In Florida filmten Idioten, wie sie einen Hai hinter einem Schnellboot zogen und veröffentlichten es – Florida idiots film themselves dragging live shark behind boat

zur englischen Version „Schau, er ist schon fast tot“, sagte ein Mann lachend und zeigte auf den Hai. Ein brutales Video zeigt, wie vier Männer lachend einen Hai mit hoher Geschwindigkeit hinter einem Boot herziehen. Das Video wurde bereits tausend Mal geteilt und so wurde Florida Fish and Wildlife Conservation Commission auf dieses Video aufmerksam und begann, diese Männer zu suchen.

„Wir sind auf dieses Video hingewiesen worden. Wir nehmen das sehr ernst und untersuchen derzeit diesen Vorfall. Wir versuchen auch, die Personen im Video zu identifizieren und wo es stattgefunden hat. Wenn Sie irgendwelche Informationen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Wildlife Alert Hotline unter 888-404-3922 oder Tip@MyFWC.com . Einzelpersonen können anonym bleiben.“ 

Andere Beiträge aus dem Instagram-Account des Bootsfahrers, zeigten ihn, wie er einen toten Hund mit einem Seil um den Hals hielt und darauf hinwies, dass er mit diesem Hund einen Hai füttern wolle. Daraufhin folgte auf den Sozialen Medien eine regelrechte Suchaktion und die Männer wurden ausfindig gemacht.

Identifizierter Mann, der einen Hai auf einem Video hinterher zog, bittet die Polizei um mehr Polizeischutz vor seinem Haus in Florida

Einer der vier Männer, die vor kurzem in einem Video, das zeigt, wie ein Hai brutal hinter einem Schnellboot hergezogen wurde, hat die örtlichen Behörden um erhöhte Polizeipatrouillen vor seinem Haus in Palmetto, Florida, gebeten.

Laut WFOX-TV bestätigt der Palmetto-Polizeichef Scott Tyler, dass ein unbenannter 21-Jähriger, der im Video zu sehen war, die Polizei gebeten hat.  „Es gibt keine Massen, die sich draußen vor seinem Haus versammelt haben“, sagte Tyler. „Wir halten nur ein zusätzliches Auge drauf.“

Immer wieder tauchen Videos auf den Sozialen Medien auf, die Menschen zeigen, wie sie Tierquälerei begehen. Zum Beispiel:

Vom Aussterben bedrohte Meeresschildkröte von Touristen für Selfies grausam gequält – Sea Turtle in Lebanon victim of selfie

Viele Hai-Bestände sind bedroht, auch weil die Nachfrage nach den Flossen der Tiere dramatisch gestiegen ist: Millionen Haie wurden bislang bei lebendigem Leib zerlegt und verstümmelt zurück ins Meer geworfen. Indien hat sogar ein Verbot des Abtrennen von Haifischflossen an Bord eines Schiffes auf dem Meer erlassen, um die unmenschliche Jagd auf Haie zu stoppen.

Florida idiots film themselves dragging live shark behind boat

by 


The Florida Fish and Wildlife Conservation Commission is investigating a disturbing video that shows three colossal idiots dragging a live shark behind a boat at high speeds.

The video, which has been shared thousands of times, shows three men smiling and joking while a shark is violently whipped around and dragged behind the boat.

„Look it’s already almost dead,“ says one man laughing and pointing at the shark.

The FWC is not pleased.

 We have been alerted to this video. We take this very seriously and are currently investigating this incident. We are also attempting to identify the individuals in the video and where it took place. If you have any information, please contact our Wildlife Alert Hotline at 888-404-3922 or Tip@MyFWC.com. Individuals can remain anonymous.

Obviously the video has gotten the attention of the fishing community, as well as the FWC. „This is just really sick, one of the most horrific things I have seen in 50 years of professional sport fishing,“ said Mark „The Shark“ Quartiano to WESH.

At the moment, no one has been charged with any crime (which is why we haven’t mentioned any of the men’s names or social media accounts, though they’re incredibly easy to look up) it’s really only a matter of time.

Other posts from the boat driver’s Instagram account, who has been savagely outed by social media users, show him allegedly manhandling pelicans, catching illegal tarpon, and in one photo, holding a dead dog with a rope around its neck and insinuating that it will soon be fed to sharks.

Man identified in shark-dragging video asks police for more patrols at Florida home

by 

screen_shot_2017-07-25_at_3.07.12_pm.png

One of the four men recently identified in a viral video that shows a shark being brutally dragged behind a speed boat has asked local authorities for increased police patrols at his home in Palmetto, Florida.

According to WFOX-TV, Palmetto Police Chief Scott Tyler confirms that an unnamed 21-year-old featured in the video has asked for an increase of police patrols in front of his home. „There aren’t any crowds gathered outside,“ said Tyler to the station. „We’re just keeping an extra eye open.“

All four men in the video are currently being investigated by the Florida Fish and Wildlife Conservation Commission, but have yet to be charged with a crime.

Due to policy, the FWC has not released the men’s names, but local news outlets and social media users have named all four individuals.

Besides the shark video, one of the individuals on the boat has a well-documented history of posting disturbing photos to his social media accounts, including a post where he is posing with a protected spotted eagle ray, and another where he allegedly uses a dead dog for shark bait.

To say people aren’t pleased is an understatement.

Netzfrauen
deutsche Flagge

Tierquälerei: Nach Facebook-Posting verhaftet – Florida woman arrested for ‚riding‘ on sea turtle

Britische Meeresbiologen schockieren mit neuer Studie: Die Tiefsee – Abfalleimer langlebiger Zivilisationsgifte- Banned chemicals from the ’70s found in the deepest reaches of the ocean

Die Gier macht auch nicht vor den Weltmeeren halt – das Meer wird zur Rohstoffquelle – doch niemanden interessiert es!

Wenn wir denken, schlimmer geht es nicht: Zehntausende von Dollar zahlen Chinesen für bedrohte Schildkröten weltweit, da sie die Potenz steigern sollen!

13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Man sollte diese Typen auch an den Angelhaken hängen und hinter dem Boot herziehen. Wer vor den Tieren keinen Respekt hat, hat auch keinen Respekt vor Menschen und er hat es auch nicht verdient respektvoll behandelt zu werden. Man kann nur hoffen, dass diese Menschen sehr hart bestraft werden; aber nicht mit einer Geldstrafe sondern mit Gefängnis. Für mich ist klar, die Amis können eines sehr sehr gut, sie können töten. Die Politiker machen es ihnen ja vor, z.B. Obama und viele andere der Politeliten. Es ist nur noch ekelhaft was in dem Land passiert.

  2. Es kann empören, doch ist dabei zu bedenken:
    Ein Mensch, der andere Menschen oder Tiere quält, ist nicht zu beneiden. Seine folgende Lehrzeit wird für ihn schmerzhaft sein, sehr schmerzhaft.

  3. Haie gibt es seit Millionen von Jahren auf der Erde bzw. in den Ozeanen.
    Ohne Menschen.
    Aber seit der Mensch da ist, werden es immer weniger Haie.
    Doch Haie sind für die Ozeane genau so wichtig, wie z.B. Bienen für die Bestäubung.
    Gibt es keine Bienen mehr, stirbt auch der Mensch.
    Und wenn es keine Haie mehr gibt, stirbt auch das Meer.

  4. Hallo!
    Täglich werden Videos über Mobbing oder Schlägereien oder Snuff-Dreck veröffentlicht. Armer Hai, aber der von mir erwähnte Dreck ist weitaus widerlicher…oder die tägliche Propaganda, die Lügen und Hetzereien, die Wahllügenplakate und willfährigen Politiknasen auf Wachstums-Dope!!! Der Hai war gierig nach dem Köder und fraß ihn. Was passiert bei uns? Maximal weitere Verblödung und Lethargie sowie hündische Obrigkeitshörigkeit! Gier und die direkte Konsquenz erfuhr der Hai…

    • Der Hai war nicht gierig sondern hungrig! Im Gegensatz zum Menschen töten Tiere nur wenn sie hungrig sind.

      • Stimmt bei Haien nicht ganz…bitte nachlesen! Da sie die Müllabfuhr im Ozean sind, hat ihnen die Natur ein paar Mechanismen verpasst, die an Orgien übergewichtiger Grillfanatiker in der Saison erinnern! Fressen, bis die Waage platzt. Gruß! Im Übrigen verabscheue ich diese Typen und ihre Videos. Mein Beitrag sollte eine Metapher sein und zum Nachdenken anregen…da wir uns über solche Sachen weltweit erregen können, jedoch die Zukunft unserer Kinder und Enkel den Politikern und ihren Auftraggebern zum Fraß vorwerfen! Wen interessiert ein Hai, wenn Millionen anderer Lebewesen und Menschen im Dreck leben oder verrecken oder ihnen die Lebensgrundlage durch unser Stillhalten genommen wird und die gespielte Empörung über einen Hai sich nicht kanalisieren lässt, um neben ihm auch unsere Kinder zu schützen – unseren Zorn denen zu widmen, die ihn redlich verdient haben!

  5. Das Instagram-Video kann ich aus technischen Gründen nicht ansehen.
    Das Foto zeigt (n.m.M.) einen großen Fisch an der Schwanzflosse gefesselt, der mit hoher Geschwindigkeit gezogen wird, also für ihn falschherum.
    In welchem Ursprungsland Hunde als „unrein“ gelten, ob das derselbe Hai ist, dem der Hund als Köder zum Verhängniss wurde – tut wenig zur Sache.
    Wenn JA, dann haben die Folterer ihm eine Schlinge um die Schwanzflosse gelegt und zugezogen.
    (also keine diekte Nutzung der „Angel-Leine“ zum Abschleppen/Ziehen des Hais, sondern seperates Schlepptau)

    Ja-richtig, Haie soll es schon sein Millionen Jahren geben.
    Manche Arten sollen damals richtig GROß gewesen sein!

    Die Leerfischung der Ozeane + Meere durch kommerzielle Fangflotten mit modernster Technik und extremer Rückgang der Nahrungsgrundlage ist ja allgemein bekannt.
    —> Es wäre nun allerhöchste Zeit, daß auch Haie freien Internet-Zugang bekämen.
    Denn auch Haie haben das Recht – ihren Informations-Bedarf (nach zuverlässigen Nahrungsquellen) in irgendeiner Form zu Genüge zu tun und sich (auf moderne Art) darüber international zu verständigen.

  6. http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/08/abmahnungen-drohungen-gegen-kinder-und.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+blogspot/kvNxI+(Zeit+zum+Aufwachen!)

    Sehr geehrte Doro Schreier,
    Vielen Dank Ihnen und all den anderen „Schreibererinnen“ die sich mit soviel Herzeblut den Themen angenommen haben um den Rest der Welt zu zeigen wie ,was hier auf dem Planeten überhaupt “ läuft“. Kein Lohnsklave ,der dazu noch Gehirnmanipuliert ist, weiss von “ SOLCHEN“ Dingen, geschweige denn den Globalen-Militär- Industriellen Komplexen-Hintergründen.
    Das „Erwachen“ der Menschen die noch „träumen“ wird sehr weh tun.
    Es ist wahrlich an der Zeit für UNSERE EIGENEN Kinder und ENKELKINDER der “ Fels in der Brandung“ zu sein. Alle Anderen die das nicht begreifen wollen:: ganz ehrlich: geht unter, geht mit Gott oder mit Satan:: aber jammert uns dann nicht die Ohren voll !! Ihr hattet alle einen FREIEN WILLEN!!

    • Wer jammert denn hier außer Dir, Doro und den Netzfrauen?
      Niemand!
      Euer Gejammer und eure Destruktivität sind alles andere als hilfreich.
      Ich bin gehe arbeiten und finde dann meinen Content bei Euch. Und habt Ihr mich erwähnt oder verlinkt? Nö – ihr verdient auch noch an meiner Arbeit
      Und tut so, als wäre das Eure Arbeit.
      So was nenne ich Bigotterie oder auch Doppelmoral.
      Ihr habt mir und Vielen anderen geschadet – uns für eine unglaubliche Kampagne benutzt. Damit ist nun Schluss.
      Hanns-Jörg Krönke

  7. Allein dieser Bericht wird wohl diverse Abmahnungen zur Folge haben.
    Sie haben offenkundig nicht verstanden, dass Sie für Ihren Erfolg eine Gegenleistung zu bringen haben. Die Welt zu retten kostet eben etwas.
    So wie ich das sehe, wollen sie diesen Preis nicht bezahlen.
    Müssen Sie auch nicht.
    Nehmen Sie einfach Ihren Blog und ihre Facebookseite vom Netz und ihre finanzielle Existenz ist gesichert.
    Andernfalls wird Ihr Ego Sie sehr viel Geld kosten.
    Ich hoffe, dass Sie das verstanden haben.
    Wenn nicht…
    Ist Ihre Entscheidung – nicht meine
    Hanns-Jörg Krönke

    • Ich möchte nicht, dass Gernegrosse wie Sie in diesem schönen Blog das letzte Wort haben. Nur deshalb diese Antwort auf Ihren großkotzigen Beitrag.
      Fühlen Sie sich wohl!

  8. Ich frage mich bei sowas immer, warum diese Leute noch am Leben sind. Würde jemand meine Katze töten oder quälen wäre es damit schnell vorbei, sage ich ganz offen.

    Ich frage mich weiter, und das schon länger, warum all die vielen Todkranken auf der Welt, die von diesem System, oder besser gesagt, von ein paar Dutzend Milliardären, die sich an dieses System und ihre Nullen klammern, vergiftet wurden, brav bleiben bis zum Ende.
    Hätte ich Krebs, Alzheimer, was auch immer, ich wüsste was ich zu tun hätte, spätestens dann, wenn es keine Hoffnung mehr gäbe.
    Das muss man sich mal überlegen..hunderte Millionen anständige, zu Recht wütende, fast ermordete Menschen, die nichts zu verlieren haben. Was für eine unglaubliche Schlagkraft!
    Und welcher Polizist hätte schon Lust, Kranke und Wehrlose zu erschießen, die ohnehin schon unverschuldet qualvoll verrecken müssen.
    Der Slogan könnte lauten:
    U got to go? Take a Billionaire with U^^
    Könnte man auch so auf T-Shirts drucken, lol. Na ja, dabei darf man nicht vergessen, dass nicht alle gleich sind. Es gibt durchaus rühmliche Ausnahmen, die ihrer eigenen Klasse und deren Treiben den Kampf angesagt haben, wenn sie auch eher kaum in den allerobersten Schichten zu finden sind.

    @Nick
    Wie sollten die Damen denn ihre Existenz sichern, indem sie offline gehen? Ist das versuchte Bestechung, von wegen, sie bekommen das und jenes wenn sie aufhören?
    Sie meinen es vermutlich anders, aber die Formulierung ist unglücklich gewählt.

    Sie sind offenbar gefrustet, weil Sie sich für etwas eingesetzt haben, was nun nicht hinreichend honoriert wird. Das ist verständlich und menschlich. Trotzdem sollte das Honorar an solchen Stellen zweitrangig sein, mindestens.
    Kaum jemand, der sich für etwas wirklich Gutes einsetzt verdient damit nennenswert Geld oder Ruhm, außer er hatte vorher schon zu viel davon.

    Wenn sie inhaltlich ihren Anteil an diesem Beitrag haben ist das doch super. Es sollte Sie stolz machen, und wenn sie den Stolz nicht für sich allein herauskitzeln können, ziehen Sie ihn aus ihrem näheren Umfeld, dem sie davon berichten, oder aus den Augen von wehrlosen Geschöpfen wie diesem Hai, für die Sie etwas getan haben!
    Wenn Sie maßgeblichen Anteil hatten wäre eine namentliche Erwähnung natürlich schön und fair gewesen, das kann ich durchaus verstehen. Aber es ist nicht das Wichtigste, und es mag der Zeitpunkt kommen, da sind Sie vielleicht vor allem froh, dass Sie taten was Sie taten, auch ohne Lohn.

Schreibe einen Kommentar zu U.Pilz Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.