Sulli-Deals – Frauen in Indien werden online als „Sklaven“ „verkauft“- SULLI DEALS : THE APP THAT IS AUCTIONING INDIAN WOMEN ONLINE!

Immer, wenn man glaubt, schon alle Grausamkeiten zu kennen, findet sich eine, die alles andere toppt. Indien ist für Mädchen und Frauen das gefährlichste Land der Welt. Gulnaz Khatoon wurde im Dorf Rasoolpur mit Kerosin übergossen und lebendig verbrannt, nachdem … Weiterlesen →

Sklavenarbeit in der afrikanischen Blumenindustrie – Blumen für die Welt statt Gemüse gegen den Hunger – Why boycott flowers carried by Africa- Flower workers face slave wages and pesticide poisoning

Ein Wahnsinn, denn während Menschen in Äthiopien hungern, werden jede Nacht die Rosen in Kühlwagen nach Addis Abeba gebracht und dann mit dem Flugzeug nach Brüssel. Von Brüssel aus werden die Blumen zur Verteilung in die Niederlande gefahren. Jedes Jahr … Weiterlesen →

Moderne Sklaven als Erntehelfer in Europa – „Wir erleben eine zweite Hölle auf Erden, die wir uns nie vorgestellt haben.“ – Slave labour on farms in Europe – ‘We are living a second hell on earth we never imagined’

Als Europa seine Grenzen schloss,  um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, alarmierten die größten Anbauer von Obst und Gemüse die jeweiligen Regierungen, dass sie auf billige Erntehelfer aus anderen Ländern angewiesen seien, sonst wäre die Ernährungssicherheit in Europa gefährdet. … Weiterlesen →

Vorsicht! Knoblauch aus China von Gefängnissklaven für Europa mit Chemikalien behandelt und gebleicht – The dirty secret of China’s prisons – Don’t buy Chinese garlic!

China ist Hauptexporteur für Knoblauch – ob frisch, geschält, gefroren oder getrocknet. China belegt gute 80 Prozent der Weltproduktion. 25 Millionen Tonnen Knoblauch werden jedes Jahr in China produziert. Doch Vorsicht – chinesischer Knoblauch wird gebleicht. Während Südafrika den spanischen Knoblauch … Weiterlesen →

Sklavenarbeit für unseren Fortschritt und die Verbraucher kaufen für die Müllhalde – Das Prinzip der geplanten Obsoleszenz

Ist die Lebensdauer unserer Produkte programmiert? Ja, definitiv, denn Hersteller sollen, absichtlich Schwachstellen in ihre Geräte einbauen. Das Ergebnis sehen wir am Elektroschrott, ein typisches Beispiel, wie verschwenderisch mit Rohstoffen umgegangen wird. Jährlich werden weltweit rund 50 Millionen Tonnen Elektro- … Weiterlesen →

Hilferuf aus China! Weihnachtskarten von Chinas Gefängnissklaven für Europa hergestellt! – Charity christmas cards packed by China’s prison slaves’

Verschicken Sie Weihnachtskarten? Es ist durchaus möglich, dass diese Weihnachtskarten in einem Gefängnis in China hergestellt wurden. „Wir sind ausländische Gefangene im Shanghai Qingpu Gefängnis in China. Wir sind gezwungen, gegen unseren Willen zu arbeiten. Bitte helfen Sie uns und … Weiterlesen →

Chinas „Neue Seidenstraße“mit schrecklichen Folgen! In Pakistan werden Mädchen als Sexsklaven und für Organhandel geraubt – China’s One Belt, One Road – Pakistani girls trafficked to China as brides!

Der chinesische Präsident Xi Jinping verfolgt einen ehrgeizigen Plan. China investiert mehr als eine Billion US-Dollar in die Neue Seidenstraße. Die „One Belt, One Road„-Initiative reicht von Europa über Russland und Zentralasien bis in den Mittleren Osten. China kontrolliert bereits 77 Hafenterminals … Weiterlesen →

Greenwashing der Textilmafia! Sind es „moderne Sklaven“, die das Label „Grüner Knopf“ in ein Kleidungsstück nähen? 

Etwa 90 Prozent der in Deutschland verkauften Mode stammen zum größten Teil aus China, Bangladesch, der Türkei oder aus Myanmar. Eigentlich, denn was viele Verbraucher nicht wissen, ist, dass China in anderen Ländern nähen lässt, und zwar von „modernen Sklaven“. … Weiterlesen →

Weil billiger – Schuhe werden von chinesischen Firmen für Europa durch moderne Sklaven in Äthiopien(!) hergestellt!

War Ihnen bekannt, dass China auf Grund der steigenden Betriebskosten im Inland Schuhe jetzt in Äthiopien herstellt? Hauptsache: Billig, billig, billig! Die Realität, in der Schuhe produziert werden, könnten die Damen und Herren abschrecken. Denn dort, wo Hunger und Dürre für … Weiterlesen →