😡😡 it makes me want to throw up. Are they so mind sick and pervert? This has to stop. Please help them. Everyday I think I’ve seen everything and then I’m find something even worst. I’m getting to hate men. Is scary.

  9. Man sollte den Kerlen die Schwänze abschneiden und irgendwo bei Ihnen reinste kennen. Bäh einfach nur pervers da sieht man wie kultiviert diese Menschen sind.

  10. So was perverses, gibt’s nicht. Macht der Mensch vor gar nichts Halt. Selbst an Tieren müssen Sie sich vergehen, sowas abartiges.

  11. Lass die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung leben und missbraucht sie nicht ständig für irgendwelche Sachen.

  12. Wie Pervers ist den so was .Der Mensch wird immer mehr zu Abschaum .Und viele Asiaten sind Vorreiter

  13. Was sind das nur für kranke und perverse Menschen? Das, was sie den hilflosen Tieren antun, sollte man mit ihnen auch machen!!😢

  14. UNFASSBAR??? Was!? Es hat niemals, und wird niemals einen Gott geben, egal an was manche Leute glauben! EIN GOTT kann so eine Scheisse gar nicht ersinnen! Männer vögeln Ziegen, Hühner, Esel und Affen? Menschen sind echt der Untergang der Welt/Erde! So viel Geld habe ich nicht um alles essen zu können was ich kotzen möchte!

  15. Abartig und pervers was diese (
    (Menschen) mit diesen Affen machen.
    Wir müssen gemeinsam dagegen vorgehen.

  16. hallo ihr lieben netzfrauen!
    das wichtigste zuerst:
    ich liebe eure seite seit langem und möchte deswegen bitte meine worte als konstruktive kritik verstanden wissen.

    natürlich erschüttert mich dieser beitrag enorm.
    und ich wollte nun die petition in meinem blog posten, doch zögere ich noch damit, weil ich den titel „affen statt nutten“ als für zu missverständlich für alle diejenigen menschen halte, die euren beitrag nicht zuvor gelesen haben.
    da die petition von zwei netzfrauen kommt, poste ich lieber hier als auf der petitionsseite.
    „affen statt nutten“?
    denn eigentlich steht ja im anschliessenden text der petition, dass die „affen“ neben den „nutten“ arbeiten würden, wobei ich jetzt nach zwei stunden des darüber nachdenkens die begründung des billigeren preises für die kunden doch als sehr unwahrscheinlich erachte.
    da die „nutten“ ja ebenso eingekauft werden wie die „affen“ und von ihren neuen besitzer dann genauso wie die „affen“, wie vieh, gehalten werden, dann müssten doch weibliche „affen“, von einer zudem von einer vom aussterben bedrohten art, erheblich seltener, schwieriger und darum viel teurer zu beschaffen sein, als die töchter von verarmten bauern, die selbige nicht mehr zu ernähren vermögen.

    auch finde ich das bild eines versklavten hausdieners in form eines jungen orang utans etwas skuril,
    denn selbst mir als mensch erschliesst sich nicht immer die notwendigkeit der hausarbeit und denke mir daher, einem von menschen gefangenen und aus seiner natürlichen umwelt entführten affen, noch viel weniger.
    und ist dann so gesehen nicht auch jedes haustier von uns „versklavt“, weil es ab dem zeitpunkt an dem wir es uns zulegen, quasi gezwungen ist, von und mit uns zu leben?

    wie schon erwähnt,
    ich liebe eure seite seit langem und möchte deswegen meine worte bitte als konstruktive kritik verstanden wissen.

    denn zuerst dachte ich bei „affen statt nutten“ nur noch
    hä?
    weder noch!
    kein menschenhandel!
    keine zwangsprostitution von allem, was auf diesem planeten kreucht und fleucht!
    keine sexuelle unanständigkeiten mit tieren!
    das müssen wir genauso unter strafe stellen, wie bei den menschlichen schutzbefohlenen auch.
    denn das ist es, zu was tiere ab dem zeitpunkt der inbesitznahme und anschliessender versklavung durch den menschen werden, da ihnen dadurch in der regel auch die möglichkeiten geraubt werden, sich weiterhin selberständig zu versorgen.

    die sexuelle perversionen gegenüber tieren ist leider am zunehmen, was unter anderem auch an den zu tiefst perversen umständen der ganzen tierindustrie liegt.
    aber das ist ja nochmal eine ganz andere baustelle…

    noch ein punkt ist das mit den müttern erschiessen.
    es ist doch eher naheliegend, dass diese mütter ihre kinder mit ihrem leben verteidigt haben, als dass die täter eine einnahmequelle erschiessen würden, nur um an eine neue einnahmequelle zu gelangen.

    mir liegt viel an euren beiträgen und ich will euch vor unnötiger kritik bewahren.
    auch es wäre schade, wenn unterzeichner der petition sich anschliessend ähnliche oder sogar die selben fragen stellen würden.

    ihr macht hier eine tolle seite mit gut-recherierten beiträgen.
    und bekommt oft den puren neid der kritiker in form von hass im netz dafür.

    genau darum schreibe ich diesen kommentar jetzt letztendlich auch, obwohl ich nun auch unsicher bin, euch damit evtl doch vielleicht zu nahe zu treten oder im spam-ordner zu landen.
    viele liebe grüsse
    ulli

  17. Pingback: don’t fuck animals | mein name mein blog

    • Wie krank ist diese Welt, sind die Menschen eigentlich? Unfassbar. .Scham gibt wohl ibei diesen Menschen nicht.

    • Wie krank ist diese Welt, sind die Menschen eigentlich? Unfassbar. .Scham gibt wohl ibei diesen Menschen nicht.

  18. Der eine Planet fragt den anderen, der zufällig die Erde ist, wie gehts Dir? Die Erde sagt, nicht so gut.
    Der andere fragt warum? Die Erde antwortet; ich habe Menschen!
    Der andere Planet sagt, dass ist nicht so schlimm, das geht vorbei….

    • „Ich hab Männer“ wollte der Planet wohl sagen….Derartige perverse Abgründe bei Frauen sind eher selten anzutreffen. Wer bevölkert denn die Kinder- Bordelle in Südostasien? Flatrate Puffs? Sex mit Tieren jeglicher Art, selbst mit Hühnern! Gewalt als Sexualbefriedung…

  19. Ekelig Rasse Mensch!! Arme Orang Utans! Lasst die Affen endlich Affen sein. Die gehören in Freiheit in den Urwald!!! Verstehe nicht wie manche Männer auf Affen stehen können. Das ist ja mehr als nur Perversion! !!!

  20. Die Krone der Schöpfung, Menschen. Wie Widerwärtig und PERVERS ist das denn. Was für eine Politik.

  21. Die Berliner Morgenpost berichtete im selben Wortlaut vor 9 Jahren über das Thema – Teilweise sind sogar ganze Sätze 1:1 übernommen – Ich sehe aber nicht dass da ein Zitat gekennzeichnet wurde. Nachholen!
    „https://www.morgenpost.de/kultur/article102345122/Warum-Orang-Utans-im-Bordell-leben.html“

  22. Es ist eine sagenhafte Schweinerei, was Menschen vor Dummheit und Abartigkeit zu tun in der Lage sind. Es wird geredet und diskutiert….nichts passiert. Wozu gibt es Gesetze? Warum wird nicht einfach durchgegriffen und das Treiben beendet? Sie sollten an den Pranger gestellt werden, wer so was macht. Öffentlich und in den Medien, immer wieder gegen sie vorgehen, bis sie vor Scharm sich nicht mehr unter die Menschheit trauen. …. Was nützt es, wir diskutieren und es ändert sich nichts.

    • Das sind Perverse Menschen die sollten sie einfangen und einsperren mitten im Dschungel und verhungern lassen.

  23. Eine menschliche Prostituierte können Sie sich nicht leisten deswegen vergreifen sie sich an diesen armen Tieren. Wenn Sie ausgedient haben werden sie ermordet und die Babys in die Sklaverei abgeschoben.Der Mensch ist oft die schlimmste Bestie. Wir müssen helfen..

  24. dieser Abschaum was sich „Mensch“ nennt sollte man kein Recht mehr einräumen weiter leben zu dürfen ,wer sich so an Tieren vergeht dem wünsche ich alle Krankheiten auf einmal die es gibt . sorry aber ich empfinde Abscheu und Hass gegen solches Gesindel.

  25. Ich schäme mich, dass ich zu der Gattung Mensch gehöre! Jeder der da mitmacht ( auch passiv ) sollte man das Glied abschneiden 😡!

  26. „Natürlich gibt es auch Menschen, die sich an den Tieren vergehen, weil sie es so wollen.“

    Ich musste den Satz fünfmal lesen, bis ich verstanden habe, wer hier was will. Vielleicht wäre es gut, ihn umzuformulieren? Ansonsten finde ich es gut, dass ihr dieses extrem schreckliche Thema ansprecht.

  27. So etwas abscheuliches habe ich mein Lebtag lang noch nicht gehört. Männer sind wirklich Schweine :-( Einfach schrecklich was sie diesen armen Tieren antun.

  28. „Menschen“, die sowas tun oder sich an Tieren vergehen, muss man ausrotten, sonst hören diese Grausamkeiten nie auf. Ich könnte heulen, wenn ich sowas höre und lese. Politiker dieser Welt, verzichtet ein Jahr lang auf Diätenerhöhung und spendet dies einem wohltätigen Zweck, wie hier an die Orang Utans…

  29. Mir fehlen ebenfalls die Worte!!!
    Das muß die Außgeburt der Hölle sein!!!
    Tiere müssen in Ihrem Lebensraum sein
    und haben Respekt verdient!!!

  30. Richtig , Erstmal muss das koruppte system geändert werden sonst ändert sich die Lage nie es ist wie in einem Teufelsdreieck

  31. Es tut mir leid, aber alle Euere Aussagen tragen nicht zur Besserung der Schicksale der Orang Utan Frauen bei. Ihr selber müsst etwas tun. Nicht nur schreiben: „Oh die armen Tiere“, oder „die so was tun sollen zu Tode gefoltert werden“, das bringt alles nichts. Die Menschen da wissen es auch nicht besser. Briefe schreiben an die Regierung. Organisationen, die etwas dagegen tun vor Ort, unterstützen. Mit Freunden und Bekannten darüber reden, schliesslich ist ja auch Sextourismus weit verbreitet da unten auch mit Menschen. Sich auflehnen dagegen, Willie Smits, DER Orang Utan Kenner einladen um die Leute in Vorträgen aufzuklären. Ihn fragen was wir hier in Europa dagegen machen können. Bei Organisationen vor Ort nachfragen was man dagegen tun kann, wie man den Tieren helfen kann. Bei COP, SOCP, Kobus Fonatioun, bei JAAN nachfragen was man tun kann, wie man den Organisationen vor Ort helfen kann. Tut was an Stelle zu heulen und zu foltern wollen. Dadurch wären wir nicht besser. TUT WAS.

    • Sofern Sie den Beitrag gelesen haben, wurde sogar ein Verein zum Schutz der Orang Utan gegründet. Wir haben schon zig Briefe geschrieben Und ja, wir tun was.

  32. Also ich bin voll schockiert! Wie krank und abartig kann MENSCH sein um Sex mit einem Affen zu haben.
    Wenn sich diese abartigen Arschlöcher keinen Sex mit einer Prostituierten leisten können, dann gehören sie kastriert! Ist eh besser das sich so ein kranker Abschaum nicht vermehrt!

  33. So sehr ich auch Mitleid für die Tiere hab muss ich doch sagen wir als Europäer (auch Amerikaner etc.) sind nicht unschuldig. Letztendlich sind es westliche Länder schuld….bedenkt man die Umstände in die solche Länder von der Wirtschaft gezwungen werden. Es gibt für die Länder keine Wahl. Sie können sich Natur- und Tierschutz nicht leisten solange sie unter diesen Bedingungen Ware liefern MÜSSEN um überhaupt agieren zu können.
    Klar sehe ich diese Leute die sich an den Tieren vergreifen als krank und pervers aber letztendlich landen die armen Tiere nur in diesen Situationen weil WIR alle es zulassen das diese Länder gezwungen sind das Land zu verkaufen und zerstören um uns billige und massenweise Waren anzubieten.
    Und ich schließe mich selber nicht aus wenn ich sage der Großteil der westlichen Bevölkerung ist verschwenderisch und egoistisch!

    • Kindchen-endlich mal paar vernünftige Worte ! Bei manchen dieser Kommentare kann man fast den eindruck bekommen-daß es bei manchen das konkurenzdenken ist-wenn sich jemand keine Prostitutierte leistenen kann-ich persönlich halte viele der Menschen-für Affen-oder lass mich lieber Albert Einstein zitieren-Die Dummheit und das Universum sind unendlich-beim Universum bin ich mir noch nicht so ganz sicher

    • dazu darf ich bitte auch was sagen-ich war mal im Tierpark Hellabrunn in München-und da durften offensichtlich männliche Affen öffendlich ornanieren-warum sollen nun den Affenweibchen-solche Freiheiten-und wer will überhaupt behaupten , dass er selbst wüste was so ein Affenwaibchen wirklich und von Herzen fühlt-ich als Tierphsichiologe kenne geschichten-wo Hühnerkücken einem Fußball als Mutter adoptiert haben und diesem nachlaufen-nur weil es das Erste war – was sie bei der Geburt (Schlupf) gesehen haben´.

  34. Ich kann es nicht fassen…diesen Schweinen gehört echt ihr bestes Stück bei lebendigem Leib abgeflammt….aber Gott dafür verantwortlich machen?
    Warum nicht die andere Seite?Schon mal an Satan gedacht ?!?
    Ich glaube an Gott und ich hoffe das er bald aufräumt…Ihr könnt jetzt denken von mir was ihr wollt,aber wenn der Mensch nicht mehr weiter weiß macht er Gott dafür verantwortlich…Ansonsten verschwindet er in der Versenkung…wie praktisch…

  35. Männer sind einfach perverse Bestien. Triebgesteuert. Sich an hilflosen Wesen vergreifen, die sich nicht wehren können – da fehlen mir die Worte. Keinerlei Empathie, kein Gewissen….Doch reiht sich dieser Fall nur in eine Kette zahlreicher perverser Abgründe ein: Kinder, mittellose arme Frauen in Flatrate Bordellen, etc. Von der Zeitschrift „Emma“ wurde einmal aus einem sogenannten „Freier-Forum“ zitiert. Da wurde einem schlecht. Die schrecken vor nichts zurück, auch nicht vor ungeschütztem Sex mit Schwangeren. Und am liebsten immer in Verbindung mit Gewalt und Erniedrigung. Und natürlich so grenzwertig jung wie nur möglich.
    Was geht nur in deren Köpfen vor? Zum Fürchten…

    • Du schreibst als ob alle Männer so wären , doch da ich auch zu diesen angeblich tiebgesteuerten gehöre meine Antwort… Ich schreibe weil auch mir vorgeworfen wurde mich an den Hunden der Familie vergangen zu haben, nur aus dem Grund weil fast niemand versteht das sie mir mehr geben als es Menschen konnten. Mir das Gefühl der Wärme und das Vertreuen geben das ich genau nach solch perversen und abartigen Postings in viele Menschen verloren habe. Über Beschuldigungen und Vorwürfe wird diesen und anderen Tieren nicht geholfen.. Durch aktive Tätigkeiten viel mehr… Viele Regierungen anerkennen Tiere als Lebewesen mit einer Seele, viele folgen…. Glg Markus Mann Mensch…. TEIL DER ERDE

      • Sehr gut geschrieben. Stehe voll hinter dir und deiner Meinung.
        Gruß Petra

  36. UNFASSBAR…wie kann man nur so widerlich sein!!!
    STOPPT das sofort….!!!!!
    Orang-Utans gehören in die Freiheit und sollten respektvoll behandelt werden…

  37. Hier ist die Politik gefordert – ich bin entsetzt, zu was die Kreatur „Mensch“ alles fähig ist.
    Ich habe so was nicht für möglich gehalten, bin total geschockt.

  38. Wie wäre es mit christlicher Mission für diese Männer ? Mission in allen Staaten in denen es noch bezahlte Vergewaltigung gibt. Also auch Mission in Deutschland. Menschen , die wirklich mit Jesus leben wollen tun so etwas nicht. (Ich meine nicht die Schein-Heiligen) Aber manchmal denke ich, dass es leichter ist einen Affen zum Beten und Glauben zu gewinnen als manchen Menschen.

  39. Es ist grauenhaft!! Aber denkt bitte auch einmal an alle Mädchen und Jungs, die zur Prostitution gezwungen werden!! Das ist aus meiner Sicht mindestens genau so schrecklich und grauenhaft!

  40. Es wäre sinnvoll, direkt und sehr deutlich auf der Titelseite auf die Petition hinzuweisen! Habe schon etliche (zurecht) entrüstete Kommentare gelesen. Nur die helfen leider nicht! Erst, als ich auf das Foto geklickt und den Text durchgelesen habe, fiel mir auf, dass es auch eine Petition gibt. Bedauerlich.

  41. Das ist ja echt unfassbar. Mir ist beim Lesen total übel geworden. Was sind das für kranke Schweine, abartig! !!

  42. Einfach WIDERLICH!!!!!!
    Ich kotze über die beschissenen Ficker.
    EKELHAFT
    Das arme Tier!
    Mir stehen die Tränen in den Augen über soviel Abartigkeit.

  43. Im „zivilisierten“ Dänemark gabs zumindest bis vor kurzer Zeit legale Tier-Bordelle …. auch das ist Europa (!!!) …

  44. der mensch ist die übelste art von kreaturen, die es auf unserem planeten gibt.
    wenn schon menschenkinder gefoltert,missbraucht,geschändet,verstümmelt,
    gejagt und ausgebeutet werden, überall auf der welt,
    wen wundert es das sie sich auch an tieren vergreifen….und an seiner umwelt.
    die umgebung der tiere zerstören?!?! dem menschen das leben schwer machen
    durch umweltsünden usw…….auch frauen können schreckliche täterinnen sein,
    nicht nur männer….auch wenn diese in der überzahl sind.
    schreien, lamentieren usw nützt nix….vor der eigenen haustüre anfangen und den mitmenschen und der natur, den tieren, den pflanzen respekt zeugen und sich
    possitiv nützlich machen für unsere erde..denn sie selbst ist auch ziel vieler angriffe….von jedem von uns,bewusst oder unbewusst…
    sogenanntes missionieren hat ganze völker entseelt und sehr viel unheil gebracht, und auch teilweise vernichtet…
    was sind wir arrogant und wollen andern „die weisheit an was sie zu glauben haben“ gewaltsam einzubleuen..indem sie sich selber verleungen sollen……
    von der politik ist nicht viel hilfe zu erwarten….denn sie ist auch teil des ganzen……die politiker….
    und es betrifft fast alle arten von tieren…hunde, katzen, fast alles wird gequält…
    habe im tierschutz etliches mitbekommen….

  45. Das erschreckende ist, das all diese Dinge schon in allen Kulturen und Jahrhunderten gegeben hat. Der “ Mensch lernt nichts dazu “ Arme Welt! Es graut einem vor diesen Kreaturen.

  46. Das ist unglaublich. Denjenigen die das aus,- und benutzen, bebührt die Höchststrafe.

  47. vier so viel Grausamkeit habe ich keine worte Mensch ich brutalste Tier was auf unsere erde lebt

  48. Da sieht man es wieder, wie weit unsere Menschheit gekommen und verkommen ist. Es sind die männlichen Menschen die unseren Planeten vernichten und alles zugrunderichten, so das wir kurz vor einem Kollaps stehen. Die Mutter Erde gehört in Frauen Hände.

  49. Wir halten die Tiere unter denkbar unwürdigsten Verhältnissen gefangen! Wir züchten sie damit wir sie verspeisen können! Wir foltern sie, damit wir Kosmetik haben! Das es abartige Kreaturen gibt, die sich sexuell an ihnen vergehen, ist seit langem bekannt! Pornofilme mit Tieren und Bordelle mit Tieren, was muss man noch alles erfahren, wozu die menschliche Rasse fähig ist? Ich bin nur noch angewidert! An dem Tag, an dem der Mensch endlich von der Erde vertilgt wird, müsste der größte Feiertag für die von uns erniedriegten Tiere sein! Das allerdings wäre zu einfach gedacht!

  50. It is absolutely abhorrent that something like this is happening. They are our cousins but that is no excuse to treat them inhumanely. Please do NOT call them monkeys though, these are APES, a different family tree altogether.

  51. Habe ich das gerade richtig gelesen ? Die armen Menschen können sich keine Prostituierten leisten und müssen deshalb Orang Utas schänden .Das kann doch wohl nicht wahr sein ,diese Ausgeburten der Hölle haben doch wohl zwei gesunde Hände .Keine Frage das es auch in DE genug Tierquälerei gibt ,aber das was an Grausamkeiten in asiatischen bzw muslimischen Ländern geschieht übertrifft jeden Horrorfilm .Es ist mir egal was man von mir denkt .für mich sind das keine Menschen Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnenden Laster eines grausamen und unedlen Volkes Alexander von Humboldt

  52. der MENSCH????? oder der muselmanische Mensch? :/
    soweit mir bekannt ist, ist die Regierung in Indonesien Islamisch….

      • Der Beschluss zum Verbot von Sodomie trat in Deutschland am 13. Juli 2013 inkraft – Das ist auch noch nicht wirklich lange her…

  53. Ich stimme mit den Kommentaren überein, dass die sexuelle Perversion anscheinend keine Grenzen kennt. Frage mich allerdings auch, wie viele von den LeserInnen beim Einkauf darauf achten, Produkte mit Palmöl zu vermeiden,welches für die Abholzung des Urwalds und demzufolge dem Aussterben der Orang Utans (und nicht nur dieser) verantwortlich ist.

  54. Wozu hat der Mensch ein Hirn, wenn er es nicht gebraucht.
    Diese Tierquäler sollten hart bestraft werden, für so ein abartiges
    Verhalten gibt es keine Gnade. Warum wird das vom Staat geduldet?
    Ich kann so etwas nicht verstehen.

  55. Was ich hier erfahre ist unglaublich triest..wo hat die Menschheit deren Verstand und Sinne verloren? Ist unser Treib so schwierig zu kontrolieren..ist die so krank..das wir Tiere zum Orgasmus benutzen! Wo ist der Respekt Anstand und Distance? Wo ist unser Verstand ??? ..in die Natur ..in den Bäumen..Frei und Wild sollten diese Orang Utans leben unter sich paaren und weiter überleben …Die Menschen die Sich auf diese Orang Utans bespaßen sind meines Achtens hilflose kranke seelen.

  56. Ich habe gehört, dass AVAAZ keine seriöse Organisation ist – kann mir das jemand bestätigen oder das Gegenteil ? DANKE !

  57. Ich bin so erschüttert. Täglich ließt man über furchtbare Gräueltaten von uns Menschen aber dies macht mich sprachlos. Mir fallen keine Worte ein, die meine Wut und Trauer ausdrücken könnten. Ich wünsche mir von ganzen Herzen, dass solche furchtbaren Taten gerächt werden würden und nie mehr passieren würden. Diese furchtbaren Menschen, sind keine Menschen – es sind Monster und diese sollten aussterben!!!

  58. Pingback: Das Ende der Orang Utans: Gejagt, prostituiert und brutal hingerichtet - news-for-friends.de

  59. Für viele Asiaten (nicht alle denken so) sind Tiere nur Ware, Gegenstände und man beutet sie aus, frisst sie, reagiert sich an ihnen ab und weil es nur Tiere sind, werden sie lebendig gehäutet, gekocht, ihnen die Würde genommen, weil diese Menschen der festen Überzeugung sind, dass Tiere keine Seele haben. Indonesien ist dafür bekannt, dass die Menschen, die dort leben, alles was 4 Beine hat, außer Tische und Autos, essen. Und mit der Ware Tier nicht zimperlich umgehen. Mit Tieren geht man nicht zimperlich um, die unterwirft man und hat Macht über sie, wenn sie gefoltert, gequält und geschändet werden. Ich bin eigentlich nicht traurig, dass gerade Wirbelstürme, Erdbeben und andere Katastrophen in Asien vorherrschen. Das nennt man Karma. Apropos Gott: Gott ist an dem Treiben in Asien nicht schuld, es ist der Mensch selbst, der zwischen Gut und Böse nicht unterscheiden kann und sich dem Bösen hin gibt, es als normal betrachtet. Und ja, man kann da nur dazu sagen: Pfui Teufel ! Willkommen in der Hölle !

  60. Degenerierte Gesellschft ! Als ich ein Video aus Japan mit einer Frau die einen lebenden -am Bauch geöffneten -Frosch lächelnd verspeiste , während er ihr dabei zusehen musste , hätte ich mich fast übergeben … Es sind ähnlich kranke Gehirne (psychen ) wie die der “ Lust/ trophäen Jäger “ !

  61. Ich finde keine Worte, die mein Entsetzen erklären und unterstreichen. So hilflos, so furchtbar. Appel an Touristen: meidet ein solches Land!! Hoffe, dass dieses grauenhafte morden der armen Affenseelen gestoppt werden kann

  62. Ecklig aber nicht erstaundlich! Mir tun die Tiere echt leid.
    Ich habe 2 Jahre in der Schweiz neben einem menschlichen Bordel gearbeitet. Da haben mir die Frauen manchmal auch Leid getan. Ich gehe davon aus, dass nicht alle dies freiwillig getan haben!!!
    Die Besucher waren auch Ehemänner und Väter. Es kam sogar vor, dass das Kind im Auto, während dem Bordelbesuch, gelassen wurde…. oder bei den Telefongesprächen bekam man mit; sag Mama ich habe heute noch eine Sitzung.
    Die Affen tun mir leid. Nicht Menschen, sollten die gleichen Rechte wie Menschen haben. Aber auch Frauen sollten alle die gleichen Rechte haben!

  63. Das muss sofort verboten werden und hart und teuer bestraft werden. Tiere sind Lebewesen mit einem Herz und mit Gefühlen wie der Mensch und sie haben das gleiche Recht auf Leben und Unversehrtheit und Gesundheit wie der Mensch und sie haben. Die Tiere gehören der Natur und sonst keinem und da gehören die Tiere auch hin und in Frieden gelassen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.