Dumm gelaufen – Erst Nashörner getötet, dann von Elefanten angegriffen und vom Löwen gefressen! – Rhino poacher killed by elephant, then eaten by lions

zur englischen Version Erst im letzten Jahr wurde ein mutmaßlicher Wilderer in der Nähe des Krüger-Nationalparks in Südafrika von einer Gruppe von Löwen zerfleischt und aufgefressen. Jetzt gibt es wieder einen Vorfall. Diesmal trifft es eine Gruppe Männer, die am 1. April in den südafrikanischen Krüger-Nationalpark gegangen waren, um Nashörner zu jagen, als plötzlich ein Elefant einen von ihnen angriff und tötete. Danach kam ein Löwe und schnappte sich die Leiche. 

Erst Nashörner getötet – dann von Elefanten angegriffen und vom Löwen gefressen

Ein Nashorn-Wilderer wurde am Dienstag (2. April) von einem Elefanten zu Tode getreten und seine sterblichen Überreste wurden im südafrikanischen Krüger-Nationalpark von einem Löwen verschlungen, heißt es in einem Bericht des Letaba Herald .

Parkbeamte erklärten dem Letaba Herald, dass der Mann den Park illegal betreten habe. Er wollte mit einer Gruppe Männer Nashörner  jagen, wurde jedoch von einem Elefanten getötet. Die vier anderen Männer hatten berichtet, dass sie den toten Körper an die Straße getragen hätten, damit Passanten ihn finden konnten. Sie selber seien geflüchtet.

 „Laut der Familie des Verstorbenen wurden sie von seinen Komplizen angerufen, die ihnen mitteilten, dass ihr Verwandter am Dienstagabend in der KNP während der Jagd auf Nashörner von einem Elefanten getötet worden war“, sagte der Sprecher vom KNP Isaac Phaahla.

Die Familienmitglieder setzen sich mit der Polizei in Verbindung. Die Park Ranger begannen den Mann zu Fuß und auf dem Luftweg zu finden, konnten ihn jedoch zunächst nicht finden. Am 4. April fanden sie die Überreste des Mannes im Abschnitt der Crocodile Bridge des Parks.

„Alle Hinweise deuten darauf hin, dass ein Rudel von Löwen die Reste verschlungen hatte und nur einen menschlichen Schädel und ein Paar Hosen hinterließ“, gab Isaac Phaahla bekannt.

Die Wilderer, mit denen der Mann den Park gemeinsam betreten hatte, wurden laut Angaben der Polizei festgenommen.

Südafrika, in dem fast 80% der Nashörner der Welt leben, wurde von Wilderei schwer getroffen. Zwischen 2013 und 2017 wurden in Südafrika jedes Jahr mehr als 1.000 Nashörner getötet .

Das Betreten des Parks ist sehr gefährlich, dass musste bereits im letzten Jahr ein mutmaßlicher Wilderer erfahren. In der Nähe des Kruger-Nationalparks in Südafrika wurde er von einer Gruppe von Löwen zerfleischt und aufgefressen.

Archiv

„Komplettes Desaster“ Der Tod von neun gefährdeten Nashörnern nach einem Transport in einen anderen Nationalpark löst Empörung aus!

Die Nashörner wurden aus dem Nairobi-Nationalpark umgesiedelt, starben aber bei ihrer Ankunft in Tsavo und lösten öffentliche Empörung und Spekulationen über die Todesursache aus. Neun vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashörner starben, nachdem sie hunderte Kilometer quer durch Kenia in einen neuen Nationalpark umgesiedelt worden waren. Siehe:

„Komplettes Desaster“ Der Tod von neun gefährdeten Nashörnern nach einem Transport in einen anderen Nationalpark löst Empörung aus! The rhinos were moved from Nairobi National Park, but died on arrival at Tsavo, sparking public outrage and speculation on the cause of death!

Ihr Horn ist in der traditionellen chinesischen Medizin begehrt – mehr als tausend Tiere mussten in den vergangenen sechs Jahren dafür ihr Leben lassen. Aber auch bei der Trophäenjagd sind Nashörner ein beliebtes Ziel, denn Nashörner gehören zu den großen Fünf oder auch „BIG FIVE“, eine Bezeichnung von Großwildjägern, die diese auf Grund der Schwierigkeit und der Gefahren bei der Jagd, als die Großen deklarierten: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard! So wurden Trophäen von Spitzmaulnashörnern nach Deutschland eingeführt. Laut Jagdanbietern und WWF dient die Trophäenjagd der angeblichen Nachhaltigkeit. Tsavo East ist ein beliebtes Ziel von Safaris, denn hier gibt es für die Trophäenjagd die bei Großwildjägern so beliebten “Big Five“. Neun der elf Tiere sind nach ihrer Umsiedlung in den Süden des Landes tot, sagte Tourismusminister Balala in Nairobi. Die Empörung war groß, als die Hörner öffentlich präsentiert wurden.

Dazu auch:

Eine schreckliche Entdeckung – Malaysia beschlagnahmt Nashornhörner im Wert von 12 Millionen US-Dollar aus Afrika! – Smuggled rhino horns seized in Malaysia on the way to Vietnam

Media Statement
South African Police Service
Office of the Provincial Commissioner Mpumalanga

NELSPRUIT – A human skull found in the Kruger National Park (KNP) is believed to be that of a man reportedly killed by an elephant while poaching with his accomplices.

The police received information that some men had gone poaching in the KNP on 01 April 2019, when suddenly an elephant attacked and killed one of them. His accomplices claimed to have carried his body to the road so that passers-by could find it in the morning. They the vanished from the Park.

Once outside, they reportedly informed a relative of the dead man about their ordeal and police were alerted regarding the incident. A search operation was launched by police and Rangers in the mentioned area, whereupon the human skull and pieces of clothing were found.

Subsequent to that, police launched a joint intelligence driven operation in search of the dead poacher’s accomplices, resulting in the arrest of three men aged between 26 and 35, within KaMhlushwa and Komatipoort precincts. During the operation, two .375 hunting rifles and ammunition were seized.

The suspects appeared yesterday, 05 April 2019, at the Komatipoort Magistrate’s Court facing charges of possession of firearms and ammunition without a licence, conspiracy to poach as well as trespassing.

Upon their appearance, the court remanded them in custody and will reappear at the same court on 12 April 2019, pending a formal bail application.

An inquest was opened in connection with the dead suspect.

Netzfrau Doro Schreier
deutsche Flagge

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>>mit vielen Bildern und Informationen!

Simbabwes unmenschliche Gefangennahme wilder Elefantenbabys für chinesische Zoos! – Zimbabwe’s inhumane capture of wild baby elephants for Chinese zoos!

Fast 90 Elefanten wurden in Botswana tot wegen Elfenbein aufgefunden – Bodies Of Almost 90 Elephants Found Dead In Botswana

„Komplettes Desaster“ Der Tod von neun gefährdeten Nashörnern nach einem Transport in einen anderen Nationalpark löst Empörung aus! The rhinos were moved from Nairobi National Park, but died on arrival at Tsavo, sparking public outrage and speculation on the cause of death!

Trauer um Cecil – Wir Menschen haben es fast geschafft – der „König der Löwen“ stirbt aus

Weil BBC in indischen Tigerreservaten filmte, bekam sie Filmverbot – Kaziranga report gets BBC banned from tiger reserves for 5 years

Schrecklich – Vietnam ist ein Großverbraucher von Tigerteilen – Mann gefasst: Verkauf tiefgefrorener Tigerbabys auf Facebook gepostet – Vietnamese man arrested with 4 frozen tiger cubs

Brutal! Video zeigt, wie in Kenia der Löwe Mohawk erschossen wurde – Graphic videos shows moment Kenyan rangers killed Mohawk the lion

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wunderbare Geschichte, wo einer bekam was er verdiente! Schicken wir doch unsere Politik auf Safari. Wenn das das Ergebnis wäre, gäbe es bestimmt sehr viele, die für diesen Ausflug bezahlen würden.

  2. Pingback: Wenn wilde Tiere zusammenarbeiten wirds tödlich für Wilderer und Jäger

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.