Pakistan: Kinder auf dem Müll entsorgt – Neugeborenes Mädchen verbrannte lebendig!

Der Bericht ist erschütternd. „Alle Neugeborenen, die auf Müllhalden geworfen wurden, waren Mädchen“, sagte ein Polizeisprecher. Vorfälle, in denen Neugeborene auf Müllhalden entsorgt oder verkauft werden, sind in Pakistan keine Seltenheit. Sie sind ungewollt, überflüssig – Müll eben. Oft werden sie direkt nach der Geburt von der Geburtshelferin in einem Müllsack entsorgt. Aber auch Mädchen wie die siebenjährige Zainab fand man brutal vergewaltigt und einfach auf einer Müllhalde weggeworfen. Das Gericht verurteilt den 24-jährigen Mann wegen Vergewaltigung und Mord an Zainab heute zum Tode.

Babys in Pakistan haben schlechteste Überlebenschancen

Nach Angaben des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (Unicef) stirbt in Pakistan statistisch gesehen eins von 22 Neugeborenen in seinem ersten Lebensmonat und sie haben dort die schlechtesten Überlebenschancen weltweit. In der Zentralafrikanischen Republik eins von 24 und in Afghanistan eins von 25. Jährlich sterben in diesem Zeitraum laut Unicef weltweit 2,6 Millionen Babys, eine Million davon sterben am Tag ihrer Geburt. Das geht aus einem am Dienstag vorgestellten Bericht zur Sterblichkeit bei Neugeborenen hervor.

Doch wie hoch ist die Dunkelziffer der Neugeborenen, die nur sterben, weil sie das falsche Geschlecht haben, weil sie Mädchen sind?

Diskriminierung, Benachteiligung und Gewalt sind Erfahrungen, die Millionen Mädchen in vielen Ländern der Erde täglich machen müssen. Die Menschenrechte von Millionen Kindern werden verletzt, nur weil sie Mädchen sind. Lesen Sie hier: Wie gefährlich das Leben von Mädchen ist!

Neugeborenes Mädchen brannte lebendig in einem Müllcontainer

In einem traurigen Vorfall starb ein neugeborenes Mädchen laut  pakistantoday in einem Mülleimer, nachdem es von unbekannten Personen in den Müllcontainer geworfen worden war. Das Kind verbrannte lebendig, nachdem die Müllarbeiter den Müll routinemäßig in Brand setzten.

Laut Polizeibeamten sind solche Vorfälle nicht neu. Nur ein Monat zuvor haben Beamte mindestens ein halbes Dutzend Neugeborene aus Müllcontainern geborgen. „Alle Neugeborenen, die auf Müllhalden entsorgt wurden, waren Mädchen“, sagte ein Polizeisprecher. „Vier der fünf Kinder wurden tot aufgefunden, während nur ein Kind lebend in eine medizinische Einrichtung gebracht wurde.“

Fälle, in denen Neugeborene auf Mülldeponien entsorgt oder verkauft werden, sind zu einer ziemlich verbreiteten Praxis von Eltern geworden, die zu arm sind, um die Kinder selbst aufzuziehen. Gibt es bereits Mädchen in der Familie, werden sie einfach auf den Müll geworfen.

Wir berichteten schon oft über den Genderzid, den Völkermord am weiblichen Geschlecht in Indien. Dabei gibt es einige Länder, die ebenso gefährlich sind für Mädchen und Frauen. Länder, in denen sie ebenfalls auf Grund ihres Geschlechts unterdrückt, misshandelt, vergewaltigt und/oder getötet werden.

Sughra – Hilfloser menschlicher Abfall

Screenshot

Die zweijährige Sughra wurde von der Polizei auf einem Müllplatz in Karachi gefunden. Dort, wo man hinwirft, was niemand mehr will. Sie blutete. Dass sie überlebte, grenzt an ein Wunder. Nun lebt Sughra in einem Waisenhaus. 45 weitere Kinder leben dort – hauptsächlich Mädchen – , die Ähnliches erlebt haben wie sie.

Pakistan_AbfallHunderte von Kindern werden in Pakistan jährlich ausgesetzt. Andere werden gleich getötet und entsorgt. Viele sind das Ergebnis einer Vergewaltigung, manchmal vom eigenen Ehemann oder dessen Familienangehörigen. Die Kinder dürfen nicht leben, weil sie unehelich sind, weil sie daran erinnern, wie sie gezeugt wurden, weil sie ein lebender Beweis wären. Niemand will sie haben.

Pakistan, ein gefährliches Pflaster für Frauen und Mädchen

Auch die gezielte Abtreibung weiblicher Föten, das Töten und Aussetzen vornehmlich weiblicher Kinder, Zwangsverheiratung, Kinderhochzeiten, Misshandlungen, Säureattacken, Ehrenmorde, Vergewaltigung erinnern an den Genderzid in Indien, von dem wir schon des Öfteren berichteten. Siehe: Indien: Vergewaltigung eines 8 Monate alten Kindes führt zu Protesten – Kinder vergewaltigen Kinder!

Auch in Pakistans Justiz – von der Polizei bis zu den Richtern – herrscht Korruption und „Recht“ wird eher nach Geldbeutel und Ansehen des Täters als nach Beweisen (sofern diese überhaupt gesichert werden) gesprochen. Und auch hier gibt es Dorfgerichte, die zwar nicht erlaubt sind, aber dennoch Urteile fällen und deren Vollzug anordnen. Auch Vergewaltigung ist bei diesen Gerichten eine häufige Strafe.

Laut einer Krankenschwester, die auf einer Entbindungsstation in der Stadt Gujranwala arbeitet, werden jeden Tag Hunderte von unehelichen Neugeborenen, oder weil sie Mädchen sind, getötet.

Netzfrau Doro Schreier

Zainab Ansar und weitere kleine Mädchen in Pakistan gefoltert, vergewaltigt und getötet – Serienkiller gehört zum Internationalen Pornoring!

Pakistan – brutales Verbrechen an einem 6-jährigen Mädchen – Nach Vergewaltigung einfach weggeworfen!

Mädchen in Pakistan – misshandelt, vergewaltigt und/oder getötet – auch durch Lehrer, Polizei und Militär

Grausam – Ehrenmorde und Säureattacken in Pakistan

Geschlechtsbezogene Abtreibung in Europa und die Folgen – nicht nur in China und Indien Abtreibung von Mädchen!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Kenne auch einen Pakistani, der sperrt eine Frau im Zimmer ein wenn er geht. Egal ob er 12 Stunden weg ist. Hab Ihn drauf angesprochen, da sagte Er das sei normal. Jedenfalls werde ich das nächste Mal die Politei rufen.
    Was ich von solchen Leuten Alles erlebt habe ist echt der Wahnsinn. Bei denen sind Frauen nichts wert. Aber auch ihre eigenen Leben sind nichts wert. Was will man auch erwarten von…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.