Cannabis Tampons – Diese schmerzstillenden Tampons könnten Menstruationskrämpfe beenden – These Painkilling Marijuana Tampons May Be The End o Period Cramps

regel

zur englischen Version Menstruationskrämpfe treten bei 50-90 Prozent der Frauen auf. Marihuana wird zunehmend als Medizin erkannt sowohl von der Öffentlichkeit als auch von Medizinern. Es ist bekannt dafür, eine Reihe von gesundheitlichen Problemen zu behandeln – vom Glaukom bis hin zu Schlaflosigkeit. Viele kennen nicht das Toxic-Shock-Syndrom: Betroffen sind in 80-90% der Fälle junge Frauen und Mädchen während ihrer Menstruation. Mittlerweile gibt es bereits das Smart-Tampon. Tatsächlich sind die Tampons mit einem Bluetooth-Monitor verbunden, der feststellt, wie aufgesaugt sie sind und überträgt diese Daten an eine Smartphone App. Doch warum immer zu einer modernen Technik greifen, die auch noch in China hergestellt wird, wenn es auch natürliche Methoden gibt?! Seit 10.000 Jahren nutzen die Menschen Hanf – viele scheinen den Vorteil der Pflanze vergessen zu haben. Neue Studien zeigen: Cannabis hilft bei vielen Krankheiten! – Leider verhindern große Branchen wie Pharma die Legalisierung von Hanf!  Noch im 19. Jahrhundert gehörten Hanfpräparate zu den wichtigsten Heilmitteln gegen Schmerzen, warum nicht gleich ein Cannabis-Tampon?

Diese schmerzstillenden Tampons könnten Menstruationskrämpfe beenden

Cannabis oder Hanf rückt immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. In vielen Ländern hat sich Cannabis als Medizin schon etabliert. In dem EU-Bericht kommt man zum Schluss, dass weitere Forschungsarbeiten und vor allem klinische Studien unbedingt erforderlich seien. Wir hatten bereits berichtet, dass Forscher in den USA in einer Studie feststellten, dass Medicare-Rezepte für Befindlichkeiten gesunken sind, die mit Cannabis behandelt werden können, einschließlich Angst, Depression, Schmerz, Übelkeit, Psychose, Anfälle, Schlafstörungen und spastische Lähmung. Daraufhin wurde auch in Kanada eine Studie durchgeführt. Reaktion: Medikamente können durch Cannabis ersetzt werden. Mittlerweile gibt es einen regelrechten „Goldrausch“ in den USA und Kanada. Neurowissenschaftler der Uniklinik Bonn wiesen an Mäuse-Gehirnen nach, dass Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), das wichtigste Cannabinoid der Cannabis-Pflanze, die nachlassende Gehirnleistung von alten Mäusen verbessert. Jetzt haben Wissenschaftler in São Paulo herausgefunden, dass die berühmte nicht-psychotoxische Substanz von Marihuana, Cannabidiol (CBD) genannt, die Symptome einer Depression für einen bestimmten Zeitraum reduzieren kann. Seit 10.000 Jahren nutzen die Menschen Hanf – viele scheinen den Vorteil der Pflanze vergessen zu haben.

Marihuana wird zunehmend als Medizin erkannt sowohl von der Öffentlichkeit als auch von Medizinern.

Es ist bekannt dafür, eine Reihe von gesundheitlichen Problemen zu behandeln. Am ehesten ist es jedoch bekannt für seine schmerzstillende Wirkung. Marihuana wird verwendet, um verschiedene Arten von Schmerzen zu behandeln, darunter auch Schmerzen infolge von Chemotherapie, entzündungsbedingten Krankheiten und Verletzungen. Dank einer Erfindung, entwickelt von Foria, einem Unternehmen, das innovative Cannabisprodukte herstellt, könnte die schmerzstillende Eigenschaft von Cannabis auch das Ende für Menstruationskrämpfe bedeuten.

Obwohl das Produkt, das Foria unter dem Namen Foria Relief (Relief = Linderung) herstellt, nicht als normale Tampons betrachtet werden, führt Frau sie doch wie Zäpfchen in gleicher Weise ein. Sie können sogar zusammen mit normalen Tampons benutzt werden, um deren angenehme Wirkung zu verstärken. Die Zäpfchen werden nur aus drei natürlichen Zutaten hergestellt: organische Kakaobutter, THC-Öl und wasserfreie Cannabidiol-Hanffaser. Laut Foria soll die Kombination von THC-Öl und Cannabidiol-Faser die Rezeptoren in der Beckenregion aktivieren, die Cannabinoide aufnehmen, wenn sie in den Körper eingeführt werden.

Dies lindert erwiesenermaßen Schmerzen und Unwohlsein, die oft mit der Menstruation einhergehen.

Noch im 19. Jahrhundert gehörten Hanfpräparate zu den wichtigsten Heilmitteln gegen Schmerzen. Mit dem Aufkommen synthetischer Medikamente und dem Verbot des Cannabiskonsums verschwanden Hanfprodukte aus den Apotheken. Es scheint, als gewinne die Pflanze in der Heilmedizin wieder an Bedeutung.

Viele Nutzerinnen des Produkts bestätigen diese Wirkung. Die Cannabinoide in den Zäpfchen bewirken, dass die Schmerzen in Gebärmutter, Becken und Eierstöcken verschwinden. Auch entspannen sie das umgebende weiche Muskelgewebe und verstärken so den lindernden Effekt während der Menstruation.

Gebrauchsanweisung

Foria Relief soll die Schmerzen in der direkten Umgebung bekämpfen, wo sie eingeführt werden. Das bedeutet, dass sie vaginal eingeführt werden können, um menstruationsbedingte Bauchschmerzen zu lindern. Einige Nutzerinnen berichten, dass sie sie auch rektal benutzen, um Rücken und Hüftschmerzen zu lindern, die auch oft mit der Menstruation einhergehen.

Durchschnittlich tritt 15 bis 30 Minuten nach Einführung laut Erfahrungen der Nutzerinnen die Linderung ein. Wenn er zusammen mit einem herkömmlichen Tampon benutzt wird, sollte Foria Relief zuerst eingeführt werden. Da die Kakaobutter dabei schmilzt, kann es zu einem leichten Auslaufen bald nach Einführen kommen.

Foria Relief sollte kühl und trocken aufbewahrt werden, z. B. im Kühlschrank. Bei 25° C und mehr schmilzt die Kakaobutter.

Bisher sind die Drogenzäpfchen lediglich in Amerika gegen ein ärztliches Rezept erhältlich. Ob auch deutsche Frauen ihre Periode zukünftig tiefenentspannt verbringen können, ist bisher leider noch unklar.

Dazu auch auch eine interessante Dokumentation:

Marihuana – Droge oder Medizin

These Painkilling Marijuana Tampons May Be The End o Period Cramps



Marijuana is becoming increasingly recognized as an effective medicinal product by both the common public and medical professionals alike. It is known to be able to treat a variety of medical conditions, ranging from glaucoma to insomnia.

However, it is probably best known for its use as a painkiller. Marijuana it is used to relieve many different types of pain, including pain caused by chemotherapy, inflammatory diseases and injuries. Thanks to a new invention developed by Foria, a company focused on producing innovative cannabis products, marijuana’s pain killing properties may mean the end of period cramps as well.

Cannabis Tampons

Although the product being sold by Foria, called Foria Relief, aren’t typically considered to be tampons, they are suppositories that are inserted in a similar fashion. They can even be used along with tampons to maximize their comforting effects.

The suppositories are made out of only three natural ingredients: organic cocoa butter, THC oil, and CBD isolate. According to Foria, the combination of both THC oil and CBD isolate is meant to “activate certain cannabinoid receptors in the pelvic region when introduced into the body.”

This effect reportedly causes a decrease in pain and discomfort that often accompanies menstruation, and many users of the product have backed this claim up. The cannabinoids found in the suppositories causes the nerves in the uterus, cervix, ovaries to block out pain. It also relaxes any of the surrounding smooth muscle tissue to further increase comfort during menstruation.

How To Use It

Foria Relief is meant to relieve pain closest to the area where it is inserted. This means it can be inserted vaginally to relieve pain in the womb area often caused by menstruation. Some users have also reported benefits from inserting it rectally, claiming that it relieved pain in the back and hip area, places which are also commonly affected by menstruation.

On average, women reported feeling pain and comfort relief around 15-30 minutes after insertion. If being used in combination with a typical tampon, Foria Relief should be inserted prior to the tampon. It is also common to experience some form of leakage a few minutes after insertion as the cocoa butter will eventually melt after use.

When not being used, Foria Relief should be stored in a cool, dry area such as the refrigerator. If it is stored in an area with heat higher than 76 degrees Fahrenheit, it will melt.

Source http://theheartysoul.com

Lesen Sie dazu auch:

Neuer Virus: Appepidemie, sogar der Smart-Tampon ist da und bimmelt, wenn der Tampon voll ist!

Es gibt Alternativen – denn 85% aller Tampons sind mit Glyphosat von Monsanto verseucht – 85% of Tampons Contain Monsanto’s ‘Cancer Causing’ Glyphosate

Das sollten Sie wissen: Gefährliche Inhaltsstoffe in Tampons und Binden – Alternativen zu Tampons & Co- 4 Dinge, über die wir nicht sprechen (aber sprechen sollten)

Tabuthema? Die Menstruation – jede Frau kennt sie – jede Frau hat(te) sie

Netzfrauen Ursula Rissmann-Telle und Doro Schreier

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>>mit vielen Bildern und Informationen!

deutsche Flagge

Neue Studien zeigen: Cannabis hilft bei vielen Krankheiten! – Verhindern große Branchen wie Pharma die Legalisierung von Hanf?

Ein Kartell des Schweigens – Die Pharma-Mafia!

Nach Uruguay und Kanada legalisiert auch Südafrika den Konsum und Anbau von Cannabis – South Africa’s highest court legalises cannabis use

Warum wurde Cannabis/Hanf überhaupt abgeschafft? Kanadischer Senat verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Marihuana – Canada Senate passes bill legalizing recreational marijuana

Neuer Goldrausch- Erwerb von Cannabis in Kalifornien legal und in Kanada Legalisierung ab Juli 2018! – Pot sales now legal in California – Legal Cannabis in Canada July 2018

Erwerb von Cannabis in Kalifornien u. Kanada legal! Bayer-Monsanto wird sich Cannabis-Industrie unter den Nagel reißen! – Bayer Monsanto Merger Will Steal The Marijuana Industry

Studie schockiert Pharma – Schmerzmittel und Antidepressiva durch Cannabis rückläufig – Kanada legalisiert Cannabis – Cannabis : Big Pharma prescriptions including painkillers, antidepressants plummeting – Canada will legalize Cannabis in 2018

Neuer Goldrausch in USA – Cannabis begeistert Investoren – Cannabis Investors Growing Faster Than The Deals

Hanf, das Milliarden-Dollar-Kraut – In Italien wird Hanf für medizinische Zwecke angebaut

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Cannabis hilft, das ist schon lange bekannt. Jetzt müssen nur noch die korrupten und dogmatischen Hohlschädel aus der Politik abgewählt werden und wir haben eine neue Zeit mit neuen Erkenntnissen. Es kann nur besser werden, wenn dieses Pack abtritt!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.