DAS IST DIE ZUKUNFT – Sexroboter! Aber sind sie gefährlich für die Gesellschaft?

Sexroboter sind menschenähnliche Puppen, die durch Künstliche Intelligenz zu Interaktionen und Handlungen im sexuellen Bereich bzw. darüber hinaus fähig sind. Roboterbordelle sind bereits Realität und auch die Technologie in der Sexindustrie verändert sich drastisch. Eine Firma, die Sexroboter-Bordelle in ganz Europa betreibt, geht sogar noch weiter, der erste Erwachsenenfilm, besonderer Art, kommt jetzt auf die Leinwand. Die Schauspieler sind u. a. Sex-Roboter.

In Melbourne warb die Erotik-Messe mit riesigen Plakaten, auf denen eine Frau einen Roboter küsste. Das Thema Sex Tech ist sehr angesagt und auch hier werden zukünftig mehr Roboter ihr Können zeigen. Würden Menschen überhaupt Sex mit Robotern haben wollen? Roboter werden uns immer ähnlicher, handeln eigenständig und können sogar „denken“.  Es scheint wirklich Menschen zu geben, die eine kalte, leblose Umarmung aus Silikon ohne jegliche menschliche Interaktionen wollen. In Barcelona ist es möglich, für  etwa $ 127 pro Stunde ein romantisches Rendezvous mit einer Sexpuppe zu haben. Sex-Roboter, die wie Menschen aussehen, können bereits für Partys in den USA gekauft oder gemietet werden, und es gibt bereits Pläne für ein Café mit  „erotischen Cyborgs“ in Paddington, London.

Was erwartet uns zukünftig in dem Bereich: Sexroboter?

Update: Es wird immer verrückter! Italiens erstes Sexroboter-Bordell schon „für Wochen ausgebucht“ – Italy’s first sex doll brothel is already ‚booked out for weeks‘

Der Sexroboter-Händler Silicone Sex World will es den Kunden erleichtern, die teuren Droiden zu kaufen, ohne lange sparen zu müssen.

siliconesexworld.

Briten können jetzt ihre eigenen Sex-Roboter günstig kaufen – dank schmutziger Finanzgeschäfte, so die britischen Medien Anfang August 2018.

Es wird mit steigendem Interesse an der sich entwickelnden Sex-Technologie erwartet. Doch nicht jeder kann sich diese teuren „Spielzeuge“ leisten. Jetzt hat Silicon Sex World sich mit dem Kreditvermittler Ideal 4 Finance zusammengetan – mit Raten, die anfänglich 25 £ pro Monat betragen soll, kann sich der „Kunde“ einen teuren Droiden kaufen. Der Kunde muss für seine „Lieblingspuppe“  5 Jahre zahlen.

Das Unternehmen bietet männliche und weibliche Sex-Puppen auf seiner Website an, die in verschiedenen Körperformen und Größen (mit unterschiedlichen Hautfarben, Haarfarben und Brustgrößen) bestellt werden können. Es wird erwartet, dass noch in diesem Jahr auch chinesische Roboterköpfe im Sortiment aufgenommen werden. Diese können dann leicht an dem Körper des Sex-Roboters angebracht werden.

„Sie erhalten eine mit „lebensechten“ Gesichtsausdrücken, die programmiert werden können, um schmutzige Gespräche per Telefon oder Computer halten zu können.“  Eine zweite, künstliche intelligente Büste ist ebenfalls in Arbeit – komplett mit beweglichen Schultern und Nacken – die auf Sprachbefehle reagiert (wie zum Beispiel Amazon Echo) – so das Unternehmen.

DS Dolls ist die gleiche Firma, die an Body-Scanning-Technologie arbeitet, die 3D-gedruckte Roboter- Nachbildungen von echten Menschen, einschließlich Pornostars, erstellen kann .

Der hohe Preis von Sexpuppen (£ 8.000 plus für männliche und weibliche Bots) ist die größte Barriere für potentielle Kunden, die unter den ersten sein wollen, die die künstlich intelligenten Maschinen ausprobieren, behauptet Silicone Sex World.

Ein Leser machte uns auf Grund unseres Beitages: Die Roboter sind da – sogar Sex- Roboter – Erste Bordelle gibt es bereits – NEW REPORT EXPLORES THE GOOD, THE BAD, AND THE UGLY ABOUT SEX ROBOTS vom Juli 2017 deutlich, wie weit diese Technik schon fortgeschritten ist.

Thomas schrieb uns Ende August: „Ich finde die Entwicklung von Sexrobotern beängstigend. Nicht nur aus ethischer Perspektive, sondern auch aus technischer (das heikle Thema Sexroboter und Datenverarbeitung wurde hier ganz gut behandelt https://digitalerprofi.de/sexroboter-kaufen/ )! Für mich wird so ein Stück Silikon mit Siri-Adapter niemals eine echte Frau mit Gefühlen, Hirn und Verstand ersetzen, da bin ich mir sicher.“

Da auf Erotik-Messen das Thema Sex Tech sehr angesagt ist, werden auch hier zukünftig wohl mehr Roboter vorgestellt

Künstliche Intelligenz, automatisierte Chirurgen und Cyborg-Sexpuppen: Werden Roboter Teil des Lebens?

Südkorea ist wegweisend – das Land hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 in jedem Haushalt des Landes heimische Roboter zu haben. Aber London holt auf. Am King’s College gibt es eine Roboter-Empfangsdame, die Incha genannt wird. Überall in der Stadt benutzen Chirurgen Roboterarme, um ihnen bei Operationen zu helfen, so im standard.co.uk 2015 (!)

In King’s Cross im DeepMind-Hauptquartier arbeiten sie an einem 20-Jahres-Plan zur Entwicklung künstlicher Intelligenz. „Ich denke, wir werden künstliche Unterstützung benötigen, um die von der Gesellschaft gewünschten Durchbrüche zu erreichen“, sagt DeepMind-Gründer Demis Hassabis, der seine Firma für 400 Millionen Pfund an Google verkauft hat.

Es gibt weltweit vier große Hersteller, die diese Silikon-, zunehmend humanoiden Puppen herstellen. Erst im letzten Jahr hat eine Firma namens RealBotix Harmony, die neueste Technologie der AI Sexpuppe, herausgebracht.

Sex-Roboter werden eine Realität, aber sind sie gefährlich für die Gesellschaft?

/twitter.com

Der Forscher Richardson bestätigte erst kürzlich, dass es Probleme gibt. Es reduziert unsere Fähigkeit zur Empathie, verursacht Selbstisolation und fördert das Gefühl, dass alle Bedürfnisse eines Menschen durch eine Maschine erfüllen werden könnten. Aber das ist nicht wahr. Du brauchst andere Menschen„, so Richardson.

Zum Beispiel:  Die programmierbare Persönlichkeiten wie: unsicher, verängstigt, schüchtern und traurig. Laut Kritiker fördert diese Simulation das „vergewaltigen“.

Als Reaktion auf große Bedenken, dass dies für simulierte Vergewaltigungsphantasien verwendet werden könnte, bestand der große Hersteller True Companion darauf, dass Roxxxy einfach nicht darauf programmiert ist, an einem Vergewaltigungsszenario teilzunehmen,  und die Tatsache, dass sie es ist, lässt andere „Praktiken“ nur erahnen.

Yale-Ethiker Wendell Wallach macht das an einem unangenehmen Szenario deutlich:

„Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Ex-Freund einen Roboter bekommt, der genau wie du aussieht, nur um sie jede Nacht zu verprügeln?“

Dies ist besonders beunruhigend, wenn man Pädophile betrachtet.

Kinderphantasien mit Silikonpuppen

Einige haben argumentiert, dass der Bau von kinderähnlichen Puppen es Pädophilen ermöglichen könnte, ihre Impulse auf eine Weise zu nehmen, die für echte Menschen nicht schädlich ist. Allerdings haben wir immer wieder gesehen, dass dies das gleiche Argument ist, um Pornos als „Sicherheitsventil“ für aggressives Verhalten zu rechtfertigen. Die Forschung hat deutlich gezeigt, dass Pornografie als Treibstoff für diese Tendenzen dienen kann, nicht als Abschreckung. Gegenwärtig ist das Importieren von kinderartigen Puppen in Großbritannien illegal.

Laura Bates ist eine britische Journalistin und die Gründerin des Everyday Sexism Project und veröffentlichte 2014 darüber ein Buch. Auf der Website sind bereits Hundertausende sexuelle Übergriffe dokumentiert. Sie erklärt das Problem mit kindlichen Sexpuppen so: „Wir sollten Vergewaltiger nicht ermutigen, ein vermeintlich sicheres Ventil dafür zu finden, als wir Mördern helfen sollten, indem wir ihnen realistische, blutspritzende Dummies geben, um auf sie einzustechen.“

Sexpuppen verändern die Art, wie wir Sex sehen, miteinander und Begriffe wie Einwilligung und Vergewaltigung. Ob wir es wollen oder nicht, sie sind hier und kommen schnell voran, so KI-Experte David Levy, wenn etwas zu tun ist, ist jetzt die Zeit gekommen:

„Im Jahr 2050 werden die Menschen nicht nur Sex mit Robotern haben, die Menschen werden sich in sie verlieben, in einigen Fällen sogar heiraten. Lasst uns für echte Liebe kämpfen.“

Der Mitbegründer und Eigentümer von Lumidolls, Sergi Prieto sagte in einem Interview, das Unternehmen habe eine Vereinbarung mit Investoren unterzeichnet, um die Sex-Bots nach Italien zu bringen, ein großer Markt, der explodieren wird. Nicht nur, dass das Unternehmen Sexroboter-Bordelle in ganz Europa eröffnet, jetzt gibt es die ersten Erwachsenenfilme mit Sexrobotern.

Mehr zu dem Thema: Die Roboter sind da – sogar Sex- Roboter – Erste Bordelle gibt es bereits – NEW REPORT EXPLORES THE GOOD, THE BAD, AND THE UGLY ABOUT SEX ROBOTS

Netzfrau Doro Schreier

Designer-Babys per App! Willst du ein Baby? Wische einfach auf dein Smartphone! – Want a baby? Just swipe right.

Die künstliche Gebärmutter ist da! Lämmer wachsen in einer „Tasche“ – als nächstes Menschen – This Fluid-Filled Bag Lets Lambs Develop Outside the Womb. Humans Are Next.

Ist das der erste Schritt zum künstlichen Menschen für militärische Zwecke? Wissenschaftler stellen Pläne für ein künstliches Genom bis 2036 vor – Scientists lay out plans to build an artificial genome by 2036

Kollege Roboter – Industrie 4.0 – wir werden (fast) alle arbeitslos

Elon Musk will uns zu Robotermenschen machen – Elon Musk wants us all to become cyborgs

Nun ist es soweit – US-Regierung heben Verbot auf – halb Mensch-halb Tier – die Forschung kennt keine Grenzen! – NIH Plans to Lift Ban on Human-Animal Hybrid Research

Nun ist es soweit: Chinesische Wissenschaftler klonen Menschen – Chinese Scientist Is Ready To Clone Humans

Nicht nur künstliche Intelligenz sondern auch intelligente Implantate – Hüftgelenke mit Microchips – Signale aus der Hüfte!

Die Roboter übernehmen – Computer bewertet Zustand der menschlichen Psyche und Leistung und gibt diese Information weiter – Computers will be able to assess humans‘ state of mind

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Soldaten üben in Friedenszeiten den Krieg und ob da auch Vergewaltigungen geübt werden – natürlich nicht. Aber in Kriegszeiten ist alles möglich.

  2. Wenn Sexroboter für Männer auch nur halbwegs funktionieren haben Frauen für immer verschissen :D

    • Also ich persönlich weiß ja nicht, was genau schlimm für uns Frauen sein soll, wenn Sexualpartner wie Du vom Markt verschwinden. Ist doch für uns eine quasi schon erledigte Qualitätsauslese.

  3. Was haben wir uns in den 1980ern empört über die Volkszählung und waren erstaunt über die ersten Telespiele und Schachcomputer. Dann kam Eliza für den Heimcomputer, ein Programm aus den 1966ern mit dem man sich eingeschränkt unterhalten konnte. Plötzlich war KI in aller Munde.
    Natürlich werden wir in absehbarer Zukunft Roboter heiraten, denn die sexuelle Revolution aus den 1970ern kennt keine Grenzen und macht auch nicht vor Kindern halt.

    Franz Ruppert schrieb in seinem Artikel, Das falsche Leben, unsere Gesellschaft sei ausnahmslos traumatisiert. Eine schöne Umschreibung für psychotisch neurotisch chaotisch.
    https://neue-debatte.com/2018/08/30/das-falsche-leben/

  4. Sehr seltsam , auf eine andere Websites wird die tolle Eigenschaften von Henry ( Sex Puppe für Frau ) und das genügend selbstbewussten Frauen es kaufen.
    Wenn aber um Männern geht dann heißt es Pädophilie und Vergewaltigung.
    Was ist wirklich los?

  5. Pingback: Wissenswertes und Telefonnummern: – Frauen Nothilfe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.