Hier hat McDonalds keine Chance! Island und Bolivien sind die gesündesten Länder der Welt!

Sie glauben vielleicht, dass jedes Land der Welt ein McDonald´s hat, doch das ist falsch. Tagtäglich besuchen 68 Millionen Kunden McDonalds in den 37.000 Verkaufsstellen weltweit. Doch es gibt sogar Länder, wo die Fastfood-Kette gescheitert ist. Kaum vorstellbar, aber es ist wahr. Allein in Südamerika gibt es über 1.400 Geschäfte. Aber es gibt ein lateinamerikanisches Land, das Big Macs und McNuggets völlig ablehnt: Bolivien. Und es gibt noch ein Land, wo man vergeblich nach einem Big Mac sucht, das ist Island. 

Bolivien ist  McDonald’s-frei

Burger, Fritten oder Chicken McNuggets von der Fastfood-Kette sucht man in Bolivien vergebens. McDonald’s zog sich aus Bolivien zurück und schloss dort die Pforten seiner acht Filialen. Die bolivianische Bevölkerung ließ sich im Gegensatz zu nahezu allen anderen Nationen dieser Welt weder von geschickten Werbekampagnen noch von den günstigen Preisen des US-Konzerns in die Falle locken.

Im Jahr 2014 wurde in Bolivien der letzte Burger gebrutzelt.Niemand hat den Besuch von McDonald`s verboten, aber das Geschäft lief nicht.Die  Bolivianer kamen nicht mit dem Konzept des Unternehmens für superschnelles Essen klar, es stimmte einfach nicht mit ihrer Kultur überein. Der Fast-Food-Riese arbeitete mit einem Verlust und beschloss, seine Verluste zu reduzieren und es an anderer Stelle erneut zu versuchen.

Die bolivianische Regierung war mit zahlreichen Ernährungswissenschaftlern , Soziologen und Pädagogen an Bord , die ihre Gefühle gegenüber der Kette ablehnten. „Sie sind nicht an der Gesundheit der Menschen interessiert, sondern nur an ihren Erträgen und Unternehmensgewinnen“, sagte Präsident Evo Morales in einer Erklärung.

McDonald’s hat seine Schnellrestaurants aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. In Sachen McDonald’s zieht Bolivien dann übrigens mit Kuba gleich – auch dort sind die US-Schnellrestaurants nicht vertreten. Das außergewöhnliche Scheitern von McDonald’s ist inzwischen auch Gegenstand einer spanischsprachigen Filmdokumentation unter dem Titel “Por qué quebró McDonald´s en Bolivia” (Warum McDonald’s in Bolivien pleite gegangen ist). Darin werden in erster Linie kulturelle Gründe für das Scheitern verantwortlich gemacht: Die Bevölkerung Boliviens bevorzuge schlichtweg die traditionellen Empanadas. – So funktioniert Konsumstreik: Wenn wir alle einfach nicht bei den Unternehmen kaufen.

Bereits im so genannten „Wasserkrieg“ in Cochabamba/ Bolivien im Jahr 2000 haben es die Bolivianer geschafft, den Bechtel-Konzern zum Rückzug zu zwingen.

Auch Island ist McDonalds-frei

Im Jahr 2009 erlitt die isländische Währung, die Krone, einen düsteren Zusammenbruch. Alle drei McDonald’s-Restaurants in der Hauptstadt Reykjavik mussten schließen. Zwar gibt es keine Pläne für eine Wiedereröffnung, aber auch Regierungsbeamte wollen sie nicht zurückhaben. Island ist eines der gesündesten Länder der Welt . In der Tat haben sie nach Möglichkeiten gesucht, eine lokale Kette mit Zutaten aus regionalem Anbau aufzubauen, die langfristig besser für das Wirtschaftswachstum ist. Siehe auch: Island sperrt Banker für 46 Jahre ins Gefängnis – Iceland Jail Top Bankers For 46 Years

McDonald’s fördert den Konsum von Fleischprodukten, was de facto eine massive Verschwendung von Lebensmitteln bedeutet: Für die „Erzeugung” von einem Kilo Fleisch wird mehr als die 7-fache Menge an Getreide verfüttert. Allein McDonald’s Deutschland verarbeitet pro Jahr etwa 24.000 Tonnen Huhn und 36.000 Tonnen Rind.

Zu viel Fett, zu viel Zucker:

In Großbritannien sind Anzeigen für ungesunde Produkte mit hohem Fett-, Salz oder Zuckergehalt bereits im Kinderfernsehen verboten. In den USA ist McDonald´s als Sponsor an Schulen nicht mehr erwünscht. In Los Angeles wurde die McTeacher’s Night von McDonald`s untersagt. Lehrer am Tisch bei McDonald`s  gehört sich nicht, so der Erlass. In Zukunft soll im ganzen Land die Werbung für Junk Food an Schulen verboten werden. 

In den USA musste McDonald`s bereits Läden schließen, denn in den USA wünschen die Verbraucher gesundes Essen.

Und in Deutschland?

Eine europäische Langzeitstudie aus acht Ländern, darunter auch Deutschland, belegt den Forschern zufolge, dass TV-Reklame bei Kindern den Konsum von zucker- und fettreichen Lebensmitteln erhöht. Mit dieser zentralen Botschaft stellten die Partner der I.Family-Studie bereits in Brüssel 2017 die Ergebnisse ihrer großangelegten internationalen Studie zu Ernährung und Lebensstil von europäischen Kindern vor. Über fünf Jahre hinweg wurden im Rahmen der I.Family-Studie mehr als 16 000 Kinder in acht europäischen Ländern (Belgien, Estland, Deutschland, Italien, Spanien, Schweden, Ungarn, Zypern) wissenschaftlich begleitet. Untersucht wurden dabei Gesundheitszustand, Ernährungsverhalten, körperliche Fitness, lokale Umgebung sowie die Einflüsse des Freundeskreises und der eigenen Familie auf die Kinder. An I.Family beteiligt waren 17 Forschungseinrichtungen in 12 Ländern. Koordiniert wurde I.Family vom BIPS und der Universität Bremen.

Die Regierungen Europas müssen Familien aktiv dabei helfen, die Gesundheit ihrer Kinder zu verbessern und der Übergewichtsepidemie entgegenzuwirken. Allein können Familien diese schwierige Aufgabe nicht erfüllen.

Der Umsatz ohne Mehrwertsteuer der McDonald´s Restaurants in Deutschland im Jahr 2018 betrug rund 3,5 Milliarden Euro. Der Umsatz McDonald’s weltweit betrug im Jahr 2018 rund 21 Milliarden US-Dollar. In Deutschland ist McDonald’s die umsatzstärkste systemgastronomische Marke. Allerdings auch beim Vatikan gibt es bei McDonald’s den „Papst-Franziskus-Burger“ und noch ist die Pizza von Nestlé-Wagner Deutschlands liebstes Kind!

Netzfrau Doro Schreier

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>>mit vielen Bildern und Informationen!

Erhebliche Gewinnverluste brachten das Aus für 700 McDonald‘s-Filialen – McDonalds To Close 700 Locations After Major Profit Losses

Diese „coolsten“ Marketingtricks bescheren Konzerne Milliarden Umsatz – der Verbraucher zahlt sogar für Luft!

McDonalds-Aktionäre verhindern Verbot von Plastikstrohhalmen – McDonalds shareholders refused to ban plastic straws

Wer hätte das gedacht? Diese Giganten stecken in der Krise! NESTLÉ, COCA-COLA und KRAFT HEINZ!

Fast Food lässt das Hirn schrumpfen – Why Fast Food Is Slowly Killing You

McDonald’s: Sie lieben dich nicht mehr !

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die KW 16/2019 im Link-Rückblick | artodeto's blog about coding, politics and the world

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.