Indien – Beamte verhindern Kinderheirat – 40 Millionen protestierten gegen die Kinderehe! – India: Officials prevent child marriage – Millions of Indians form giant human chain to protest against child marriage

zur englischen Version Etwa 40 Millionen Menschen haben in Indien gegen die Kinderehe protestiert, indem sie eine unglaubliche Menschenkette bildeten, die mehr als 13 600 Kilometer lang war. Jetzt konnte durch rechtzeitige Intervention durch Beamte eine Heirat von einer Minderjährigen in Talukas inYadgir district of Karnataka am Montag erfolgreich verhindert werden. Weiterlesen →

Kalifornien verbietet Neonicotinoide – California blocks use of neonicotinoid pesticides

zur englischen Version Während Kalifornien Neonicotinoide verbietet, gab die  EFSA heute bekannt, dass ihre aktualisierten Risikobewertungen zu den potenziellen Risiken für Bienen wegen Neonicotinoiden oder Neonics am 28. Februar 2018 veröffentlicht werden. Doch wenn man sich die Auswertungen anderer Länder anschaut, dann fragt man sich, warum man sie nicht gleich verbietet.

Neonicotinoide – diese Gruppe hochwirksamer Insektengifte gilt als mitverantwortlich für das Bienensterben der vergangenen Jahre. Im Oktober 2016 kam ausgerechnet die Bayer AG mit einer eigenen Studie:  Mit Clothianidin behandelter Raps ist laut Studien, die von Bayer in Auftrag gegeben wurde, nicht schädlich für die Gesundheit von Bienen. Man stelle sich vor, dass die EFSA diese Studie nutzt! Nicht auszudenken!  Weiterlesen →

An Rosen aus Äthiopien für Europa klebt Blut!

Fragen Sie beim Blumenkauf, woher Ihre Rosen kommen? Schon jetzt können in Äthiopien 7,8 Millionen Menschen nur dank Nahrungsmittelhilfe überleben. Seit 2015 sind in Äthiopien fast eine Million Menschen vertrieben worden, Tausende, meist junge Menschen wurden erschossen. Auf der anderen Seite ist Äthiopien der zweitgrößte Blumenexporteur in Afrika nach Kenia. Können Rosen aus Äthiopien Fairtrade sein, zumal die Rosenfabrikanten aus Holland kommen und Menschen von ihrem Land vertrieben werden? Weiterlesen →

Kennen Sie Roland Emmerichs „Das Arche-Noah-Prinzip“ ?

Der deutsche Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1984 „Das Arche-Noah-Prinzip“ ist das Regiedebüt von Roland Emmerich. Der Film wurde 1983 gedreht und spielt im Jahr 1997. Damals hätte nie jemand gedacht, dass Emmerich durch seine Katastrophenfilme wie Independence DayThe Day After Tomorrow und 2012 so berühmt werden würde. Heute ist Roland Emmerich nicht mehr aus Hollywood wegzudenken.

Im Jahre 1997 ist die Kontrolle des Wetters möglich und die Technologie befindet sich an Bord der Raumstation Florida Arklab, die gemeinsam von den USA und Europa betrieben wird. Weiterlesen →

Wohl dem, der eine Hausapotheke hat! Oregano anstatt Antibiotika – bei Mensch und Tier! The ultimate antibiotic: oregano – Farms Turn to Oregano

zur englischen Version In der letzten Zeit haben Antibiotika viel schlechte Presse erfahren – aus gutem Grund. Doch es gibt eine Alternative,  das ultimative Antibiotikum: Oregano!  Sogar ein Hühnermastbetrieb verwendet Oregano-Öl anstelle von Antibiotika. Oregano ist mehr als nur ein großartiges, würziges Kraut. 

Während Kalifornien bereits im Oktober 2015 das strengste Tier-Antibiotika-Gesetz in den USA erlassen hat, das den Einsatz von Antibiotika bei Nutztieren stark begrenzt und die routinemäßige Anwendung der Medikamente in der Landwirtschaft verbietet, behauptet der schleswig-holsteinische Bauernverband, dass auf Antibiotika in der Tierhaltung die Landwirte nicht verzichten können. Ein Hühnermastbetrieb in Pennsylvania zeigt, dass es auch anders möglich ist.  Weiterlesen →

Schmuggel, Schläge und Drogen: Der illegale globale Affenhandel – Smuggled, Beaten and Drugged: The Illicit Global Ape Trade

Der illegale Handel mit Affen ist ein Milliardengeschäft. Ein Gorillababy kann bis zu 250 000 Dollar kosten. Sehr gefragt als Haustiere in wohlhabenden Häusern oder als Darsteller in kommerziellen Zoos, haben Baby Schimpansen einen Preis von 12 500 $. Wer die Käufer sind, ist genau so undurchsichtig wie im Handel mit Menschen. Man gibt ihnen Alkohol und Drogen, sie werden missbraucht, und werden sie nicht mehr gebraucht, wirft man sie einfach wieder weg.  Weiterlesen →

Warum werden Chemikalien, die für Brustkrebs verantwortlich sein sollen, nicht aus den Produkten entfernt? Die Milliardenumsätze mit dem Brustkrebs!

zur englischen Version Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Derzeit erkrankt eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Dabei steigt das Risiko mit zunehmendem Alter. Über 70 000 Mal im Jahr stellen Ärztinnen und Ärzte aktuell die Diagnose „Mammakarzinom“ bei einer Frau. Über 17 000 Frauen sterben jährlich daran. Viele Chemikalien, die für Brustkrebs verantwortlich sein sollen, werden aus den Produkten nicht entfernt. Wie wäre es, wenn es zu der Mammographie zur Früherkennung von Brustkrebs auch gleich eine Liste der Produkte, die für Brustkrebs verantwortlich sein sollen, gäbe? Warum nicht gleich die Produkte beim Namen nennen, oder noch besser, die Konzerne in die Verantwortung nehmen? Schließlich verdienen diese Milliarden Euro mit ihren krankmachenden Produkten. Weiterlesen →

Deutsche Bank liegt am Boden – zahlt Milliarden an Boni und der neue Großaktionär ist nicht nur eine „Heuschrecke“, sondern tätigt Geschäfte mit Waffen, Munition und Personenschutz

Die Deutsche Bank steckt in der größten Krise ihrer Geschichte. Schon wieder ein Milliardenverlust bei Deutschlands größter Bank, das dritte Jahr in Folge. Deutschlands größtes Geldhaus will aber trotz  500 Mio.Euro Verlust nach Steuern für das Jahr 2017 eine Milliarde Euro als Bonuszahlung an ihre Mitarbeiter und Manager ausschütten.

2016 hatte wegen hoher Strafen in den USA ein Verlust von 1,4 Milliarden Euro zu Buche gestanden. Allein für die Beilegung des Streits um ihre US-Hypothekengeschäfte muss die Deutsche Bank mehr als sieben Milliarden Euro zahlen. 2015 musste Cryan ein Minus von 6,8 Milliarden Euro melden – den höchsten Verlust in der bald 150-jährigen Geschichte der Bank.

Anfang 2017  wurde bekannt, dass die Deutsche Bank 600 Millionen Euro wegen eines Geldwäsche-Skandals zahlen muss. Von 2012 bis 2014 sollen bis zu zehn Milliarden Dollar in Russland über die Deutsche Bank gewaschen worden sein   Weiterlesen →

Warum verschwinden Ölkatastrophen so schnell aus den Medien? – Sanchi Oil Spill Reaches Japan’s Shores

zur englischen Version Das Ölleck des Tankers Sanchi hat bereits „schwere ökologische Schäden“ verursacht. Obwohl das Leck des Öltankers Sanchi im ostchinesischen Meer die wahrscheinlich schlimmste Ölkatastrophe seit Jahrzehnten sein könnte, ist dieser Vorfall weitgehend aus den Medien verschwunden. Die japanische Küstenwache gab bekannt, dass Ölteppiche die Südküste Japans erreicht habe, die vermutlich vom iranischen Tanker „Sanchi“ stammen könnten, der im Januar sank. Der iranische Tanker „Sanchi“ war am 6. Januar auf hoher See 300 Meter östlich von Shanghai mit einem chinesischen Frachter zusammengestoßen und in Brand geraten. Der Tanker hatte 136.000 Tonnen Ultra-light-Kondensat im Wert von 60 Millionen US-Dollar für das südkoreanische Unternehmen Hanwha Total Petrochemical Co geladen. Darüber hinaus befanden sich erhebliche Mengen Schiffstreibstoff an Bord, der große Umweltschäden hervorrufen kann. Weiterlesen →

Auf der Welt herrschen Wahnsinn und Irrsinn –  Agriculture 2.0 „Sauberes Fleisch“ aus dem Reagenzglas und geklonte transgene Fleischproduzenten mit Omega-3 – ‚Clean meat‘ cultivated in fermentation tanks to share shopping aisles with traditional meat

zur englischen Version Kennen Sie „Sauberes Fleisch“? Es ist da! Der im Labor hergestellte „Fleisch“-Burger, angeboten von dem US-amerikanischen Unternehmen Impossible Foods in Zusammenarbeit mit dem New Yorker Restaurant Nishi, ermöglicht durch Bill Gates. Die Landwirte kontern: Gesunde Landwirtschaft, gesunde Ernährung, gesunde Menschen mit geklonten transgenen Schweinen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Aber auch das Schaf soll nicht ohne Omega-3 Fettsäuren bleiben und somit gibt es jetzt das Omega Lamb Projekt. Es ist eine Zusammenarbeit mit führenden Landwirten, Tiergenetikern, Agronomen, der Alliance Group (dem weltweit größten Verarbeiter von Schaffleisch) und der neuseeländischen Regierung. Weiterlesen →