Nur weil sie Mädchen sind – Babys werden in Indien auf dem Müll entsorgt – Trash Bin Babies: India’s Female Infanticide Crisis

Indien ist für Mädchen und Frauen das gefährlichste Land der Welt. Die Körper neugeborener Mädchen werden auf Müllkippen gefunden. Sie sind nicht erwünscht, Müll eben. In Ländern wie Indien und Pakistan werden Mädchen auf dem Müll entsorgt. Oft kommt für diese  neugeborenen Mädchen jede Hilfe zu spät und sie verbrennen lebendig! Sie sind ungewollt, überflüssig – Müll eben. Oft werden sie direkt nach der Geburt von der Geburtshelferin in einem Müllsack entsorgt. Auch die gezielte Abtreibung weiblicher Föten, das Töten und Aussetzen von Babys, nur weil sie weiblich sind, Zwangsverheiratung, Kinderhochzeiten, Misshandlungen, Säureattacken, Ehrenmorde, Vergewaltigung, das geschieht mit Mädchen in Indien und Pakistan. Mittlerweile sind das die gefährlichsten Länder für Mädchen. Eine schockierende Anzahl von Mädchen wird tot oder lebendig in Büsche, Müllhalden und Gräben geworfen oder sogar lebendig begraben. Allein in Asien fehlen 160 Millionen Frauen und Mädchen. Sie sind nie geboren worden, sondern wurden abgetrieben. Mit schrecklichen Folgen, denn es führt zu wachsendem Menschenhandel und ist sogar eine Gefahr für Kriege! In Indien werden jedes Jahr Hundertausende Mädchen wegen ihres Geschlechtes getötet, oder nur weil sie Mädchen sind, landen Neugeborene auf einer Müllkippe. 

Nur weil es ein Mädchen ist – Kinder auf dem Müll entsorgt

Dazu auch: #WeAreTired – Wir sterben durch Vergewaltiger, nicht an COVID-19 – Frauen protestieren gegen sexuelle Gewalt – Time to break the silence and stop sexual violence

Jedes Jahr werden in Indien 120. 000 neugeborene weibliche Babys in den Müll geworfen.

In Dezember 2019 machten Passanten eine grausame Entdeckung. Sie fanden die Leiche eines neugeborenen Mädchens  in der Nähe des Anganwadi-Zentrums in Baghpat. Es war einfach einfach auf dem Müll entsorgt worden. Die Polizei untersucht den Fall und fahndet nach dem Täter oder Täterin. Doch dies ist keine Einzelfall, denn auch auf einer anderen Müllkippe, diesmal in Makki. machten ebenfalls Passanten eine grausame Entdeckung, als sie eine Leiche eines kleinen Mädchen fanden. Sie informierten ebenfalls die Polizei. In der Stadt Jalalabad wurde ein neugeborenes Baby in einem Waldstück gefunden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie für tot erklärt wurde. Kürzlich wurden im benachbarten Stadtteil Shamli zwei Vorfälle gemeldet, bei denen Mädchen einfach weggeworfen wurden. Ein neugeborenes Mädchen hatte man auf einem Acker in der Stadt Banat verlassen aufgefunden und später in ein Krankenhaus gebracht, doch auch hier kam jede Hilfe zu spät.

Baby aus dem Auto geworfen

Wenn ein Mädchen überlebt, wenn es weggeworfen wurde, sagt man in Indien – es hat drei Tode überlebt

Ein Mädchen wurde vor einem Haus in der Stadt Kotwali einfach aus einem Auto geworfen. Es war zwei Tage alt. Plötzlich fing das kleine Mädchen an zu schreien und so wurde es rechtzeitig entdeckt. Die versammelte Menschenmenge rief sofort die Polizei und die brachte das Mädchen ins Krankenhaus. Sie befand sich in einem kritischen Zustand und es gab Anzeichen, dass man versucht hatte, sie zu töten.

amarujala.com

Das kleine Mädchen hatte die Geburt überlebt, sollte gleich nach der Geburt getötet werden und hat auch das überlebt. Sie wurde weggeworfen und konnte rechtzeitig ins Krankenhaus gebracht werden.

In Indien werden Mädchen oft nach der Geburt getötet, entweder sie werden wie Müll einfach weggeworfen, oder eine Dorfälteste tötet das Mädchen, und das auch gegen den Willen der Mutter. Dass Neugeborene auf Müllhalden entsorgt oder verkauft werden, ist in Pakistan keine Seltenheit. Sie sind ungewollt, überflüssig – Müll eben. Oft werden sie direkt nach der Geburt von der Geburtshelferin in einem Müllsack entsorgt.

Indien ist mittlerweile einer der schlimmsten Orte der Welt wegen sexueller Gewalt an Mädchen und Frauen. Auf einem Grundstück in Kalkutta wurden bis zu 14 Neugeborene tot aufgefunden. Etwa zwei Millionen Mädchen werden jedes Jahr abgetrieben, ermordet oder sie sterben durch Vernachlässigung. Aber auch Babyhändler bedienen sich solcher Abtreibungsklinken. Sogar Nonnen des Ordens von Mutter Teresa sind in einen Skandal verwickelt. Viele junge Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind, wenden sich an private Kliniken. Dort gebären sie ihre Kinder, die dann später an sogenannte Babyhändler verkauft werden. Oft gibt es aber für kleine Mädchen keine Käufer, sondern nur für kleine Jungs und dann entsorgen auch diese Kliniken die kleinen Mädchen einfach im Müll. 

Wachsender Menschenhandel und Gefahr von Kriegen – Zu viele Männer in Indien!

Bereits im Jahr 2002 veröffentlichten zwei Politikwissenschaftlerinnen, Valerie Hudson und Andrea M., was passieren wird, wenn es einen gravierenden Überschuss an Männern in einem Land geben wird. Sie veröffentlichten die Gefahren in einem alarmierenden Papier mit dem Titel „Männerüberschuss, Friedensdefizit: Sicherheit und Geschlechterverhältnisse in Asiens größtem Land“. 2004 erweiterten sie ihre Prognosen und erwähnten auch die Gefahren, die es in Indien auf Grund der Frauenfeindlichkeit gegeben wird. Siehe: Wachsender Menschenhandel und Gefahr von Kriegen! Zu viele Männer in China und Indien! – Too many men: China and India battle with the consequences of gender imbalance

Etwa 20 Jahre später, zeigt sich, wie Recht die Wissenschaftlerinnen mit ihrer Vorhersage hatten.

Zehntausende Mädchen werden von Nepal für die Sexindustrie nach Indien verschleppt

Mädchen werden aus Nepal verschleppt

Während in Indien die Mädchen auf den Müll geworfen werden, werden  jedes Jahr mehr als zehntausend Frauen und Mädchen von Nepal nach Indien verschleppt. Dies gilt als eine der am stärksten frequentierten Menschenhandelsrouten der Welt. Die Statistiken über den Menschenhandel in Nepal – von Menschenschmugglern als „Ursprungsland“ betrachtet – sind wirklich alarmierend. Menschenhandel ist eines der größten Probleme der menschlichen Sicherheit in Nepal. Es wird angenommen, dass ein erheblicher Teil der 20.000 jungen Mädchen, die in der Sexindustrie von Kathmandu arbeiten, und der 300.000 nepalesischen Frauen, die im Nahen Osten arbeiten, von Menschenhandel betroffen sind. Seit in 2015 durch ein schreckliches Erdbeben in Nepal zehntausende Menschen obdachlos wurden, stieg auch gleichzeitig die Zahl derer, die Opfer von Menschenhandel wurden. Siehe: Zehntausende Mädchen werden von Nepal für die Sexindustrie nach Indien verschleppt – Over ten thousand women and girls are trafficked from Nepal into India every single year!

Ein drei Monate altes Mädchen, das in der Nähe der Leiche seiner Mutter weinte, wurde ebenfalls ermordet

Nicht nur die kleinen Mädchen werden einfach getötet, sondern auch die Mütter. Im Dezember 2019 wurde eine junge Frau ermordet, in Arm lag noch ihr schlafendes Baby. Sie wurde im Bezirk Banda zu Tode geprügelt, als niemand im Haus war. Als das Baby neben dem blutigen Körper der Mutter am Morgen schrie, wurden die Tat entdeckt.

Nach dem Vorfall schlief das drei Monate alte Mädchen in der Nähe des blutigen Körpers der Mutter. Am Morgen, als die Nachbarn seinen Schrei hörten, wurde der Vorfall entdeckt. Als die Polizei kam, war auch schon das Baby getötet worden. Der Ehemann der Mutter war seit drei Monaten arbeitslos. Ihr Schwiegervater hat eine Anzeige bei der Polizei gemacht.

Ein 20-jähriges Mädchen wurde von Familienmitgliedern ihres männlichen Freundes im Bezirk Raipur in Chhattisgarh verbrannt. Ein Polizist sagte, dass eine Frau namens Saraswati Sonwani im Krankenhaus mit dem Tode ringe. Der Vorfall ereignete sich am 18. Dezember im Dorf Kholha.

Indiens brennende Frauen

Erst Anfang Dezember 2019 hatten wir über die jungen Frauen berichtet, die angezündet wurden, nachdem man sie vergewaltigt hatte. Die Nachrichten aus Indien häufen sich, dass Frauen nach der Vergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet werden. – Sie wurde von einer Gruppe Männer vergewaltigt und befand sich auf dem Weg zu einer Gerichtsverhandlung über ihre Vergewaltigung. Doch sie kam nie an, denn sie wurde von ihren Peinigern mit Kerosin übergossen und in Brand gesteckt. Sie hatte 95% Verbrennungen und ihre Lunge war mit giftigen Dämpfen gefüllt. Dieser schreckliche Fall ist kein Einzelfall, denn Verbrennungen von Frauen sind in Indien mittlerweile Routine. Nur ein paar Tage vorher war eine weitere Frau vergewaltigt und in Brand gesteckt worden. Mittlerweile wurden schon wieder junge Frauen in Brand gesteckt, wie Ende Dezember 2019. Ein 20-jähriges Mädchen wurde von Familienmitgliedern ihres Freundes im Bezirk Raipur in Chhattisgarh verbrannt. Sie wollte ihren Freund besuchen, doch der war nicht zuhause. Sie wurde von seinen Eltern und ihrer Schwägerin angegriffen und man goß ihr Kerosin über den Körper. Sie wurde bis zu 80 Prozent verbrannt und sofort in ein Krankenhaus in Abhanpur eingeliefert, dort ringt sie mit dem Tod.

Auch am 9. Januar 2020 wurde ein 17-jähriges Mädchen von drei Jugendlichen in South Dinajpur vergewaltigt, ermordet und in Brand gesteckt. Am Montagmorgen, Stunden nach dem Verbrechen in Kumarganj, fand die Polizei die verkohlte Leiche des Mädchens. Laut Polizei wurden die Jugendlichen festgenommen, die erhielten 10 Tage Gefängnis.

Indien ist laut der Stiftung Thomson Reuters für Frauen und Mädchen das gefährlichste Land der Welt, da eine hohe Wahrscheinlichkeit von sexueller Gewalt oder Belästigung besteht. Außerdem sei die weibliche Bevölkerung teilweise Praktiken wie Säure-Attacken und Zwangsehen ausgeliefert und habe einen stark eingeschränkten Zugang zu Bildung und Sicherheit.

Netzfrau Doro Schreier

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>>mit vielen Bildern und Informationen!

Grausam! Indiens brennende Frauen – erst werden sie vergewaltigt, dann mit Kerosin übergossen und in Brand gesteckt! – Burning Indian women

5-jähriges Mädchen entführt, vergewaltigt und ermordet -5-Year-Old Girl Kidnapped, Raped And Murdered 

Bangladesch: Mädchen lebendig verbrannt, weil sie sexuelle Belästigung angezeigt hatte! – Bangladesh Sentences 16 to Death for Burning Teen Girl Alive

Wachsender Menschenhandel und Gefahr von Kriegen! Zu viele Männer in China und Indien! – Too many men: China and India battle with the consequences of gender imbalance

Indien bekommt Vergewaltigungen nicht in den Griff: Schon wieder wurden 3-jährige Mädchen brutal vergewaltigt!

Skelette von 14 Babys in Plastiktüten verpackt gefunden! – 14 Dead Babies Found Wrapped In Plastic Bags!

Indien ist für Mädchen und Frauen das gefährlichste Land der Welt – Schon wieder kleine Mädchen brutal vergewaltigt- sogar auf der Intensivstation

In Pakistan werden junge Frauen und Mädchen von chinesischen Menschenhändlern als Sexsklaven und für Organhandel geraubt – Pakistani Christian girls trafficked to China as brides!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.