Indien bekommt Vergewaltigungen nicht in den Griff: Schon wieder wurden 3-jährige Mädchen brutal vergewaltigt!

Ein dreijähriges Mädchen, das von ihrem Onkel vergewaltigt wurde, kämpft in einem Krankenhaus in Lucknow, im  Bundesstaat Uttar, um ihr Leben. Ein anderes dreijähriges Mädchen wurde heute brutal in einem geparkten Bus in Nord-Kalkutta von einem 45-jährigen Mann vergewaltigt. 

Es gibt keinen Tag, an dem nicht ein Kind vergewaltigt wird oder eine junge Frau. Aber auch ältere Frauen bleiben nicht verschont. So berichtete heute (06.03.18) hindustantimes, dass eine 77-jährige Frau von einem 22 jährigen Lohnarbeiter in ihrem Haus in der Gegend von Maiardevpally in Hyderabad angegriffen und vergewaltigt wurde. „Ein Fall von Vergewaltigung und Mordversuch wurde gegen den Angeklagten in relevanten Sektionen des IPC registriert und es wird versucht, ihn zu verurteilen“, so die Polizei.

Lucknow: 3-jährige von ihrem Onkel vergewaltigt

Ein dreijähriges Mädchen, das von ihrem Onkel in einem verlassenen Gebäude vergewaltigt wurde, kämpft in einem Krankenhaus in Lucknow um ihr Leben. Wie india.com  berichtete spielte das kleine Mädchen vor dem Haus der Eltern, als er das Mädchen in ein verlassenes Gebäude mit dem Vorwand lockte, ihr „Essbares zu geben und sie dann missbrauchte“, sagte Ramesh Chandra Yadav, Inspektor der Polizeiwache Thakurganj. Das von den Einheimischen gefundene Mädchen wurde operiert und soll sich in einem kritischen Zustand befinden. Der 20-jährige Täter wurde verhaftet und wegen Vergewaltigung der Minderjährigen ins Gefängnis gesteckt. Der Beschuldigte, der ein Bruder des Vaters des Opfers ist, war in ihr Haus gekommen, um dort Holi zu feiern.

Dreijähriges Mädchen wurde in Kalkutta von einem  45-Jährigen vergewaltigt

Ein drei Jahre altes Mädchen wurde von einem Busreiniger in einem geparkten Luxusbus in der städtischen Canal (West) Road vergewaltigt, teilte die Polizei am Dienstag, dem 06. 03. 18 mit. Der 45-jährige Sheikh Munna wurde verhaftet, weil er das Mädchen, das am RG Kar Medical Hospital behandelt wird, vergewaltigt hatte, wie ein leitender Polizeibeamter der Polizei Kolkata sagte. Das Opfer spielte mit ihrem fünf Jahre alten Bruder, als sie in den Bus gelockt wurde unter dem Vorwand, ihr eine Schokolade zu geben, sagte der Polizist.

„Wir fanden das Mädchen in einer Blutlache auf einem Bussitz. Die Kleidung des Kindes war zerrissen und sie blutete stark „, sagte der leitende Polizeibeamte und fügte hinzu, dass der Täter Blut an seinen Händen und Hosen hatte, als er verhaftet wurde. „Sie hatte stark geblutet, aber ihr Zustand hat sich seit der letzten Nacht verbessert und sie wird wahrscheinlich überleben. Es gibt Anzeichen dafür, dass sie brutal misshandelt wurde „, sagte ein leitender Arzt.

Kolkata-Mann wegen Vergewaltigung einer psychisch kranken kleinen Stieftochter verhaftet

Laut Polizeiangaben hatte die Mutter des Opfers vor fast neun Monaten nach dem Tod ihres ersten Ehemannes das zweite Mal geheiratet. Der 24-jährige Mann wurde am Freitag verhaftet, weil er seine psychisch kranke kleine Stieftochter vergewaltigt hatte. Laut Zeugenaussagen soll er das 14-jährige Mädchen seit einigen Monaten missbraucht haben. Die Mutter des Mädchens habe am Donnerstag von der Tortur ihrer Tochter erfahren, woraufhin sie eine Beschwerde einreichte. Das Opfer ist jetzt in einem örtlichen Krankenhaus. Der Angeklagte wurde gemäß Abschnitt 376 (2) [Vergewaltigung] des indischen Strafgesetzbuchs und des Gesetzes über den Schutz vor sexueller Belästigung von Kindern (POCSO) registriert.

Das sind nur einige Fälle, die aktuell bekannt wurden, denn wird eine Vergewaltigung in Indien der Polizei gemeldet, wird sie auch in den Medien veröffentlicht. Doch auch wenn UNICEF heute berichtet, dass sich die Zahl der Kinderehen in Indien drastisch reduziert hat, so steigen die Vergewaltigungen drastisch an.

Alle 30 Minuten wird in Indien ein Kind vergewaltigt

Erst im Februar 2018 berichteten wir über drei Fälle, die grausamer nicht sein können. Ein 13-jähriges Mädchen wurde nach einem gescheiterten Vergewaltigungsversuch durch Minderjährige in Brand gesetzt. Ein 12-jähriger Junge vergewaltige ein achtjähriges Mädchen. Nachdem bekannt wurde, dass ein 28-jähriger Mann in der indischen Hauptstadt seine acht Monate alte Cousine vergewaltigt hatte, gingen die Menschen wieder auf die Straße. Siehe: Indien: Vergewaltigung eines 8 Monate alten Kindes führt zu Protesten – Kinder vergewaltigen Kinder!

Indien bekommt die Vergewaltigung nicht in den Griff. Trotz härterer Strafen nehmen die Vergewaltigungen in Indien weiterhin zu. Nach Afghanistan, Kongo und Pakistan belegt Indien vor Somalia den vierten Rang der Orte, wo es für Frauen am gefährlichsten ist. Alle 30 Minuten wird in Indien ein Kind vergewaltigt. Da aber immer noch viele Fälle nicht gemeldet werden, dürfte die Zahl noch höher sein. Ein Problem ist aber auch die Polizei, die viele Fälle einfach nicht behandelt oder oft auch Täter in den eigenen Reihen hat.

https://scroll.in/article/870560/first-person-i-loved-india-but-after-nirbhayas-rape-and-murder-i-decided-to-leave-it-forever

„Ich wurde in Indien geboren. Was kann ich über Indien sagen, was noch nicht über dieses große, schöne Land gesagt wurde, wo die Kultur und die Geschichte so tief gehen, dass die Menschen sich seit Jahrhunderten gegenseitig umbringen?

Indien ist der interessanteste, stinkende, seelenvolle Schmelztiegel von zu vielen Dingen und zu vielen Menschen, die ich je gesehen habe. Und das Essen ist so gut, die Leute so nett. Aber Indien hat bei seinen Frauen versagt und Indien hat mich im Stich gelassen. Nach Nirbhayas Vergewaltigung und Mord habe ich beschlossen, Indien für immer zu verlassen „sagt Abhinanda Bhattacharyya, die jetzt in den USA lebt, in einem Beitrag auf Quartz, Denn sie hat nicht nur Proteste gegen Vergewaltigungen erlebt. Indien ist gespalten, es gibt Anti-Demonstranten, diejenigen, die Frauen beschuldigen, diejenigen, die denken, dass nichts falsch ist. Das sind viele Leute in Indien. Ich denke, das passiert, wenn ein Land so erschüttert wird, dass wir polarisiert werden. Aber zumindest sehen wir es so.(…) Seit dem Winter von Nirbhayas Tod (Gruppenvergewaltigung 2012) bin ich nicht mehr nach Indien zurückgekehrt. Ich werde eines Tages zurückkehren, damit ich meine Eltern und  Großmutter sehen kann. Aber ich werde zurückkommen, dorthin, wo ich atmen kann. Auch wenn es nur Los Angeles trockene, staubige, smogige Luft ist.“

Wir haben bereits über zahlreiche Vergewaltigungen in Indien geschrieben, allein schon, während wir diesen Text verfassten, gab es weitere gemeldete Fälle.

Netzfrau Doro Schreier

Indien – Beamte verhindern Kinderheirat – 40 Millionen protestierten gegen die Kinderehe! – India: Officials prevent child marriage – Millions of Indians form giant human chain to protest against child marriage

Grausam! Indiens brennende Frauen – Burning Indian women

Horror! Diese bestialischen Taten sind selbst für indische Gemüter schockierend – brutale Verstümmelung, Vergewaltigung und Ermordung von Minderjährigen – Horror: Girl’s body found with mutilated private parts, ruptured liver

 Grausam – Geistig behinderte Frau wurde von indischen Dorfbewohnern entblößt, rasiert und gelyncht – Humiliated by the mob before suffering a terrible death: Mentally disabled woman is stripped, shaved and lynched by Indian villagers

Indisches Gericht lehnt Abtreibung eines10-jährigen Vergewaltigungsopfers ab – India’s top court rejects child rape victim’s abortion plea

Grausame Kindesmissbrauch-Plattform auch in Deutschland aufgedeckt – Es sind die abscheulichsten Verbrechen des Jahrhunderts – Vater filmte Missbrauch eigener Kinder – Missbrauch Babys & Vergewaltigung im Netz

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Eine Frau sollte über ihren Körper selber entscheiden können, ob sie ein Kind bekommt oder nicht, und legal abtreiben dürfen, dies entspricht auch deutscher Rechtsprechung, denke das ist sowie schon eine schwere Entscheidung für die Frau.
      Im Zusammenhang mit den obigen Artikeln verstehe ich den Zusammenhang deine Aussage/Frage nicht.

  1. Bestialische Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen in Indien reissen nicht ab. Frauen sollten endlich die Ausweisung indischer Diplomaten fordern, solange die Regierung nichts wirksames gegen diese Verbrechen tut. Das halte ich für wichtiger, als die Ausweisung russischer Diplomaten wegen des unbewiesenen Mordversuchs an einem Doppelagenten und seiner Tochter. Gesetzesverschärfungen sind dort wie hier nur Symbolpolitik. Die Androhung der Todesstrafe ist lächerlich, solange die meisten Vergewaltigungen meist nicht einmal vor Gericht kommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.