Endlich! „The Zoo Of Death“in Thailand schließt endlich seine Türen- Great News! „The Zoo Of Death“Is Finally Closing Its Doors

Thailändische Zoos sind bei Touristen sehr beliebt, obwohl die Situation der Tiere bekannt ist. Elefanten werden gefangen, gefoltert und für den Tourismus misshandelt! Es waren grausame Bilder, als ein völlig unterernährter Elefant  vor Zuschauern Tricks vorführen musste. Er war so abgemagert, dass man seine Rippen sehen konnte. Auch andere Tiere im Zoo „The Zoo Of Death“ zeigten erhebliche Mangelerscheinungen. Und obwohl die  Horror-Zustände in Zoos in Thailand bekannt waren, wurden sie trotz Protest nicht geschlossen. Bis jetzt, denn der Phuket Zoo in Thailand – der als die Hölle auf Erden für Tiere beschrieben wurde – schließt endlich! Die Tiere, die dort gehalten wurden – darunter 11 Tiger, zwei Elefanten und zwei Bären – sind alle auf dem Weg in Schutzgebiete. 

Horror-Zustände! Erschütternde Bilder zeigen unterernährte Tiere im umstrittenen thailändischen Zoo

Phuket Zoo

Immer wieder tauchten Videos auf, wo verzweifelte Elefanten im  Phuket Zoo angekettet sind. Ein weiterer Skandal gab es 2019, nach dem der kleine Elefant Dumbo sich bei einer Vorstellung ein Bein brach und starb. Tang Mo und San Mueng traten nach Dumbos Tod weiterhin  im Zoo auf, bis die Pandemie den Zoo zwang, vorübergehend zu schließen. Doch nicht nur Elefanten werden grausam behandelt, sondern auch andere Tiere.

Immer wieder posten Touristen, unter welchen grausamen Bedingungen die Tiere untergebracht sind. Doch solange weiterhin die Touristen solche Zoos besuchen, wird sich nichts ändern. „Es ist der grausamste Zoo der Welt, den sie je gesehen haben“, schreiben Touristen, die diese Zoos besucht haben, doch weiterhin werden diese Zoos als Tou­ris­ten­at­trak­ti­on empfohlen.

Die Elefanten hatten im Dschungel gearbeitet, bevor sie in den privaten Zoo kamen, und haben jetzt ein „leichteres Leben, um die Menschen zu unterhalten“, so die Webseite des Phuket Zoo. Doch auch hier warnen immer wieder Touristen: „Dies ist der widerlichste Zoo der Welt.“  

Auch dieser Tiger war im Zoo von Phuket war angekettet und diente für die unsäglichen Selfies mit wilden Tieren. Diese Tiger werden die Krallen entfernt und unter Drogen gesetzt, um sie für Touristen sicherer zu machen.

Die Bedingungen, unter denen diese armen Tiere leben, sind schrecklich.Siehe auch Horror-Zustände! Erschütternde Bilder zeigen unterernährte Tiere im umstrittenen thailändischen Zoo – Harrowing images show painfully thin animals at controversial Thai zoo

Der Phuket Zoo in Thailand – der als die Hölle auf Erden für Tiere beschrieben wurde – schließt endlich!

Nach weltweiten Protesten, bestätigten bereits im April 2020 lokale Wildtierbeamte gegenüber The Phuket News, dass der Phuket Zoo einen formellen Antrag auf Schließung der Touristenattraktion stellen wird und die wirtschaftlichen Bedingungen dafür verantwortlich seien. Doch jetzt ist es endlich soweit, der Zoo ist zu und die Tiere sind in Sicherheit.

Die Wildlife Friends Foundation Thailand plant die größte Tigerrettung in der Geschichte Thailands. Die WFFT wird elf Tiger und zwei Bären umsiedeln.

Die Wildlife Friends Foundation Thailand (WFFT)wird 11 Tiger und zwei Bären vom Phuket Zoo in Gewahrsam nehmen, dass bestätigte auch WFFT-Gründer und Direktor Edwin Wiek.  „Wir stellen gerade die neuen Seitengehege für die Tiger fertig und werden in der kommenden Woche bereit sein, die ersten 4-6 Tiger  abzuholen. Wir warten immer noch auf Dokumente, um die Tigers umzusiedeln, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass dies bis Ende der Woche nicht erledigt sein wird.“ so Wiek sagte gegenüber Protect All Wildlife. 

Elephants forced to perform at zoo moved to sanctuaryCR Elephant Nature Park – Amy Jones/Moving Animals

Tang Mo und San Mueng wurden  auf Kosten des Elephant Nature Parks in das 250 Hektar große Dschungelreservat in Chiang Mai, Thailand, gebracht.

Leider ist diese Situation in Asien keine Seltenheit, wo mehr als 8.000 Tiger in Gefangenschaft gehalten und gezwungen werden, für Selfies zu posieren. Um diese Grausamkeiten zu beenden, ist es wichtig, dass Touristen niemals für Fotos mit Tieren posieren oder Einrichtungen besuchen, in denen Tiere in Gefangenschaft gehalten werden. Siehe auch: „The Zoo Of Death“ Karachi Zoo in Pakistan muss geschlossen werden – Karachi zoo is a night mare for the animals!

Great News! Phuket Zoo Is Finally Closing Its Doors

Posted on by PETA Australia

Phuket Zoo in Thailand – which has been described as hell on Earth for animals – is finally closing down!

After almost two years during which tourists haven’t been paying for tiger selfies or elephant tricks, the zoo has cited financial concerns, and the animals who have been held there – including 11 tigers, two elephants, and two bears – are all headed to sanctuaries.

Wildlife Friends Foundation is handling the relocation of the tigers in what will be the largest single placement of tigers at a sanctuary in Thailand’s history.

a tiger

This great news comes after years of pressure from PETA Asia and other animal protection organisations in Thailand. In 2011, PETA Asia began an online petition calling for the zoo to improve the living conditions of the animals held there, which garnered thousands of signatures, and pushed for concerned members of the public to leave truthful comments on the zoo’s social media and Tripadvisor page. A major blow to the zoo came after PETA Asia and its members urged numerous travel agencies to break ties with the zoo and remove it from their tour itineraries.

Shocking video footage captured by Moving Animals in 2019 exposed workers at Phuket Zoo beating elephants with bullhooks – metal rods with a sharp hook on one end – to force them to “dance” and perform other meaningless tricks for visitors.

Not long after the footage was released, one of the elephant’s back legs reportedly broke while he was doing a trick, and it was three days before he was taken to a veterinary hospital, where he died a week later.

Moving Animals

We helped the world see behind the scenes of the popular tourist “tiger selfie” at Phuket Zoo with videos that went viral on social media. In one video, a tiger paced in circles on a small platform with a chain around his neck so short that he could barely lift his head.

The closing of Phuket Zoo is a huge victory for animal welfare, and it proves that the people paying for tickets keep these hellish places open. Nonetheless, so much more still needs to be done to help captive animals in Thailand.

PETA Asia has investigated numerous cases of cruelty to animals in Thailand, including at the appalling Pata Zoo, located on top of the Pata Pinklao Department Store in Bangkok, where hundreds of animals are kept in dreadful conditions, without basic enrichment. Bua Noi, a lonely gorilla, has been imprisoned there since the 1980s.

Netzfrau Doro Schreier

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>>mit vielen Bildern und Informationen!

Grausam! Europäische Zoos erwägen Tötung vom Aussterben bedrohter männlicher Gorillas- European zoo authority panned for proposal to cull adult male gorillas

Endlich – Freilassung von Kaavan aus grausamen Zoo offiziell bestätigt! – Kaavan, Pakistan’s loneliest elephant, is free!

Für die Unterhaltung importiert Pakistan Wildtiere und VAE schenkten 18 Löwen und Tiger – Pakistan imports more wild animals – UAE gifts 18 lions and tigers to Lahore zoo

Zoo des Grauens – Der schlimmste Zoo der Welt ist in Ägypten – EGYPT’S FORGOTTEN ANIMALS – The Worst Zoos On The Planet

Ausverkauf von Afrikas Elefanten! Nach Namibia, Botswana jetzt auch Simbabwe – Jagd auf Elefant für 70.000 US-Dollar! Zimbabwe to sell hunting rights for endangered elephants-Elephant Hunts For $70,000

Horror-Zustände! Erschütternde Bilder zeigen unterernährte Tiere im umstrittenen thailändischen Zoo – Harrowing images show painfully thin animals at controversial Thai zoo

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.