Grausam – Elefanten, angezündet von Menschen – Villagers attack elephant and calf with firebombs


zur englischen Version
Es ist nicht das erste Mal, dass wir brennende Elefanten sehen. Der Lebensraum der asiatischen Elefanten schrumpft. Eine Menschenmenge in einem indischen Dorf hat einen Elefanten und sein Junges brutal angegriffen und das Paar mit Feuerbomben beschossen. Nachdem sie den Menschen zu Nahe kamen, wurden sie mit mit Feuerbomben beschossen. Das Problem: Indische Elefanten durchstreifen riesige Gebiete. Es kommt zu einem Konflikt: Mensch gegen Wildnis. Durch die rasante Abholzung der Wälder in Indien haben wilde Tiere weniger Lebensraum und dies treibt sie zunehmend in Konflikte mit Menschen. Die wütenden Dorfbewohner gehen erbarmungslos gegen die Elefanten vor, wie Sie auf dem Foto sehen können.  

 Elefanten, angezündet von Menschen

Wenn die Dorfbewohner keine Feuerbomben haben, um die Elefanten zu vertreiben, benutzen sie brennende Fackeln. Wie auf dem folgenden Foto, hier jagt eine Gruppe Männer eine Herde wilder Elefanten.

Dies geschieht, weil die Dorfbewohner ihre Ernte retten müssen“, sagte Hazra gegenüber der Nachrichtenagentur Caters. Sein Foto gewann den ersten Preis beim Fotowettbewerb der Sanctuary Nature Foundation. Jetzt zeigt er wieder neue Fotos, die den Konflikt zwischen Elefanten und den Menschen deutlich machen sollen. Diese Woche wurde wieder eine Elefantenmutter mit ihrem Kalb angezündet!

Elefanten folgen stur ihren alten Wanderrouten, weil sie wissen, dass sie so einen einzelnen Lebensraum nicht zerstören. Wenn man eine Tee- oder eine Kaffeeplantage in ihre Route pflanzt, werden sie einfach durch sie hindurch gehen. Wenn man sie mit Knallern oder Feuer verscheucht, werden sie Amok laufen.

Siehe auch: Mensch gegen Wildnis: Die Natur braucht uns nicht – aber wir brauchen die Natur! – Man versus wild: Treat the remaining wild habitats as sacrosanct

Indische Elefanten gelten als gefährdet. Ihr Bestand ist seit den 1940er Jahren um über 50 Prozent gesunken.

Die großen Tiere müssen bis zu 19 Stunden am Tag mit der Fütterung verbringen und produzieren täglich etwa 100 kg Mist. Von diesem Mist profitieren genau diese Männer, die die Elefanten mit Feuerbomben angreifen.

Eine Elefantenmutter und ihr Kalb versuchen über die Bahngleise zu kommen, der durch ihren natürlichen Lebensraum führt  Der Fotograf Biplab Hazra sagte, das Ziel seiner Bilder sei es, das Bewusstsein für die Probleme zu erhöhen, denen sich Elefanten mit der zunehmenden Bedrohung ihres Lebensraums stellen müssen.

Eine große Elefantenherde kreuzt eine Eisenbahnlinie, die in Bishnupur, Indien, in ihren natürlichen Lebensraum gebaut wurde. Der Fotograf Biplab Hazra, der die herzzerreißenden Bilder aufgenommen hat, sagte: „Es gibt viele Elefant-Korridore in menschlichen Dörfern“.

Wir hatten bereits berichtet, dass nicht nur in Thailand die Elefanten gefangen genommen werden. 30.000 Euro ist ein Jungtier wert. Daher werden viele Elefanten auch aus anderen Ländern importiert, zum Beispiel aus Myanmar!

Diese schreckliche Industrie boomt, weil ausländische Besucher Elefanten reiten oder viel Geld zahlen, damit die Elefanten Tricks ausführen. Siehe: Grausam! Sie werden gefangen, gefoltert – Elefanten für den Tourismus misshandelt! – The Extent of Abuse Suffered by Elephants in Tourism Industry

Denn das ist auch Indien: Elefantenbabys werden von ihren Müttern weggerissen, und wenn die Elefanten das Junge verteidigen, werden andere Elefanten der Herde erschossen. Eingesperrt in einem kleinen Käfig oder Loch in der Erde, gefesselt und grausam misshandelt wird das Elefantenbaby, bis es gelernt hat, die Menschen zu fürchten und ihnen zu gehorchen. 

Villagers attack elephant and calf with firebombs

Via: news.com.au

Distressing photos show how a village turned on an elephant and her calf in remote India, hurling firebombs and rocks at the confused pair.

An elephant and her calf have been brutally attacked by a group of angry villagers in a remote Indian town this week.

The mother and infant were attempting to cross a road in a village in Bishnupur, when a group of men approached them with flaming torches and firebombs.

Heartbreaking photos, captured by Biplab Hazra, show the terrified pair run from the men as the firebombs were hurled at them.

The confused elephants run from villagers hurling firebombs at them.

The confused elephants run from villagers hurling firebombs at them.Source:Caters News Agency

It comes as confused animals, with no place to call home following deforestation, wander onto crops in search of food and shelter.

A report by Caters news claimed the angry mob turned on the family to stop them from “damaging their crops and property”.

But the vile attack, captured by photographer Biplab Hazra, has enraged people around the world, sparking calls for the abolishment of deforestation.

The terrified elephants were chased away by locals using firebombs. Picture: Caters

The terrified elephants were chased away by locals using firebombs. Picture: CatersSource:Caters News Agency

Mr Hazra told news outlet Caters that deforestation across India has caused many animals to encroach on human habitats in search of food and shelter.

These displaced animals often end up wandering through villages or across crop fields, trying to find a place to call home.

In response, villagers have begun using extreme tactics to drive them away from their homes and save their livelihoods.

“This happens because the villagers have to save their crops,” Mr Hazra told Caters.

“There are many elephant corridors in human habitations. I’m trying to show this and spread my photos to increase public awareness on the matter.”

A group of men chase away a herd of wild elephants with flaming torches.

A group of men chase away a herd of wild elephants with flaming torches.Source:Caters News Agency

Mr Hazra’s photographs then show the mother elephant and her calf escaping to a nearby railway line that had been built straight through their habitat.

A mother elephant and her calf try to navigate the railway tracks constructed through their habitat.

A mother elephant and her calf try to navigate the railway tracks constructed through their habitat.Source:Caters News Agency

The attack has enraged online communities, with many taking to social media to condemn the heartless attack.

Netzfrauen Lisa Natterer und Doro Schreier
deutsche Flagge

Grausam! Sie werden gefangen, gefoltert – Elefanten für den Tourismus misshandelt! – The Extent of Abuse Suffered by Elephants in Tourism Industry

Mensch gegen Wildnis: Die Natur braucht uns nicht – aber wir brauchen die Natur! – Man versus wild: Treat the remaining wild habitats as sacrosanct

VIDEO: Verstörendes Filmmaterial deckt auf, wie grausam Elefanten für den Tourismus misshandelt werden – Shocking footage a reminder to NEVER ride elephants on holiday

Schreckliche Entdeckungen in Myanmar – die Haut der Elefanten wird qualvoll abgezogen und für die traditionellen chinesische Heilmethoden verkauft – The skincare fad threatening Myanmar’s elephants

Grausame Aufnahmen zeigen, wie Tiere als Touristenattraktion leiden!

Ein erschütterndes Bild: Schwangere Sumatra-Elefantenkuh vergiftet in Palmölplantage gefunden – Pregnant elephant ‘poisoned’ in Indonesian palm plantation

Die Tragödie der Elefanten Swasilands – gefangen in Zoos der USA – The Tragedy of Swaziland’s Elephants imprisoned in USA Zoos

Hilferuf aus Indonesien – Schockierende Videos aus dem „Horror-Zoo“ – Starving Bears Beg Visitors For Food At ‚Horrific‘ Zoo

Messe „Jagd und Hund“ – Selbst Elefanten- und Nashornjagd ist möglich – prominente Jäger verhindern Verbot von Jagdtrophäen?

Afrikanische Elefanten sterben aus – 100,000 Elephants Killed by Poachers in Just Three Years, Landmark Analysis Finds

Deutsche Entwicklungsgelder für afrikanische Großwildjagdfarm – Das blutige Vergnügen der Großwildjäger mit Hilfe von Entwicklungshilfe und WWF? KAZA TFCA – Human-animal conflict worsens

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.