US-Jägerin posierte mit Riesen-Dildo neben ihrer Jagdtrophäe, jetzt wird ermittelt! – US huntress poses with sex toy next to animal she killed!

Nach einem Shitstorm musste der schreckliche Pavianmörder Blake Fischer aus den USA von seinen Ämtern zurücktreten! Auch die „weiße Barbarin“, wie afrikanische Medien die Amerikanerin Tess Thompson Talley nannten, nachdem sie eine seltene schwarze Giraffe erschossen hatte, erlebte einen heftigen Shitstorm. Jetzt hat es die US-Amerikanerin Larysa Switlyk erwischt. Ihr drohen strafrechtliche Konsequenzen. Wie grausam Trophäenjäger und -jägerinnen sein können, sehen Sie an Larysa Switlyk. Auf einem Foto posiert die 33-Jährige neben einem toten Schaf und sie hält in der Hand ein blutverschmiertes Sexspielzeug. Aufgenommen wurde das Bild im November in Norfolk, einer Grafschaft in Großbritannien, während eines Jägertrips nur für Frauen. Es sind abscheuliche Fotos, die Larysa Switlyk veröffentlichte! Nun wird gegen die „Sextoy-Jägerin“ ermittelt, denn auch in Schottland prahlte sie mit dem Schlachten wilder Tiere.

Ermittlungen gegen die US-amerikanische Jägerin Larysa Switlyk

Dass die US-Amerikaner auch gern in Europa jagen, sehen Sie an Larysa Switlyk. Neben den 370.000 einheimischen Jägerinnen und Jägern entwickelt sich auch Deutschland mehr und mehr zu einem beliebten Jagdreiseland für Jäger aus der ganzen Welt. Für eine Rothirschjagd in Schottland zahlen die Jäger für 5 Tage etwa 3000 Euro, die man auch auf diana-jagdreisen.de angeboten bekommt. „Wenn Sie besondere Wünsche haben, können wir eine Jagdreise nach Ihren Wünschen anpassen“, so die Webseite. Immer mehr Menschen machen in Deutschland den Jagdschein. „Jagd ist Genuss. Jäger entdecken, erleben, fühlen, spüren, riechen, erlegen Wild, um gejagt zu haben, schmecken und genießen, “ Jagdreisen weltweit mit K&K Premium Jagd – unbegrenzte Möglichkeiten – so auf einer Webseite.

Welchen Genuss die Jagd für die US-Amerikanerin Larysa Switlyk hat, zeigte sie auf einer Jagd nur für Frauen in Großbritannien, als sie neben einem toten Schaf posierte, das sie zuvor geschossen hatte. In der Hand hält sie einen blutverschmierten Riesen-Dildo. Eine der Frauen von “ all-girls hunting trip“ nach Norfolk, erzählte  «Dailymail», es handelte sich bei dem Sexspielzeug um ein Geschenk für eine der Frauen, die ihren 30. Geburtstag feierte.

Larysa Switlyk kommt aus Sarasota im Bundesstaat Florida. Sie hat sogar eine eigene Show im kanadischen Fernsehen und präsentiert auch auf Instagram und Facebook stolz ihre Trophäen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Yes , I know I have a nice rack ! Jason might have packed my caribou off the mountain for me since due to running out of daylight we had to book it as fast as we could off the mountain. He knows the heavier the pack I carry the slower I walk ( my pack is always full of snacks and water , lol ) but I can take credit for carrying it to the boat from camp ! Glad we made it off the mountain safely and our hunting venture together was a success! Now need to get back to town quickly before we get stranded by the weather coming in !

Ein Beitrag geteilt von Larysa Switlyk (@larysaunleashed) am

Und auch auf Facebook zeigt Sie ihre Beute:

Im Oktober 2018  jagte sie auf einer schottischen Insel  und postete: „Wunderschöne wilde Ziege hier auf der Insel Islay in Schottland. Es machte solchen Spaß! Sie leben am Rand der Klippen und sind Meister im Verstecken.“

Larysa Switlyk ist professionelle Jägerin  und hat eine eigene Sendung “ Larysa Unleashed „.

Doch jetzt bekommt sie Ärger, und zwar in Schottland.

Nachdem die Fotos aus Schottland im Oktober 2018  veröffentlicht worden waren und sich Zehntausende Menschen auf den Sozialen Netzwerken beschwerten, meldete sich Schottlands Erste Ministerin, Nicola Sturgeon, und gab bekannt, dass die Regierung die Situation prüfen werde und eine entsprechende Gesetzesänderung in Erwägung zieht. Es sei verständlich, dass Bilder von toten Tieren, die als Trophäe gezeigt würden, für Ärger sorgen.

Jetzt ist es so weit, nur zwei Monate später drohen Larysa Switlyk, die wegen ihrer Fotos neben toten Tieren immer wieder in der Kritik steht, strafrechtliche Konsequenzen wegen Waffendelikten in Schottland.

Nachdem sie ein Bild auf Twitter von der Jagd in Schottland gepostet hatte, verurteilten mehr als 20.000 Menschen, hauptsächlich im Vereinigten Königreich, Larysa Switlyk.

Bei der Polizei gingen seither mehrere Beschwerden ein. Auch Judy Murray, Mutter des Tennisstars Andy Murray, twitterte:

Prominente in den sozialen Medien kritisierten sie, wobei Judy Murray die Bilder als "schändlich" bezeichnete.

Und auch der BBC-Moderator Nicky Campbell regte sich auf:

BBC-Moderator Nicky Campbell brandmarkte dem Jäger eine "verdrehte sicko" für die Morde

Nun hat die schottische Polizei bestätigt, dass Switlyk und ein 41-jähriger Mann – ebenfalls aus den USA – wegen möglichen Waffendelikten angezeigt wurden. Der Fall wird nun untersucht.

Ed Sheeran und Liam Gallagher aus der Welt der Musik, die Schauspieler Sir David Jason und Annette Crosbie sowie Comedians und Fernsehmoderatoren haben einen offenen Brief unterzeichnet, in dem ein dringendes Importverbot von Jagd-Trophäen gefordert wird. Trotz der weltweiten Empörung vor drei Jahren wegen der Tötung des Löwen Cecil durch einen amerikanischen Jäger hat sich die Zahl der in Großbritannien verschifften Löwen-Trophäen seit 2015 verdoppelt.

Im November 2018 bezahlten US-Jäger sogar 25.000 Pfund pro Kopf, um die besten Hirsche Englands zu schießen.

JAGD & HUND 2019 – in Dortmund ist Europas größte Jagdmesse!

Viele Tiere sind vom Aussterben bedroht. Dennoch werden sie aus lauter Mordlust getötet. Dafür sind diese Menschen bereit, viel Geld zu zahlen. Je bedrohter eine Tierart ist, desto teurer der Abschuss. Rund 80.000 Besucher und 800 Unternehmen aus 36 Nationen kommen nach Dortmund zur Messe Jagd & Hund vom 29. 01. 2019 bis zum 03. 02. 2019. Hier finden sich dann zahlungswillige Kunden, die sich bei etwa 150 Anbietern über Jagdreisen informieren können. Siehe auch: Messe „Jagd und Hund“ – Selbst Elefanten- und Nashornjagd ist möglich – prominente Jäger verhindern Verbot von Jagdtrophäen?

Allein schon dieser Stolz, mit dem die Trophäen zur Schau gestellt werden, macht uns wütend: „Elefant, Leopard, Büffel, Löwen und Nashorn zählen zu den Big Five Afrikas.“ Es handelt sich hier um bedrohte Tierarten. Wie wir heute wieder sehen können, ist auch Europa ein beliebtes Jagdrevier für Jäger und Jägerinnen aus aller Welt.

Der Jagdtourismus trägt maßgeblich zur Ausrottung selten gewordener Tierarten bei. Unglaublich, aber wahr. Das Bundesamt für Naturschutz erteilt noch immer Importgenehmigungen für Jagdtrophäen. Sogar der WWF duldet die „nachhaltige“ Jagd.

Nach den USA und Spanien sind deutsche Jäger Spitzenreiter bei der Jagd auf gefährdete und geschützte Arten. Gefördert wird dieses grausame Vergnügen auch mit deutschen Steuergeldern in Zusammenarbeit mit dem WWF. Siehe: Deutsche Entwicklungsgelder für afrikanische Großwildjagdfarm – Das blutige Vergnügen der Großwildjäger mit Hilfe von Entwicklungshilfe und WWF? KAZA TFCA – Human-animal conflict worsens

Im April 2016 hatten die Abgeordneten des Europäischen Parlaments mehrheitlich die Forderung abgelehnt, die Einfuhr von Jagdtrophäen nach Europa zu verbieten. Die Jagdlobby war leider stärker! Die Europäische Union ist nach den Vereinigten Staaten der zweitgrößte Importeur von Trophäen.

Netzfrau Doro Schreier

John Cleese: Trophäenjäger, die Wildtiere töten, sind „ohnmächtig“ und „unzulänglich“ – John Cleese: Trophy hunters who kill wild animals are „impotent“ and „inadequate“

Grausam! Trophäenjagd – Das „blutige Vergnügen“ – „Weiße Barbarin“ erschießt seltene Giraffe in Afrika und prahlt damit! – Hunter Sparks Outrage After Shooting And Posing For Selfie With Rare Black Giraffe

Grausam! Trophäenjagd – Das „blutige Vergnügen“ – „Weiße Barbarin“ erschießt seltene Giraffe in Afrika und prahlt damit! – Hunter Sparks Outrage After Shooting And Posing For Selfie With Rare Black Giraffe

Stop Trophy Hunting! Jagdtourismus aus Europa, USA und arabischen Ländern: die Vertreibung der Maasai geht weiter – und wird mit Entwicklungshilfe auch noch unterstützt!

WWF erhält Survivals Greenwashing-Preis – WWF wins Survival’s “Greenwashing of the Year” award

Mit Hilfe von Steuergeldern und WWF leiden Ureinwohner! OECD leitet Untersuchung gegen WWF ein – Exclusive: OECD opens investigation into WWF in world first

Deutsche Entwicklungsgelder für afrikanische Großwildjagdfarm – Das blutige Vergnügen der Großwildjäger mit Hilfe von Entwicklungshilfe und WWF? KAZA TFCA – Human-animal conflict worsens

Das muss aufhören !!! Nur für eine Trophäe zu töten ist einfach widerlich! Blonde trophy hunter poses with slain animals

Sir David Attenborough: Giraffen stehen vor der heimlichen Ausrottung – Sir David Attenborough: giraffes are facing ’silent extinction‘

Nicht nur Großwildjagd – Schutzgebiet Dzanga-Sangha – Deutsche Entwicklungshilfe schadet der Gesundheit und Gleichberechtigung indigener Frauen

Grausam! Jagd auf einen Eisbären wird vom Safari Club International für einen Preis von 72.000 US-$ angeboten

Der Umweltaktivist Ed Sheeran: Verbot von Plastik, rettet unsere Ozeane und Seevögel!

Afrikanische Elefanten sterben aus – 100,000 Elephants Killed by Poachers in Just Three Years, Landmark Analysis Finds

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Schlimm zu wissen, das es so viele perverse Kranke Dekadente sich an den Tieren vergreifen dürfen, feige in einem unfairen ‚Kampf‘, sie mit einer Waffe einfach abknallen und noch stolz darauf sind. Ich hasse dieseToetungsmaschinen!

  2. Ich würde der Alten zeigen wo der Dildo Platz findet und es wäre mir ein Vergnügen dieses Miststück so richtig auseinanderzunehmen. Verdienen würde sie es. Wer keine Achtung vor dem Leben hat ist Sondermüll und sollte so behandelt werden. Diese Typen müssen endlich Konsequenzen zu spüren bekommen und nur wenn die Angst groß genug ist hören sie damit auf. Denn Feiglinge sind es ja alle miteinander!!!!!!!!!

  3. Dieser aussergewöhnliche perverse Abschaum,braucht warscheinlich so ein Riesending um in Fahrt zu kommen,man nennt diese Gattung nicht umsonst Lustmörder.

  4. Was für ekelhafte Weibsbilder sich Hobbys suchen in denen sie aus dem Hinterhalt auf Tiere schießen die ihnen nie etwas taten.Das sind perverse Wesen und für mich sollten sie für immer weggesperrt werden.

  5. ABNEIGUNG und EKEL für dieses perverses Stück Scheisse. Dieses Individuum hat die Emphatie eines Eisklotzes. Kein Respekt und keine Achtung. Miststück. Ich hoffe das ihr Hobby ihr zum Verhängnis wird und eine angeschossene Katze sie zu Hack verarbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.