Warnung: Dieser Film wird Sie zum Denken anregen –  „The Man From Earth“

the-man-from-earthWas würden Sie denken, wenn Sie herausgefunden hätten, dass ein alter Bekannter seit Anbeginn der Menschheit auf Erden wandelt? Welche Fragen würden Sie stellen und welche Geheimnisse somit lüften? Lehnen Sie sich zurück und werden Sie Zeuge, wie sieben ungläubige Wissenschaftler die Geschichte der Menschheit neu entdecken.

Diese Reise durch die Zeit ermöglicht ihnen John Oldman, ein guter alter Freund, der ihnen offenbart, dass er vor 14 000 Jahren geboren wurde. Die Wissenschaftler erkennen jedoch nicht, welches Glück sie haben. Stattdessen machen sie Oldman zu einem Objekt der Psychoanalyse, ohne zu bemerken, dass er sie testet…

Haben Sie schon einmal von Jerome Bixby – „The Man From Earth“ gehört? 87 Minuten vom Allerfeinsten, die Story intelligent durchdacht mit immer wieder neuen Überraschungen.

Der größte Nachteil an diesem Film ist, dass Sie, sobald Sie das Video anschauen, sich nicht mehr davon lösen können. Sie werden wie gefesselt davor sitzen und gespannt Professor John Oldmans Erzählungen folgen.

The Man from Earth ist ein 2007 erschienener Science-Fiction-Film von Richard Schenkman, nach einem Drehbuch von Jerome Bixby. Er erzählt die Geschichte von John Oldman, der behauptet, ein 14 000 Jahre alter Cro-Magnon-Mensch zu sein.

Was würde man eine Person fragen, die seit Jahren mit einem befreundet ist und die behauptet, nicht zu altern und seit 14 000 Jahren auf der Erde zu leben? Was muss so jemand alles wissen? Welche Dinge und Katastrophen hat er miterlebt?

John Oldman, seines Zeichens angesehener Professor, gibt nach zehn Jahren seine Stelle auf. Auf einem letzten Treffen wollen sich Freunde und Kollegen von ihm verabschieden. Der Biologe Harry kommt, die Theologin Edith, der Anthropologe Dan, die Historikerin Sandy, der Archäologe Art, die Studentin Linda und der Psychiater Dr. Will Gruber. Keiner von ihnen weiß, wieso John geht. Bald erfahren sie sein Geheimnis…

Dieser Film ist ein Meisterwerk und  ein Festmahl für das Gehirn.

Das Budget des Filmes soll 200 000 US-Dollar betragen haben. Der Film hatte in der P2P-Community einen so gewaltigen Erfolg, dass der Regisseur sich auf diversen Torrent-Webseiten bedankte. Jerome Bixby hat die Vollendung auf Grund seines Todes nicht mehr mitbekommen, aber was er geschaffen hat, ist ein Meisterwerk.

Netzfrauen

Der Film HOME nimmt uns mit auf eine Reise um die Welt – es ist Zeit zu handeln, um unseren Heimatplaneten zu retten!

Der grüne Planet – Ein Film, der unsere Gesellschaft wunderbar dokumentiert

Video: Soylent Green … Jahr 2022 … die überleben wollen – This is the year 2022

Video – Earthlings / Erdlinge

Hunger Durst … wir fahren die Sache gemeinsam vor die Wand!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.