Die subventionierte Fleisch- und Milchindustrie zerstört den Regenwald!

Erst 2019 gab es ein weltweites Entsetzen, als die „Lunge des Planeten“ in Flamen aufging, doch die Entwaldung des Amazonas nimmt weiterhin zu. Es gibt über 3,5 Milliarden Wiederkäuer auf der Erde und Dutzende von Milliarden an Hühnern, die jedes Jahr für die Ernährung produziert und getötet werden. Nur wenigen Menschen ist bewusst, dass sich ein unsichtbares Band der Zerstörung von den europäischen Massentieranlagen bis in die Wälder Südamerikas zieht. Dort vernichten riesige Sojaplantagen die einheimische Fauna und Flora. Soja, das zur Fütterung von Hühnern, Rindern und Schweinen in Europa benötigt wird, wächst in Südamerika mittlerweile auf einer Fläche von über elf Millionen Hektar — und die Nachfrage wächst rasant. Deutschland ist nicht nur einer der größten Fleischproduzenten, sondern auch einer der größten Milchproduzenten weltweit. Subventioniert mit Steuergeld! 8 Millionen Tonnen Fleisch produziert Deutschland jährlich! Um überhaupt diese Menge an Fleisch produzieren zu können, braucht es Futter für die Tiere. Deutschland importiert den größten Teil des Sojas aus Lateinamerika.  Dieses Soja, meist genmanipuliert, wird für die Aufzucht von Hühnern, Schweinen und Rinder bzw. für die Herstellung von Fleisch, Eiern und Milchprodukten eingesetzt. Um diese Menge an Soja produzieren zu können, werden Wälder gerodet und abgebrannt. Ein außergewöhnliches Ökosystem mit hoher Artenvielfalt verschwindet.  Aus der EU erhält die deutsche Agrarlobby etwa 6 Milliarden Euro und genau diese richten in anderen Ländern schwere Schäden an. Im Durchschnitt zahlt jeder EU-Bürger 32 Cent am Tag für die EU-Agrarpolitik. Weiterlesen →

Mama Illegal – Sklaverei in Deutschland – der Preis des Traumes von einem besseren Leben

Mama IllegalBekannt ist, dass vor der COVID-19-Pandemie im April und Oktober um die 300.000 Erntehelfer aus Rumänien und Polen über die Grenzen kamen, um auf den Feldern mitzuarbeiten. Bekannt ist spätestens jetzt, da sich Hunderte auf Schlachthöfen mit Corona infiziert haben, dass Rumänen, Ungarn oder Bulgaren als Akkordarbeiter im Schichtbetrieb auf deutschen Schlachthöfen Schweine oder Geflügel am Fließband zerlegen. Die Arbeiter werden nicht von den Schlacht- oder Verarbeitungsunternehmen angestellt, sondern über Werkverträge von Subunternehmern. Weniger bekannt ist, dass Mütter aus Osteuropa unter uns leben und dennoch unsichtbar bleiben. Ihre Kinder sind in der Heimat bei den Großeltern untergebracht. Diese Mütter putzen unser Klo, machen unsere Betten und pflegen unsere Eltern. Wir lassen sie in unser Haus, doch kaum jemand kennt ihre Geschichte. Während diese Frauen getrennt von ihren Familien und ihrer Heimat dem Traum von einem besseren Leben folgen, wachsen ihre Kinder alleine auf. Die Mütter arbeiten rund um die Uhr und mehr oder weniger am Rande der Legalität. Fast ein Drittel der Moldawier, die meisten von ihnen Frauen, flieht unter lebensgefährlichen Bedingungen über die Grenzen, um Geld nach Hause schicken zu können. Sie geben den Schleppern ihre Ersparnisse und riskieren auf ihrer Reise nach Westeuropa ihr Leben: Aber auch in der Pflege  werden „billige“ Kräfte aus dem Ausland geholt. Ein Land, wo man billige Arbeitskräfte gefunden hat, ist Rumänien, obwohl dort das Gesundheitssystem zusammenbricht. Weiterlesen →

Auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont

Was wir Ihnen nun berichten, ist Realität und stammt nicht aus einem Science-Fiction-Roman. Wenn man sich diesen Beitrag anschaut, kommt es einem vor, als ob Frankenstein wirklich lebt. Unter dem Motto: Better Genetics, Better World – hat einer der reichsten Menschen der Welt Patente auf Schimpansen, Mäuse, Ratten, Kaninchen, Katzen, Hunde, Rinder, Ziegen, Schweine, Pferde und Schafe. Und nicht nur das, mit seinem Klon-Unternehmen, lässt er Kälber, Schweine und Pferde klonen. Das Patentamt München genehmigte ihm  sogar Patente auf Menschenaffen. Auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont. Was passiert, wenn die Stammzellen der Zukunft in nur einer Hand eines großen Giganten sind? Welche Auswirkungen haben diese Patentierungen der menschlichen  Zellen? Selbst der Entdecker und Nobelpreisträger dieser Zellen warnte schon früh vor ethischen Problemen. Er befürchtet, dass der Internationale Konzern den Besitz der Patente ausnutzen könne. Dieser Konzern ist auch der Lieferant von Nestlé, der mit menschlichen Zellen testet. Weiterlesen →

Pilzen gehört die Zukunft! Pestizide auf Pilzbasis könnten chemische Pestizide überflüssig machen – Mushroom-Based Pesticide Could Make Chemical Pesticides Obsolete

zur englischen Version Normalerweise werden sie mit Verrottung und Verfall assoziiert: Pilze. Sie könnten aber auch eine missachtete Ressource sein, die der Menschheit bei der Lösung einiger ihrer größten Probleme hilft. Pilzen gehören die Zukunft!Ein rein natürliches Insektizid auf Pilzbasis könnte zum Beispiel bienenschädigende Neonicotinoide und die meisten anderen chemischen Pestizide überflüssig machen. Das einzige verbleibende Hindernis zwischen dem Pestizid, das „die Welt retten könnte“: Es bekommt nicht die Zulassung, weil es Konzernen wie zum Beispiel BayerMonsanto nicht gefallen wird, denn die Pilze könnten viele Pestizidfirmen überflüssig machen. Lange wurde um das Neonicotinoid gerungen, im Herbst hat die EU Thiacloprid von Bayer ab Mai 2020 verboten, denn es gibt starke Anzeichen für Schädigungen bei Mensch, Bienen und anderen Insekten. Bereits im September 2018 wurde eine neue Studie veröffentlicht, die bestätigt, dass Glyphosat ein Bienenkiller ist.  Warum wird dann nicht gleich das ungiftige, aus Pilzen gewonnene Insektizid zugelassen?  Weiterlesen →

R.I.P. Bing Liu – Forscher kurz vor durchschlagenden Erkenntnissen zu COVID-19 bei bizarrer Mord-Selbstmord-Aktion getötet – Researcher On Cusp Of COVID-19 Breakthrough Killed In Bizarre Murder-Suicide

zur englischen Version Der aus China stammende Forscher der Universität von Pittsburgh, der an einem Coronavirus-Projekt arbeitet, wurde in seiner Wohnung in Pennsylvania tödlich getroffen, während sein Kollege Hao Gu etwa 100 Meter entfernt in einem Auto tot aufgefunden wurde. Es sah danach aus, als hätte dieser sich selbst erschossen. Nach seinem Mord beschrieben ihn Lius Kollegen als einen herausragenden Forscher, der „kurz davor stand, sehr wichtige Erkenntnisse zu gewinnen“, um die zellulären Mechanismen der Covid-19-Infektion zu verstehen. Weiterlesen →

Umgestaltung vom Rasen zum Garten in 6 einfachen Schritten – LAWN TO GARDEN IN A SINGLE WEEKEND

garten
zur englischen Version Sie möchten Kräuter, Gemüse und Kartoffeln aus dem eigenen Garten? Es wird etwas Arbeit machen, aber vermutlich weniger, als Sie annehmen. Es wird Geld kosten – aber erneut, vermutlich weniger, als Sie denken, und in nur 48 Stunden können Sie den ersten Samen in einen attraktiven und einfach zu pflegenden Garten säen. Eigenhändig angebautes Gemüse ist nicht nur schmackhafter und preisgünstiger als die Lebensmittel aus dem Supermarkt – Sie wissen auch ganz genau, womit Ihr Gemüse gedüngt wird, und Sie können sicher sein, dass keine gefährlichen Pestizide zum Einsatz kommen.

Weiterlesen →

Jeder fünfte Todesfall ist auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen – Nahrungsmittelindustrie verwendet „giftige“ Bestandteile – Study: TOXIC FOOD is killing humanity


zur englischen Version 20 Prozent aller Todesfälle weltweit sind auf Gifte im Essen, Junk Food, Fertignahrung und schädliche Ingredienzien zurückzuführen. Adipositas (Fettleibigkeit, Fettsucht) und Übergewicht sind in westlichen Industrieländern besonders verbreitet. Übergewicht und Adipositas stellen ein schwerwiegendes Gesundheitsrisiko dar, vor allem bedingt durch die daraus entstehenden Folgeerkrankungen. Eine Infektion mit dem Coronavirus kann bei Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen einen schweren Verlauf nehmen. Diabetiker gehören zu dieser Risikogruppe, denn chronisch erhöhte Blutzuckerwerte beeinträchtigen die Immunabwehr und machen anfälliger für Infektionskrankheiten aller Art. Auch die Anzahl der fettleibigen Kinder ist in den vergangenen Jahren weltweit so stark gestiegen, dass einige Länder jetzt drastisch dagegen vorgehen. Graphische Warnhinweise zu ungesunden Lebensmitteln, wie es sie auf Zigarettenpackungen bereits gibt, können dazu beitragen, dass Menschen bessere Entscheidungen treffen. Wären da nicht die Lobbyisten, die das erfolgreich zu verhindern wissen. Wie die Tabakkonzerne, denn zum Beispiel Uruguay, Togo und  Australien wurden vom führenden Tabakkonzern Philip Morris verklagt, damit verhindert wurde, Gesundheitswarnungen auf die Zigarettenpackungen zu drucken. 25 Millionen US-Dollar Schadenersatz forderte Philip Morris von Uruguay. Zurzeit machen sich die Regierungen der Welt Sorgen um die Gesundheit der Menschen, doch sie lassen es auf der anderen Seite zu, dass die Nahrungsmittelindustrie giftige Bestandteile verwendet, die zwischen genauso gefährlich sind wie die Tabakindustrie. Erschreckend, oder?  Weiterlesen →

„Gewissenswaschanlage“: Warren Buffett und Bill Gates – eine „mächtige“Männerfreundschaft besonderer Art und die Stiftungen – Warren Buffett And Bill Gates – Inside the Gates Foundation

Sie sind die reichsten Männer der Welt, Bill Gates und Warren Buffett, und sie werden immer reicher. In den Medien werden sie als „gute Milliardäre“ dargestellt, die sich dafür einsetzen, ihr gesamtes Vermögen für bedürftige Zwecke zu verschenken. Damit auch die Welt erfährt, wie gut sie sind, haben sie ihre eigenen Medien oder sie spenden für gute Nachrichten. Die UNO schätzt, dass es 30 Milliarden Dollar pro Jahr kosten würde, um den Welthunger zu beenden. Schaut man sich Bill und Melinda Gates und Warren Buffett an, hätten sie allein über 300 Milliarden US-Dollar zur Verfügung, wenn sie wirklich den Hunger dieser Welt beenden wollten. Wie wichtig es ist, sich eine Foundation immer näher anzuschauen, sieht man daran, dass die Stiftungen der Industriellen und Finanziers sich um Lösungen für Probleme bemühen, die sie und ihre Mitstreiter mit ihren kommerziellen Aktivitäten selbst angerichtet haben. Sie verdienen nicht nur an den Problemen, sondern auch an den angeblichen Lösungen, ob im Impfsektor oder bei der Welternährung mit Genmanipuliertem. Während Warren Buffett der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung über 30 Milliarden US-Dollar schenkte und die Stiftung so zur größten weltweit wurde, investiert Bill Gates in Warren Buffetts Berkshire Hathaway, eine Investmentfirma, zu deren Konglomerat über 80 Firmen gehören. Bill Gates und seine Stiftung halten zusammen Milliarden von Dollar an der Investmentfirma. 2017 investierte Berkshire Hathaway in Monsanto, und zwar 800 Millionen US-Dollar. Während die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung  die WHO finanziert und die bestätigte, dass Glyphosat von Monsanto nicht krebserregend ist. Berkshire Hathaway ist auch Großaktionär bei SANOFI und profitiert so von Impfstoffen. Und nicht nur in Coca Cola haben die beiden Freunde Bill Gates und Warren Buffett investiert, sondern sie sind auch Großaktionäre von Goldman Sachs. Keine US-Bank ist umstrittener als Goldman Sachs und ausgerechnet den Deutschland-Chef der US-Investmentbank Goldman Sachs hat man als Staatssekretär ins Bundesfinanzministerium geholt. Auch Warren Buffet hat eine Stiftung. Sie ist die größte Familienstiftung in den USA, nach der Bill & Melinda Gates-Stiftung. Die Buffett Foundation investiert weltweit stark in Zuschüsse für reproduktive Gesundheit und Familienplanung, einschließlich erhebliche Investitionen in Abtreibung und Verhütungsmittel. Profiteur auch Bayer, der Monsanto übernahm. Man bedenke, dass die Verantwortlichen in der Gates-Stiftung allesamt aus Konzernen kommen. Eine Stiftung, die einem Unternehmen, das sie teilweise besitzt und von dem sie finanziell profitieren kann, einen gemeinnützigen Zuschuss gewährt, scheint ein offensichtlicher Interessenkonflikt zu sein. Weiterlesen →

Millionen von Schweinen, Hühnern und Rindern werden auf Grund der Schließung von Schlachthöfen eingeschläfert – Millions of pigs, chickens and cattle will be euthanized because of slaughterhouse closures

zur englischen Version Die Fleischindustrie hat einen weiteren Weg zur Scheußlichkeit aufgetan. Das Ausmaß tierischen Leidens auf der Erde hat kaum fassbare Dimensionen angenommen. Jedes Jahr werden mehr als 150 Milliarden Tiere geschlachtet. Nachdem vor ein paar Jahren eine halbe Million Kühe geschlachtet wurden, nur um den Milchpreis zu erhöhen, werden jetzt zum Beispiel den trächtigen Sauen nacheinander Injektionen verabreicht, damit sie ihre Ferkel verlieren. Oder 61.000 Legehennen wurden mit Kohlendioxid  eingeschläfert, da man ihre Eier nicht mehr braucht. Die Industrie, die von der Ausbeutung und dem Missbrauch von Tieren profitiert, versteckt sich hinter einer Mauer der Geheimhaltung. Sie weiß, dass die Verbraucher aufhören würden, Verbraucher zu sein, wenn sie selbst sähen, was bei der Herstellung von Fleisch, Milchprodukten und Eiern tatsächlich geschieht. Nun, da man diese Tiere nicht mehr braucht, werden sie getötet und landen auf dem Müll, da ihre Entsorgung zu teuer ist, oder die kleinen Körper der Ferkel werden kompostiert und als Dünger verwendet. Weiterlesen →

Keine Verschwörungstheorie! Die lange enge Freundschaft zwischen China und der WHO – COVID-19! The friendship between China and the WHO

Hat die WHO rechtzeitig die Pandemie ausgerufen? Genau diese Frage stellen sich nicht nur viele Regierungsoberhäupter. Bereits Ende Dezember wurde bekannt, dass in Wuhan ein Virus ausgebrochen war, doch erst am 15. März 2020 rief die WHO auf Druck vieler Länder die Pandemie aus. Seither steht der aus Äthiopien stammende WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus in der Kritik. Während er sich wehrt und sagt, dass seine Handlungsweise als Diplomatie mit China angesehen werden muss, gab der chinesische Außenminister Wang  bekannt, dass China der WHO kürzlich zusätzlich zu seiner pünktlichen und vollständigen Zahlung seiner Beiträge insgesamt 50 Millionen US-Dollar gespendet habe. Außerdem wird China auch die finanziell angeschlagenen Vereinten   Nationen finanziell unterstützen. Zur gleichen Zeit meldet Indien, dass die Coronavirus-Schnelltestkits aus China „fehlerhaft“ seien. Zahlreiche Nationen – darunter die Niederlande, die Philippinen, Kroatien, die Türkei und Spanien – haben sich ebenfalls über minderwertige oder fehlerhafte Medizinprodukte aus China beschwert. China hat seit dem 1. März 2020 3,86 Milliarden Masken, 37,5 Millionen Stück Schutzkleidung, 16.000 Beatmungsgeräte und 2,84 Millionen COVID-19-Testkits exportiert. Für die angeschlagene Wirtschaft in China ein finanzieller Segen, denn die Exporte der medizinischen Versorgung des Landes haben einen Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar. Mittlerweile warnt China die Länder, die sich negativ gegen China äußern, wie zum Beispiel Australien. Australien hat eine unabhängige Untersuchung zu COVID-19 gefordert. Peng Liyuan, Ehefrau des chinesischen Präsidenten Xi Jinping, ist Botschafterin  der Weltgesundheitsorganisation für Tuberkulose und HIV / AIDS. Weiterlesen →