Iss dich gesund! Ungesunde Ernährung kostet Deutschland über 16 Milliarden Euro!

zur englischen Version Es sollte doch in unserem Interesse liegen, so lange wie möglich gesund und fit zu sein. Dazu bedarf es aber keiner App, die es mittlerweile zuhauf gibt, sondern eine möglichst gesunde Ernährung ist wichtig. Wie gefährlich eine ungesunde Ernährung aber tatsächlich ist und wie stark sie sich auf die Allgemeinheit auswirkt, wird oft unterschätzt. Kürzlich schrieb uns eine Leserin im Kommentar, dass die meisten Menschen doch garnicht wissen, was eine gesunde Ernährung sei. Stimmt, wenn man sich die aktuellen Zahlen anschaut: Immer mehr sagen: „Ich koche gar nicht.“ Schauen sich aber vielleicht die zahlreichen Kochshows im Fernsehen an. Hauptsache satt werden!  – Ofen an, Pizza rein, fertig!“ So isst Deutschland. OK, nicht alle und obwohl nachweislich Fertiggerichte oftmals doppelt so teuer wie frische Lebensmittel sind, steigt der Umsatz. Viele Menschen leiden bereits unter einer Zivilisationskrankheit, auch Wohlstandskrankheit genannt. Deutschland ist sogar auf dem Weg zur Weltspitze und die Kosten für die Erkrankungen durch ungesunde Ernährung steigen.  

Iss dich gesund!

Essen müssen wir alle. Was spricht dagegen, sich so zu ernähren, dass man seinen Körper optimal versorgt und es ihm gut geht? Wir haben nur diesen einen Körper, also müssen wir ihn pfleglich behandeln. Es sollte doch in unserem Interesse liegen, so lange wie möglich gesund und fit zu sein.

Wie eine Studie belegt sind die Kosten, die die Allgemeinheit stemmen muss enorm.

Die höchsten Kosten für das Gesundheitssystem entstehen durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, diverse Stoffwechselstörungen (wie etwa Diabetes oder Übergewicht), Karies und vielen Krebserkrankungen. Das schockierende Ergebnis der durchgeführten Untersuchungen, die in Teilen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde: Es entstehen 16,8 Milliarden Euro Kosten für das Gesundheitssystem, die auf eine ungesunde Ernährungsweise zurückzuführen waren.

Die Studienergebnisse könnten, so heißt es in der Pressemitteilung der Uni, ein Appell sein, um vorbeugende Maßnahmen zu treffen. So muss die Aufklärung im Hinblick auf eine gesunde Ernährungsweise offensichtlich mehr Bedeutung gewinnen.

Eigentlich sollte bekannt sein, dass ungesündere Lebensmittel, etwa Nudeln, oder Snacks und Getränke mit hohem Zuckergehalt, ordentlich auf die Hüfte schlagen. Die damit verbundene Krankheiten sind enorm und auch dies wird schon seit Jahren erwähnt. Doch noch immer nimmt der Umsatz an ungesunden Lebensmitteln zu.

Vor kurzem haben wir etwas gelesen, das uns schmunzeln ließ:

Ich gehe regelmäßig zum Arzt – der muss ja schließlich auch von etwas leben.
Der verschreibt mir dann Medikamente – die Pharmaindustrie muss ja schließlich auch von etwas leben.
Von der Praxis gehe ich dann in die Apotheke meines Vertrauens – der Apotheker muss ja schließlich auch von etwas leben.
Und wieder zu Hause… vernichte ich die Medikamente – ich will nämlich auch noch etwas leben!

Man muss aber auch gesund werden wollen…

Ein Patient kam zu einer Ärztin und wollte Tabletten verschrieben bekommen. Nachdem die Ärztin den Patienten fragte, was dieser denn so essen und trinken würde, antwortete sie: „Wie wäre es, wenn Sie anstatt Tabletten lieber ihren Lebenswandel ändern würden?“
Der Patient war entsetzt und sagte, dann gehe ich halt zu einem anderen Arzt. Daraufhin die Ärztin: „Es ist Ihre Entscheidung, ich bin dazu da, Leben zu erhalten“, und sie gab dem Patienten eine Broschüre mit Anregungen, wie man sich gesund ernährt.“

Ein Blick auf die Massenproduktion von Lebensmitteln:  Wenn wir wüssten, was wir essen, würden wir es vielleicht gar nicht mehr essen wollen! – Das gilt besonders für die Fertigprodukte!

Ein gutes Beispiel ist Dr. Ron Weiss. Nachdem seine Behandlungsmethode in der New York Times erwähnt und er als Gast in vielen Talkshows in den USA eingeladen wurde, kommen Patienten aus ganz USA zum ihm, um bei ihm medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In 2018 gehört Dr. Ron Weiss sogar zu den Experten: Diabetes beherrschen.

Erst vor zwei Wochen ließ Dr. Ron Weiss verkünden: Was für ein Spaß auf dem Bauernhof. So viele Menschen in unserem Open House und natürlich ist der Doctor’s Farm Market mit köstlichen Sommerprodukten geöffnet.

Lerne den Arzt-Farmer kennen, der die Pflanzen anbaut, die er seinen Patienten verschreibt

Im Jahr 2012 löste Dr. Ron Weiss die meisten seiner Ersparnisse auf. Er kaufte eine 138,4 ha große Farm.im ländlichen Long Valley, New Jersey.

Dr. Ron Weiss ist Assistenzprofessor der klinischen Medizin der New Jersey Medical School und Gründer von Ethos Health, der ersten farmbasierten medizinischen Praxis des Landes.

Es handelt sich um ein nationales historisches Denkmal nur eine Stunde westlich von Manhattan, New York. Was inspirierte einen städtischen Allgemeinarzt, der eine florierende Praxis hatte, mit Landwirtschaft anzufangen?

Lerne Dr. Ron Weiss kennen, der die Pflanzen anbaut, die er seinen Patienten verschreibt

Weiss wuchs in den Sechzigern in New Jersey auf und erinnert sich an die Farmen, die er zu jeder Saison  besuchte, um die berühmten Pfirsiche, Heidelbeeren und Tomaten zu kaufen, für die der Staat bekannt ist. Er erinnert sich auch daran, wie die Farmen langsam, aber stetig anfingen zu verschwinden. Als Kind liebte Weiss die Wissenschaften und die freie Natur. Er träumte auch davon, eines Tages seine eigene Farm in seinem geliebten Gartenstaat zu haben.

Als Student der Rutgers-Universität entschied er sich für Botanik als Hauptstudium und verfolgte auch vorbereitende Medizin und Klavier. Er machte seinen Abschluss an der George-Washington-Universität und begann, als Arzt der Notaufnahme des Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles zu arbeiten. Genau dort geschah etwas, das den Verlauf seines Lebens ändern sollte. “Ich erhielt die Nachricht, dass bei meinem Vater Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde und er nur noch einen Monat zu leben hatte,” sagte er. “Der Krebs hatte auf seine anderen Organe gestreut, sein Arzt sagte ihm, dass Chemotherapie nur wenig bis gar keine Chance hätte, seine Tumore schrumpfen zu lassen. So entschied er sich gegen die Behandlung und ging nach Hause, um sich auf den Tod vorzubereiten. Ich kündigte meinen Job in Kalifornien und kehrte zurück nach Hause, um bei ihm zu sein.”

Dies war lange, bevor das Internet einfach und zugänglich war. Als er nach Hause kam, ging Weiss in die örtliche Bibliothek in Fair Lawn, New Jersey, um nach alternativen Behandlungen zu suchen, um seinem Vater zu helfen. Weiss hatte einen Vorteil – seine botanische Ausbildung. Er erklärte, “ich studierte immer die Widerstandskraft der Pflanzen und ihre Fähigkeit, unter optimalen Voraussetzungen ihre eigenen Krankheiten abzuwehren.”  Da mehr als ein Drittel aller Pharmazeutika von Pflanzen abgeleitet werden, interessierte sich Weiss immer dafür, wie die geballte Kraft von Pflanzen, und nicht nur Extrakte, Krankheiten rückgängig machen und vorbeugen können. “Ich war verzweifelt  und motiviert und ich las alles, was ich in die Finger bekam,” erinnert er sich. “Ich stieß dann auf einige Geschichten, wie Menschen Erfolg mit einer makrobiotischen Diät als einer alternativen und komplementären Krebstherapie hatten.”

Aus erster Hand die Macht einer pflanzenbasierten Ernährung bezeugen

Ethos Health

Ethos Health

Er stellte seinen Vater auf die makrobiotische Ernährung von Michio Kushi um. Kushi ist ein japanischer Ernährungswissenschaftler, wichtiger Vertreter der Makrobiotik in den Vereinigten Staaten und Autor zahlreicher Bücher. Es war eine pflanzenbasierte Ernährung mit Fokus auf Getreide und Gemüse. Dr. Weiss spricht immer noch mit Erstaunen von dem, was passierte:

„Eine pflanzenbasierte Ernährung klingt heute nicht mehr seltsam, doch es war schockierend für Menschen zu dieser Zeit. Das war 1991. Mit dieser Ernährung lebte mein Vater weitere 18 Monate. Nicht nur hat er mit Müh und Not überlebt, schnell verbesserte er sich und bald ging es ihm besser denn je in seinem Erwachsenenleben. Seine schweren Bauchschmerzen verschwanden und eine Woche später war er in der Lage, in sein Leben als Rechtsanwalt zurückzukehren. Eine weitere Woche später konnte er wieder ins Fitnesscenter und dann begann er jeden Tag zu laufen. Es war unglaublich. Seine Ärzte waren schockiert von seinen CT Bildern – er hatte eine 50-prozentige Reduzierung der Tumormasse.

„Da erkannte ich, dass der Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit so mächtig war und dass ich etwas tun wollte, das die heilenden Kräfte von guter Nahrung mit integrierte. Nachdem mein Vater verstorben war, arbeitete ich wieder als Arzt in der Notaufnahme und richtete dann eine florierende Haupt- und multi-disziplinäre Praxis in West New York, New Jersey ein. Pflanzenbasierte Ernährung war die Grundlage meiner täglichen Arbeit, doch ich wusste, dass ich sie schließlich mit einem umfassenderen Lebensstil verbinden wollte und Patienten dafür interessieren wollte, wie sie ihre Nahrung selbst anbauen können.

Nach 16 Jahren erkannte Weiss, dass es an der Zeit war, sich von dem traditionelleren Rahmen loszulösen und ein neues Modell der medizinischen Pflege zu erschaffen. „Mir schwebte ein andere Art der Gesundheitspflege vor – eine, die den Menschen die Grundursachen ihrer Leiden offenlegt und danach strebt, sie zu beseitigen.“ Er verbrachte 5 Jahre damit, nach der richtigen Farm zu suchen, verkaufte das meiste seines Vermögens – einschließlich seiner Arztpraxis – und überzeugte seine Frau und Kinder, mit ihm den Traum von Ethos Health zu träumen. Es war ein kurvenreicher, doch aufregender Weg für Weiss und seine Familie mit all der Härte eines Umzugs, Start-up-Schwierigkeiten, eine Farm zu unterhalten und ein Leben neu von vorne zu starten. Es ist schwer, der erste zu sein.

Ein Jahr achtsam Leben, ein ärztlich begleitetes Lifestyle-Programm

Ethos Health

Ethos Health

Weiss sagte, dass eines der stärksten Programme von Ethos Health „Ein Jahr Achtsam Leben“ ist. Dieses umfassende, ärztlich geführte Lifestyle-Programm beinhaltet Weiss‘ 30-tägige Herausforderung – ein „Detox“ Programm mit intensiven Ernährungsumstellungen mit tiefgründigen Veränderungen. Es beinhaltet auch laufende Bildung über Ernährung und Lebensstil und praktische Kurse aus dem richtigen Leben und Zugang zu einer Gemeinschaft; pflanzenbasiertes Essen, bei denen jeder das Essen mitbringt. Sporttage und Pflanztage werden abgehalten, sodass Patienten sich unterstützen und aus purer Freude sich vernetzen können. Es gibt Patienten aus allen Bereichen des Lebens mit einer großen Anzahl von Beschwerden, von Fettleibigkeit bis Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes und Autoimmunerkrankungen, die Ethos Health aufsuchen.

Die lokale, regionale und sogar nationale Medienberichterstattung war unglaublich. Die New York Times und die Today Show berichteten über den Bauernhof mit Praxis. Heutzutage fliegen und fahren Patienten meilenweit, um den medizinischen Rat von Weiss zu erfragen. Sie stellen fest, dass der gute Doktor Allgemeinmedizin in einer alten hölzernen Knechtunterkunft inmitten der 275 Jahre alten Farm praktiziert. Sein „Wartezimmer“ erstreckt sich auf die Felder, wo Patienten wadenstärkende Kniebeugen machen können, während sie Gemüse oder Obst aufheben. Eine Patientin, die 50-jährige Joyce Barrier, kommentierte, dass „es ein passender Ort für ganzheitliches Heilen ist. Wenn ich in andere Arztpraxen gehe, werde ich umgeben von Erinnerungen, welche Medikamente sie verwenden, und hier bei Ethos bin ich auch von den „Medikamenten“ umgeben, aber von den natürlichen auf Farm .

Nach nur 3 Monaten ist Joyce schmerzfrei und ohne die meisten ihrer 15+ Medikamente

Barrier kam im März 2016 nach Ethos. Seit vielen Jahren litt sie an einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen, einschließlich schlecht kontrolliertem Diabetes Typ-2, an peripheraler Neuropathie, schwerer Colitis ulcerosa, entzündeter Arthritis, hohem Cholesterol, Bluthochdruck und Asthma. In nur 3 Monaten auf Ethos Health hat sie sich verändert, 50 Pfund abgenommen und fast alle ihrer 15+ Medikamente einschießlich hochdosiertem Insulin aufgegeben. Ihr täglicher Grundschmerz, der fast unerträglich war, ist nun weg.

Wenn man sie fragt, was sie am liebsten von „Ein Jahr Achtsam Leben“ mag, erklärt Barrier: „Ich mag, dass es ein wirklicher Versuch ist, alles anzubieten, was ich für meinen Erfolg brauche. Das Programm greift mit Informationen vorweg und bietet Bildung, den ganzen Lebensstil zu verändern und macht die notwendigen Veränderungen im Denken und Verhalten.“ Zu Anfangs rief Barrier Weiss drei oder viermal die Woche an, um Blutzucker zu besprechen und allmählich vom Insulin wegzukommen. Täglich emailte sie den Praxismanager, Asha Gala, an und teilte ihm ihre Gedanken und Gefühle mit, die sie hatte, während sie sich durch die Herausforderungen einer solchen tiefgreifenden Veränderung kämpfte. Was sie am meisten inspiriert, sind, wie sie sagt, die „high fives“, die Dr. Weiss mir gibt. Er sagt, ich besteige einen Berg der Gesundheit und Ganzheitlichkeit, und er ist sich sicher, dass ich den Gipfel erreiche. Ich glaube, dass es mit seiner Ermunterung möglich ist.“ Barrier ist eine Krankenschwester, die durch ihre Leiden eingeschränkt wurde, und sie hofft, dass sie bald wieder zurück zur Arbeit gehen kann und ihren Traum verwirklicht, ihre neue vollwertige pflanzenbasierte medizinische Veränderung nehmen kann und „das Evangelium verbreitet“.

Weil es erst wenige solcher Farmen gibt, hat sich Weiss verpflichtet, sowohl Patienten und der Öffentlichkeit Zugang zu den heilenden Eigenschaften der Farm zu geben. Jeden Samstag gibt es einen „Doktor-Bauernmarkt“ für die Öffentlichkeit und Patienten, um Grünes zu kaufen, Erdbeersorten zu ernten, an Kursen wie achtsames Kochen oder Wildblumendesign teilzunehmen, oder auf geführte Wanderungen wie z. B. mit Partnern der New Jersey Audubon Society zu gehen – die Farm beheimatet über 100 Vogelarten, die alle für das dauerhafte Ökosystem wichtig sind, das Weiss und seine Bauern auf Ethos erschaffen.

Mehr Fotos findet Ihr auf Facebook Ethos Health  Webseite  Ethos Primary Care Farm und  Doctor’s Farm Market

Es liegt also in Ihrer Hand, oder besser, in Ihrem Einkaufwagen, wie Sie sich fühlen. Und ganz nebenbei – sich gesund zu ernähren heißt nicht verzichten – ganz im Gegenteil, entdecken Sie „alte“ Lebensmittel neu, probieren Sie neue Rezepte aus und verlassen sie das jahrelange Einerlei.

Netzfrauen

„Nacktes Essen“ – nachdem ein Supermarkt nur noch unverpacktes Gemüse verkauft, steigt der Umsatz! – ‚Nude‘ shopping next big trend

Fleischskandal „Kranke Kühe“ Essen Sie lieber kein Rindfleisch – Sie werden solche Szenen nicht einmal in Horrorfilmen sehen! – ‘Sick cow’ meat scandal – A tainted meat scandal is rocking Europe!

Zusatzstoffe, die Pest der Neuzeit! Lebensmittelzusatzstoffe, die Sie meiden sollten!

Die schwimmenden Gärten von Bangladesch – Floating Farms of Bangladesh

Ein Blick auf die Massenproduktion von Lebensmitteln – Wenn wir wüssten, was wir essen, würden wir es vielleicht gar nicht mehr essen wollen!

Wir haben es satt: Lebensmittel-Lügen und Tricks der Lebensmittelindustrie

Zuchtlachs ist eines der giftigsten Lebensmittel der Welt – jetzt kommen Millionen Liter Pestizide hinzu! – Farmed Salmon Is One Of The Most Toxic Foods In The World – Here Is Why You Should Stop Eating It

Nachahmenswert! Mobiler Bio-Bauernmarkt für Nahrungsmittelwüsten – A grocery store on wheels is changing how people can get access to fresh produce in food deserts

New York „Eine Stadt macht satt“ – Gemüse von den Dächern Brooklyns

Vorbildlich:Metropolregion Santiago de Chile: Urbane Landwirtschaft in der Stadt- Los nuevos ecobarrios de la Ciudad

Puerto Rico zieht eine neue Generation von Kleinbauern heran – Puerto Rico Is Sowing A New Generation Of Small Farmers

Singapur – Die vertikale Revolution: Agrarwolkenkratzer lösen Hungerproblem

Genial! Gesunde, sichere, hochqualitative und finanzierbare Nahrung für alle Menschen – This man grew 1 Million Pounds of Food on 3 Acres!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mal wieder ein sehr guter Beitrag .
    Wir werden als Mensch von klein auf an ,in jedem Bereich sowas von manipuliert .Was wir essen sollen ,wie wir was machen sollen …. Und ja ,was hat es uns allen über die Jahre ,außer Krankheit und Leid gebracht ???
    Die Krebserkrankungen und Fettleibigkeit sind in den letzten Jahren sowas von explodiert . Und noch immer wachen die Wenigsten. Die meisten verbinden ihre Ernährung (Füllstoffe und Gifte)mit einem tollen erfüllten Leben ….
    Ein Stück Leiche ,was auf meinem Teller und später in meine Körper landet ,das ist der Sinn und Spaß des Lebens ,danach schläfrig ,faul und fett auf der Couch liegen und sich die super „UNTER“HaltungShows angucken . Mir wird schlecht dabei ,wie krank und manipuliert der Mensch ist . Das soll das glückliche sinnvolle Leben sein . Später die Krankheiten pflegen und darauf noch etliche isolierte Gifte ,die sich NEMs nennen und nicht merken wie sie vor die Hunde gehen . Traurig ,kranke Welt .
    Ich würde mir wünschen ,wir hätten hier auch solche Ärzte ,leider wird es das hier nicht geben . Es muss sich sich jeder Mensch selbst auf den Weg machen und seine Gesundheit in die Hand nehmen . Aber dazu braucht man Bewusstsein ,je schlimmer der Körper vergiftet und übersäuert ist ,umso weniger Bewusstsein. Zeit !ist das Wichtigste und mit der Gesundheit das kostbarste….Für die meisten ist leider Geld das wichtigste. Jede Krankheit kann man heilen und zwar selber .Ich weiß wovon ich schreibe und würde mir wünschen ,das immer mehr Menschen aufwachen !!!
    Ärzte sind nur da ,um uns krank zu machen und damit wir nicht sofort sterben . Er muss ja schließlich auch verdienen . Man sollte sich einfach merken ,nur ein saurer Körper wird krank

  2. Nahrungsmittelindustrie und Pharmafia arbeiten partnerschaftlich miteinander nach dem Prinzip: Eine Hand wäscht die andere ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.